• Deutsch
  • Aktuelles
  • DSB: Zertifikat nach ISO/IEC 27001: Wie können Auftragsverarbeiter beim Verantwortlichen „punkten“?

DSB: Zertifikat nach ISO/IEC 27001: Wie können Auftragsverarbeiter beim Verantwortlichen „punkten“?

DSB: Zertifikat nach ISO/IEC 27001: Wie können Auftrags- verarbeiter beim Verantwortlichen „punkten“?
Bild: Datenschutz-Berater / Nadja Eckart-Vogel

In diesem Artikel soll der Fokus auf einzelnen Maßnahmen aus dem Anhang der Norm ISO/IEC 27001 liegen. Mit deren Darstellung kann ein Auftragsverarbeiter bei einer Prüfung durch den Verantwortlichen das nötige Vertrauen in eine datenschutzkonforme Auftragsverarbeitung aufbauen.

Der Beitrag ist eine Fortsetzung des Artikels Der „nichtverhandelbare“ Hauptteil der ISO/IEC 27001 und die Bedeutung für den Datenschutz aus dem DSB 11/2020.

Spirit Legal Rechtsanwältin und Datenschutzexpertin Anna Cardillo schreibt im Datenschutz-Berater 02/2021. Der Beitrag ist hier im Volltext abrufbar:

DSB: Zertifikat nach ISO/IEC 27001: Wie können Auftragsverarbeiter beim Verantwortlichen „punkten“?
Vollständigen Beitrag aus dem Daten­schutz-Berater 02/2021 laden und lesen (PDF)

~

Wer sich professionell mit Datenschutz und Datensicherheit beschäftigt,
braucht aktuelle und verlässliche Informationen aus Gesetzgebung, Rechtsprechung
und Politik sowie Neuigkeiten von den Aufsichtsbehörden.

Hier können Sie den Datenschutz-Berater abonnieren.

Wenn dieser Artikel für Sie von Interesse war,
verpassen Sie nicht die nächsten Beiträge
von Spirit Legal und folgen Sie uns hier:
JD SupraTwitterLinkedInXing or Telegram
oder tragen Sie sich in unseren Newsletter ein. 

Einen Kommentar schreiben

Tags

Instagram Gesamtpreis schule Opentable A1-Bescheinigung Kennzeichnungskraft Bundeskartellamt LG Köln Datenschutzgrundverordnung Spielzeug Distribution Behinderungswettbewerb Preisauszeichnung Hotels Wahlen Social Engineering Urheberrechtsreform Booking.com Auftragsverarbeitung Mindestlohn ePrivacy Blog LinkedIn Online-Bewertungen Verlängerung Bots Handelsregister Heilkunde Geschmacksmuster Ofcom Pressekodex Diskriminierung Datensicherheit Kunsturhebergesetz Urheberrecht Handynummer Reiserecht Kinderrechte Haftung Team CNIL gender pay gap ransomware Double-Opt-In veröffentlichung Verpackungsgesetz Weihnachten whatsapp Spitzenstellungsbehauptung Meldepflicht Werbekennzeichnung messenger Online Dark Pattern Radikalisierung E-Mobilität Resort Gaming Disorder Bildrecherche geldwäsche Fotografen besondere Darstellung LikeButton § 5 MarkenG Marketing bgh JointControl News Presse email marketing Midijob Beweislast Data Breach E-Mail-Marketing Kundendaten Job Hotellerie transparenzregister verbraucherstreitbeilegungsgesetz § 4 UWG Artificial Intelligence Keyword-Advertising München Datenschutz copter Internet of Things Datenportabilität Schleichwerbung LMIV Kleinanlegerschutz Aufsichtsbehörden hate speech Einstellungsverbot Art. 13 GMV Online-Portale Home-Office Gegendarstellung Alexa Unterlassung Hausrecht ReFa Compliance Cyber Security EC-Karten Medienstaatsvertrag USA ISPs informationstechnologie total buy out Ferienwohnung PSD2 drohnengesetz Datenschutzgesetz Kündigung Polen Kartellrecht Recht Expedia.com Scam fake news Hotelsterne fotos Urteile Wettbewerbsverbot Travel Industry Datenschutzrecht Doxing Niederlassungsfreiheit Notice & Take Down Google Rabattangaben Onlineshop Impressum FTC KUG kommunen Lizenzrecht Boehmermann USPTO Rückgaberecht Hotelkonzept Herkunftsfunktion Reise Überwachung SSO WLAN Jahresrückblick data Bestandsschutz Digitalwirtschaft technology Messe Arbeitsvertrag Geschäftsgeheimnis Suchmaschinen Datenschutzerklärung Einwilligung Hacking Meinungsfreiheit neu 2014 berufspflicht Unlauterer Wettbewerb Conversion Direktmarketing Gesundheit SEA Presserecht patent selbstanlageverfahren Zustellbevollmächtigter Apps wallart Email Irreführung Freelancer Wettbewerbsbeschränkung ransom Unterlassungsansprüche Bestpreisklausel Kundenbewertung Anmeldung 3 UWG 5 UWG wetteronline.de Abmahnung Touristik Phishing Schöpfungshöhe handelsrecht E-Mail data security Know How Künstliche Intelligenz Beschäftigtendatenschutz Leipzig Ring Bildung Recap Informationsfreiheit

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten