Aktuelles

| ,

AGB-Änderung bei Booking.com

Booking.com überraschte seine Vertragspartner Ende letzter Woche mit einer Mitteilung über die kurzfristige Änderung der AGB des Buchungsportals. Die Änderung soll die kürzlich ergangenen Vereinbarungen mit den französischen, italienischen und schwedischen Wettbewerbsbehörden würdigen und nun europaweit umsetzen. Doch die Ratenparität für die hoteleigene Webseite bleibt. Wie sollten Hoteliers nun reagieren? lesen

| ,

Beacons: Neuer Schwung für Hotels und Touristik

Beacons sind kleine, relativ günstige Funksender, die auf einer Weiterentwicklung der Bluetooth-Technologie basieren und für Proximity Targeting eingesetzt werden können. In kurzen Intervallen und mit einer Reichweite von bis zu 50 Metern versenden sie bei geringem Stromverbrauch Signale. Beacons sollen neuen Schwung in den Offline-Handel bringen, bieten aber auch für andere Anwendungen interessante Möglichkeiten. Die Funksender können beispielsweise... lesen

| ,

Rockstars in Badelatschen

Am 22. und 23. März fand in München der 7. HSMA eMarketing Day statt. Im tropischen Ambiente des Clubs beach38° trafen sich Experten für Online-Marketing in der Hotellerie in Liegestühlen und Flip-Flops zum Diskutieren und Networking. Unsere Kollegen Peter Hense, Katja Rengers und Naida Šehić waren dabei, um sich mit Mitstreitern und Gleichgesinnten über Trends in der Hotellerie auszutauschen. Neben zahlreichen Beiträgen zu aktuellen Themen... lesen

|

Der Hotelier und sein Hausrecht

Im Frühjahr vor drei Jahren fällte der unter anderem für das Grundstücksrecht zuständige V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs ein viel beachtetes Urteil zur Ausübung des Hausrechts durch den Betreiber eines renommierten Wellnesshotels. Damals klagte der Bundesvorsitzende der NPD gegen ein Wellnesshotel, das ihm und seiner Ehefrau den Aufenthalt verweigerte. Als Begründung führte das Haus an, die politische Überzeugung des Klägers... lesen

|

Der neue Mindestlohn

Ganz neu ist der Mindestlohn nicht. Er muss seit dem 1. Januar 2015 in Höhe von 8,50 Euro brutto/Stunde in Deutschland gezahlt werden. Ab 2017 erhöht sich der Betrag auf 8,84 Euro. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, für welche Arbeitnehmer der Mindestlohn gezahlt werden muss und welche Gehaltsbestandteile bei der Berechnung berücksichtigt werden. lesen

|

Hoteliers aufgepasst – Teil 4: Wein

Frankenwein im Bocksbeutel, Pfälzer Grauburgunder oder Goldriesling aus Sachsen – bei einem Glas regionalem Wein erinnern sich Gäste gern an einen schönen Urlaub. Wer als Hotelier dieses Potenzial zur Gästebindung oder -gewinnung nutzen möchte, kann seinen Hauswein über den hoteleigenen Onlineshop vertreiben. Dabei gilt es jedoch auch für Wein und weinartige Getränke die Kennzeichnungs- und Informationspflichten zu beachten... lesen

|

Hoteliers aufgepasst – Teil 3: Textilien

Ob Bademäntel, Schals, Mützen oder Saunatücher – Hoteliers, die im hoteleigenen Onlineshop auch Textilprodukte anbieten, sollten die Vorgaben der EU-Textilkennzeichnungsverordnung beachten. Die Verordnung (EU) Nr. 1007/2011 vom 27.09.2011 schreibt für alle EU-Mitgliedsstaaten verbindlich und direkt die Kennzeichnung von Textilerzeugnissen vor. Diese ist allerdings nicht mit der Textilpflegekennzeichnung zu verwechseln... lesen

|

E-Mail-Betrüger nehmen Partnerhotels von Booking.com ins Visier

Laut den Nachrichtenplattformen Tnooz sowie TurizmGuncel.com kursieren seit mindestens 10 Tagen professionelle Phishing-Mails in verschiedenen Landessprachen, die sich an bei Booking.com registrierte Hotels in Europa richten. Die Phishing-Website und die versandten Nachrichten sähen früheren Mitteilungen von Booking.com in der Aufmachung sehr ähnlich... lesen

|

Hoteliers aufgepasst – Teil 2: Kosmetika im Onlineshop

Händler, die kosmetische Mittel über ihren Onlineshop vertreiben, müssen eine Reihe von Kontrollpflichten beachten. Dazu benötigen sie einen Überblick über die Verantwortlichkeiten und Pflichtinformationen, die seit Sommer 2013 in der EU-Kosmetik-Verordnung als einheitlicher Standard für die Beschriftung, Information und Überwachung beim Handel mit Kosmetika festgelegt sind... lesen

|

Hoteliers aufgepasst – Teil 1: Vorverpackte Lebensmittel im Onlineshop

Viele Hotels sorgen auch zwischen den Aufenthalten für das Wohlbefinden ihrer Gäste, indem sie sie über hoteleigene Onlineshops mit regionalen Produkten, Naschereien, Getränken, Wellness-Utensilien, Kosmetika oder auch Bildbänden und Sachbüchern zum favorisierten Domizil versorgen. Die je nach Art der angebotenen Produkte damit einhergehenden gesetzlichen Kennzeichnungspflichten... lesen


Tags

Verlängerung besondere Darstellung Consent Management Annual Return Infosec Preisauszeichnung Handelsregister Custom Audiences Handynummer technology BDSG Geschäftsanschrift urheberrechtsschutz Kennzeichnungskraft Onlinevertrieb USPTO New Work Dark Pattern Rückgaberecht Spielzeug Kreditkarten Blog Einzelhandel Tracking Midijob bgh Datengeheimnis Meinung Machine Learning Haftungsrecht Urlaub Persönlichkeitsrecht Urheberrechtsreform Unternehmensgründung Beleidigung Amazon Nutzungsrecht Dokumentationspflicht #bsen Neujahr Abmahnung Hackerangriff Herkunftsfunktion Schadenersatz AfD geldwäsche email marketing total buy out Boehmermann Bußgeld Preisangabenverordnung Online Marketing Flugzeug Conversion copter verbraucherstreitbeilegungsgesetz LG Köln Urheberrecht technik Datenschutzerklärung Compliance Hacking Gesundheit Kundendaten selbstanlageverfahren Beschäftigtendatenschutz verlinken gesellschaftsrecht NetzDG Twitter Privacy Schöpfungshöhe Touristik Umtausch Sponsoring Linkhaftung Exklusivitätsklausel markenanmeldung Informationsfreiheit Hack online werbung Human Resource Management Kündigung Jugendschutzfilter Social Networks #emd15 Marke nutzungsrechte Ofcom Behinderungswettbewerb kündigungsschutz Arbeitsrecht Social Media Internetrecht ransomware Lebensmittel Kritik Entschädigung Einverständnis Fotografen JointControl Kapitalmarkt Direktmarketing LinkedIn Suchfunktion ADV Urteil Markenrecht datenverlust Reise ecommerce Plattformregulierung Telefon custom audience privacy shield Vertrauen Datenportabilität Unlauterer Wettbewerb gezielte Behinderung Zustellbevollmächtigter Medienstaatsvertrag Jahresrückblick Vertragsgestaltung § 5 UWG Gäste Event c/o AIDA ransom Online Shopping recht am eigenen bild Verpackungsgesetz Produktempfehlungen Anmeldung Lizenzrecht Resort Datensicherheit Lohnfortzahlung Markensperre IT-Sicherheit Anonymisierung HSMA FashionID Travel Industry Auftragsverarbeitung UWG Haftung Weihnachten Hotellerie Kartellrecht Barcamp EU-Textilkennzeichnungsverordnung Datenschutzgrundverordnung fotos Meinungsfreiheit Customer Service neu Data Protection ReFa Wettbewerbsbeschränkung TeamSpirit E-Mail-Marketing Namensrecht Wahlen Markeneintragung Suchmaschinenbetreiber Chat Hinweispflichten schule transparenzregister messenger Cyber Security Personenbezogene Daten Geschmacksmuster hate speech Sitzverlegung Kleinanlegerschutz Bundeskartellamt Online Bildung SSO CNIL Ratenparität Impressumspflicht News Digitalwirtschaft Berlin ISPs Sponsoren Hausrecht Suchmaschinen Facial Recognition data security Recap Recht Schadensersatz patent ITB Abhören Big Data

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten