• Deutsch
  • Aktuelles
  • Keine Sperrwirkung der DSGVO bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht wegen Telefonwerbung

Keine Sperrwirkung der DSGVO bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht wegen Telefonwerbung

Bild: Datenschutz-Berater.de

Die Gerichtsentscheidung in Kürze:

  1. Die Regelungen der DSGVO über die Zulässigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten sind nicht als Prüfmaßstab bei der Beurteilung eines Verstoßes gegen das wettbewerbsrechtliche Belästigungsverbot nach § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG heranzuziehen.
  2. Die Annahme einer unzumutbaren Belästigung wegen unzulässiger Werbeanrufe gem. § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG steht mit den unionsrechtlichen Vorgaben der Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation (RL 2002/58/EG, ePrivacy-RL) und der Richtlinie über unlautere Geschäftspraktiken (RL 2005/29/EG) im Einklang.
  3. Ansprüche nach dem UWG von Mitbewerbern wegen unzumutbarer Belästigung werden nicht durch die datenschutzrechtlichen Bestimmungen der DSGVO verdrängt. Vielmehr gelangen beide Regelungen im Rahmen ihres Regelungsgehalts nebeneinander zur Anwendung.
  4. Die Anwendung von § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG verstößt nicht gegen die nach Art. 16 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union (EUGR-Ch) grundrechtlich geschützte unternehmerische Freiheit von Werbetreibenden.

Im Datenschutzberater 07+08/2019 schreiben Tilman Herbrich und Sandra Häntschel über ein Verfahren, in dem die Frage entschieden wurde, ob der DSGVO eine Sperrwirkung bei Verstößen gegen das UWG wegen unzulässiger Telefonwerbung zukommt. Der Beitrag ist hier im Volltext abrufbar:

Wer sich professionell mit Datenschutz und Datensicherheit beschäftigt,
braucht aktuelle und verlässliche Informationen aus Gesetzgebung, Rechtsprechung
und Politik sowie Neuigkeiten von den Aufsichtsbehörden.

Hier können Sie den Datenschutz-Berater abonnieren.

Einen Kommentar schreiben

Tags

Heilkunde Analytics Wettbewerbsrecht Trademark Videokonferenz Opentable Autocomplete hate speech YouTube Zahlungsdaten Medienrecht Hotelkonzept drohnengesetz Phishing Datenportabilität privacy shield FashionID Kritik Bots Gesundheit OTMR arbeitnehmer Hack Hotels Haftungsrecht Vergleichsportale Namensrecht Mitarbeiterfotografie AfD Single Sign-On Webdesign Hotelsterne Online Marketing Erschöpfungsgrundsatz Unterlassung Human Resource Management Einwilligung Bildrecherche TikTok right of publicity Bestandsschutz Online-Portale Werbung Dynamic Keyword Insertion Insolvenz Kapitalmarkt Journalisten markenanmeldung Algorithmus Transparenz whatsapp Einzelhandel Mindestlohn Irreführung Sperrabrede Evil Legal Markenrecht Spitzenstellungsbehauptung Kundendaten AGB Handynummer Ferienwohnung Identitätsdiebstahl Reiserecht Facial Recognition Beleidigung LG Hamburg Schleichwerbung Unterlassungsansprüche Bewertung Beweislast E-Commerce Kennzeichnungskraft EC-Karten Artificial Intelligence Werktitel Spielzeug recht am eigenen bild verbraucherstreitbeilegungsgesetz Corporate Housekeeping Vergütung Markeneintragung IT-Sicherheit Authentifizierung Flugzeug Data Protection Datenpanne GmbH Linkhaftung § 15 MarkenG USA Presse Internet Newsletter Website Restaurant Jahresrückblick Unionsmarke Suchmaschinen Education information technology Störerhaftung Großbritannien Xing WLAN Scam Geschäftsführer Sicherheitslücke Verfügbarkeit Deep Fake Onlinevertrieb patent ITB Pseudonomisierung Berlin Urteil Bußgeld Social Engineering Gastronomie Unternehmensgründung Auslandszustellung Reise Presserecht Freelancer handel Kinder Zustellbevollmächtigter Marke Meinungsfreiheit Aufsichtsbehörden geldwäsche Soziale Netzwerke Löschung Conversion informationspflichten unternehmensrecht New Work Big Data entgeltgleichheit Internet of Things Hacking Gepäck Buchungsportal Know How Content-Klau Beacons Preisangabenverordnung gdpr handelsrecht verlinken Asien Infosec Fotografie data security Blog Kündigung Kinderrechte Einwilligungsgestaltung Gesichtserkennung Customer Service informationstechnologie ISPs fake news selbstanlageverfahren Fotografen Kekse Telefon Bundesmeldegesetz Compliance kündigungsschutz wallart Panorama Referendar Niederlassungsfreiheit SEA Doxing Lizenzrecht Kleinanlegerschutz Keyword-Advertising Kunsturhebergesetz Prozessrecht SSO Datenschutzbeauftragter Domainrecht Medienprivileg Überwachung Wahlen Adwords Dokumentationspflicht Ratenparität Wettbewerbsverbot Werbekennzeichnung Vertragsgestaltung Kartellrecht Osteopathie veröffentlichung News Hackerangriff Chat Team Spirit Privacy

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2024, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: