• Deutsch
  • Aktuelles
  • Keine Sperrwirkung der DSGVO bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht wegen Telefonwerbung

Keine Sperrwirkung der DSGVO bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht wegen Telefonwerbung

Bild: Datenschutz-Berater.de

Die Gerichtsentscheidung in Kürze:

  1. Die Regelungen der DSGVO über die Zulässigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten sind nicht als Prüfmaßstab bei der Beurteilung eines Verstoßes gegen das wettbewerbsrechtliche Belästigungsverbot nach § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG heranzuziehen.
  2. Die Annahme einer unzumutbaren Belästigung wegen unzulässiger Werbeanrufe gem. § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG steht mit den unionsrechtlichen Vorgaben der Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation (RL 2002/58/EG, ePrivacy-RL) und der Richtlinie über unlautere Geschäftspraktiken (RL 2005/29/EG) im Einklang.
  3. Ansprüche nach dem UWG von Mitbewerbern wegen unzumutbarer Belästigung werden nicht durch die datenschutzrechtlichen Bestimmungen der DSGVO verdrängt. Vielmehr gelangen beide Regelungen im Rahmen ihres Regelungsgehalts nebeneinander zur Anwendung.
  4. Die Anwendung von § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG verstößt nicht gegen die nach Art. 16 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union (EUGR-Ch) grundrechtlich geschützte unternehmerische Freiheit von Werbetreibenden.

Im Datenschutzberater 07+08/2019 schreiben Tilman Herbrich und Sandra Häntschel über ein Verfahren, in dem die Frage entschieden wurde, ob der DSGVO eine Sperrwirkung bei Verstößen gegen das UWG wegen unzulässiger Telefonwerbung zukommt. Der Beitrag ist hier im Volltext abrufbar:

Wer sich professionell mit Datenschutz und Datensicherheit beschäftigt,
braucht aktuelle und verlässliche Informationen aus Gesetzgebung, Rechtsprechung
und Politik sowie Neuigkeiten von den Aufsichtsbehörden.

Hier können Sie den Datenschutz-Berater abonnieren.

Einen Kommentar schreiben

Tags

Finanzaufsicht jahresabschluss Privacy Beschäftigtendatenschutz Kennzeichnungskraft Abwerbeverbot Data Protection Microsoft Hotels Machine Learning Content-Klau Telefon Erschöpfungsgrundsatz Europawahl Anonymisierung #bsen Ferienwohnung Crowdfunding IT-Sicherheit Notice & Take Down Ofcom Geschäftsanschrift Influencer Single Sign-On entgeltgleichheit Geschmacksmuster wallart Nutzungsrecht ePrivacy Social Media Online-Portale Haftungsrecht Bestpreisklausel Markensperre Jugendschutzfilter Email Urteil Datensicherheit Aufsichtsbehörden events Dokumentationspflicht Schadensfall Creative Commons Hausrecht Soziale Netzwerke Schleichwerbung EU-Textilkennzeichnungsverordnung Suchmaschinen Videokonferenz Sicherheitslücke Leaks FashionID Selbstverständlichkeiten OLG Köln Abhören LMIV gezielte Behinderung kommunen Erbe Online Journalisten Recht Deep Fake Dynamic Keyword Insertion Kekse Rückgaberecht Trademark Auftragsverarbeitung Unionsmarke CNIL Online Shopping Insolvenz HSMA Cyber Security Ratenparität Bundesmeldegesetz datenverlust Rechtsprechung Digitalwirtschaft Presserecht Amazon Asien Meinungsfreiheit Bundeskartellamt ecommerce Beacons nutzungsrechte Impressum Art. 13 GMV Hotelrecht NetzDG verlinkung Haftung SSO transparenzregister Direktmarketing Persönlichkeitsrecht Produktempfehlungen informationstechnologie Newsletter Team Kennzeichnung Suchmaschinenbetreiber EuGH online werbung Twitter § 15 MarkenG USA Neujahr Datenschutzrecht Spitzenstellungsbehauptung Domainrecht Schöpfungshöhe Human Resource Management c/o Urheberrecht Gepäck Datenportabilität berufspflicht Technologie LikeButton TeamSpirit E-Mail-Marketing Polen New Work Gesundheit Expedia.com USPTO Weihnachten Stellenausschreibung Hack Unterlassungsansprüche Social Engineering UWG Scam ISPs Xing DSGVO Barcamp Bots Google AdWords Vertrauen Meinung Berlin Phishing handelsrecht Gaming Disorder Bachblüten Medienstaatsvertrag copter Mitarbeiterfotografie Messe handel Vertragsrecht Werbung Schadensersatz Datenschutz Hacking Werbekennzeichnung Facial Recognition Verlängerung Hotellerie AIDA verlinken Herkunftsfunktion Bildrechte Internetrecht Recap Linkhaftung Hinweispflichten §75f HGB Hotelkonzept Ruby on Rails Freelancer Restaurant Home-Office urheberrechtsschutz Kreditkarten patent Voice Assistant Kundenbewertung privacy shield Bildrecherche email marketing EC-Karten Rechtsanwaltsfachangestellte Duldungsvollmacht Conversion Annual Return Referendar § 5 MarkenG Anmeldung Check-in fristen Keyword-Advertising britain Artificial Intelligence Flugzeug whatsapp News

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten