• Deutsch
  • Aktuelles
  • DSB: Medienprivileg unerheblich: Gleiches Ergebnis bei der Interessenabwägung nach KUG und DSGVO

DSB: Medienprivileg unerheblich: Gleiches Ergebnis bei der Interessenabwägung nach KUG und DSGVO

Rechtsanwältin Sabrina Otto erläutert ein BGH-Urteil, weshalb das Foto einer prominenten Person, die von einem breiten Publikum als Symbolbild angesehen wird, nicht schrankenlos zur Bebilderung eines Presseartikels genutzt werden darf.
Bild: Datenschutz-Berater, Nadja Eckart-Vogel / Montage: Spirit Legal

Rechtsanwältin Sabrina Otto erläutert ein BGH-Urteil, in dem entschieden wurde, dass das Foto einer prominenten Person, die von einem breiten Publikum als Symbolbild angesehen wird, nicht schrankenlos zur Bebilderung eines Presseartikels genutzt werden darf.

BGH, Urt. v. 21.1.2021 – I ZR 207/19: „Ein Foto, dass eine prominente Person zeigt und von einem breiten Publikum als Symbolbild angesehen wird, darf – selbst in einem redaktionellen Kontext – nicht schrankenlos zur Bebilderung eines Presseartikels genutzt werden. Der Symbolcharakter des Fotos ist vielmehr in die nach §§22, 23 KUG vorzunehmende umfassende Abwägung der widerstreitenden Interessen einzustellen.“ (Leitsatz)

Ob das in Art. 85 DSGVO normierte Medienprivileg auf die streitgegenständliche Verarbeitung zu journalistischen Zwecken anwendbar ist und die §§22, 23 KUG den Anforderungen des Art. 85 DSGVO genügen, bedürfe keiner Entscheidung, da eine am Maßstab des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO vorzunehmende Interessensabwägung zum gleichen Ergebnis führe wie eine solche am Maßstab der §§ 22, 23 KUG, sofern sich die Schutzumfänge der jeweils einzustellenden Positionen nicht unterscheiden.

Spirit Legal Rechtsanwältin Sabrina Otto schreibt im Datenschutz-Berater 05/2021. Der Beitrag ist hier im Volltext abrufbar:

Wer sich professionell mit Datenschutz und Datensicherheit beschäftigt, braucht aktuelle und verlässliche Informationen aus Gesetzgebung, Rechtsprechung und Politik sowie Neuigkeiten von den Aufsichtsbehörden: Hier können Sie den Datenschutz-Berater abonnieren.

Wenn der Beitrag interessant für Sie war, bleiben Sie einfach mit uns in Kontakt:
Twitter · LinkedIn · Xing · Newsletter · JD Supra · Telegram

Einen Kommentar schreiben

Tags

Informationspflicht Fotografen Infosec OTMR Gegendarstellung Gepäck gesellschaftsrecht Abwerbeverbot Überwachung Informationsfreiheit Einverständnis online werbung handel Hotel Persönlichkeitsrecht Hacking Bewertung Dynamic Keyword Insertion Art. 13 GMV Kapitalmarkt Restaurant TikTok Instagram Kinder Preisauszeichnung gezielte Behinderung markenanmeldung fake news Presserecht Reise 3 UWG Kartellrecht Umtausch Dark Pattern Google AdWords New Work Wettbewerbsrecht anwaltsserie Abhören § 24 MarkenG Flugzeug informationstechnologie Meldepflicht Gesundheit Gaming Disorder Auslandszustellung Türkisch ransom Einstellungsverbot Panorama Autocomplete Sitzverlegung Impressumspflicht 2014 kommunen Interview Digitalwirtschaft Facebook unternehmensrecht Apps whatsapp Travel Industry Markensperre Content-Klau Löschungsanspruch urheberrechtsschutz arbeitnehmer gdpr Stellenausschreibung Impressum Email Datenschutzrecht Deep Fake Double-Opt-In Crowdfunding LG Hamburg Keyword-Advertising DSGVO Online Kundenbewertungen Osteopathie gender pay gap Werktitel Finanzaufsicht messenger Datenschutzbeauftragter Suchalgorithmus Urlaub Internet of Things Algorithmen EuGH Störerhaftung Ring Selbstverständlichkeiten Erdogan Meinungsfreiheit britain Resort Referendar Beschäftigtendatenschutz Single Sign-On Onlineshop § 5 MarkenG YouTube USA USPTO Spielzeug Limited Amazon Unionsmarke Herkunftsfunktion Webdesign recht am eigenen bild Facial Recognition Ferienwohnung Unterlassungsansprüche Jugendschutzfilter Medienrecht data privacy Class Action CRM Arbeitsrecht FashionID transparenzregister Analytics Recap #bsen Presse Lohnfortzahlung zugangsvereitelung drohnen berufspflicht hate speech Cyber Security Tipppfehlerdomain Geschäftsanschrift Blog Prozessrecht Kosmetik kündigungsschutz Online-Portale verlinkung Lizenzrecht Reisen Datenschutzerklärung Schadenersatz ReFa AIDA Tracking Voice Assistant Home-Office Kleinanlegerschutz LinkedIn Irreführung Geschäftsgeheimnis E-Mobilität Bundeskartellamt Foto Sperrwirkung Radikalisierung WLAN Verlängerung Annual Return Distribution ecommerce Werbung Bundesmeldegesetz Aufsichtsbehörden Insolvenz Data Breach Textilien PSD2 Soziale Netzwerke Job Marketing Datensicherheit verbraucherstreitbeilegungsgesetz Produktempfehlungen Hotelkonzept Markenrecht Authentifizierung besondere Darstellung Sponsoren EU-Textilkennzeichnungsverordnung Privacy Algorithmus Transparenz Namensrecht GmbH Datenschutzgrundverordnung Auftragsverarbeitung Lebensmittel Freelancer Datenpanne nutzungsrechte Machine Learning Asien Mitarbeiterfotografie § 15 MarkenG PPC Artificial Intelligence

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: