• Deutsch
  • Aktuelles
  • K&R-Kommentar zu LG Frankfurt: Rechtswidrige Bildnisveröffentlichung ohne Einwilligung nach KUG und DSGVO

K&R-Kommentar zu LG Frankfurt: Rechtswidrige Bildnisveröffentlichung ohne Einwilligung nach KUG und DSGVO

Kommunikation & Recht, 21. Jahrgang, November 2018

 

Das Landgericht Frankfurt hat sich kürzlich in einem Urteil mit der Frage befasst, welche rechtlichen Maßstäbe an die Verbreitung von Bildnissen nach dem Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung zu stellen sind. Rechtsanwalt Dr. Jonas Kahl, LL.M. (SPIRIT LEGAL LLP) hat diese Entscheidung für die November-Ausgabe der Zeitschrift Kommunikation & Recht (K&R) kommentiert. Die Entscheidung samt Kommentierung ist hier im Volltext abrufbar: 

Seit Geltung der DSGVO wurden folgende Entscheidungen zur datenrechtlichen Dimension von Bildnis-Verbreitungen bekannt:

 

Einen Kommentar schreiben

Tags

Auftragsverarbeitung Resort verbraucherstreitbeilegungsgesetz Registered Spitzenstellungsbehauptung Gaming Disorder Finanzierung Beleidigung Kekse Schöpfungshöhe Consent Management Entschädigung Sperrabrede Verlängerung copter Hotellerie Polen Big Data Marketing Online-Portale Erschöpfungsgrundsatz hate speech Online Digitalwirtschaft Urteil Unterlassung Videokonferenz AGB Einwilligung E-Mail-Marketing Apps Medienstaatsvertrag Handynummer SEA Markenrecht Weihnachten Distribution Berlin Custom Audiences Annual Return wetteronline.de jahresabschluss Haftungsrecht privacy shield Human Resource Management Social Media custom audience veröffentlichung Arbeitsvertrag Datenschutzerklärung Pressekodex Arbeitsunfall §75f HGB LMIV Selbstverständlichkeiten technik Schadenersatz Irreführung 3 UWG Machine Learning USA Ring Limited Reiserecht Hotels Markeneintragung Privacy Voice Assistant OTMR EU-Textilkennzeichnungsverordnung Bots Dark Pattern Website E-Mail Erdogan TeamSpirit Wahlen ransomware SSO Fotografen berufspflicht transparenzregister UWG Journalisten Kosmetik Amazon Referendar Twitter Tracking Rechtsprechung Algorithmen #emd15 Europarecht informationspflichten Einverständnis Konferenz Facebook Löschungsanspruch Beweislast entgeltgleichheit Sperrwirkung Bildung schule Minijob email marketing Impressumspflicht Marke Art. 13 GMV IT-Sicherheit Vergütungsmodelle Foto OLG Köln Kinderrechte Spielzeug Urheberrechtsreform gender pay gap DSGVO Influencer Neujahr Suchmaschinen Bildrechte #bsen LinkedIn Persönlichkeitsrecht Gegendarstellung Wettbewerbsverbot Insolvenz events Gesundheit handelsrecht Handelsregister zugangsvereitelung Bundeskartellamt ISPs kinderfotos New Work Hotelrecht Geschmacksmuster Filesharing total buy out Vertragsrecht Dynamic Keyword Insertion geldwäsche Ofcom Internetrecht Domainrecht c/o Education Onlinevertrieb Plattformregulierung Geschäftsführer Analytics Creative Commons Sponsoren Facial Recognition München Hotelsterne data Xing recht am eigenen bild Fotografie Barcamp Algorithmus Transparenz Recap CNIL Ferienwohnung Haftung Bildrecherche Kinder informationstechnologie Ruby on Rails Auslandszustellung Großbritannien Unlauterer Wettbewerb Personenbezogene Daten Nutzungsrecht Telefon Meldepflicht Verbandsklage Expedia.com Kennzeichnung 2014 messenger Wettbewerbsrecht Radikalisierung Gesichtserkennung § 5 UWG Produktempfehlungen Datenschutzrecht nutzungsrechte Cyber Security FashionID PPC Hotelkonzept Soziale Netzwerke Online Shopping Content-Klau Datenportabilität 5 UWG Direktmarketing

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: