Aktuelles

| Celin Fischer,

Algorithm Transparency Bill NYC: Algorithmus-Transparenz-Gesetz

Entscheidungen, die früher von Menschen getroffen wurden, werden heute durch Algorithmen getroffen. Das liegt vor allem auch daran, dass es heute deutlich mehr Daten über Verbraucher gibt. Die letzten Jahre wurden von einer kontinuierlichen Diskussion über die Vorteile und Herausforderungen begleitet, die mit der zunehmenden Nutzung von Big Data-Analysen einhergehen. lesen

| Celin Fischer,

Amerikanische Behörden überwachen ausländische Arbeitnehmer in Social Media

Amerikanische Arbeitgeber müssen künftig im Auge behalten, was ihre ausländischen Arbeitnehmer auf Twitter und Facebook teilen, denn Soziale Medien dienen dem Department of Homeland Security (DHS) als neues Überwachungsinstrument. Die Rechtsgrundlage hierfür bildet der im Oktober 2017 von der Trump-Regierung erneuerte Privacy Act. lesen

|

Ist Facebook Custom Audiences aktuell mit deutschem Datenschutzrecht vereinbar?

Mit dem Tool „Custom Audiences“ („benutzerdefinierte Zielgruppen“) verspricht Facebook Werbetreibenden, Bestandskunden und Interessenten zielgenau ansprechen zu können. Dass Werbetreibende mit Facebook Custom Audiences Streuverluste beim Ausspielen ihrer Werbeanzeigen vermindern können, ist allerdings nur die eine Seite der Medaille. Die andere ist, dass insbesondere vom Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) Zweifel an der Datenschutzkonformität des Tools geäußert werden. lesen

|

Datenschutzgesetze in den USA auf dem Vormarsch: Illinois erlässt Geolocation Privacy Protection Act

Am 27. Juni 2017 verabschiedete die General Assembly von Illinois einen Gesetzesentwurf, der die Erhebung und die Nutzung von Geolokalisierungsinformationen, die über Smartphones eingeholt werden, beschränkt. Es überrascht nicht, dass ausgerechnet der US-Staat Illinois ein solches Gesetz beschließt, denn Illinois ist dafür bekannt, eine sehr strikte Datenschutzgesetzgebung zu fördern. Das Gesetz liegt nun zur Unterschrift beim Governor. lesen

| Katja Rengers

Evil Legal zum Nachlesen: Novellierung des "Drohnengesetzes"

Wer heutzutage Geschenke sucht, greift immer häufiger zur Drohne oder zum Copter. Da wunderst es kaum, dass mit der steigenden Anzahl der Fluggräte auch die Anzahl der Vorfälle, seien es Privatsphärenüberschreitungen oder Kollisionen mit Personen oder Gebäuden, zunehmen. Das blieb auch der Bundesregierung nicht verborgen... lesen

|

Daten sammeln leicht gemacht mit Facebook

Das IT-Nachrichtenportal The Register weist in einem Artikel auf eine Schwachstelle in den Facebook-Kontoeinstellungen hin, die das Absammeln privater Daten im großen Stil ermöglicht. Das Schlupfloch entdeckte Reza Moaiandin, Technical Director bei Salt.agency. Eher durch Zufall stolperte Moaiandin über die Lücke in der kaum bekannten Sicherheitseinstellung „Wer kann nach mir suchen?“... lesen


Tags

Weihnachten Wettbewerbsverbot Geschäftsgeheimnis Wahlen Bußgeld Minijob right of publicity Hack nutzungsrechte Double-Opt-In Überwachung Arbeitsvertrag Werktitel LMIV Gaming Disorder Auftragsdatenverarbeitung kündigungsschutz Sperrabrede Impressum Lebensmittel §75f HGB Anonymisierung Namensrecht Bildrecherche c/o Europawahl Geschäftsanschrift Urheberrechtsreform FashionID veröffentlichung Handelsregister Online-Portale Midijob Analytics Gäste Single Sign-On Umtausch Corporate Housekeeping Unionsmarke Schadensfall Hotelkonzept § 15 MarkenG Unterlassungsansprüche EU-Kommission IT-Sicherheit Leaks Evil Legal arbeitnehmer drohnengesetz Kennzeichnung Meinungsfreiheit ePrivacy Heilkunde BDSG ITB Einwilligung Türkisch jahresabschluss Bundeskartellamt patent recht am eigenen bild LG Köln Osteopathie E-Commerce selbstanlageverfahren YouTube Panorama Urlaub Ring FTC Notice & Take Down Digitalwirtschaft LinkedIn Marke ADV Großbritannien CNIL Lohnfortzahlung Deep Fake entgeltgleichheit Internetrecht Vergütungsmodelle Social Engineering hate speech Leipzig Amazon kinderfotos Kinderrechte Tracking Exklusivitätsklausel Dokumentationspflicht Kunsturhebergesetz Bestandsschutz Pseudonomisierung Crowdfunding Gegendarstellung Cyber Security Hotelsterne Presserecht Plattformregulierung Scam Einstellungsverbot videoüberwachung Markenrecht CRM Telefon berufspflicht Infosec Suchmaschinenbetreiber unternehmensrecht Abhören Technologie Rechtsanwaltsfachangestellte vertrag Alexa fotos Verpackungsgesetz Medienrecht Booking.com Kennzeichnungskraft Bachblüten Gesundheit Annual Return PSD2 transparenzregister Apps Kinder Website Beschäftigtendatenschutz Facebook Consent Management Travel Industry Schleichwerbung Suchfunktion Datenschutzerklärung News Gepäck Radikalisierung SEA Hotel Nutzungsrecht Extremisten Human Resource Management Data Protection Kapitalmarkt Sicherheitslücke Arbeitsunfall data UWG WLAN data security Handynummer Textilien Kundenbewertungen Abwerbeverbot Insolvenz Instagram urheberrechtsschutz information technology Schöpfungshöhe Hinweispflichten § 24 MarkenG Art. 13 GMV #emd15 § 4 UWG ransomware Rechtsprechung New Work zugangsvereitelung Rückgaberecht Algorithmen Wettbewerb Störerhaftung wetteronline.de Vertragsrecht Hausrecht E-Mail ISPs Boehmermann Check-in 5 UWG Blog Finanzaufsicht Recht Berlin Domainrecht Kritik Lizenzrecht Buchungsportal Spitzenstellungsbehauptung E-Mobilität Touristik verbraucherstreitbeilegungsgesetz USPTO Niederlassungsfreiheit Unternehmensgründung Spirit Legal LG Hamburg total buy out Beacons

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten