K&R: Die Entwicklung des Presserechts in 2023

Die Entwicklung des Presserechts in 2022
Foto: Nadja Eckart-Vogel / Kommunikation & Recht

Dr. Diana Ettig stellt in der Übersicht Grundsatzentscheidungen aus dem Bereich des Presserechts im vergangenen Jahr vor: Angefangen von der Wortberichterstattung, über den Privatsphärenschutz bis hin zum Postmortalen Persönlichkeitsrecht.

Im diesjährigen Beitrag geht es schwerpunktmäßig um unterschiedliche Aspekte der Wort- und Bildberichterstattung, insbesondere im Hinblick auf den Privatsphärenschutz. Zudem ging es mit den „Kohl-Protokollen“ vor dem BVerfG weiter und auch das Thema Staatsferne der Presse war Gegenstand mehrerer Entscheidungen. In prozessrechtlicher Hinsicht verdienen insbesondere einige Entscheidungen zur Dringlichkeit im Verfügungsverfahren Beachtung.

Die vollständige Ausgabe 1/2024 der Kommunikation & Recht können Sie hier erwerben.


Bleiben Sie mit uns in Kontakt: Twitter · LinkedIn · Newsletter

Einen Kommentar schreiben

Tags

neu Machine Learning jahresabschluss Kundendaten Team fristen Trademark Handelsregister informationstechnologie datenverlust berufspflicht Infosec whatsapp Insolvenz Meldepflicht Informationsfreiheit Crowdfunding Gepäck CNIL Geschäftsführer LG Hamburg Interview Facebook Annual Return OLG Köln HSMA Digitalwirtschaft Suchmaschinenbetreiber Soziale Netzwerke Nutzungsrecht Online Expedia.com wallart Algorithmen handel Abhören Erbe Data Protection Onlineshop Informationspflicht Kennzeichnungskraft Presse Anonymisierung 3 UWG Wettbewerbsrecht Einstellungsverbot Werbekennzeichnung Check-in Recht Urheberrecht Autocomplete Europarecht Datenschutzerklärung E-Commerce Twitter Arbeitsunfall Freelancer Corporate Housekeeping Europawahl Restaurant Bildrecherche Education Gastronomie #emd15 Sperrabrede Wettbewerb Instagram USA Extremisten FTC Onlineplattform Bestpreisklausel Impressum Hotelvermittler SSO Kennzeichnung Kunsturhebergesetz zahlungsdienst Gesamtpreis drohnen EU-Kommission Wettbewerbsverbot Einwilligung Data Breach markenanmeldung Vertragsrecht targeting Einverständnis ePrivacy verbraucherstreitbeilegungsgesetz TikTok Erschöpfungsgrundsatz DSGVO § 4 UWG Konferenz Preisangabenverordnung Internet of Things Gaming Disorder patent Einzelhandel Zahlungsdaten Fotografen WLAN Stellenangebot Chat Entschädigung Custom Audiences privacy shield Midijob Distribution copter Xing Lohnfortzahlung Technologie total buy out Influencer verlinkung Gesundheit gdpr html5 Haftungsrecht Heilkunde gesellschaftsrecht Double-Opt-In Suchalgorithmus Markenrecht 5 UWG Schleichwerbung Stellenausschreibung Linkhaftung Kritik Europa PPC Boehmermann Kreditkarten Lizenzrecht Impressumspflicht entgeltgleichheit Kündigung § 5 MarkenG Asien Prozessrecht Spirit Legal Hack Berlin Meinungsfreiheit Touristik Löschung Unternehmensgründung HipHop 2014 Home-Office Newsletter Sperrwirkung Social Engineering Zustellbevollmächtigter Markeneintragung SEA Überwachung Hotelsterne Löschungsanspruch Urlaub Direktmarketing ReFa Compliance ISPs Urteile GmbH right of publicity Ring Gäste Kekse Datenpanne anwaltsserie AGB Behinderungswettbewerb online werbung Künstliche Intelligenz Limited Datenschutzgrundverordnung Art. 13 GMV Hausrecht kinderfotos Single Sign-On Kapitalmarkt Suchfunktion geldwäsche ADV Schadensfall Hinweispflichten Finanzierung Duldungsvollmacht Alexa Markensperre Abmahnung Sicherheitslücke Wettbewerbsbeschränkung E-Mail gender pay gap Rechtsprechung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2024, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: