Fake News-Tour Magdeburg: Hass im Netz

Fake News-Tour Magdeburg

Wie geht man mit Hasskommentaren, Falschmeldungen und Meinungsrobotern im Internet um?

 

Hatespeech, FakeNews oder „Social Bots“ üben unmittelbaren Einfluss auf gesellschaftliche Stimmungen, Politik und Wahlen aus. Das haben nicht zuletzt der Brexit und die US-Präsidentschaftswahl gezeigt. Virtuelle Realitäten haben heute durchaus reale Folgen. Doch wie geht man damit um? Sind der Rechtsstaat, die Politik, die Presse und die Öffentlichkeit in der Lage diese Herausforderungen zu bewältigen?

Mit Impulsreferaten von Peter Hense (Rechtsanwalt und Partner bei Spirit Legal LLP), Dr. Jonas Kahl (Rechtsanwalt, Spirit Legal LLP) und Markus Walther (Staatsanwalt, Freistaat Sachsen) und einer Podiumsdiskussionsrunde, besetzt mit betroffenen Akteuren aus der Region, wird das Thema erörtert und diskutiert.

________________________________________________

In Magdeburg auf dem Podium mit dabei:

  • Frank Rugullis, Onlinechef des MDR Sachsen-Anhalt und Gero Hirschelmann, Chef vom Dienst Digital bei der Mitteldeutschen Zeitung, sind nicht nur Medienprofis, sondern auch kompetente Onliner. Und wie wir alle wissen: Journalisten, egal, ob sie online und offline unterwegs sind, können nicht nur PR- und Marketing-Kampagnen von Nachrichten unterscheiden, sondern müssen seit jeher jede Meldung auf ihren Neuigkeitswert und Wahrheitsgehalt abklopfen. So modern der Begriff Fake News auch sein mag, so alt ist seine Praxis. Das beste Gegenmittel: journalistisches Handwerk. Wie gehen MDR Sachsen-Anhalt und die Mitteldeutsche Zeitung mit Fake News um? Wie begegnen sie Hate Speech auf professioneller Ebene und wie gehen sie persönlich damit um, wenn die digitale Bedrohung auf einmal real wird?

  • Jörg Kratzsch von der Servicestelle Kinder- und Jugendschutz ist ein echter Medienkenner. So heißt nämlich das Projekt, bei dem er tätig ist. Das Team Medienkenner engagiert sich besonders im Bereich des präventiven Jugendmedienschutzes und bietet neben Information und Beratung Bildungsangebote für Kinder, Jugendliche und Familien sowie Fachkräfte an. Wie beispielsweise mit Cybermobbing und den Gefährungspotenzialen durch Sexting umgehen? Wie man dem Hass im Netz und den Gefahren des Internets begegnen kann, vermittelt Jörg Kratzsch regelmäßig Kindern und Jugendlichen - und uns gibt es die Möglichkeit, einen Einblick in die Online-Welt von Jugendlichen zu gewinnen.

 

Fake News-Tour Magdeburg| Anmeldung erforderlich

HIER KOSTENFREI TICKET SICHERN!

Einen Kommentar schreiben

Tags

Online Corporate Housekeeping Expedia.com Impressum Kleinanlegerschutz data Neujahr Osteopathie Art. 13 GMV events Lebensmittel Apps Hausrecht Scam Haftungsrecht Minijob LG Hamburg LinkedIn LMIV fotos Behinderungswettbewerb Hacking EU-Textilkennzeichnungsverordnung Bildrechte Bafin Linkhaftung Entschädigung Stellenangebot #emd15 Werbung Wettbewerb #bsen Kennzeichnung fake news Verbandsklage Kapitalmarkt Exklusivitätsklausel Suchmaschinen Social Networks Dokumentationspflicht München Foto Amazon Class Action Reise Schadensfall Kekse Ratenparität Finanzaufsicht Leipzig ITB Wettbewerbsverbot E-Mail LG Köln Keyword-Advertising Rechtsanwalt Datenschutzerklärung § 5 UWG Schadenersatz Impressumspflicht Panoramafreiheit Geschmacksmuster Fotografen Weihnachten Haftung GmbH Gäste berufspflicht Bundesmeldegesetz Job UWG Newsletter zugangsvereitelung Interview Recap Textilien CRM Onlinevertrieb Meinung Phishing Hotel Vergütungsmodelle Bewertung Ofcom targeting Tipppfehlerdomain Xing Geschäftsführer Meinungsfreiheit Erdogan Schöpfungshöhe Türkisch Zahlungsdaten Abhören Selbstverständlichkeiten Blog §75f HGB Urheberrecht Kündigung Datenschutzbeauftragter Presserecht Flugzeug Lizenzrecht ecommerce Social Engineering Autocomplete Reiserecht Suchalgorithmus Rechtsanwaltsfachangestellte Crowdfunding Presse News Extremisten Persönlichkeitsrecht Bundeskartellamt Kinder Touristik E-Commerce Facebook Domainrecht Unlauterer Wettbewerb E-Mail-Marketing ISPs PPC Datensicherheit Handynummer HSMA Produktempfehlungen Direktmarketing SEA Europarecht kommunen Mindestlohn Online-Bewertungen recht am eigenen bild Hotelsterne Infosec Data Breach Spitzenstellungsbehauptung handel Cyber Security Freelancer Anmeldung Midijob informationspflichten Restaurant Social Media IT-Sicherheit Datenschutz hate speech EC-Karten FTC Gesetz gezielte Behinderung EuGH Double-Opt-In USPTO Barcamp Stellenausschreibung neu Bußgeld Recht brexit Internet of Things Großbritannien Informationsfreiheit Medienrecht Rechtsprechung Custom Audiences Google Berlin Rechtsanwältin Unterlassung verbraucherstreitbeilegungsgesetz BDSG Suchmaschinenbetreiber Vergütung online werbung Niederlassungsfreiheit Ruby on Rails Online-Portale wallart fristen Insolvenz Dynamic Keyword Insertion Abwerbeverbot Auftragsdatenverarbeitung 5 UWG Arbeitsrecht Bachblüten Vertragsgestaltung Human Resource Management Urteil Opentable Kundenbewertungen Website Kunsturhebergesetz Webdesign Rabattangaben veröffentlichung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2017, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,76 von 5 Sterne | 55 Bewertungen auf ProvenExpertcom