• Deutsch
  • Aktuelles
  • Keine Sperrwirkung der DSGVO bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht wegen Telefonwerbung

Keine Sperrwirkung der DSGVO bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht wegen Telefonwerbung

Bild: Datenschutz-Berater.de

Die Gerichtsentscheidung in Kürze:

  1. Die Regelungen der DSGVO über die Zulässigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten sind nicht als Prüfmaßstab bei der Beurteilung eines Verstoßes gegen das wettbewerbsrechtliche Belästigungsverbot nach § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG heranzuziehen.
  2. Die Annahme einer unzumutbaren Belästigung wegen unzulässiger Werbeanrufe gem. § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG steht mit den unionsrechtlichen Vorgaben der Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation (RL 2002/58/EG, ePrivacy-RL) und der Richtlinie über unlautere Geschäftspraktiken (RL 2005/29/EG) im Einklang.
  3. Ansprüche nach dem UWG von Mitbewerbern wegen unzumutbarer Belästigung werden nicht durch die datenschutzrechtlichen Bestimmungen der DSGVO verdrängt. Vielmehr gelangen beide Regelungen im Rahmen ihres Regelungsgehalts nebeneinander zur Anwendung.
  4. Die Anwendung von § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG verstößt nicht gegen die nach Art. 16 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union (EUGR-Ch) grundrechtlich geschützte unternehmerische Freiheit von Werbetreibenden.

Im Datenschutzberater 07+08/2019 schreiben Tilman Herbrich und Sandra Häntschel über ein Verfahren, in dem die Frage entschieden wurde, ob der DSGVO eine Sperrwirkung bei Verstößen gegen das UWG wegen unzulässiger Telefonwerbung zukommt. Der Beitrag ist hier im Volltext abrufbar:

Wer sich professionell mit Datenschutz und Datensicherheit beschäftigt,
braucht aktuelle und verlässliche Informationen aus Gesetzgebung, Rechtsprechung
und Politik sowie Neuigkeiten von den Aufsichtsbehörden.

Hier können Sie den Datenschutz-Berater abonnieren.

Einen Kommentar schreiben

Tags

Spirit Legal Marke WLAN Recht Impressum Xing Phishing Einverständnis Foto DSGVO Barcamp recht am eigenen bild Finanzaufsicht JointControl Arbeitsrecht technology BDSG vertrag Künstliche Intelligenz Digitalwirtschaft Notice & Take Down Hotelkonzept Handelsregister Wettbewerbsverbot Sicherheitslücke Zustellbevollmächtigter Website ADV drohnengesetz #emd15 Gesundheit Herkunftsfunktion kündigungsschutz Osteopathie urheberrechtsschutz Asien ransomware Doxing Dynamic Keyword Insertion Filesharing Verbandsklage Hotels Selbstverständlichkeiten Schleichwerbung Unterlassungsansprüche Presserecht Online Shopping data security Diskriminierung Zahlungsdaten Social Media Gesichtserkennung Content-Klau AIDA handelsrecht PPC Produktempfehlungen Informationspflicht Konferenz Cyber Security Opentable Preisangabenverordnung schule Markensperre data Bundeskartellamt E-Mail Lohnfortzahlung targeting privacy shield §75f HGB EC-Karten § 4 UWG Authentifizierung Persönlichkeitsrecht Corporate Housekeeping hate speech Aufsichtsbehörden Beacons Conversion Kennzeichnung Panoramafreiheit Pseudonomisierung Verfügbarkeit arbeitnehmer Meldepflicht Informationsfreiheit München Chat Wettbewerbsrecht Rechtsprechung Abhören § 24 MarkenG Löschungsanspruch TeamSpirit Kinder Hackerangriff Vertragsrecht A1-Bescheinigung Rechtsanwaltsfachangestellte YouTube Sponsoren Einzelhandel Dokumentationspflicht wetteronline.de Privacy Ruby on Rails Urteile brexit Telefon transparenzregister Leaks LinkedIn Onlinevertrieb Email Human Resource Management handel Unterlassung zugangsvereitelung Data Breach EuGH Internet EU-Textilkennzeichnungsverordnung Personenbezogene Daten Kleinanlegerschutz Booking.com Kreditkarten Art. 13 GMV Kosmetik Panorama Reiserecht Kündigung Urteil Identitätsdiebstahl Home-Office Wettbewerb messenger Expedia.com 3 UWG jahresabschluss copter Reise Soziale Netzwerke Jahresrückblick Abmahnung Geschäftsgeheimnis fotos Einstellungsverbot Team verbraucherstreitbeilegungsgesetz Arbeitsvertrag gender pay gap Vergütungsmodelle Textilien Facebook Suchfunktion datenverlust bgh Social Networks Boehmermann Internet of Things Werbung Spitzenstellungsbehauptung NetzDG Erschöpfungsgrundsatz Datenschutz unternehmensrecht Erdogan Presse Datenschutzrecht Preisauszeichnung Amazon SSO Hotel Tipppfehlerdomain verlinkung TikTok Arbeitsunfall Finanzierung Medienrecht kinderfotos Data Protection Facial Recognition Namensrecht Berlin § 5 UWG Prozessrecht Suchmaschinen Microsoft Überwachung Videokonferenz Werbekennzeichnung Vertragsgestaltung Datenschutzbeauftragter Leipzig Erbe Dark Pattern Unlauterer Wettbewerb Fotografie Datenschutzgrundverordnung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: