• Deutsch
  • Aktuelles
  • K&R: Ansprüche aus Verletzung der kommerziellen Bestandteile des allgemeinen Persönlichkeitsrechts

K&R: Ansprüche aus Verletzung der kommerziellen Bestandteile des allgemeinen Persönlichkeitsrechts

OLG Köln, Ansprüche aus Verletzung der kommerziellen Bestandteile des allgemeinen Persönlichkeitsrechts
Foto: Nadja Eckart-Vogel / Kommunikation & Recht

Dr. Diana Ettig, Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht, kommentiert in der Ausgabe 06/2024 der Zeitschrift Kommunikation & Recht (K&R) ein Urteil des Oberlandesgerichts Köln, in welchem dieses sich mit Ansprüchen aus der Verletzung der kommerziellen Bestandteile des allgemeinen Persönlichkeitsrechts befasst hat.

Die vollständige Ausgabe 6/2024 der Kommunikation & Recht können Sie hier erwerben.


Bleiben Sie mit uns in Kontakt: Twitter · LinkedIn · Newsletter

Einen Kommentar schreiben

Tags

Hack Buchungsportal ransomware Jugendschutzfilter Social Engineering Jahresrückblick geldwäsche Abmahnung Identitätsdiebstahl Direktmarketing kommunen Presserecht Xing Urlaub Internetrecht Spitzenstellungsbehauptung Autocomplete Blog whatsapp Hotels Rabattangaben A1-Bescheinigung Hotelsterne Bachblüten videoüberwachung brexit Resort Handelsregister Haftungsrecht Kreditkarten Midijob Recht Datenschutzgesetz Suchmaschinen Datensicherheit Einstellungsverbot Kapitalmarkt Onlineplattform unternehmensrecht Extremisten fristen TikTok Machine Learning Distribution Sitzverlegung Custom Audiences Sampling verlinkung ITB ISPs Soziale Netzwerke Suchfunktion Stellenausschreibung Nutzungsrecht Dynamic Keyword Insertion Schöpfungshöhe Plattformregulierung wetteronline.de Informationsfreiheit Know How Hotellerie veröffentlichung Onlinevertrieb Social Media kinderfotos privacy shield Umtausch kündigungsschutz Personenbezogene Daten LMIV Beschäftigtendatenschutz Mindestlohn informationstechnologie Beweislast Online Marketing Hotel Scam Impressumspflicht Vergleichsportale c/o Gesamtpreis Newsletter Voice Assistant Kennzeichnungskraft Werbekennzeichnung Bestandsschutz Vergütungsmodelle gezielte Behinderung Marketing Meinungsfreiheit Reisen Chat GmbH Sperrwirkung EU-Kosmetik-Verordnung Online Shopping Geschäftsführer Videokonferenz USPTO hate speech Preisangabenverordnung Limited Online-Bewertungen Datenschutzgrundverordnung recht am eigenen bild Facial Recognition Kundenbewertung HipHop OLG Köln Big Data Bewertung jahresabschluss Konferenz PSD2 ReFa Impressum Niederlassungsfreiheit Website wallart data privacy Arbeitsrecht Geschäftsanschrift Kosmetik Unterlassung Verpackungsgesetz drohnengesetz § 24 MarkenG Messe Polen AfD Google AdWords Sponsoren Sperrabrede Bundeskartellamt Gaming Disorder Gesichtserkennung Ofcom Asien Lizenzrecht Team Spirit Kinder Ratenparität Unterlassungsansprüche besondere Darstellung Booking.com Telefon Journalisten Referendar selbstanlageverfahren Schadenersatz Urteil Hacking Data Breach Authentifizierung zugangsvereitelung Zahlungsdaten E-Mail-Marketing Suchalgorithmus Marke Phishing Verlängerung LG Hamburg Wettbewerbsverbot Fotografie Vertrauen Bestpreisklausel Corporate Housekeeping Foto Abhören Gäste Geschäftsgeheimnis Consent Management Beacons Annual Return Content-Klau email marketing Filesharing Alexa Twitter Urheberrechtsreform E-Commerce Kekse Weihnachten Bußgeld IT-Sicherheit Türkisch Class Action berufspflicht Online-Portale Interview JointControl Registered § 5 UWG Lohnfortzahlung 5 UWG Ruby on Rails Finanzierung data Artificial Intelligence EU-Textilkennzeichnungsverordnung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2024, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: