Aktuelles

| , Natalie Ferenčik

Louis Vuitton and My Other Bag

Die Handtaschen des Luxuslabels Louis Vuitton sind Kult. Womöglich sind das die Baumwoll-Shopper von Tara Martin, einem Designertaschen-Junkie und der Gründerin von My Other Bag, auch bald. Aus Tara Martin’s Idee sind Baumwoll-Shopper mit aufgedruckten Cartoon-Zeichnungen der berühmten Originalmodelle von Vuitton entstanden, auf deren Rückseite der Schriftzug „My Other Bag…“ aufgedruckt ist. lesen

| ,

Österreich untersagt ab 2017 Bestpreisklauseln per Gesetz

In Österreich dürfen seit dem 01. Januar 2017 Buchungsportale Hotels nicht mehr verbieten, bessere Konditionen (zum Beispiel günstigere Preise) auf anderen Vertriebskanälen oder auf der hoteleigenen Website anzubieten. Warum untersagt Österreich die Bestpreisklauseln und was bedeutet das für die Zukunft. lesen

|

Landgericht Hamburg bestätigt als erstes deutsches Gericht: Wer einen Link auf eine Seite mit geklauten Bildern setzt, haftet wegen Urheberrechtsverletzung

Nach dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) im Sommer hat nun auch erstmals ein deutsches Gericht festgestellt, dass auch das bloße Verlinken einer Webseite, die eine Urheberrechtsverletzung enthält, eine eigene Rechtsverletzung darstellen kann. Diese Entscheidung wird massive Auswirkungen auf die Informations- und Kommunikationsfreiheit haben, denn bisher galt im Grundsatz: Ein Link kann keine Urheberrechte verletzen. lesen

| ,

Keep calm and carry on: Der Brexit-Guide

Wie wird der Brexit ablaufen und welche Folgen kann er für Unternehmen und Verbraucher haben? Spirit Legal LLP hat einen Blick in die Unionsverträge und in die Glaskugel geworfen und gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen. lesen

|

Handel mit Produktfälschungen: Neue Pflichten für Weihnachtsmarkt-Veranstalter

In wenigen Wochen startet in Deutschland die Weihnachtsmarktsaison. Viele Städte und Gemeinden vermieten dann ihre Marktplätze an Händler. Nicht selten finden sich zwischen Nussknacker, Räuchermännchen und Weihnachtssternen etliche Produktfälschungen, die Marken-, Urheber- und Designrechte anderer Unternehmen verletzen. Doch es sind nicht nur Großkonzerne, die von dieser Produktpiraterie betroffen sind. lesen

|

Spirit Legal LLP unterstützt TableDennis.de bei Beschwerde an Bundeskartellamt

Die Online-Reservierungsplattform für Restaurants, TableDennis.de, hat in den vergangenen Tagen mit Unterstützung der Rechtsanwälte von Spirit Legal LLP eine Beschwerde beim Bundeskartellamt eingereicht, um Vertragsklauseln seiner Mitbewerber auf Kartellrechtsverstöße überprüfen zu lassen. lesen

|

Die TOP 4 der Fristversäumnisse

Rechtsanwälte haben viel mit Fristen zu tun, doch mitnichten ist es so, dass Fristen nur für Anwälte wichtig sind, auch Unternehmer müssen ihre Fristen konsequent im Blick haben, überprüfen und einhalten. Denn wird eine Frist versäumt, kann das richtig teuer werden oder weitreichende Konsequenzen haben. Hier die TOP 4 der Fristen, die oftmals versäumt werden: lesen

| ,

Pokémon GO: Was Verbraucher und Unternehmen beachten müssen | Chancen und Risiken

Mit der App "Pok´mon GO" ist Nintendo wahrlich ein Coup gelungen: Sie spricht nicht nur junge Gamer an, sondern Menschen aller Altersgruppen. Grund genug, zu beleuchten, welche Risiken von Pokémon GO für die User ausgehen und welche Chancen die Spiele-App für Unternehmen bereithält und wie sie rechtssicher im Marketing eingesetzt werden kann. lesen

|

Kritische Bewertungen im Internet: Wie blickdicht ist der Deckmantel der Anonymität?

Es bräuchte meist länger, einen guten Freund um Rat zu fragen, als im Internet bis zum einschlägigen Portal, Forum und Thread zu finden, wo nicht nur eine, sondern im besten Fall zig Erfahrungsberichte, Bewertungen und Empfehlungen zu allen denkbaren Lebensfragen von hilfsbereiten, fairen und sachlichen Nutzern auf ihre Leser warten. Ist das wirklich so? lesen

|

Das OLG Düsseldorf entscheidet über Osteopathie-Heilbehandlungen durch Physiotherapeuten

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat mit seinem Urteil vom 08.09.2015 eine interessante Entscheidung über das Angebot und die Bewerbung von Osteopathie-Leistungen durch einen Physiotherapeuten gefällt. Um an dieser Stelle erst gar keine Spannung aufkommen zu lassen: Die Zulässigkeit liegt nicht ohne Weiteres vor. lesen


Tags

Gegendarstellung Bestpreisklausel Kundendaten besondere Darstellung Hinweispflichten handel Mindestlohn Störerhaftung Onlineplattform Infosec Weihnachten Recap Beleidigung AGB Werbekennzeichnung Online-Bewertungen Online Shopping EuGH custom audience Handelsregister Urlaub Single Sign-On GmbH Behinderungswettbewerb Event CNIL data privacy Haftungsrecht Evil Legal Direktmarketing § 4 UWG Vergleichsportale Werktitel JointControl Kunsturhebergesetz § 24 MarkenG Produktempfehlungen Corporate Housekeeping Distribution right of publicity Datenschutzgrundverordnung Amazon Exklusivitätsklausel Bundeskartellamt Restaurant Bestandsschutz Diskriminierung LMIV Datenschutzbeauftragter Europa ransomware informationspflichten Asien kommunen 5 UWG Hackerangriff Unionsmarke Berlin Scam Reise drohnengesetz Prozessrecht Sperrabrede Fotografie Umtausch kinderfotos Textilien Stellenausschreibung USA Löschung Ofcom Namensrecht Preisauszeichnung verlinkung Arbeitsunfall fristen Journalisten Kundenbewertung Mitarbeiterfotografie Bildrecherche Stellenangebot Keyword-Advertising Entschädigung datenverlust Team Spirit Neujahr Internet Privacy Spielzeug Creative Commons Filesharing Erschöpfungsgrundsatz Consent Management Job Geschäftsgeheimnis KUG Custom Audiences verbraucherstreitbeilegungsgesetz E-Mobilität zugangsvereitelung Suchmaschinenbetreiber Datenschutzrecht Schadensersatz Vergütung Internetrecht Know How Urteile Schadensfall Datenschutz Wettbewerbsrecht Limited Webdesign Facebook Hotelrecht Content-Klau Gaming Disorder Markensperre Reisen drohnen Rabattangaben Domainrecht EC-Karten München Geschäftsführer Reiserecht email marketing Website Double-Opt-In Registered Rechtsprechung Fotografen Medienrecht Einzelhandel Alexa Adwords Auslandszustellung Barcamp Gepäck Sitzverlegung videoüberwachung Recht Erdogan Big Data Tracking Selbstverständlichkeiten Spitzenstellungsbehauptung Panoramafreiheit Buchungsportal Pressekodex ITB Hausrecht Zahlungsdaten Osteopathie FashionID anwaltsserie Touristik Data Protection Nutzungsrecht Arbeitsvertrag Abmahnung Online Marketing Authentifizierung Beweislast berufspflicht Dark Pattern Expedia.com Social Networks WLAN Insolvenz Hotelkonzept Auftragsverarbeitung Kritik ReFa Geschmacksmuster Wettbewerbsbeschränkung Conversion Algorithmen Gastronomie LG Hamburg Einwilligung 3 UWG Wahlen Medienstaatsvertrag Hotelvermittler selbstanlageverfahren html5 ISPs Konferenz Kapitalmarkt Datengeheimnis Herkunftsfunktion 2014 Home-Office Marke Informationspflicht Voice Assistant Sponsoring Microsoft Gesamtpreis Leaks

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten