• Deutsch
  • Aktuelles
  • Landgericht Leipzig verbietet „Wende“-Wahlplakat der AfD

Landgericht Leipzig verbietet „Wende“-Wahlplakat der AfD

Foto: Bundesarchiv, Bild 183-1990-0922-002 / Friedrich Gahlbeck / CC-BY-SA 3.0.

Das Landgericht Leipzig hat es dem Kreisverband Leipzig der Alternative für Deutschland (AfD) mit Beschluss vom 24.05.2019 (Az. 05 O 1129/19) untersagt, zu Wahlwerbezwecken Großflächenplakate mit einem vom verstorbenen Leipziger Fotografen Friedrich Gahlbeck aufgenommenen Foto zu verwenden.

Eine entsprechende Einstweilige Verfügung hat die Rechtsanwaltskanzlei Spirit Legal LLP heute für die Witwe des Fotografen erwirkt.

Das Gericht schließt sich in seinem Beschluss der Auffassung der Antragstellerin an, dass die Verwendung des Fotos rechtswidrig ist. Hierfür spreche bereits die fehlende Namensnennung des Fotografen. Zum anderen sei von der Rechtsprechung allgemein anerkannt, dass die Nutzung urheberrechtlicher Werke zu Wahlkampfzwecken besonders geeignet ist, die Interessen des Urhebers zu beeinträchtigen. Gerade die politische Überzeugung sei ein Bereich, in dem es jedem Einzelnen selbst überlassen bleiben müsse, sich zu positionieren.

Die Witwe argumentierte, ihr Mann wäre nie damit einverstanden gewesen, dass eines seiner Fotos aus dem Wendeherbst 1989 von der AfD für Wahlkampfzwecke instrumentalisiert wird. Sie sieht darin eine Verletzung des Urheberpersönlichkeitsrechts ihres verstorbenen Mannes.

Die AfD darf das Foto nun künftig nicht mehr nutzen und muss aufgehängte Plakate unverzüglich, noch vor der Wahl, beseitigen. Anderenfalls droht ihr ein Ordnungsgeld von bis zu EUR 250.000,00 oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten.

Kontakt: Rechtsanwälte Dr. Jonas Kahl, LL.M. und Thomas Busch

UPDATE 29.05.2019: Wir dokumentieren Medienbeiträge, die über den Fall berichtet haben.

Einen Kommentar schreiben

Tags

Dokumentationspflicht Hacking Prozessrecht Markeneintragung Einwilligung Auftragsverarbeitung Kennzeichnung transparenzregister Beacons §75f HGB verlinken LG Hamburg kündigungsschutz Interview Social Networks Anmeldung Rechtsprechung Panoramafreiheit drohnen Unlauterer Wettbewerb Hotelrecht Authentifizierung GmbH Domainrecht Verfügbarkeit Wahlen Datenportabilität Extremisten Meldepflicht neu technik Medienprivileg LG Köln Verbandsklage Direktmarketing Opentable Kleinanlegerschutz Twitter Bildrechte Algorithmen Vergütungsmodelle Arbeitsvertrag § 4 UWG Phishing Social Engineering Apps Team targeting markenanmeldung Einzelhandel #emd15 Urteil Gaming Disorder Recht Kritik Niederlassungsfreiheit Sponsoring Expedia.com Kunsturhebergesetz Abhören Vergütung Voice Assistant Limited AfD patent Datensicherheit handel Weihnachten besondere Darstellung Meinungsfreiheit Vergleichsportale Infosec Hotels Custom Audiences Abwerbeverbot events 3 UWG verbraucherstreitbeilegungsgesetz Buchungsportal Bundesmeldegesetz Datenschutzgesetz Beleidigung 2014 Presse gdpr ReFa Personenbezogene Daten Türkisch Education Hack Machine Learning Einverständnis Urheberrecht Diskriminierung Stellenausschreibung München Stellenangebot kommunen wallart LinkedIn Restaurant E-Mail Journalisten Bachblüten Onlinevertrieb Kundenbewertung Bots custom audience Suchmaschinenbetreiber Sicherheitslücke SSO EC-Karten Handynummer Panorama Adwords zugangsvereitelung Herkunftsfunktion Großbritannien Geschäftsanschrift Datenschutzbeauftragter ADV jahresabschluss Website Erdogan bgh CNIL Auftragsdatenverarbeitung Gastronomie Linkhaftung Resort Facial Recognition unternehmensrecht Finanzierung Bewertung Werbekennzeichnung Mitarbeiterfotografie Touristik Kinder Kundenbewertungen Geschmacksmuster selbstanlageverfahren Produktempfehlungen Bußgeld Doxing Check-in geldwäsche Lebensmittel Medienrecht fake news Bundeskartellamt Recap online werbung Vertrauen Bestandsschutz Beweislast Künstliche Intelligenz HSMA Schöpfungshöhe Textilien zahlungsdienst OLG Köln Markenrecht FTC britain Plattformregulierung Kennzeichnungskraft Jahresrückblick News Newsletter Human Resource Management Bildung Chat ITB LMIV Travel Industry Trademark Preisangabenverordnung messenger Insolvenz Lohnfortzahlung NetzDG Vertragsrecht videoüberwachung Telefon Soziale Netzwerke Rabattangaben Geschäftsführer Technologie Email AIDA Datenschutzgrundverordnung Alexa Hausrecht verlinkung Sperrabrede Informationspflicht Freelancer Job Suchfunktion Selbstverständlichkeiten

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten