Aktuelles

| , Johanna Schönfelder

Neues Urteil: Was sagt der BGH zur Linkhaftung im Urheberrecht?

Erstmals nach dem Rechtsprechungswandel zur Linkhaftung im Urheberrecht hat nun auch der BGH einen solchen Fall entschieden. Sein jüngstes Urteil nimmt Suchmaschinenbetreiber und -Nutzer von der Linkhaftung für sogenannte Vorschaubilder aus. Trifft der BGH auch eine allgemeine Aussage zur Linkhaftung im Urheberrecht? lesen

|

Erste Gerichtsentscheidung aus Tschechien zur Linkhaftung im Urheberrecht

Im Sommer vergangenen Jahres sorgte die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zur Linkhaftung für erhebliches Aufsehen, denn er entschied: Wer einen Link auf eine Webseite setzt, die Urheberrechtsverletzungen enthält, beispielsweise geklaute Bilder, kann auch selbst wegen Urheberrechtsverletzung haften. lesen

|

Neues Urhebervertragsrecht: Buy-Out-Vereinbarungen an die neue Rechtslage anpassen

Im Dezember 2016 wurde das „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ vom Bundestag beschlossen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 hat es einige wichtige Vorschriften des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geändert. Ich gebe Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und zeige auf, für wen jetzt Handlungsbedarf besteht. lesen

|

Fake News-Tour Magdeburg: Hass im Netz

Fake News, Hate Speech, Bots - virtuelle Realitäten haben heute reale Folgen. Darüber wollen wir reden! Vortrag & Podiumsdiskussion am 31. Mai 2017, 17:30 Uhr im InterCityHotel Magdeburg. Die Teilnahme ist kostenfrei. Melden Sie sich gleich an! lesen

|

Neues Arbeitnehmerüberlassungsgesetz 2017 – neue Gefahren für IT-Projektverträge

Der Arbeitnehmerüberlassung hängt ein zweifelhafter Ruf an: Wer Leiharbeit oder Zeitarbeit hört, der denkt zuerst an ausgebeutete Arbeiterbienen am Fließband – ohne Sicherheiten, weder finanziell noch sozial. Das ist die eine Seite der Arbeitnehmerüberlassung. Eine andere Seite zeigt sich, wendet man den Blick gen IT-Branche, einer Branche mit Top-Verdiensten und Top-Fachkräften. lesen

| , Natalie Ferenčik

Louis Vuitton and My Other Bag

Die Handtaschen des Luxuslabels Louis Vuitton sind Kult. Womöglich sind das die Baumwoll-Shopper von Tara Martin, einem Designertaschen-Junkie und der Gründerin von My Other Bag, auch bald. Aus Tara Martin’s Idee sind Baumwoll-Shopper mit aufgedruckten Cartoon-Zeichnungen der berühmten Originalmodelle von Vuitton entstanden, auf deren Rückseite der Schriftzug „My Other Bag…“ aufgedruckt ist. lesen

| , Natalie Ferenčik

Right of Publicity – Persönlichkeitsrechte verjähren nicht

2,2 Milliarden Dollar für das Foto einer jungen Frau, die gerade einen Burrito verspeist – das ist die Forderung Leah Caldwells im Prozess vor dem California District Court. Leah Caldwells ist die auf dem Foto abgebildete Frau. Als sie 2006 in Denver, Colorado, in einem Restaurant ihren Burrito aß, wurde sie dabei von außen durch das Schaufenster fotografiert – ohne es zu wissen. lesen

| ,

Ist die Spielzeugpuppe „My Friend Cayla“ eine verbotene Abhöranlage?

Die Spielzeugpuppe „My Friend Cayla“ verbindet sich über Bluetooth mit einer auf dem Smartphone oder Tablet eigens dafür vorgesehen App, über die sie auch mit dem Internet verbunden ist. Dass die Puppe Gespräche abhören und über eine Funkverbindung weiterleiten kann, erkennt man auf den ersten Blick nicht. lesen

|

Landgericht Hamburg bestätigt als erstes deutsches Gericht: Wer einen Link auf eine Seite mit geklauten Bildern setzt, haftet wegen Urheberrechtsverletzung

Nach dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) im Sommer hat nun auch erstmals ein deutsches Gericht festgestellt, dass auch das bloße Verlinken einer Webseite, die eine Urheberrechtsverletzung enthält, eine eigene Rechtsverletzung darstellen kann. Diese Entscheidung wird massive Auswirkungen auf die Informations- und Kommunikationsfreiheit haben, denn bisher galt im Grundsatz: Ein Link kann keine Urheberrechte verletzen. lesen

|

Handel mit Produktfälschungen: Neue Pflichten für Weihnachtsmarkt-Veranstalter

In wenigen Wochen startet in Deutschland die Weihnachtsmarktsaison. Viele Städte und Gemeinden vermieten dann ihre Marktplätze an Händler. Nicht selten finden sich zwischen Nussknacker, Räuchermännchen und Weihnachtssternen etliche Produktfälschungen, die Marken-, Urheber- und Designrechte anderer Unternehmen verletzen. Doch es sind nicht nur Großkonzerne, die von dieser Produktpiraterie betroffen sind. lesen


Tags

Job ePrivacy USA Reisen Urlaub Technologie vertrag 2014 Bundesmeldegesetz Kritik Hotelkonzept News ISPs Einstellungsverbot Abhören Jahresrückblick Social Networks Algorithmen Osteopathie Schöpfungshöhe Schadenersatz Data Protection fotos Bußgeld Meldepflicht Einwilligung Vertragsgestaltung Datensicherheit Trademark Datengeheimnis gdpr Filesharing Diskriminierung Influencer Hotelvermittler E-Mail-Marketing Bundeskartellamt data § 15 MarkenG Asien Werbung patent Hotelsterne Data Breach Zustellbevollmächtigter EU-Kosmetik-Verordnung Suchmaschinenbetreiber targeting Class Action Recap Anmeldung verlinken ecommerce Xing technology arbeitnehmer gezielte Behinderung Schadensfall Hinweispflichten messenger Duldungsvollmacht drohnen Meinung Leipzig Spitzenstellungsbehauptung Handelsregister events Finanzaufsicht Arbeitsvertrag Autocomplete Datenschutzbeauftragter UWG EC-Karten GmbH anwaltsserie Panorama Infosec Unterlassung verlinkung Arbeitsrecht Keyword-Advertising wallart fake news Schutzbrief gender pay gap Reiserecht Midijob Markenrecht Gastronomie #bsen Ferienwohnung Haftungsrecht E-Commerce Boehmermann jahresabschluss AIDA Lebensmittel Suchmaschinen Personenbezogene Daten Preisauszeichnung Privacy Hotel Phishing Herkunftsfunktion information technology LG Hamburg AGB Ratenparität email marketing Online-Bewertungen Conversion Urheberrecht berufspflicht Registered Wettbewerbsbeschränkung LMIV SEA § 5 UWG Corporate Housekeeping Restaurant Soziale Netzwerke Sitzverlegung Heilkunde Kündigung Online whatsapp Google right of publicity Kartellrecht britain Kleinanlegerschutz handelsrecht Online Marketing Gesamtpreis Urteile Beacons Geschmacksmuster Internet Datenschutzerklärung Schleichwerbung Stellenausschreibung bgh Marke Textilien Check-in Sponsoring Barcamp Erschöpfungsgrundsatz Wettbewerb Impressum Minijob Webdesign Datenschutzgrundverordnung Creative Commons informationstechnologie Ofcom veröffentlichung Handynummer hate speech brexit Online-Portale Unlauterer Wettbewerb wetteronline.de ITB Geschäftsführer ransomware Presserecht Kekse online werbung Rabattangaben Markensperre Domainrecht Lizenzrecht Exklusivitätsklausel Datenpanne ransom Rechtsprechung Abwerbeverbot Versicherungsrecht Dokumentationspflicht Datenschutz § 24 MarkenG Überwachung Adwords Hacking recht am eigenen bild Team AstraDirekt Suchfunktion ReFa Insolvenz verbraucherstreitbeilegungsgesetz Haftung Urteil CRM total buy out 5 UWG Annual Return c/o Informationsfreiheit

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2018, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,64 von 5 Sterne | 72 Bewertungen auf ProvenExpert.com