Katharina Hahn im Interview

Katahrina Hahn, Rechtsanwältin bei Spirit Legal LLP, im Interview

Katharina, Du bist jetzt seit einem Monat mit an Bord. Hast Du Dich schon gut eingelebt?

Ich habe mich gut bei Spirit Legal LLP eingefunden, kein Wunder bei den netten Kollegen und der herzlichen Begrüßung. Doch ich kann schon jetzt sagen, hier ist immer was los, alles ist in Bewegung: Diese Woche steht beispielsweise der Umzug in die neuen Geschäftsräume an.

Ja, das ist ein ziemliches Mammutprojekt, das da noch vor uns liegt. Hast Du Dein Büro schon gesehen?

Ja.

Und ein Gutes erwischt?

(lacht) Ja, sehr schön. Groß und hell. Ohnehin sind die neuen Räumlichkeiten deutlich größer und weiterhin mitten im Herzen der Stadt gelegen.

Bist du Leipzigerin?

Keine Gebürtige. Ich stamme aus dem Erzgebirge, bin jedoch schon seit einem Jahrzehnt Leipzigerin und fühle mich hier sehr wohl. Leipzig ist eine wahnsinnig grüne Stadt, nach Hause in die Berge ist es auch nicht weit, es geht mir wirklich gut hier.

So, erzähl doch noch mal kurz, warum Du Dich für Spirit Legal LLP entschieden hast.

Ich habe mich vorwiegend für Spirit Legal LLP aus zwei Gründen entschieden: Zum einen erwarten mich hier spannende Mandate, zum anderen ist es so, dass es für mich eine tolle Möglichkeit ist, mich in ein vergleichsweise junges Team einzubringen. Da ergeben sich ganz andere Gestaltungsräume.

Darüber hinaus ist es nun mal so – und das schätze ich wirklich sehr –, dass zum professionellen Arbeiten bei Spirit Legal LLP gehört, auch mal über den eigenen Tellerrand hinauszublicken. Ich bin wie gesagt kaum vier Wochen hier und habe schon an einem Barcamp teilgenommen, bei dem juristische Themen eigentlich kaum eine Rolle gespielt haben. Die Probleme und Herausforderungen in bestimmten Branchen in ihrer Gänze zu erfassen, erachte ich – insbesondere auch für das Lösen von juristischen Fragestellungen – als sinnvoll und im Grunde unerlässlich.

Und auf welchen Kerngebieten liegt Dein fachlicher Fokus?

Handels- und Gesellschaftsrecht ist mein Tätigkeitsschwerpunkt. Darüber hinaus habe hier auch zahlreiche Mandate, die Berührungspunkte mit den Themen „Digitalisierung“ und „Datenschutz“ mit sich bringen – und daraus ergeben sich wiederum neue Herausforderungen für das Handels- und Gesellschaftsrecht. Richtig spannend!

Katharina, schön, dass Du mit dabei bist.

Einen Kommentar schreiben

Tags

vertrag BDSG Schöpfungshöhe HipHop Know How Sitzverlegung Arbeitsunfall Rabattangaben datenverlust Phishing Team Europa Abmahnung Analytics Event recht am eigenen bild Alexa Meinungsfreiheit Vergleichsportale Midijob AIDA ransomware Kennzeichnung Restaurant technology Booking.com Abhören USPTO Sponsoren unternehmensrecht Finanzierung Werktitel Wettbewerbsverbot Meldepflicht ecommerce Double-Opt-In CNIL E-Mail Hotel Gesundheit Löschungsanspruch html5 § 15 MarkenG Preisangabenverordnung Privacy Influencer Datengeheimnis Unterlassungsansprüche Finanzaufsicht Single Sign-On WLAN Tipppfehlerdomain Corporate Housekeeping USA Datenschutzgesetz Ring Boehmermann Autocomplete PPC Kekse fristen Datenschutzbeauftragter Erbe fake news Conversion entgeltgleichheit Produktempfehlungen Dokumentationspflicht Störerhaftung Webdesign Medienprivileg verbraucherstreitbeilegungsgesetz Entschädigung Datenpanne Sperrabrede A1-Bescheinigung Europarecht Vergütung SEA custom audience Registered Türkisch ReFa Microsoft Class Action Namensrecht Check-in Bestandsschutz Marke Mitarbeiterfotografie gdpr Panorama Heilkunde Kleinanlegerschutz Authentifizierung DSGVO Urlaub right of publicity Leipzig Nutzungsrecht Duldungsvollmacht Hotelvermittler Preisauszeichnung Gegendarstellung Onlineshop Rückgaberecht Datenschutz Wettbewerbsbeschränkung Asien Erschöpfungsgrundsatz Bildung Kinder Medienrecht Kartellrecht gender pay gap Barcamp Neujahr Schadenersatz Markensperre Crowdfunding Flugzeug total buy out Fotografie Reiserecht Amazon Stellenangebot CRM Suchfunktion Resort Pressekodex Bestpreisklausel selbstanlageverfahren Gepäck hate speech Irreführung Custom Audiences fotos Hotels Home-Office drohnen Direktmarketing Datensicherheit Pseudonomisierung Schleichwerbung Verlängerung messenger Zahlungsdaten Suchmaschinen gesellschaftsrecht Online-Portale Sperrwirkung Persönlichkeitsrecht Einzelhandel data security Unlauterer Wettbewerb kommunen Haftungsrecht Sponsoring Wahlen Niederlassungsfreiheit Großbritannien Datenportabilität Personenbezogene Daten OLG Köln NetzDG Geschäftsanschrift Buchungsportal Herkunftsfunktion besondere Darstellung EuGH Google AdWords Hackerangriff Jugendschutzfilter Panoramafreiheit whatsapp Konferenz News Rechtsanwaltsfachangestellte berufspflicht Erdogan Europawahl Unternehmensgründung Textilien Machine Learning LG Köln Kosmetik markenanmeldung email marketing Meinung AfD Kundendaten Urteile Urteil Apps Xing § 4 UWG ransom Vergütungsmodelle arbeitnehmer zahlungsdienst

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten