Aktuelles

| ,

Eindrücke von der ITB 2015

Die Internationale Tourismus Börse (ITB) als weltgrößte Messe der Tourismusbranche stellte dieses Jahr mit 175.000 Besuchern in nur 5 Tagen einen neuen Besucherrekord auf. Spirit Legal LLP stürzte sich auch dieses Mal wieder ins Getümmel der Berliner Messe – dabei waren Peter Hense, Naida Šehić und Katja Rengers. In über 20 Hallen gab es Urlaubsträume zum Anfassen und Ausprobieren: Besonders bestaunt haben wir die südamerikanischen Orchideen... lesen

| ,

„Wir zahlen die besten Preise!“

In einem Verfahren vor dem Bundesgerichtshof ging ein Altedelmetallhändler gegen einen Konkurrenten vor, der mit der Werbeaussage „Wir zahlen Höchstpreise für Ihren Schmuck“ für sein Geschäft warb. Für Verbraucher, die Altgold verkaufen wollen, handelt es sich hierbei um eine willkommene Werbeaussage, die eine möglichst hohe Monetarisierung von altem Schmuck verspricht. Durch die Brille des Wettbewerbsrechtlers betrachtet handelt es sich hierbei um eine „Spitzenstellungswerbung“... lesen

|

Hoteliers aufgepasst – Teil 3: Textilien

Ob Bademäntel, Schals, Mützen oder Saunatücher – Hoteliers, die im hoteleigenen Onlineshop auch Textilprodukte anbieten, sollten die Vorgaben der EU-Textilkennzeichnungsverordnung beachten. Die Verordnung (EU) Nr. 1007/2011 vom 27.09.2011 schreibt für alle EU-Mitgliedsstaaten verbindlich und direkt die Kennzeichnung von Textilerzeugnissen vor. Diese ist allerdings nicht mit der Textilpflegekennzeichnung zu verwechseln... lesen

| ,

Auftragsdatenverarbeitung (ADV): Wenn die Datenverarbeitung ausgelagert wird

Ob in der Produktion von Waren, bei der Kundenbetreuung oder zur Bereitstellung zusätzlicher Dienstleistungen – viele Unternehmen lagern einzelne Arbeitsschritte oder sogar vollständige Geschäftsbereiche wie Callcenter an Dienstleister aus (Outsourcing) oder bedienen sich externer Hilfskräfte, um ihrem Leistungs- und Warenspektrum gerecht zu werden... lesen

|

E-Mail-Betrüger nehmen Partnerhotels von Booking.com ins Visier

Laut den Nachrichtenplattformen Tnooz sowie TurizmGuncel.com kursieren seit mindestens 10 Tagen professionelle Phishing-Mails in verschiedenen Landessprachen, die sich an bei Booking.com registrierte Hotels in Europa richten. Die Phishing-Website und die versandten Nachrichten sähen früheren Mitteilungen von Booking.com in der Aufmachung sehr ähnlich... lesen

|

Hoteliers aufgepasst – Teil 2: Kosmetika im Onlineshop

Händler, die kosmetische Mittel über ihren Onlineshop vertreiben, müssen eine Reihe von Kontrollpflichten beachten. Dazu benötigen sie einen Überblick über die Verantwortlichkeiten und Pflichtinformationen, die seit Sommer 2013 in der EU-Kosmetik-Verordnung als einheitlicher Standard für die Beschriftung, Information und Überwachung beim Handel mit Kosmetika festgelegt sind... lesen

|

Die Briten machen es ohne

Im Sommer 2013 vereinbarte die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom mit den vier größten Festnetzinternetanbietern Großbritanniens, Internetnutzern bis Ende 2013 voreingestellte Filterfunktionen zum Schutz vor kinder- und jugendgefährdenden Inhalten bereitzustellen. Die Suchergebnisse frei von illegalen Inhalten zu halten, sei eine „moralische Pflicht“ der Betreiber, betonte David Cameron... lesen

| ,

Hacker nach Berlin!

Am 2. und 3. Februar findet das Finale der Cyber Security Challenge Germany (CSCG) im Rahmen der IT-Sicherheitskonferenz im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie statt. Unternehmen, Sicherheitsbeauftragte und IT-Experten werden sich dort bei Fachvorträgen, Diskussionen und Produktvorstellungen zu Themen der IT-Sicherheit austauschen. Am 2. Tag werden die Sieger unter den jungen Sicherheitstalenten der CSCG gekrönt... lesen

|

Hoteliers aufgepasst – Teil 1: Vorverpackte Lebensmittel im Onlineshop

Viele Hotels sorgen auch zwischen den Aufenthalten für das Wohlbefinden ihrer Gäste, indem sie sie über hoteleigene Onlineshops mit regionalen Produkten, Naschereien, Getränken, Wellness-Utensilien, Kosmetika oder auch Bildbänden und Sachbüchern zum favorisierten Domizil versorgen. Die je nach Art der angebotenen Produkte damit einhergehenden gesetzlichen Kennzeichnungspflichten... lesen

|

Haftung des Geschäftsführers für Zahlungseingänge

Zahlungseingänge von Kunden und Schuldnern sind grundsätzlich immer willkommen. Doch steckt die GmbH in einer Krise, können Zahlungseingänge auf einem debitorisch geführten Konto für den Geschäftsführer einer GmbH nicht nur Freude, sondern leider persönliche Haftungsrisiken mit sich bringen, die in diesem Beitrag näher beleuchtet werden. In § 64 GmbHG wird die persönliche Haftung des Geschäftsführers... lesen


Tags

News EC-Karten Evil Legal Dokumentationspflicht Opentable verlinkung Europarecht arbeitnehmer BDSG Datensicherheit unternehmensrecht Touristik veröffentlichung Beweislast CNIL Bundesmeldegesetz § 4 UWG privacy shield Journalisten Sponsoring Datenschutzbeauftragter Algorithmen Referendar kündigungsschutz Umtausch verlinken Urteile Haftung Lohnfortzahlung NetzDG Hinweispflichten Lizenzrecht targeting Spitzenstellungsbehauptung technology markenanmeldung Blog events Spielzeug Online-Portale Exklusivitätsklausel Beleidigung informationspflichten Online-Bewertungen urheberrechtsschutz #emd15 Persönlichkeitsrecht Foto Zahlungsdaten Phishing § 24 MarkenG total buy out Kundendaten Tipppfehlerdomain Apps Facebook Keyword-Advertising Google Bestpreisklausel Fotografen Impressumspflicht Scam Kreditkarten Kennzeichnungskraft recht am eigenen bild Handynummer fotos Suchalgorithmus Lebensmittel Markenrecht Geschäftsanschrift Rechtsanwaltsfachangestellte Arbeitsrecht Limited E-Mail-Marketing Google AdWords ISPs Registered handel custom audience Buchungsportal Personenbezogene Daten IT-Sicherheit Suchmaschinen Website Kunsturhebergesetz Domainrecht UWG Midijob Abwerbeverbot Kundenbewertung Preisangabenverordnung Einstellungsverbot neu Recht Prozessrecht Kinder Kapitalmarkt berufspflicht Datenschutzgrundverordnung Tracking Entschädigung Stellenausschreibung Einzelhandel technik Messe Crowdfunding Türkisch TeamSpirit Medienrecht Preisauszeichnung Linkhaftung wallart gender pay gap Auftragsdatenverarbeitung FTC Technologie Datenschutz Ferienwohnung gdpr Home-Office Überwachung Unlauterer Wettbewerb Datenschutzrecht Check-in Dynamic Keyword Insertion Annual Return Kekse ransomware fake news OLG Köln zahlungsdienst transparenzregister Werbung Duldungsvollmacht A1-Bescheinigung Herkunftsfunktion LG Hamburg E-Mail Rechtsprechung Bußgeld Webdesign Urheberrecht PPC Markensperre Arbeitsvertrag Gesundheit Erbe Gesamtpreis Datenpanne Freelancer Künstliche Intelligenz bgh Restaurant LinkedIn whatsapp EU-Kosmetik-Verordnung Hotelsterne LG Köln videoüberwachung ReFa Vertragsrecht Art. 13 GMV patent c/o Finanzierung Presserecht Erschöpfungsgrundsatz Compliance Chat § 15 MarkenG online werbung Trademark Verbandsklage Wettbewerbsverbot Reisen britain besondere Darstellung Panorama Autocomplete Conversion Extremisten Newsletter data security Bewertung Adwords Medienprivileg Reiserecht Meinungsfreiheit 5 UWG Kennzeichnung gezielte Behinderung Data Breach Kleinanlegerschutz Urlaub Travel Industry selbstanlageverfahren Bildrecherche Abhören Ofcom

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten