Aktuelles

| ,

Ich sehe was, was du nicht siehst: Videoüberwachung

Immer mehr Betriebe in Deutschland setzen Videoüberwachungstechnik ein. Doch nicht immer ist das zulässig, denn eine Kameraüberwachung erlaubt der Gesetzgeber nur unter bestimmten Voraussetzungen. lesen

| ,

Microsoft v. United States: Kein Zugriff auf Serverdaten im Ausland durch US-Behörden

Europa kann aufatmen – im Kampf um den Zugriff auf im Ausland gespeicherte Nutzerdaten, hat sich Microsoft gegen US-amerikanische Strafverfolgungsbehörden nun durchgesetzt. Es begann alles im Dezember 2013 mit einem gewöhnlichen search warrant eines New Yorker Richters gegen Microsoft... lesen

| ,

Internet der unnützen Dinge: Der vernetzte Schwangerschaftstest

Nach Matratzen mit detektivischem Spürsinn und erpresserischen Rasierern folgt nun der nächste Streich der Smart Devices-Industrie: der vernetzte Schwangerschaftstest. Im Netz als „Internet of Things to Pee On“ verspottet, funktioniert der smarte Schwangerschaftstest zunächst wie ein herkömmliches Produkt dieser Art: Das Stäbchen des Tests muss mit Urin in Kontakt kommen. lesen

|

Einführung der Datenschutzverbandsklage: „Einer für alle!“

Vorbei sind sie, die Zeiten, in denen E-Commerce-Unternehmer das – oftmals verdrießliche – Thema der datenschutzrechtlichen Konformität ihrer Webseite und ihrer Produkte mit dem Gedanken: „Na, da soll erst mal wer kommen …“ an das Ende der To-do-Liste schieben konnten. Seit Februar 2016 können Verbände gegen Datenschutzverstöße von Unternehmern klagen. lesen

| ,

Ist Facebook Custom Audiences mit deutschem Datenschutzrecht vereinbar?

Während Werbetreibende sich Großes von Facebooks „Custom Audiences“ erhoffen, bleiben jedoch Zweifel, ob das Gimmick des sozialen Netzwerks tatsächlich mit dem deutschen Datenschutz vereinbar ist. Facebook Custom Audience ermöglicht eine zielgenaue Bewerbung bestimmter Zielgruppen bei Facebook. Eine Zielgruppe kann dabei zum Beispiel Bestandskunden, Interessenten oder Besucher der eigenen Website... lesen

|

Daten sammeln leicht gemacht mit Facebook

Das IT-Nachrichtenportal The Register weist in einem Artikel auf eine Schwachstelle in den Facebook-Kontoeinstellungen hin, die das Absammeln privater Daten im großen Stil ermöglicht. Das Schlupfloch entdeckte Reza Moaiandin, Technical Director bei Salt.agency. Eher durch Zufall stolperte Moaiandin über die Lücke in der kaum bekannten Sicherheitseinstellung „Wer kann nach mir suchen?“... lesen

|

Data Breach bei AshleyMadison.com

Der international aktive Seitensprungvermittler AshleyMadison.com wurde vergangenes Wochenende Opfer eines Hackerangriffs. Nutzerdaten des Fremdgehportals, das mit dem Slogan „Das Leben ist kurz. Gönn' Dir eine Affäre.“ wirbt, wurden online veröffentlicht. Berichten von KrebsOnSecurity zufolge sei das vollständige Ausmaß des Datenverlusts („data breach“) bisher unklar, potenziell sind jedoch rund 40 Millionen User weltweit betroffen... lesen

| ,

Beacons: Neuer Schwung für Hotels und Touristik

Beacons sind kleine, relativ günstige Funksender, die auf einer Weiterentwicklung der Bluetooth-Technologie basieren und für Proximity Targeting eingesetzt werden können. In kurzen Intervallen und mit einer Reichweite von bis zu 50 Metern versenden sie bei geringem Stromverbrauch Signale. Beacons sollen neuen Schwung in den Offline-Handel bringen, bieten aber auch für andere Anwendungen interessante Möglichkeiten. Die Funksender können beispielsweise... lesen

|

Wir wollen barcampen

„Aber ihr seid doch eine Rechtsanwaltskanzlei, warum veranstaltet ihr ein Web- und Marketing-Barcamp?“ Ja, die Frage drängt sich irgendwie auf… In unseren Kernbereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht geht es jedoch nicht nur um Paragraphen, sondern auch um Technik. Wir arbeiten mit Unternehmen am Puls der Zeit zusammen und sind oft dabei, wenn neue Technologien neue rechtliche Fragen aufwerfen... lesen

| ,

Auftragsdatenverarbeitung (ADV): Wenn die Datenverarbeitung ausgelagert wird

Ob in der Produktion von Waren, bei der Kundenbetreuung oder zur Bereitstellung zusätzlicher Dienstleistungen – viele Unternehmen lagern einzelne Arbeitsschritte oder sogar vollständige Geschäftsbereiche wie Callcenter an Dienstleister aus (Outsourcing) oder bedienen sich externer Hilfskräfte, um ihrem Leistungs- und Warenspektrum gerecht zu werden... lesen


Tags

§ 5 MarkenG Big Data ISPs Urteil verlinkung Überwachung Online-Portale Haftungsrecht Notice & Take Down Pseudonomisierung Vergleichsportale Privacy videoüberwachung Double-Opt-In Team wallart Schadensersatz Twitter Limited Störerhaftung Lizenzrecht Bestandsschutz Verlängerung Data Protection Produktempfehlungen Algorithmen Creative Commons FTC Medienprivileg PSD2 verlinken Einverständnis berufspflicht OTMR Reise Custom Audiences Suchalgorithmus informationspflichten Tracking LG Köln Dark Pattern zugangsvereitelung Behinderungswettbewerb Unlauterer Wettbewerb Newsletter BDSG Filesharing veröffentlichung Suchmaschinen Instagram Vertragsrecht Consent Management Class Action ReFa Human Resource Management ransomware Hotelrecht Fotografie Apps Xing PPC Gegendarstellung Datengeheimnis Interview Gastronomie Urheberrechtsreform Datenschutzgrundverordnung schule Hack Abmahnung Data Breach Voice Assistant Team Spirit Jahresrückblick E-Mail technology Umtausch LMIV Löschungsanspruch events Job Ring Informationspflicht Booking.com Großbritannien Asien right of publicity Autocomplete Stellenausschreibung Arbeitsvertrag Meinung Adwords Gaming Disorder Schadenersatz 3 UWG Wettbewerbsverbot München Entschädigung E-Mail-Marketing Onlineshop Suchfunktion Hausrecht Textilien Boehmermann JointControl Beacons Handelsregister Haftung Wettbewerbsrecht Markenrecht Mitarbeiterfotografie Arbeitsunfall Buchungsportal Schleichwerbung Kartellrecht Vertragsgestaltung Unterlassungsansprüche Datenschutzrecht Kinder Kosmetik Dynamic Keyword Insertion UWG Kündigung Personenbezogene Daten ADV Beweislast Know How Foto GmbH Kundenbewertungen Osteopathie Lohnfortzahlung Bewertung Fotografen wetteronline.de Handynummer Finanzierung Datenschutzbeauftragter privacy shield Alexa LikeButton Meldepflicht gender pay gap Marketing Panorama Tipppfehlerdomain Datenportabilität A1-Bescheinigung Gesetz Aufsichtsbehörden Weihnachten Einstellungsverbot Leaks Bildrecherche jahresabschluss fristen Home-Office Check-in Geschäftsführer Rückgaberecht Crowdfunding Beschäftigtendatenschutz Bildrechte Kundenbewertung messenger Expedia.com Preisangabenverordnung c/o fake news Hotelkonzept Doxing Einwilligung Hacking Werktitel Hotels Europawahl Abhören Direktmarketing Website 5 UWG Arbeitsrecht Medienstaatsvertrag Anmeldung Minijob Bußgeld HSMA Spirit Legal Blog Phishing Hotelsterne KUG Preisauszeichnung Algorithmus Transparenz Finanzaufsicht Leipzig HipHop Opentable Abwerbeverbot Dokumentationspflicht Informationsfreiheit

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten