Katharina Hahn im Interview

Katahrina Hahn, Rechtsanwältin bei Spirit Legal LLP, im Interview

Katharina, Du bist jetzt seit einem Monat mit an Bord. Hast Du Dich schon gut eingelebt?

Ich habe mich gut bei Spirit Legal LLP eingefunden, kein Wunder bei den netten Kollegen und der herzlichen Begrüßung. Doch ich kann schon jetzt sagen, hier ist immer was los, alles ist in Bewegung: Diese Woche steht beispielsweise der Umzug in die neuen Geschäftsräume an.

Ja, das ist ein ziemliches Mammutprojekt, das da noch vor uns liegt. Hast Du Dein Büro schon gesehen?

Ja.

Und ein Gutes erwischt?

(lacht) Ja, sehr schön. Groß und hell. Ohnehin sind die neuen Räumlichkeiten deutlich größer und weiterhin mitten im Herzen der Stadt gelegen.

Bist du Leipzigerin?

Keine Gebürtige. Ich stamme aus dem Erzgebirge, bin jedoch schon seit einem Jahrzehnt Leipzigerin und fühle mich hier sehr wohl. Leipzig ist eine wahnsinnig grüne Stadt, nach Hause in die Berge ist es auch nicht weit, es geht mir wirklich gut hier.

So, erzähl doch noch mal kurz, warum Du Dich für Spirit Legal LLP entschieden hast.

Ich habe mich vorwiegend für Spirit Legal LLP aus zwei Gründen entschieden: Zum einen erwarten mich hier spannende Mandate, zum anderen ist es so, dass es für mich eine tolle Möglichkeit ist, mich in ein vergleichsweise junges Team einzubringen. Da ergeben sich ganz andere Gestaltungsräume.

Darüber hinaus ist es nun mal so – und das schätze ich wirklich sehr –, dass zum professionellen Arbeiten bei Spirit Legal LLP gehört, auch mal über den eigenen Tellerrand hinauszublicken. Ich bin wie gesagt kaum vier Wochen hier und habe schon an einem Barcamp teilgenommen, bei dem juristische Themen eigentlich kaum eine Rolle gespielt haben. Die Probleme und Herausforderungen in bestimmten Branchen in ihrer Gänze zu erfassen, erachte ich – insbesondere auch für das Lösen von juristischen Fragestellungen – als sinnvoll und im Grunde unerlässlich.

Und auf welchen Kerngebieten liegt Dein fachlicher Fokus?

Handels- und Gesellschaftsrecht ist mein Tätigkeitsschwerpunkt. Darüber hinaus habe hier auch zahlreiche Mandate, die Berührungspunkte mit den Themen „Digitalisierung“ und „Datenschutz“ mit sich bringen – und daraus ergeben sich wiederum neue Herausforderungen für das Handels- und Gesellschaftsrecht. Richtig spannend!

Katharina, schön, dass Du mit dabei bist.

Einen Kommentar schreiben

Tags

Impressumspflicht E-Mail Beacons Vertragsgestaltung Geschmacksmuster Corporate Housekeeping arbeitnehmer JointControl Datensicherheit Einzelhandel Dark Pattern Algorithmus Transparenz Data Breach Influencer Vergütung Flugzeug 3 UWG Compliance Leipzig Big Data Deep Fake HipHop Notice & Take Down geldwäsche Berlin data privacy Vertrauen Abhören Kennzeichnung datenverlust Registered Internet Löschungsanspruch transparenzregister München Spitzenstellungsbehauptung Hotels Referendar Datenpanne Keyword-Advertising Abwerbeverbot Dokumentationspflicht Bildung schule Panoramafreiheit verbraucherstreitbeilegungsgesetz Europawahl Vertragsrecht PPC Event Meldepflicht informationspflichten Interview Social Engineering Amazon drohnen Google AdWords Infosec Twitter vertrag Auftragsverarbeitung Gastronomie Sponsoring HSMA Urteile ADV Unternehmensgründung KUG Informationsfreiheit Lohnfortzahlung Entschädigung britain Apps Unionsmarke privacy shield USA Recap Gäste Preisangabenverordnung Machine Learning Kosmetik Voice Assistant Persönlichkeitsrecht TeamSpirit copter Linkhaftung Unlauterer Wettbewerb Mitarbeiterfotografie unternehmensrecht Umtausch Zustellbevollmächtigter CRM Werbekennzeichnung Kundendaten §75f HGB Bildrechte Großbritannien Diskriminierung Urlaub Unterlassung Radikalisierung OLG Köln ransom Datenschutz Presse Gaming Disorder Hotelrecht Internetrecht Markeneintragung Hackerangriff Geschäftsanschrift Meinung Creative Commons Wettbewerb Know How Handelsregister Alexa Haftungsrecht PSD2 fristen Content-Klau Online BDSG Ratenparität Bachblüten Identitätsdiebstahl handelsrecht Markensperre Algorithmen Europa Social Media Erdogan gender pay gap Domainrecht Einverständnis Weihnachten Bildrecherche Fotografie Soziale Netzwerke whatsapp Travel Industry Beweislast Bewertung email marketing Kinder Auftragsdatenverarbeitung c/o information technology Prozessrecht Tipppfehlerdomain EU-Kommission Scam Gepäck Onlineshop Urteil Finanzierung WLAN Chat Webdesign gezielte Behinderung Wahlen Facebook ransomware IT-Sicherheit Resort USPTO Kekse hate speech Finanzaufsicht Hotel markenanmeldung Double-Opt-In Einwilligungsgestaltung Polen Medienrecht Sponsoren Spielzeug TikTok Erschöpfungsgrundsatz Kleinanlegerschutz Marke Neujahr Personenbezogene Daten Online Marketing Erbe Recht Buchungsportal Mindestlohn Trademark Datenschutzrecht Adwords Werktitel AfD Namensrecht Anmeldung targeting Analytics Online-Portale total buy out Bestandsschutz

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: