Aktuelles

|

Datenschutzgesetze in den USA auf dem Vormarsch: Illinois erlässt Geolocation Privacy Protection Act

Am 27. Juni 2017 verabschiedete die General Assembly von Illinois einen Gesetzesentwurf, der die Erhebung und die Nutzung von Geolokalisierungsinformationen, die über Smartphones eingeholt werden, beschränkt. Es überrascht nicht, dass ausgerechnet der US-Staat Illinois ein solches Gesetz beschließt, denn Illinois ist dafür bekannt, eine sehr strikte Datenschutzgesetzgebung zu fördern. Das Gesetz liegt nun zur Unterschrift beim Governor. lesen

| Peter Hense

Evil Legal zum Nachlesen: Tracking mit HTML5

HTML5 ist die neue Kernsprache des Webs. Seit 2014 das World Wide Web Consortium den neuen Standard verabschiedet hat, erfreuen sich Webentwickler an einer Vielzahl neuer Funktionen: Videos, Audiofiles und dynamische Grafiken können in HTML 5 endlich ohne Plugins wiedergegeben werden. Doch die neue Funktionenvielfalt birgt auch einige Überraschungen. lesen

|

Datenschutz in der Schule: Timmy (9) hat Läuse!

„Timmy (9) hat Läuse!“, teilt ein Lehrer via WhatsApp-Gruppe den Eltern seiner Schulklasse mit. Zunächst sei unterstellen, dass der Lehrer damit nur gute Absichten verfolgt, schließlich ist bereits gesetzlich eine Betreuung oder eine Tätigkeit in einer Gemeinschaftseinrichtung bei festgestelltem Kopflausbefall untersagt. lesen

|

Erste Gerichtsentscheidung aus Tschechien zur Linkhaftung im Urheberrecht

Im Sommer vergangenen Jahres sorgte die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zur Linkhaftung für erhebliches Aufsehen, denn er entschied: Wer einen Link auf eine Webseite setzt, die Urheberrechtsverletzungen enthält, beispielsweise geklaute Bilder, kann auch selbst wegen Urheberrechtsverletzung haften. lesen

|

Neues Urhebervertragsrecht: Buy-Out-Vereinbarungen an die neue Rechtslage anpassen

Im Dezember 2016 wurde das „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ vom Bundestag beschlossen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 hat es einige wichtige Vorschriften des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geändert. Ich gebe Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und zeige auf, für wen jetzt Handlungsbedarf besteht. lesen

|

Fake News-Tour Magdeburg: Hass im Netz

Fake News, Hate Speech, Bots - virtuelle Realitäten haben heute reale Folgen. Darüber wollen wir reden! Vortrag & Podiumsdiskussion am 31. Mai 2017, 17:30 Uhr im InterCityHotel Magdeburg. Die Teilnahme ist kostenfrei. Melden Sie sich gleich an! lesen

|

Verdeckte Generaleinwilligung - BGH konkretisiert Anforderungen an die wirksame Einwilligung bei E-Mail-Werbung und Aufnahme von E-Mailadressen in Sperrlisten

Der Bundesgerichtshof hat in einer aktuellen Entscheidung vom März 2017 (Urteil vom 14.03.2017 – Az.: VI ZR 721/15) die Anforderungen an den wirksamen Versand von E-Mail-Werbung konkretisiert. Der Kläger, ein Handelsvertreter, erhielt unter seiner geschäftlich genutzten E-Mail-Adresse xyz@gmx.de mehrfach von der Beklagten, einem Verlag, unaufgefordert Werbe-E-Mails... lesen

|

Neues Arbeitnehmerüberlassungsgesetz 2017 – neue Gefahren für IT-Projektverträge

Der Arbeitnehmerüberlassung hängt ein zweifelhafter Ruf an: Wer Leiharbeit oder Zeitarbeit hört, der denkt zuerst an ausgebeutete Arbeiterbienen am Fließband – ohne Sicherheiten, weder finanziell noch sozial. Das ist die eine Seite der Arbeitnehmerüberlassung. Eine andere Seite zeigt sich, wendet man den Blick gen IT-Branche, einer Branche mit Top-Verdiensten und Top-Fachkräften. lesen

|

WhatsApp in der Schule: „Der Elternabend to go“

Via „Whats-App“ in einer Gruppe zu chatten ist bei Deutschen beliebt. Das wundert kaum, schließlich werden durch das einmalige Versenden einer Nachricht alle Gruppenmitglieder in Echtzeit erreicht und informiert. Das ist unkompliziert, komfortabel und entspricht dem Zeitgeist. Klar, dass der Instant Messenger Dienst unlängst auch in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen seinen Siegeszug fortgesetzt hat. lesen

| Susann Ermes

Der Facebook-Pixel und seine Funktionsweise

Wer regelmäßig Facebook nutzt, wundert sich über die Anzeigen in seiner Timeline: Häufig zeigt Facebook-Anzeigen für Produkte an, die sich der Nutzer zuvor in einem Online-Shop angesehen hat. Daher stellt sich die Frage: Wie erkennt Facebook, dass ein Nutzer eine Website besucht hat und ein Produkt gekauft oder eben nicht gekauft hat? lesen


Tags

Gepäck Urteile Kinder BDSG LinkedIn zugangsvereitelung Stellenausschreibung Markensperre Sitzverlegung selbstanlageverfahren Online-Portale Bundesmeldegesetz Bildrechte Opentable Hausrecht Facebook Rechtsanwältin GmbH #bsen informationstechnologie bgh Schöpfungshöhe c/o Selbstverständlichkeiten technology handelsrecht Medienrecht Lizenzrecht Störerhaftung videoüberwachung Limited Abwerbeverbot WLAN Ring Schleichwerbung Beweislast Touristik Presserecht Interview wallart Custom Audiences Kennzeichnung Keyword-Advertising USPTO Kundenbewertungen Versicherungsrecht Wettbewerbsbeschränkung Handynummer Kleinanlegerschutz Marke Expedia.com Infosec schule Kreditkarten #emd15 Website Jugendschutzfilter Meinungsfreiheit Auftragsdatenverarbeitung Minijob Haftungsrecht Internet of Things OTMR Cyber Security Rechtsanwaltsfachangestellte Distribution §75f HGB Spielzeug Schadenersatz vertrag Kennzeichnungskraft § 15 MarkenG Verbandsklage Bewertung Beacons Vergütung Kundendaten Werktitel Linkhaftung verlinken E-Commerce Human Resource Management Messe Jahresrückblick Online Datensicherheit EC-Karten Soziale Netzwerke Dokumentationspflicht EU-Textilkennzeichnungsverordnung 3 UWG gezielte Behinderung Vergütungsmodelle Großbritannien Entschädigung Gesundheit Bestpreisklausel Barcamp handel Foto Urlaub Bußgeld Social Networks Datengeheimnis Resort UWG Suchalgorithmus Rechtsanwalt online werbung Xing Meldepflicht Europarecht Technologie Persönlichkeitsrecht Unternehmensgründung Handelsregister USA Vertragsrecht brexit § 5 MarkenG Bundeskartellamt Hotel Stellenangebot Personenbezogene Daten Unterlassung AstraDirekt Ruby on Rails Filesharing Markenrecht FTC right of publicity E-Mail-Marketing Amazon Extremisten Erdogan Midijob Panorama Zahlungsdaten Abhören Kündigung Ratenparität Insolvenz SEA Asien messenger data privacy Art. 13 GMV Neujahr berufspflicht Finanzaufsicht Zustellbevollmächtigter Online-Bewertungen Compliance Annual Return Creative Commons CRM Geschäftsführer Diskriminierung Textilien Reisen Data Breach Bestandsschutz Restaurant Löschung HSMA Haftung fristen Leipzig Datenschutzbeauftragter PPC technik verbraucherstreitbeilegungsgesetz data security LG Köln Kartellrecht Freelancer urheberrechtsschutz Kunsturhebergesetz Boehmermann Privacy § 4 UWG Onlinevertrieb Behinderungswettbewerb Türkisch EU-Kosmetik-Verordnung Gäste ITB Datenschutzrecht Bafin Lebensmittel Exklusivitätsklausel Mindestlohn Suchmaschinen Event Webdesign ecommerce Rechtsprechung total buy out Corporate Housekeeping Social Engineering

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2017, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,75 von 5 Sterne | 59 Bewertungen auf ProvenExpert.com