Aktuelles

|

Fake News-Tour Magdeburg: Hass im Netz

Fake News, Hate Speech, Bots - virtuelle Realitäten haben heute reale Folgen. Darüber wollen wir reden! Vortrag & Podiumsdiskussion am 31. Mai 2017, 17:30 Uhr im InterCityHotel Magdeburg. Die Teilnahme ist kostenfrei. Melden Sie sich gleich an! lesen

| Vivien Rudolph

Verdeckte Generaleinwilligung - BGH konkretisiert Anforderungen an die wirksame Einwilligung bei E-Mail-Werbung und Aufnahme von E-Mailadressen in Sperrlisten

Der Bundesgerichtshof hat in einer aktuellen Entscheidung vom März 2017 (Urteil vom 14.03.2017 – Az.: VI ZR 721/15) die Anforderungen an den wirksamen Versand von E-Mail-Werbung konkretisiert. Der Kläger, ein Handelsvertreter, erhielt unter seiner geschäftlich genutzten E-Mail-Adresse xyz@gmx.de mehrfach von der Beklagten, einem Verlag, unaufgefordert Werbe-E-Mails... lesen

|

Neues Arbeitnehmerüberlassungsgesetz 2017 – neue Gefahren für IT-Projektverträge

Der Arbeitnehmerüberlassung hängt ein zweifelhafter Ruf an: Wer Leiharbeit oder Zeitarbeit hört, der denkt zuerst an ausgebeutete Arbeiterbienen am Fließband – ohne Sicherheiten, weder finanziell noch sozial. Das ist die eine Seite der Arbeitnehmerüberlassung. Eine andere Seite zeigt sich, wendet man den Blick gen IT-Branche, einer Branche mit Top-Verdiensten und Top-Fachkräften. lesen

| Vivien Rudolph

WhatsApp in der Schule: „Der Elternabend to go“

Via „Whats-App“ in einer Gruppe zu chatten ist bei Deutschen beliebt. Das wundert kaum, schließlich werden durch das einmalige Versenden einer Nachricht alle Gruppenmitglieder in Echtzeit erreicht und informiert. Das ist unkompliziert, komfortabel und entspricht dem Zeitgeist. Klar, dass der Instant Messenger Dienst unlängst auch in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen seinen Siegeszug fortgesetzt hat. lesen

| Susann Ermes

Der Facebook-Pixel und seine Funktionsweise

Wer regelmäßig Facebook nutzt, wundert sich über die Anzeigen in seiner Timeline: Häufig zeigt Facebook-Anzeigen für Produkte an, die sich der Nutzer zuvor in einem Online-Shop angesehen hat. Daher stellt sich die Frage: Wie erkennt Facebook, dass ein Nutzer eine Website besucht hat und ein Produkt gekauft oder eben nicht gekauft hat? lesen

|

Fake News-Tour Leipzig: Hass im Netz

Fake News, Hate Speech, Bots - virtuelle Realitäten haben heute reale Folgen. Darüber wollen wir reden! Vortrag & Podiumsdiskussion am 3. Mai 2017, 18:30 Uhr im InterCityHotel Leipzig. Die Teilnahme ist kostenfrei. Melden Sie sich gleich an! lesen

| Vivien Rudolph

Der besondere datenschutzrechtliche Kündigungsschutz gilt auch für den stellvertretenden Datenschutzbeauftragten

Für einen Datenschutzbeauftragten gilt ein besonderer Kündigungsschutz – und das aus gutem Grund, denn innerbetrieblich kann es durchaus aus mal zu Meinungsunterschieden zwischen dem bestellten Datenschutzbeauftragten und beispielsweise der Geschäftsführung kommen. Der besondere Kündigungsschutz ist also ein Element, das Repressalien des Arbeitgebers verhindern und die Unabhängigkeit des Datenschutzbeauftragten gewährleisten soll. lesen

|

Zugangsvereitelung durch einen Anwalt beim Vollziehen einstweiliger Verfügungen

In seinem Grundsatzurteil vom 26.10.2015 entschied der BGH (Az. AnwSt (R) 4/15), dass ein Rechtsanwalt, der sich weigert, an einer Zustellung von Anwalt zu Anwalt gem. § 195 ZPO mitzuwirken, keine ahndbare Berufspflichtverletzung begeht. Wie ein Anwalt die Zustellung vereiteln kann? Indem er kein Empfangsbekenntnis ausstellt. lesen

| ,

Stellenangebot: Rechtsanwalt/Rechtsanwältin ab sofort zur Festanstellung

Als Wirtschaftskanzlei mit internationaler – und vor allem digitaler – Ausrichtung finden wir, dass „Digital Business Law“ am besten beschreibt, was wir machen und wofür wir Verstärkung suchen. Möchten Sie als Rechtsanwalt bzw. Rechtsanwältin Startups und etablierte Unternehmen im Bereich Marken, Daten, Werbung und Wettbewerb beraten? Dann melden Sie sich jetzt! lesen

| , Katharina Markworth

Die Übernahme von Facebook-Fanpages und ihre rechtlichen Grenzen: Kaufen, kapern, übernehmen

Viele Unternehmen kennen das Problem: Man möchte auf den Social Media-Zug aufspringen, richtet sich eine Facebook-Fanpage ein, jedoch bleiben die erhofften „Gefällt mir“-Angaben aus. Nicht selten greifen Unternehmer dann zu drastischen Mitteln – und gehen damit teils wettbewerbliche Risiken ein. lesen


Tags

Bafin brexit Neujahr LinkedIn Minijob Bestpreisklausel veröffentlichung Behinderungswettbewerb Bestandsschutz ISPs § 5 MarkenG Onlinevertrieb Gepäck Erbe Distribution Verlängerung Bundeskartellamt Messe Reiserecht Marke Schöpfungshöhe Schutzbrief Rechtsanwältin Störerhaftung Online Buchungsportal ecommerce Touristik Kritik Soziale Netzwerke Limited Impressumspflicht Flugzeug Presse recht am eigenen bild Diskriminierung Vergütung Reise Resort Datengeheimnis Annual Return Hacking messenger Werktitel Domainrecht jahresabschluss § 4 UWG AGB data neu EuGH Erdogan Class Action Kundenbewertungen Crowdfunding urheberrechtsschutz Kekse berufspflicht Arbeitsrecht Türkisch ITB Duldungsvollmacht ReFa videoüberwachung Google AdWords Bachblüten Recap kommunen WLAN Zahlungsdaten Unternehmensgründung §75f HGB Einstellungsverbot Bewertung Online-Bewertungen FTC Lizenzrecht Corporate Housekeeping LMIV Recht Adwords Abhören Human Resource Management Art. 13 GMV Newsletter Urteil c/o right of publicity Apps anwaltsserie Hotels Online Marketing kündigungsschutz Technologie Privacy Schleichwerbung online werbung Ferienwohnung gezielte Behinderung Vertragsrecht Suchfunktion E-Mail Kennzeichnung Compliance Persönlichkeitsrecht Scam Rabattangaben Spitzenstellungsbehauptung #bsen Gäste fake news Stellenausschreibung Filesharing Selbstverständlichkeiten Rechtsanwalt USPTO Datensicherheit Verfügbarkeit handelsrecht Kartellrecht § 15 MarkenG Tipppfehlerdomain handel Kleinanlegerschutz Rechtsanwaltsfachangestellte Reisen Vertragsgestaltung fotos Urlaub wallart Double-Opt-In Wettbewerb Hotel Event Suchalgorithmus Haftung Niederlassungsfreiheit § 5 UWG Kreditkarten Verbandsklage 5 UWG Freelancer Custom Audiences Schadenersatz Handelsregister Panorama News Meinung Meldepflicht Cyber Security Berlin Leipzig Abwerbeverbot Job Midijob markenanmeldung Beacons Ruby on Rails Infosec Booking.com Panoramafreiheit Wettbewerbsverbot AIDA Ofcom Haftungsrecht Datenschutzbeauftragter Wettbewerbsbeschränkung Sitzverlegung Webdesign Auftragsdatenverarbeitung Versicherungsrecht GmbH Hotelvermittler Fotografen München Kunsturhebergesetz Hotelsterne Beweislast Autocomplete Internet Informationsfreiheit Abmahnung Finanzaufsicht Foto Barcamp Internet of Things OTMR Google Jahresrückblick § 24 MarkenG Meinungsfreiheit Osteopathie Ratenparität Conversion Urteile vertrag 3 UWG Kündigung Suchmaschinenbetreiber Direktmarketing

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2017, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,76 von 5 Sterne | 55 Bewertungen auf ProvenExpertcom