• Deutsch
  • Aktuelles
  • AstraDirekt „Schutzbrief“ | UPDATE | Wie bekommen Sie Ihr Geld zurück?

AstraDirekt „Schutzbrief“ | UPDATE | Wie bekommen Sie Ihr Geld zurück?

Unter dieser URL war bis vor Kurzem ein Artikel abrufbar, welcher sich mit den von der AstraDirekt Leasing & Service GmbH vertriebenen Schutzbriefen für Schließfächer befasste, welche die BaFin untersagt hat.


Nachdem die AstraDirekt Leasing & Service GmbH gegen die Verbreitung dieses Artikels juristisch vorgegangen ist, wurde es uns vom Landgericht Stuttgart untersagt, den Artikel weiter zu verbreiten.


Das Berufungsverfahren gegen diese Entscheidung beim Oberlandesgericht Stuttgart läuft bereits. Bis zum Abschluss dieses Verfahrens haben wir den Artikel entfernt.

Kommentar von pete |

Doof nur, dass seinerzeit die option im onlineformular per default auf ein Entgelt eingestellt wurde und astra das sehr gekonnt aus dem formular durch viel anderen kram quasi verdecken konnte und man erst hinterher, auch nach verstreichen der fernabsatz frist, dieses dieses durch die Rechnung und der sofortigen Abbuchung nicht nehr ändern konnte. O'ton... war doch nucht zu übersehen..

Wer solche mittel nutzt... braucht such nicht wundern, wenn die Schließfächer zukünftig leer bleiben.

Kommentar von Ralf |

Bei mir hat das der Vertrag bei Nr 8. so ausgesehen. Ist das der Schutzbrief von Astra Direkt um den es geht?

Anstelle einer Kautionszahlung kann der Mieter durch eine einmalige Zahlung in Höhe von 25 € durch Schutzbrief den Fachinhalt bis zu einem Wert in Höhe von 500 € gegen Einbruchdiebstahl oder Vandalismus schützen. Ausgenommen hiervon ist Bargeld. Schäden durch Einbruchdiebstahl sind unverzüglich bei der Polizei anzuzeigen. Die Laufzeit des Schutzbriefes richtet sich nach Beginn und Ende des Schließfach-Vertrages.
x Schutzbrief wählen x Kautionszahlung wählen

Kann ich das Geld zurückbekommen?

Kommentar von Peter Hense |

Sehr geehrter Kommentator "Ralf",

auf Basis der von Ihnen übermittelten Informationen kann ich bestätigen, dass dem Unternehmen Astra Direkt Leasing & Service GmbH das Anbieten von Versicherungen unter der Bezeichnung „Schutzbrief“ von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht untersagt wurde.
Dieser „Schutzbrief“ ist ein illegales Versicherungsprodukt und darf nicht mehr angeboten werden. Alle diesbezüglich abgeschlossenen Verträge sind unwirksam und die von AstraDirect zu Unrecht vereinnahmten Beträge müssen zurückgezahlt werden.
Sie können die für den Schutzbrief gezahlte Gebühr in Höhe von 25,00 Euro somit von AstraDirect zurückverlangen.
Nutzen Sie dafür am Besten unser Musterschreiben, das Sie hier herunterladen können.

Bitte beachten Sie, dass die „AstraDirekt Leasing & Service GmbH“ mittlerweile umfirmiert hat und nunmehr „AstraDirect Leasing&Service GmbH“ heißt.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Strafanzeige zu erstatten und Strafantrag zu stellen wegen des unerlaubten Betreibens von Versicherungsgeschäften.

Kommentar von mario |

Überraschung! Astra Direkt hat mir die 25€ zurück überwiesen! Auf drei Emails hatten sie gar nicht reagiert; das Schreiben (vorab von zwei verschiedenen Nummern gefaxt, dann mit beiden Sendebestätigungen in den Briefumschlag gesteckt) mit der Aufforderung zur Zahlung unter Ankündigung des Rechtswegs hat dann - zwar nicht ganz fristgerecht, aber immerhin - gefruchtet!
Viel Erfolg und Durchhaltevermögen!

mario

Kommentar von Peter Hense |

Herzlichen Glückwunsch. Wir haben derzeit eine Vielzahl von Anfragen vorliegen, weil AstraDirect den berechtigten Forderungen nicht nachkommt und eine Auszahlung entweder verzögert oder verweigert. Wir raten Ihnen dazu, nach Ablauf der gesetzten Frist oder dem endgültigen Reißen Ihres Geduldsfadens unverzüglich einen Rechtsanwalt in Ihrer Nähe aufzusuchen und Ihr gutes Recht durchzusetzen.
Viel Erfolg!

Kommentar von Juliane |

Habe das Musterschreiben Ende Oktober per E-Mail vorab und dann per Einschreiben verschickt. Keine Reaktion von Seiten Astradirekt. Was soll ich tun?

Kommentar von Peter Hense |

Bitte senden Sie Ihre Anfrage und den Schriftverkehr mit Astra Direkt direkt an info@spiritlegal.com

Kommentar von Claudia |

Hallo,
habe das Schreiben am 28.12.16 per Email und dann noch per Post verschickt. Keine Reaktion von Astradirekt :-(
Soll ich jetzt still halten weil ich zum neuen Schuljahr noch einen Spint für meinen Sohn benötige? Oder erneut die 25.- zurück verlangen?
Danke für Ihren Tipp
Claudia

Kommentar von Peter Hense |

Sehr geehrte Claudia,
wir empfehlen, AstraDirekt erneut anzuschreiben. Sollten sich dann immer noch niemand melden, kontaktieren Sie uns bitte direkt unter info@spiritlegal.com.
Herzliche Grüße und viel Erfolg!

Kommentar von Sandra |

Hallo,
ich möchte für meine Tochter ein Schließfach bei AstraDirect anmieten. Empfehlen Sie mir, auf den Schutzbrief zu verzichten und anstelle dessen die Kaution von 30 Euro zu wählen?
Mit freundlichen Grüßen
Sandra

Kommentar von Peter Hense |

Sehr geehrte Sandra,
müssen Sie denn eines von beiden Produkten auswählen? Geht es nicht auch ohne?
Viele Grüße, Peter Hense

Einen Kommentar schreiben

Tags

Infosec Auftragsdatenverarbeitung Touristik Heilkunde markenanmeldung Ofcom Kundenbewertungen Bewertung Website Bildrechte Gesetz Beacons Linkhaftung CRM informationstechnologie jahresabschluss britain Bestandsschutz online werbung Vertragsgestaltung E-Mail-Marketing Stellenangebot Cyber Security Corporate Housekeeping USA Midijob Xing Webdesign Impressum LMIV Sitzverlegung Autocomplete Beweislast Suchmaschinenbetreiber Newsletter Sponsoring informationspflichten drohnengesetz total buy out email marketing Entschädigung Gesundheit data security Online Kosmetik AstraDirekt 2014 Kapitalmarkt Internet Lizenzrecht Türkisch Internet of Things Datensicherheit Urteil data privacy targeting wetteronline.de Team Creative Commons Technologie Zustellbevollmächtigter Wettbewerbsverbot Compliance Online Marketing Gepäck AIDA Extremisten § 5 MarkenG Google Erschöpfungsgrundsatz Kundendaten gesellschaftsrecht Crowdfunding videoüberwachung handel Einstellungsverbot data Google AdWords Bundeskartellamt § 24 MarkenG Social Media Irreführung UWG 5 UWG vertrag Ferienwohnung Anmeldung entgeltgleichheit Presse Diskriminierung Arbeitsvertrag Dynamic Keyword Insertion Unionsmarke Bestpreisklausel Tipppfehlerdomain Unterlassung Haftungsrecht Textilien transparenzregister Unternehmensgründung selbstanlageverfahren Hacking Einwilligung urheberrechtsschutz Schadensfall OTMR Human Resource Management Geschäftsführer EuGH Marketing Sperrabrede IT-Sicherheit Zahlungsdaten Bafin Soziale Netzwerke Kunsturhebergesetz Freelancer anwaltsserie Keyword-Advertising kommunen Fotografen copter Gäste ecommerce Resort Art. 13 GMV Class Action Abhören Kündigung Meldepflicht 3 UWG Urlaub Buchungsportal Kreditkarten Job technik handelsrecht Großbritannien messenger FTC neu Persönlichkeitsrecht EC-Karten BDSG right of publicity Konferenz Erbe Presserecht LinkedIn Hausrecht SEA Suchmaschinen gender pay gap Messe Vergütung ADV Markensperre Abwerbeverbot Rechtsanwältin Verlängerung Urheberrecht whatsapp Abmahnung Interview Vertragsrecht EU-Textilkennzeichnungsverordnung Datenschutzbeauftragter Sicherheitslücke besondere Darstellung Onlinevertrieb Kennzeichnung Meinung Panorama Online-Portale Medienrecht Marke Hotelvermittler § 15 MarkenG fake news Wettbewerbsrecht Direktmarketing Referendar Data Breach Kekse verbraucherstreitbeilegungsgesetz Osteopathie Geschäftsanschrift nutzungsrechte Barcamp Phishing geldwäsche Datenschutz ISPs GmbH PPC Reiserecht Geschmacksmuster Werktitel HSMA Blog

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2017, alle Rechte vorbehalten

Spirit Legal LLP hat 4,75 von 5 Sterne | 61 Bewertungen auf ProvenExpert.com