Aktuelles

|

Evil Legal zum Nachlesen: Umsetzung der zweiten Zahlungsdiensterichtlinie in Deutschland

Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass das Jahr 2018 zahlreiche Gesetzesänderungen mit sich bringen wird. So wurde bereits im Sommer 2017 die Umsetzung der 2. Zahlungsdiensterichtlinie, der sogenannten PSD II, beschlossen. lesen

|

Das Transparenzregister ist da!

Nicht zuletzt mit der Enthüllung der Panama Papers und anderer bekannt gewordenen – sagen wir – „Steuervermeidungsstrukturen“, hat der Kampf gegen die Geldwäsche neue Fahrt aufgenommen. Der neue Schwung bringt neue Gesetze – und damit auch Pflichten für die Gesellschafter und Organe von Personen- und Kapitalgesellschaften. lesen

|

Evil Legal zum Nachlesen: Mit dem Entgelttransparenzgesetz gegen Gender Pay Gaps

Anfang 2017 musste sich Google einer umfangreichen Untersuchung durch das US-Arbeitsministerium wegen angeblicher Gender-Pay-Gap-Verstößen stellen. Seit dem 01.07.2017 ist das Entgelttransparenzgesetz (EntgTranspG) in Deutschland in Kraft. Bedeutet dies, dass auch deutsche Arbeitgeber solche Untersuchungen zu fürchten haben? lesen

|

Datenschutzgesetze in den USA auf dem Vormarsch: Illinois erlässt Geolocation Privacy Protection Act

Am 27. Juni 2017 verabschiedete die General Assembly von Illinois einen Gesetzesentwurf, der die Erhebung und die Nutzung von Geolokalisierungsinformationen, die über Smartphones eingeholt werden, beschränkt. Es überrascht nicht, dass ausgerechnet der US-Staat Illinois ein solches Gesetz beschließt, denn Illinois ist dafür bekannt, eine sehr strikte Datenschutzgesetzgebung zu fördern. Das Gesetz liegt nun zur Unterschrift beim Governor. lesen

|

Evil Legal zum Nachlesen: Tracking mit HTML5

HTML5 ist die neue Kernsprache des Webs. Seit 2014 das World Wide Web Consortium den neuen Standard verabschiedet hat, erfreuen sich Webentwickler an einer Vielzahl neuer Funktionen: Videos, Audiofiles und dynamische Grafiken können in HTML 5 endlich ohne Plugins wiedergegeben werden. Doch die neue Funktionenvielfalt birgt auch einige Überraschungen. lesen

| , , Vivien Rudolph

Datenschutz in der Schule: Timmy (9) hat Läuse!

„Timmy (9) hat Läuse!“, teilt ein Lehrer via WhatsApp-Gruppe den Eltern seiner Schulklasse mit. Zunächst sei unterstellen, dass der Lehrer damit nur gute Absichten verfolgt, schließlich ist bereits gesetzlich eine Betreuung oder eine Tätigkeit in einer Gemeinschaftseinrichtung bei festgestelltem Kopflausbefall untersagt. lesen

|

Erste Gerichtsentscheidung aus Tschechien zur Linkhaftung im Urheberrecht

Im Sommer vergangenen Jahres sorgte die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zur Linkhaftung für erhebliches Aufsehen, denn er entschied: Wer einen Link auf eine Webseite setzt, die Urheberrechtsverletzungen enthält, beispielsweise geklaute Bilder, kann auch selbst wegen Urheberrechtsverletzung haften. lesen

|

Neues Urhebervertragsrecht: Buy-Out-Vereinbarungen an die neue Rechtslage anpassen

Im Dezember 2016 wurde das „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ vom Bundestag beschlossen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 hat es einige wichtige Vorschriften des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geändert. Ich gebe Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und zeige auf, für wen jetzt Handlungsbedarf besteht. lesen

|

Fake News-Tour Magdeburg: Hass im Netz

Fake News, Hate Speech, Bots - virtuelle Realitäten haben heute reale Folgen. Darüber wollen wir reden! Vortrag & Podiumsdiskussion am 31. Mai 2017, 17:30 Uhr im InterCityHotel Magdeburg. Die Teilnahme ist kostenfrei. Melden Sie sich gleich an! lesen

|

Verdeckte Generaleinwilligung - BGH konkretisiert Anforderungen an die wirksame Einwilligung bei E-Mail-Werbung und Aufnahme von E-Mailadressen in Sperrlisten

Der Bundesgerichtshof hat in einer aktuellen Entscheidung vom März 2017 (Urteil vom 14.03.2017 – Az.: VI ZR 721/15) die Anforderungen an den wirksamen Versand von E-Mail-Werbung konkretisiert. Der Kläger, ein Handelsvertreter, erhielt unter seiner geschäftlich genutzten E-Mail-Adresse xyz@gmx.de mehrfach von der Beklagten, einem Verlag, unaufgefordert Werbe-E-Mails... lesen


Tags

Preisangabenverordnung E-Commerce Handynummer Impressumspflicht Freelancer Erdogan § 15 MarkenG Verfügbarkeit Presse Finanzierung Flugzeug Internetrecht PPC c/o Adwords Bußgeld kommunen recht am eigenen bild § 24 MarkenG Auftragsdatenverarbeitung Hinweispflichten Algorithmen Beacons Vertragsgestaltung Anmeldung Suchfunktion urheberrechtsschutz Human Resource Management informationstechnologie Direktmarketing Extremisten LG Hamburg Weihnachten Filesharing DSGVO Medienprivileg § 5 MarkenG Gepäck informationspflichten Textilien Kundenbewertungen Bundesmeldegesetz Team Bestandsschutz veröffentlichung zahlungsdienst Check-in LG Köln Gesundheit Linkhaftung Zustellbevollmächtigter Boehmermann Geschäftsanschrift Kartellrecht Stellenausschreibung ISPs Kennzeichnungskraft Influencer Marke #emd15 Algorithmus Transparenz Blog targeting Job Fotografen Internet of Things Verlängerung selbstanlageverfahren Social Media Expedia.com Unterlassung Google fristen Wettbewerbsverbot Markeneintragung data security Vergleichsportale Scam Online Marketing Soziale Netzwerke patent Berlin OTMR Sicherheitslücke Social Networks Produktempfehlungen ITB Kundenbewertung fotos Gastronomie EC-Karten Touristik verlinkung verbraucherstreitbeilegungsgesetz anwaltsserie vertrag Kapitalmarkt Internet Osteopathie Kekse Opentable Unionsmarke Wettbewerb Marketing Kinder Einwilligung custom audience Lizenzrecht Personenbezogene Daten Email markenanmeldung Art. 13 GMV Bildrecherche Conversion transparenzregister SEA Handelsregister Diskriminierung CRM Türkisch unternehmensrecht Onlinevertrieb Kritik jahresabschluss #bsen ePrivacy Dokumentationspflicht schule Phishing Tracking whatsapp Unternehmensgründung Cyber Security Asien Rabattangaben Bundeskartellamt Wettbewerbsrecht Schadenersatz Hausrecht fake news Reiserecht AGB technik Suchalgorithmus drohnen Datenschutz OLG Köln ADV Tipppfehlerdomain events Spielzeug Rechtsprechung handel Suchmaschinen Bachblüten Compliance technology Preisauszeichnung Keyword-Advertising Lebensmittel Schleichwerbung entgeltgleichheit Sitzverlegung USPTO britain Niederlassungsfreiheit Beweislast Kreditkarten geldwäsche Xing Datensicherheit ransom Hotelkonzept Gesamtpreis Erbe Vergütungsmodelle email marketing Datenschutzrecht News Autocomplete gdpr Evil Legal Datenschutzerklärung Creative Commons E-Mail Registered Herkunftsfunktion neu gender pay gap Selbstverständlichkeiten Hotelsterne Leipzig Urlaub Online-Bewertungen Werbung Kennzeichnung Arbeitsrecht total buy out Kundendaten Class Action

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2018, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,65 von 5 Sternen | 82 Bewertungen auf ProvenExpert.com