K&R: Die Entwicklung des Presserechts in 2022

Die Entwicklung des Presserechts in 2022
Foto: Nadja Eckart-Vogel / Kommunikation & Recht

Dr. Diana Ettig stellt in der Übersicht Grundsatzentscheidungen aus dem Bereich des Presserechts vor: Angefangen von der Verdachtsberichterstattung, über die Vererblichkeit von persönlichkeitsrechtlichen Ansprüchen bis hin zur Staatsferne der Presse.

Das Presserechtsjahr 2022 war geprägt von zahlreichen höchstrichterlichen Entscheidungen des BGH, die zum Teil mit Spannung erwartet wurden. Während seine Rechtsprechung zur Verdachtsberichterstattung in einigen Fragen tatsächlich für mehr Rechtssicherheit sorgt, fielen andere Entscheidungen eher enttäuschend aus. Dies gilt insbesondere für die Entscheidung „Kohl-Protokolle II“, mit welcher der BGH nicht nur die Nicht-Vererbbarkeit von Geldentschädigungsansprüchen bestätigte, sondern selbst bereits ausgeurteilte, jedoch nicht-rechtskräftige Entschädigungsansprüche aus der Erbmasse ausnahm. Damit hat der BGH die viel kritisierten Unzulänglichkeiten des Sanktionensystems bei Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts weiter perpetuiert. Mindestens in den kommenden Jahren müssen Betroffene also weiterhin mit den bestehenden Schutzlücken umgehen.

Die vollständige Ausgabe 1/2023 der Kommunikation & Recht können Sie hier erwerben.


Bleiben Sie mit uns in Kontakt: Twitter · LinkedIn · Newsletter

Einen Kommentar schreiben

Tags

Löschungsanspruch LikeButton Heilkunde Distribution DSGVO markenanmeldung Geschäftsgeheimnis Class Action data privacy New Work anwaltsserie Expedia.com Einwilligungsgestaltung Dynamic Keyword Insertion Behinderungswettbewerb Domainrecht brexit selbstanlageverfahren Schadenersatz Rufschädigung §75f HGB Finanzierung Reisen Ruby on Rails Bußgeld privacy shield Human Resource Management Datenpanne c/o gdpr Beweislast Wettbewerbsbeschränkung Algorithmus Transparenz Algorithmen CNIL information technology 3 UWG #bsen Konferenz Hotel Online-Bewertungen Referendar Markeneintragung unternehmensrecht Double-Opt-In Produktempfehlungen Privacy EU-Kommission Beschäftigtendatenschutz Europawahl Sperrwirkung Jahresrückblick Midijob Insolvenz Persönlichkeitsrecht Polen Asien Influencer Newsletter Instagram Gegendarstellung Ring Flugzeug Entschädigung technik Bewertung Datenschutzgrundverordnung Scam Datenschutz Doxing UWG Online Technologie Messe Datenschutzerklärung Leaks OTMR geldwäsche Gepäck Zahlungsdaten Sicherheitslücke Medienstaatsvertrag berufspflicht Freelancer Geschäftsführer Textilien Selbstverständlichkeiten wallart Hotelvermittler Conversion Rückgaberecht Abmahnung Internet of Things Handelsregister Kundenbewertungen Kinder Urheberrechtsreform Stellenangebot § 5 UWG Plattformregulierung neu Irreführung Dokumentationspflicht Trademark Art. 13 GMV Rechtsprechung Suchmaschinen Meldepflicht Unionsmarke Dark Pattern arbeitnehmer html5 A1-Bescheinigung Minijob Nutzungsrecht ePrivacy Suchfunktion CRM Big Data Spitzenstellungsbehauptung Presse Spirit Legal Auftragsdatenverarbeitung Crowdfunding Hotelsterne Suchmaschinenbetreiber Unterlassungsansprüche Kundenbewertung Fotografie Data Protection Verbandsklage Panorama Linkhaftung LMIV Schöpfungshöhe Hotels Onlineshop Analytics Vertragsgestaltung Know How EU-Kosmetik-Verordnung Artificial Intelligence data security HSMA #emd15 Blog Fotografen Urteil Informationspflicht Evil Legal Buchungsportal Alexa § 24 MarkenG email marketing kinderfotos München Verlängerung USPTO Osteopathie Telefon Datenschutzbeauftragter vertrag Hack Verfügbarkeit Boehmermann Wettbewerbsrecht Mindestlohn right of publicity Data Breach Erdogan Content-Klau Kritik britain Werbekennzeichnung ITB Beacons Digitalwirtschaft Leipzig LG Hamburg targeting Webdesign veröffentlichung Kartellrecht Sponsoring Soziale Netzwerke Hacking YouTube Kennzeichnung Bundeskartellamt Handynummer ransom Spielzeug Bestpreisklausel Hausrecht Check-in FashionID wetteronline.de NetzDG Videokonferenz Einwilligung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2024, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: