Aktuelles

| ,

EuGH macht kurzen Prozess mit Facebooks „Like-Button“: Betreiber von Websites und Apps sind mit Facebook „gemeinsam verantwortlich“

Urteil in Sachen „Fashion-ID“ (C-40/17): Betreiber von Websites und Apps haften zusammen mit Facebook für Erfüllung aller Pflichten von Verantwortlichen nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). lesen

| ,

Fragen und Antworten zum #Hackerangriff (FAQ)

Millionen Datensätze von Politikern, Journalisten, Musikern und Prominenten wurden gehackt, gestohlen und geleakt. Wir geben Antworten auf die wichtigsten Rechtsfragen von Betroffenen, Journalisten und Bloggern. lesen

|

Pressemitteilung: LG Berlin verpflichtet Facebook erstmals zu Aufhebung von Sperrung

Landgericht Berlin verpflichtet Facebook zur Aufhebung einer Kommentar- und AccountSperrung Gerichtsentscheidung setzt Overblocking durch Facebook Grenzen: LG Berlin verpflichtet Netzwerk erstmals zur Rücknahme von Sperrungen lesen

| Jan Marschner

Zugangsvereitelung durch einen Anwalt beim Vollziehen einstweiliger Verfügungen

In seinem Grundsatzurteil vom 26.10.2015 entschied der BGH (Az. AnwSt (R) 4/15), dass ein Rechtsanwalt, der sich weigert, an einer Zustellung von Anwalt zu Anwalt gem. § 195 ZPO mitzuwirken, keine ahndbare Berufspflichtverletzung begeht. Wie ein Anwalt die Zustellung vereiteln kann? Indem er kein Empfangsbekenntnis ausstellt. lesen

|

Erdoğan ./. Böhmermann: Hamburg Eyalet Mahkemesinin karar gerekçeleri

Hamburg Eyalet Mahkemesi 17.05.2016 tarihinde Jan Böhmermann'ın Hakaret Şiiri Performansının geniş bölümlerini sunmaktan gelecekte uzak durması kararını vermiş bulunuyor. Mahkeme, bu kararının gerekçelerini şimdi açıklamıştır. lesen

|

Erdogan ./. Böhmermann: Die Entscheidungsgründe des Landgerichts Hamburg

Am 17.05.2016 hat das Landgericht Hamburg beschlossen, dass Jan Böhmermann es künftig zu unterlassen hat, weite Teile seiner Schmähgedicht-Performance zu äußern.Nun hat das Gericht die Gründe seiner Entscheidung veröffentlicht. lesen

| Jan Marschner

Grenzen der Haftung des Geschäftsführers bzw. Vorstands für Wettbewerbsverstöße (UWG) der Gesellschaft

Die Frage, inwieweit Organe als die gesetzlichen Vertreter einer Gesellschaft für deren Wettbewerbsverstöße haften, beschäftigt den BGH bereits seit über 50 Jahren. Im Jahr 1963 stellte der BGH den Grundsatz auf, der auch nach wie vor gilt, dass ein Geschäftsführer für einen Wettbewerbsverstoß... lesen


Tags

Pseudonomisierung Gaming Disorder Dokumentationspflicht Meldepflicht Presserecht ransomware AfD Entschädigung recht am eigenen bild online werbung Datenschutz Ring Filesharing Datenschutzgrundverordnung KUG Algorithmus Transparenz Kündigung Spielzeug Kreditkarten gezielte Behinderung Mindestlohn besondere Darstellung #emd15 privacy shield EU-Kosmetik-Verordnung technology fake news Geschäftsanschrift Wettbewerb Datenschutzrecht Bildrecherche Stellenangebot Urheberrecht Bildrechte Ferienwohnung hate speech Gesundheit Einwilligungsgestaltung Authentifizierung Impressumspflicht Social Engineering Soziale Netzwerke Webdesign html5 Vergleichsportale fotos Online Shopping berufspflicht Home-Office PPC Team Arbeitsunfall Asien Consent Management Trademark Autocomplete Ruby on Rails Urlaub Hotelkonzept Fotografen Scam Facebook Verbandsklage Konferenz wallart Suchmaschinen verbraucherstreitbeilegungsgesetz USPTO schule Auftragsverarbeitung Expedia.com UWG Notice & Take Down Panorama Extremisten Sperrwirkung OTMR Onlineshop Haftungsrecht c/o Apps targeting Suchfunktion Online Marketing New Work Datensicherheit Beschäftigtendatenschutz Hotellerie Creative Commons neu Marke Beweislast Kinderrechte Distribution Digitalwirtschaft Social Media Registered Sicherheitslücke Haftung Schadenersatz Big Data § 5 UWG NetzDG CNIL Interview Hack Diskriminierung Schöpfungshöhe Irreführung verlinken Midijob Informationsfreiheit Unlauterer Wettbewerb Produktempfehlungen Beleidigung §75f HGB Reisen Machine Learning Europarecht Gesetz Suchmaschinenbetreiber ransom Berlin drohnen Onlineplattform Weihnachten Handynummer Vergütungsmodelle ReFa Journalisten Künstliche Intelligenz OLG Köln information technology geldwäsche Datenschutzgesetz Reise unternehmensrecht Urteile LikeButton Opentable Bots News § 24 MarkenG Personenbezogene Daten Geschäftsgeheimnis Arbeitsrecht transparenzregister Buchungsportal LMIV Crowdfunding Umtausch FashionID Gäste Vertrauen kommunen Datengeheimnis ITB WLAN Hotelvermittler TeamSpirit selbstanlageverfahren Erschöpfungsgrundsatz britain EU-Kommission Dark Pattern Arbeitsvertrag EuGH Meinung Gegendarstellung Medienrecht Limited Messe Abmahnung Medienprivileg anwaltsserie Einwilligung Geschäftsführer Hausrecht bgh EU-Textilkennzeichnungsverordnung Duldungsvollmacht Geschmacksmuster Tipppfehlerdomain BDSG Event Gesichtserkennung Internetrecht Einstellungsverbot informationspflichten Internet Erdogan Verpackungsgesetz A1-Bescheinigung Kekse FTC Zustellbevollmächtigter Presse technik Infosec Blog

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten