Aktuelles

| ,

Ein Ferienhaus macht noch kein Resort

Das Ferienhaus: gemütlich soll es sein, in idyllischer Lage und interessanter Umgebung. Werbetreibende wissen das und hübschen die zu vermietenden Objekte entsprechend gern ein bisschen auf. Aus „renovierungsbedürftig“ wird dann „rustikal“ und aus der Großbaustelle nebenan ein „aufstrebendes Viertel“. Schnell wird dabei die Grenze zur Rechtswidrigkeit überschritten. In einem Fall vor dem OLG Düsseldorf ging es um... lesen

| ,

Rockstars in Badelatschen

Am 22. und 23. März fand in München der 7. HSMA eMarketing Day statt. Im tropischen Ambiente des Clubs beach38° trafen sich Experten für Online-Marketing in der Hotellerie in Liegestühlen und Flip-Flops zum Diskutieren und Networking. Unsere Kollegen Peter Hense, Katja Rengers und Naida Šehić waren dabei, um sich mit Mitstreitern und Gleichgesinnten über Trends in der Hotellerie auszutauschen. Neben zahlreichen Beiträgen zu aktuellen Themen... lesen

|

Der Hotelier und sein Hausrecht

Im Frühjahr vor drei Jahren fällte der unter anderem für das Grundstücksrecht zuständige V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs ein viel beachtetes Urteil zur Ausübung des Hausrechts durch den Betreiber eines renommierten Wellnesshotels. Damals klagte der Bundesvorsitzende der NPD gegen ein Wellnesshotel, das ihm und seiner Ehefrau den Aufenthalt verweigerte. Als Begründung führte das Haus an, die politische Überzeugung des Klägers... lesen

|

Der neue Mindestlohn

Ganz neu ist der Mindestlohn nicht. Er muss seit dem 1. Januar 2015 in Höhe von 8,50 Euro brutto/Stunde in Deutschland gezahlt werden. Ab 2017 erhöht sich der Betrag auf 8,84 Euro. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, für welche Arbeitnehmer der Mindestlohn gezahlt werden muss und welche Gehaltsbestandteile bei der Berechnung berücksichtigt werden. lesen

|

Fluggastrechte: Wenn Reisegepäck verspätet, beschädigt oder gar nicht ankommt

Wer mit dem Flugzeug reist und seine mitgeführte Habe nicht gänzlich am Körper oder im Handgepäck transportieren kann (oder möchte), könnte früher oder später selbst eine unschöne Reisegepäck-Anekdote erleben: Die von der Reisetasche, die trotz ordnungsgemäßem Check-in nicht nachvollziehbar und unwiederbringlich verschwindet. Die vom ursprünglich hochwertigen, robusten Hartschalenkoffer... lesen

|

Hoteliers aufgepasst – Teil 4: Wein

Frankenwein im Bocksbeutel, Pfälzer Grauburgunder oder Goldriesling aus Sachsen – bei einem Glas regionalem Wein erinnern sich Gäste gern an einen schönen Urlaub. Wer als Hotelier dieses Potenzial zur Gästebindung oder -gewinnung nutzen möchte, kann seinen Hauswein über den hoteleigenen Onlineshop vertreiben. Dabei gilt es jedoch auch für Wein und weinartige Getränke die Kennzeichnungs- und Informationspflichten zu beachten... lesen

|

Der Leipziger Ring in Panoramaansicht

Das Leipziger Team von Spirit Legal LLP überquert den Leipziger Ring jeden Tag. Unsere Räume befinden sich im historischen Messehof, aus unseren Büros schauen wir auf die altehrwürdige Petersstraße und die Mittagspause verbringen wir oft in der geschichtsträchtigen Innenstadt – allein schon deshalb wollten wir gern ein Projekt unterstützen, das neue Perspektiven auf unsere tägliche Umgebung eröffnet... lesen

| ,

Eindrücke von der ITB 2015

Die Internationale Tourismus Börse (ITB) als weltgrößte Messe der Tourismusbranche stellte dieses Jahr mit 175.000 Besuchern in nur 5 Tagen einen neuen Besucherrekord auf. Spirit Legal LLP stürzte sich auch dieses Mal wieder ins Getümmel der Berliner Messe – dabei waren Peter Hense, Naida Šehić und Katja Rengers. In über 20 Hallen gab es Urlaubsträume zum Anfassen und Ausprobieren: Besonders bestaunt haben wir die südamerikanischen Orchideen... lesen

| ,

„Wir zahlen die besten Preise!“

In einem Verfahren vor dem Bundesgerichtshof ging ein Altedelmetallhändler gegen einen Konkurrenten vor, der mit der Werbeaussage „Wir zahlen Höchstpreise für Ihren Schmuck“ für sein Geschäft warb. Für Verbraucher, die Altgold verkaufen wollen, handelt es sich hierbei um eine willkommene Werbeaussage, die eine möglichst hohe Monetarisierung von altem Schmuck verspricht. Durch die Brille des Wettbewerbsrechtlers betrachtet handelt es sich hierbei um eine „Spitzenstellungswerbung“... lesen

|

Hoteliers aufgepasst – Teil 3: Textilien

Ob Bademäntel, Schals, Mützen oder Saunatücher – Hoteliers, die im hoteleigenen Onlineshop auch Textilprodukte anbieten, sollten die Vorgaben der EU-Textilkennzeichnungsverordnung beachten. Die Verordnung (EU) Nr. 1007/2011 vom 27.09.2011 schreibt für alle EU-Mitgliedsstaaten verbindlich und direkt die Kennzeichnung von Textilerzeugnissen vor. Diese ist allerdings nicht mit der Textilpflegekennzeichnung zu verwechseln... lesen


Tags

Ring Behinderungswettbewerb SSO unternehmensrecht AGB Direktmarketing Asien Impressum transparenzregister Finanzaufsicht Travel Industry Personenbezogene Daten Tipppfehlerdomain Unlauterer Wettbewerb Flugzeug Textilien Beschäftigtendatenschutz Kapitalmarkt technik Polen Digitalwirtschaft KUG Datengeheimnis USPTO Unternehmensgründung EC-Karten nutzungsrechte Analytics SEA right of publicity §75f HGB Rückgaberecht Keyword-Advertising Datenpanne Kunsturhebergesetz Foto Know How Nutzungsrecht Hotelvermittler CRM Bildung Fotografie online werbung Big Data Herkunftsfunktion Heilkunde Messe Tracking Sampling Marketing Finanzierung Facebook Kündigung Datenschutzrecht Sponsoring Handelsregister GmbH Neujahr data privacy Recap UWG Chat Apps Bots Handynummer Lebensmittel urheberrechtsschutz Data Protection Presse Freelancer Schöpfungshöhe Urteil wallart Evil Legal Geschäftsanschrift handel Wettbewerbsrecht Impressumspflicht Duldungsvollmacht Gäste Rechtsanwaltsfachangestellte 3 UWG Opentable Data Breach Wahlen Website ADV Urheberrecht Panoramafreiheit Produktempfehlungen Resort Gesundheit Compliance kinderfotos Midijob technology Datenschutzerklärung FashionID PPC Content-Klau Beacons Prozessrecht Hotellerie total buy out Einwilligung Namensrecht E-Mobilität Berlin Einzelhandel Hack Unterlassungsansprüche Medienprivileg Dokumentationspflicht Europarecht AIDA Osteopathie Corporate Housekeeping neu Influencer jahresabschluss Meinung patent Löschung Sponsoren Erbe privacy shield LMIV Einstellungsverbot Hinweispflichten § 24 MarkenG Limited Microsoft Geschmacksmuster 5 UWG drohnen Ratenparität Sperrabrede Email Hackerangriff custom audience data New Work Preisangabenverordnung Google Entschädigung Rabattangaben E-Commerce Kleinanlegerschutz Vertragsgestaltung berufspflicht HSMA Arbeitsunfall Restaurant Onlineplattform Internetrecht Markeneintragung Online Shopping Werbekennzeichnung Umtausch Team Spirit Löschungsanspruch Europawahl Soziale Netzwerke Check-in Technologie verbraucherstreitbeilegungsgesetz Geschäftsgeheimnis Twitter Kinder Exklusivitätsklausel EU-Textilkennzeichnungsverordnung BDSG News schule veröffentlichung LinkedIn Online ITB Bestpreisklausel markenanmeldung Türkisch Selbstverständlichkeiten fristen Spirit Legal Phishing gesellschaftsrecht Art. 13 GMV Informationsfreiheit Algorithmus Transparenz Xing Großbritannien Insolvenz USA Trademark Radikalisierung Vergütungsmodelle Social Networks Barcamp Kundenbewertung Google AdWords

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten