• Deutsch
  • Aktuelles
  • K&R: Wird’s besser, wird’s schlimmer? – Online-Marketing zwei Jahre nach Wirksamwerden der DSGVO

K&R: Wird’s besser, wird’s schlimmer? – Online-Marketing zwei Jahre nach Wirksamwerden der DSGVO

Online-Marketing zwei Jahre nach Wirksamwerden der DSGVO
Bild: Kommunikation und Recht / Nadja Eckart-Vogel

Zwischen Cookie-Fatigue und #byebyefacebook haben es Marketing-Abteilungen und Digitalagenturen derzeit alles andere als leicht. Jede neue Funktion auf der Website muss detailliert geprüft werden und führt unweigerlich zu Änderungen im Consent-Management-Tool und der Datenschutzerklärung. Aktuelle Entscheidungen – wie das BGHUrteil Cookie-Einwilligung II und das EuGH-Urteil Schrems II – tragen zwar zur Klärung der Rechtslage bei, bringen jedoch oft auch neue Anforderungen und Anpassungsbedarf mit sich.

Gleichzeitig hat sich die Hoffnung auf Vereinfachung durch die E-Privacy-VO bislang nicht realisiert: Das Gesetzgebungsverfahren ist in den letzten beiden Jahren kaum vorangekommen und insbesondere zum Umgang mit Cookies und ähnlichen Technologien wird nach wie vor leidenschaftlich diskutiert. Der Beitrag gibt einen aktuellen und praxisnahen Überblick über die rechtlichen Entwicklungen im Bereich des Online-Marketings der letzten zwei Jahre.

Spirit Legal RechtsanwältInnen und DatenschutzexpertInnen Dr. Diana Ettig LL.M. und Tilman Herbrich schreiben darüber in der Ausgabe #11 der Zeitschrift Kommunikation und Recht. Der Beitrag ist hier im Volltext abrufbar:

Die Fachpublikation Kommunikation und Recht ist die monatliche Fachpublikation zu allen nationalen und internationalen Rechtsthemen mit Medienbezug.

Hier können Sie K&R abonnieren.

Einen Kommentar schreiben

Tags

Fotografie videoüberwachung Chat EU-Textilkennzeichnungsverordnung Domainrecht Werktitel Medienprivileg Alexa Kritik data Privacy Preisangabenverordnung Schadensfall Online-Bewertungen #emd15 Kundenbewertung Microsoft email marketing Weihnachten Online Shopping § 24 MarkenG Handynummer Touristik Restaurant brexit Sitzverlegung Freelancer Resort Hotellerie Suchmaschinen #bsen PSD2 Internet of Things Art. 13 GMV Wahlen Barcamp HipHop Blog Telefon Webdesign Neujahr Zahlungsdaten Custom Audiences Expedia.com UWG Arbeitsunfall Twitter Urteil Herkunftsfunktion Flugzeug Double-Opt-In Infosec Boehmermann c/o Crowdfunding Impressumspflicht anwaltsserie Löschung Gastronomie Gepäck Arbeitsrecht LMIV Limited OLG Köln Sponsoring Notice & Take Down Keyword-Advertising Spielzeug Hotelrecht EU-Kommission bgh Sperrwirkung Big Data Registered ePrivacy Recht Medienrecht Unlauterer Wettbewerb Datensicherheit ReFa USPTO Personenbezogene Daten Einwilligungsgestaltung Beacons Conversion privacy shield München Kinder E-Mail Auftragsverarbeitung Google AdWords OTMR Wettbewerbsrecht gender pay gap EU-Kosmetik-Verordnung Abmahnung Sperrabrede Entschädigung PPC data security Impressum Datenpanne total buy out ransomware Recap Geschmacksmuster Midijob Consent Management informationstechnologie fristen Bestandsschutz Internet Algorithmus Transparenz Gaming Disorder Konferenz veröffentlichung Handelsregister Reiserecht Influencer Hotelvermittler Class Action Hotel Presse Datenschutz Mindestlohn Unionsmarke entgeltgleichheit hate speech Apps Annual Return TeamSpirit Bildung wetteronline.de Soziale Netzwerke technik Verbandsklage Verfügbarkeit kündigungsschutz Datenschutzrecht Schadensersatz Kennzeichnung Sponsoren Doxing Beleidigung Authentifizierung Pseudonomisierung Social Media Hackerangriff Hotelkonzept verbraucherstreitbeilegungsgesetz wallart Google Erbe Panorama ecommerce WLAN Selbstverständlichkeiten YouTube gdpr Foto Tipppfehlerdomain Kleinanlegerschutz Gesetz BDSG E-Mobilität Gesundheit messenger Überwachung Onlinevertrieb Bundesmeldegesetz Kennzeichnungskraft unternehmensrecht Datengeheimnis jahresabschluss Hinweispflichten Event Osteopathie § 5 UWG gesellschaftsrecht Urheberrechtsreform zahlungsdienst Informationsfreiheit Amazon Einwilligung A1-Bescheinigung nutzungsrechte Ferienwohnung Journalisten Haftung Bots Bußgeld Kundenbewertungen right of publicity Schleichwerbung Gäste Scam Digitalwirtschaft transparenzregister Bewertung Technologie

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten