• Deutsch
  • Aktuelles
  • Keine Sperrwirkung der DSGVO bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht wegen Telefonwerbung

Keine Sperrwirkung der DSGVO bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht wegen Telefonwerbung

Bild: Datenschutz-Berater.de

Die Gerichtsentscheidung in Kürze:

  1. Die Regelungen der DSGVO über die Zulässigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten sind nicht als Prüfmaßstab bei der Beurteilung eines Verstoßes gegen das wettbewerbsrechtliche Belästigungsverbot nach § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG heranzuziehen.
  2. Die Annahme einer unzumutbaren Belästigung wegen unzulässiger Werbeanrufe gem. § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG steht mit den unionsrechtlichen Vorgaben der Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation (RL 2002/58/EG, ePrivacy-RL) und der Richtlinie über unlautere Geschäftspraktiken (RL 2005/29/EG) im Einklang.
  3. Ansprüche nach dem UWG von Mitbewerbern wegen unzumutbarer Belästigung werden nicht durch die datenschutzrechtlichen Bestimmungen der DSGVO verdrängt. Vielmehr gelangen beide Regelungen im Rahmen ihres Regelungsgehalts nebeneinander zur Anwendung.
  4. Die Anwendung von § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG verstößt nicht gegen die nach Art. 16 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union (EUGR-Ch) grundrechtlich geschützte unternehmerische Freiheit von Werbetreibenden.

Im Datenschutzberater 07+08/2019 schreiben Tilman Herbrich und Sandra Häntschel über ein Verfahren, in dem die Frage entschieden wurde, ob der DSGVO eine Sperrwirkung bei Verstößen gegen das UWG wegen unzulässiger Telefonwerbung zukommt. Der Beitrag ist hier im Volltext abrufbar:

Wer sich professionell mit Datenschutz und Datensicherheit beschäftigt,
braucht aktuelle und verlässliche Informationen aus Gesetzgebung, Rechtsprechung
und Politik sowie Neuigkeiten von den Aufsichtsbehörden.

Hier können Sie den Datenschutz-Berater abonnieren.

Einen Kommentar schreiben

Tags

Duldungsvollmacht Online Ratenparität kommunen brexit Textilien Minijob veröffentlichung BDSG Spielzeug whatsapp Artificial Intelligence Check-in Unlauterer Wettbewerb Schadensersatz schule Privacy WLAN Geschäftsführer Zustellbevollmächtigter information technology Einzelhandel AIDA Weihnachten EC-Karten Hotels Arbeitsvertrag Phishing Team Hotelrecht Dokumentationspflicht verlinken Presserecht CRM EU-Kosmetik-Verordnung transparenzregister Double-Opt-In Onlineplattform Evil Legal ransom targeting Kritik Auftragsdatenverarbeitung USA Produktempfehlungen Social Engineering Linkhaftung Sponsoren Consent Management Keyword-Advertising München technik Bußgeld Störerhaftung Extremisten Datenportabilität Prozessrecht data privacy Vergütung Xing Europawahl Großbritannien Online Marketing Creative Commons Anmeldung Tracking Social Media Datenschutzerklärung Jahresrückblick Midijob Preisangabenverordnung Domainrecht Abwerbeverbot Distribution Suchmaschinenbetreiber Datenschutzbeauftragter A1-Bescheinigung LMIV technology New Work Europa Reise Telefon data security html5 Abhören Gesichtserkennung Kündigung JointControl Aufsichtsbehörden Datenschutzgesetz E-Mail email marketing Data Breach FTC Wettbewerb Alexa verlinkung Travel Industry Job Hotellerie Gaming Disorder Marke Filesharing Werktitel Persönlichkeitsrecht Barcamp Rabattangaben Datengeheimnis Content-Klau Leaks Digitalwirtschaft Single Sign-On E-Mail-Marketing Beschäftigtendatenschutz EU-Kommission Know How Class Action Messe Soziale Netzwerke NetzDG patent Wettbewerbsverbot Doxing Compliance YouTube Erbe Onlineshop Hotelkonzept CNIL Türkisch kündigungsschutz drohnengesetz Trademark Meinung Suchfunktion gdpr Kekse Bots Herkunftsfunktion data Gegendarstellung markenanmeldung Fotografie Selbstverständlichkeiten fotos OTMR Corporate Housekeeping besondere Darstellung Internet Neujahr Gesundheit Notice & Take Down Urlaub LG Köln Preisauszeichnung privacy shield Rechtsanwaltsfachangestellte HipHop entgeltgleichheit Ofcom Google FashionID Online-Portale Handynummer Booking.com Panoramafreiheit Finanzierung Newsletter AGB TikTok Arbeitsunfall Hackerangriff Markenrecht Markeneintragung gender pay gap Data Protection ecommerce Videokonferenz Cyber Security Impressumspflicht Customer Service Reisen Unterlassung Autocomplete Künstliche Intelligenz Medienstaatsvertrag Bildrechte gesellschaftsrecht Meldepflicht Blog Adwords Kinder Informationspflicht Pressekodex DSGVO Sicherheitslücke Apps Namensrecht Infosec

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: