Aktuelles

| , Celin Fischer

Das Veröffentlichen von Kinderfotos ohne die Zustimmung des anderen Elternteils

Eltern sind nicht immer einer Meinung, auch nicht, wenn es darum geht, Bilder von den eigenen Kindern zu veröffentlichen. Das Veröffentlichen von Fotos des eigenen, minderjährigen Kindes ohne die Zustimmung des anderen Elternteils wird immer öfter Gegenstand gerichtlicher Auseinandersetzungen. Insbesondere nach Trennungen. lesen

| ,

Fragen und Antworten zum #Hackerangriff (FAQ)

Millionen Datensätze von Politikern, Journalisten, Musikern und Prominenten wurden gehackt, gestohlen und geleakt. Wir geben Antworten auf die wichtigsten Rechtsfragen von Betroffenen, Journalisten und Bloggern. lesen

|

Bilder in Schulvorträgen rechtssicher verwenden

Was Schüler bei der Verwendung von Bildern aus dem Internet aus urheber- und nutzungsrechtlicher Sicht beachten müssen: Kriterien für eine „Schülernutzungslizenz“ und praktische Recherchetipps. lesen

|

Was bedeutet das datenschutzrechtliche Medienprivileg für Journalisten?

Seit Mai 2018 gilt in Deutschland die Neuregelung des Medienprivilegs für Journalisten. Eine Einführung in das Thema mit Überblick zu den praktischen Konsequenzen von Dr. Jonas Kahl (Anwalt für Medien-, Urheber- und Presserecht bei Spirit Legal LLP) und Simon Schrenk (wissenschaftlicher Mitarbeiter). lesen

|

Schulen als Hort von Urheberrechtsverletzungen

Der Bundesgerichtshof hatte sich mit einem Fall zu befassen, wo es darum ging, inwieweit Betreiber von offenen Netzwerken haften, wenn Dritte Rechtsverletzungen begehen. Ein Gespräch mit Dr. Jonas Kahl, Rechtsanwalt bei Spirit Legal LLP. lesen

|

Thomas Busch im Interview

Thomas, seit zwei Wochen bist Du nun bei Spirit Legal LLP. Wie ist dein erster Eindruck? Es ist ziemlich genau so, wie ich es mir vorgestellt habe: Das Team ist wirklich kompetent, alle sind mit Freude bei der Sache und der Umgang untereinander ist locker und entspannt, wenn man das so sagen will. lesen

|

Neu erschienener K&R-Beitrag: Wer hat Vorfahrt: Datenschutz oder Meinungs- und Pressefreiheit?

Am 25. Mai 2018 tritt die EU Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Was viele bisher nicht wussten: Das neue Datenschutzrecht wird auch Auswirkungen auf die Presse- und Meinungsfreiheit haben. Journalisten dürfte es zukünftig deutlich schwerer fallen, ihre Arbeit durch ein „öffentliches Interesse“ zu rechtfertigen, wenn keine ausdruückliche Einwilligung der von ihrer Berichterstattung betroffenen Personen vorliegt. lesen

| , Johanna Schönfelder

Neues Urteil: Was sagt der BGH zur Linkhaftung im Urheberrecht?

Erstmals nach dem Rechtsprechungswandel zur Linkhaftung im Urheberrecht hat nun auch der BGH einen solchen Fall entschieden. Sein jüngstes Urteil nimmt Suchmaschinenbetreiber und -Nutzer von der Linkhaftung für sogenannte Vorschaubilder aus. Trifft der BGH auch eine allgemeine Aussage zur Linkhaftung im Urheberrecht? lesen

|

Erste Gerichtsentscheidung aus Tschechien zur Linkhaftung im Urheberrecht

Im Sommer vergangenen Jahres sorgte die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zur Linkhaftung für erhebliches Aufsehen, denn er entschied: Wer einen Link auf eine Webseite setzt, die Urheberrechtsverletzungen enthält, beispielsweise geklaute Bilder, kann auch selbst wegen Urheberrechtsverletzung haften. lesen

|

Neues Urhebervertragsrecht: Buy-Out-Vereinbarungen an die neue Rechtslage anpassen

Im Dezember 2016 wurde das „Gesetz zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung und zur Regelung von Fragen der Verlegerbeteiligung“ vom Bundestag beschlossen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 hat es einige wichtige Vorschriften des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) geändert. Ich gebe Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und zeige auf, für wen jetzt Handlungsbedarf besteht. lesen


Tags

Meldepflicht § 5 MarkenG Informationsfreiheit AIDA OLG Köln EU-Kosmetik-Verordnung Neujahr Einwilligungsgestaltung Customer Service Home-Office CRM Umtausch Mindestlohn München Event Restaurant §75f HGB DSGVO Weihnachten Hacking Herkunftsfunktion Trademark Markensperre Exklusivitätsklausel Gesamtpreis neu Art. 13 GMV Website Dynamic Keyword Insertion Finanzaufsicht NetzDG jahresabschluss Markenrecht Online Shopping FTC Schöpfungshöhe Spielzeug Wettbewerb Algorithmus Transparenz 2014 Kennzeichnungskraft Einstellungsverbot Registered Kleinanlegerschutz kommunen Journalisten recht am eigenen bild Jugendschutzfilter Jahresrückblick Werktitel wallart Störerhaftung online werbung Rechtsanwaltsfachangestellte fristen Expedia.com Hotels Class Action gezielte Behinderung CNIL drohnen videoüberwachung custom audience schule Evil Legal AGB html5 Reise Kritik LinkedIn KUG News Kundenbewertungen Chat Online-Portale Kartellrecht Bundeskartellamt Bestandsschutz Foto Verlängerung Gastronomie Internetrecht Erdogan 5 UWG Personenbezogene Daten technik Ring Heilkunde nutzungsrechte Zustellbevollmächtigter Beleidigung Unlauterer Wettbewerb besondere Darstellung Gesundheit Anmeldung selbstanlageverfahren Hotelvermittler Hotelsterne Infosec urheberrechtsschutz E-Mail-Marketing Online-Bewertungen § 15 MarkenG E-Mail Lebensmittel Interview Vertragsgestaltung Tipppfehlerdomain data security Telefon Markeneintragung Urheberrecht Preisauszeichnung veröffentlichung Insolvenz Abwerbeverbot Freelancer Ruby on Rails Impressum Selbstverständlichkeiten Google AdWords Datensicherheit Türkisch Niederlassungsfreiheit Duldungsvollmacht Ferienwohnung Marketing britain Konferenz Online Ofcom E-Commerce Vergütungsmodelle Vergütung PPC Influencer Datenschutzerklärung Amazon Online Marketing Rechtsprechung Urteile LMIV WLAN Kundenbewertung Domainrecht Presserecht Datenpanne Linkhaftung Stellenangebot Filesharing transparenzregister Verpackungsgesetz datenverlust Großbritannien Creative Commons messenger Extremisten Autocomplete events Arbeitsrecht Cyber Security Handynummer hate speech Check-in LG Hamburg Wettbewerbsbeschränkung EuGH Auftragsverarbeitung Hinweispflichten Unternehmensgründung zugangsvereitelung Urheberrechtsreform Künstliche Intelligenz total buy out Einzelhandel Opentable ReFa Diskriminierung Asien Resort HSMA Social Engineering Sperrabrede Reiserecht Limited Urteil Bildrechte OTMR USPTO Unterlassung information technology Suchfunktion Lizenzrecht Scam Adwords zahlungsdienst Webdesign Onlinevertrieb 3 UWG Medienrecht

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten