Aktuelles

|

Handreichung zur Finanzierung touristischer Aufgaben erschienen

Die Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen von Spirit Legal sind fachkundige Berater von Gastronomie, Hotel und der Travel Industry. Umso mehr freut es uns, dass unsere Etagen-Nachbarn GÖTZE Rechtsanwälte zusammen mit dem Landestourismusverband Sachsen e.V. eine „Handreichung zur Finanzierung touristischer Aufgaben“ verfasst haben. lesen

|

Neues Urhebervertragsrecht: Buy-Out-Vereinbarungen an die neue Rechtslage anpassen

Im Dezember 2016 wurde das „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ vom Bundestag beschlossen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 hat es einige wichtige Vorschriften des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geändert. Ich gebe Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und zeige auf, für wen jetzt Handlungsbedarf besteht. lesen

| ,

Österreich untersagt ab 2017 Bestpreisklauseln per Gesetz

In Österreich dürfen seit dem 01. Januar 2017 Buchungsportale Hotels nicht mehr verbieten, bessere Konditionen (zum Beispiel günstigere Preise) auf anderen Vertriebskanälen oder auf der hoteleigenen Website anzubieten. Warum untersagt Österreich die Bestpreisklauseln und was bedeutet das für die Zukunft. lesen

|

Erhöhung des Mindestlohns ab 01.01.2017 – Arbeitsverträge jetzt anpassen!

Bereits während Einführung des Mindestlohns Anfang 2015 stand fest, dass die Höhe regelmäßig geprüft wird und mit Anpassungen des Mindestlohns zu rechnen ist. Und nun ist es so weit: Seit dem 01.01.2017 gilt der gesetzliche Mindestlohn von 8,85 Euro. lesen

|

Spirit Legal LLP unterstützt TableDennis.de bei Beschwerde an Bundeskartellamt

Die Online-Reservierungsplattform für Restaurants, TableDennis.de, hat in den vergangenen Tagen mit Unterstützung der Rechtsanwälte von Spirit Legal LLP eine Beschwerde beim Bundeskartellamt eingereicht, um Vertragsklauseln seiner Mitbewerber auf Kartellrechtsverstöße überprüfen zu lassen. lesen

|

Bezahlung von Flugtickets | Sofort bezahlen, obwohl die Reise erst später losgeht?

Wer besonders günstig reisen möchte und gern plant, der bucht seinen Flug lange vor dem Urlaub. Den passenden Flug gefunden, gleich gebucht und sofort bezahlt – was sich nach gängiger Praxis anhört, verstößt womöglich gegen geltendes Recht. Nun hat der Bundesgerichtshof die Sache geprüft. lesen

| ,

Newsletter: EU-Verordnung zur Online-Streitbeilegung in Kraft | Informationspflichten für E-Commerce und E-Distribution

Unternehmer sind verpflichtet, einen Link zur Website der Online-Schlichtungs-Stelle auf ihrer Website leicht zugänglich einzustellen. Verpflichtet sind alle Anbieter, die auf elektronischem Weg B2C-Kaufverträge und/ oder B2C-Dienstleistungsverträge abschließen. lesen

| ,

Bundesmeldegesetz vereinfacht Hotelmeldeverfahren

Das Gesetz sollte ursprünglich bereits am 1. Mai 2015 in Kraft treten. Zur sechsmonatigen Verschiebung kam es aufgrund von Änderungen am Gesetzestext. Laut Bundestag sei diese Neuregelung notwendig gewesen, um das gleichzeitige Inkrafttreten verbundener Landesregelungen und Verwaltungsvorschriften sicherzustellen. Zudem sind inhaltliche Änderungen vorgenommen worden... lesen

|

Ihr gutes Recht bei Hotelbewertungen und Gästebewertungen im Internet

Positive Hotelbewertungen sind ein Magnet für Direktbuchungen, denn das Vertrauen der Buchungswilligen in ehrliche und echte Gästebewertungen ist noch immer ungebrochen. Doch was kann ein Hotelier tun, wenn sich die Schattenseiten dieses Verhaltens zeigen, etwa wenn unwahre oder beleidigende Statements ihren Weg ins Netz finden und dort potenzielle Gäste abschrecken? lesen

| ,

Neue Expedia-AGB – Widerspruch als Musterschreiben zum Download

In der vergangenen Woche änderte Booking.com kurzfristig seine AGB (wir berichteten). Diesem Beispiel folgt mit Expedia nun das nächste Dickschiff der Online Buchungsportale in Europa. Durch die angekündigte Änderung ihrer Geschäftsbedingungen zum 1. August 2015 etablieren die Amerikaner, wie Booking.com, rechtswidrige Ratenparitätsklauseln. Hoteliers, die Verträge mit Expedia abgeschlossen haben... lesen


Tags

Event AIDA ReFa Hotelvermittler Europarecht Internet Prozessrecht FTC Arbeitsvertrag Midijob Onlineshop EU-Textilkennzeichnungsverordnung § 4 UWG privacy shield Marketing §75f HGB Kennzeichnung Verfügbarkeit neu Notice & Take Down Bildung Google Gepäck AfD information technology Vertragsrecht E-Commerce Schöpfungshöhe Bestandsschutz Einzelhandel copter events Cyber Security Home-Office Datenportabilität Social Media Gesetz Consent Management ITB EuGH Registered messenger Produktempfehlungen NetzDG Customer Service Panorama Social Engineering kommunen jahresabschluss Reisen ransom Flugzeug Gegendarstellung LG Köln Großbritannien Gesichtserkennung Markenrecht ISPs Datenschutzgesetz Big Data Polen Einverständnis zahlungsdienst Class Action ePrivacy Algorithmus Transparenz Technologie Gesundheit Osteopathie LG Hamburg Apps Wettbewerbsbeschränkung Blog 2014 Duldungsvollmacht Meldepflicht ADV OTMR Gastronomie Konferenz Recap Arbeitsunfall Insolvenz Hinweispflichten Datensicherheit Doxing Impressum Wettbewerb Filesharing Digitalwirtschaft Internetrecht § 15 MarkenG Erschöpfungsgrundsatz Soziale Netzwerke urheberrechtsschutz Bestpreisklausel LikeButton wallart CRM Evil Legal Journalisten Trademark Vergleichsportale Recht Urheberrechtsreform Keyword-Advertising Ferienwohnung Reise Tipppfehlerdomain Unterlassung Telefon Boehmermann Kosmetik Linkhaftung Künstliche Intelligenz Kleinanlegerschutz Lizenzrecht Dynamic Keyword Insertion Panoramafreiheit Reiserecht Compliance Bundeskartellamt Suchmaschinenbetreiber Wettbewerbsverbot Finanzierung Onlinevertrieb markenanmeldung verlinkung Herkunftsfunktion Bildrechte Online-Portale PPC USPTO gesellschaftsrecht ecommerce Online Shopping Einwilligung Überwachung Onlineplattform patent html5 FashionID zugangsvereitelung Vergütung Chat Auftragsdatenverarbeitung Autocomplete Bewertung data informationstechnologie Plattformregulierung Personenbezogene Daten ransomware A1-Bescheinigung Markeneintragung WLAN arbeitnehmer Ruby on Rails Restaurant Arbeitsrecht Haftung Amazon gdpr Löschungsanspruch Anmeldung Corporate Housekeeping Infosec verbraucherstreitbeilegungsgesetz Hackerangriff LinkedIn Textilien Hacking Bundesmeldegesetz 5 UWG Berlin Ratenparität Lebensmittel drohnen Niederlassungsfreiheit vertrag Presse Kundendaten Rückgaberecht LMIV technik Bachblüten Kapitalmarkt Online Umtausch Leaks EU-Kosmetik-Verordnung Datenschutzbeauftragter Limited München Suchfunktion Direktmarketing videoüberwachung Nutzungsrecht KUG Xing

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten