K&R: Die Entwicklung des Presserechts in 2022

Die Entwicklung des Presserechts in 2022
Foto: Nadja Eckart-Vogel / Kommunikation & Recht

Dr. Diana Ettig stellt in der Übersicht Grundsatzentscheidungen aus dem Bereich des Presserechts vor: Angefangen von der Verdachtsberichterstattung, über die Vererblichkeit von persönlichkeitsrechtlichen Ansprüchen bis hin zur Staatsferne der Presse.

Das Presserechtsjahr 2022 war geprägt von zahlreichen höchstrichterlichen Entscheidungen des BGH, die zum Teil mit Spannung erwartet wurden. Während seine Rechtsprechung zur Verdachtsberichterstattung in einigen Fragen tatsächlich für mehr Rechtssicherheit sorgt, fielen andere Entscheidungen eher enttäuschend aus. Dies gilt insbesondere für die Entscheidung „Kohl-Protokolle II“, mit welcher der BGH nicht nur die Nicht-Vererbbarkeit von Geldentschädigungsansprüchen bestätigte, sondern selbst bereits ausgeurteilte, jedoch nicht-rechtskräftige Entschädigungsansprüche aus der Erbmasse ausnahm. Damit hat der BGH die viel kritisierten Unzulänglichkeiten des Sanktionensystems bei Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts weiter perpetuiert. Mindestens in den kommenden Jahren müssen Betroffene also weiterhin mit den bestehenden Schutzlücken umgehen.

Die vollständige Ausgabe 1/2023 der Kommunikation & Recht können Sie hier erwerben.


Bleiben Sie mit uns in Kontakt: Twitter · LinkedIn · Newsletter

Einen Kommentar schreiben

Tags

Urheberrechtsreform BDSG Rechtsanwaltsfachangestellte Niederlassungsfreiheit selbstanlageverfahren HipHop Scam Weihnachten News Unlauterer Wettbewerb Online-Portale Online gdpr Artificial Intelligence EU-Kommission E-Mail EU-Kosmetik-Verordnung Sperrwirkung Urteile Kundenbewertung gezielte Behinderung technik Newsletter Unterlassungsansprüche UWG ransomware Direktmarketing Barcamp Beweislast Instagram Herkunftsfunktion Kapitalmarkt §75f HGB copter Kennzeichnung Produktempfehlungen Rückgaberecht Löschungsanspruch Kreditkarten IT-Sicherheit Wahlen Consent Management anwaltsserie Custom Audiences Interview Finanzierung Datenschutzbeauftragter Medienprivileg Keyword-Advertising Geschäftsanschrift Medienstaatsvertrag Travel Industry Chat handelsrecht LG Hamburg Arbeitsvertrag zahlungsdienst Urlaub Anonymisierung Schleichwerbung Infosec Überwachung Midijob total buy out Onlineshop Team Störerhaftung LikeButton Einverständnis Osteopathie ePrivacy britain Reiserecht EC-Karten Website Verpackungsgesetz AIDA Dark Pattern Tracking fristen Reisen Plattformregulierung Sitzverlegung Werbung Hacking TikTok Data Breach Suchfunktion Wettbewerb Haftungsrecht Hotelkonzept Einwilligung Hotellerie Social Media Buchungsportal Home-Office E-Mobilität Suchmaschinenbetreiber Wettbewerbsbeschränkung Panorama Erschöpfungsgrundsatz Restaurant online werbung Hotelrecht kündigungsschutz LMIV Freelancer data security Corporate Housekeeping Event CNIL EuGH Machine Learning Gastronomie handel Bewertung Abhören Cyber Security ransom Insolvenz Leaks Aufsichtsbehörden information technology Unionsmarke Auslandszustellung Heilkunde GmbH Bots Suchalgorithmus Ratenparität Pressekodex fotos SSO entgeltgleichheit 2014 zugangsvereitelung Medienrecht Einstellungsverbot Algorithmen Finanzaufsicht § 4 UWG Referendar berufspflicht wallart kommunen Recap Opentable Bundeskartellamt Impressum Twitter Recht Gesundheit LinkedIn Big Data Stellenangebot Booking.com Onlinevertrieb Geschäftsgeheimnis Presse Wettbewerbsrecht Leipzig Suchmaschinen Zahlungsdaten Digitalwirtschaft Kinder FTC Urteil Schadenersatz Hausrecht Google AdWords Single Sign-On Gegendarstellung Europarecht Persönlichkeitsrecht Markeneintragung HSMA kinderfotos New Work Datenportabilität Know How Marke Domainrecht Facebook Dokumentationspflicht Alexa Jahresrückblick data privacy Hinweispflichten Arbeitsrecht whatsapp Datenschutz Kekse Lebensmittel Duldungsvollmacht Spitzenstellungsbehauptung Datenschutzgesetz informationstechnologie Phishing Meldepflicht Arbeitsunfall

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2023, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: