• Deutsch
  • Aktuelles
  • LTO: Regulierung von Telegram - Mit den Waffen eines Medi­en­staats­ver­trags

LTO: Regulierung von Telegram - Mit den Waffen des Medi­en­staats­ver­trags

Kann mit Hilfe von Apple und Google Telegram reguliert werden? Der Medienstaatsvertrag und die Einordnung als Medienintermediär bietet den Landesmedienanstalten Werkzeuge jenseits des NetzDG.
Bild: Nadja Eckart-Vogel, Unsplash, The Noun Project / Montage: Robert Handrow

Legal Tribune Online veröffentlicht Gastbeitrag von Dr. Jonas Kahl, LL.M. und Simon Liepert

Kann mit Hilfe von Apple und Google Telegram reguliert werden? Der Medienstaatsvertrag und die Einordnung als Medienintermediär bietet den Landesmedienanstalten Werkzeuge jenseits des NetzDG:

Der MStV ist der Nachfolger des Rundfunkstaatsvertrags. In seinem Zentrum steht die Regulierung von Rundfunk und Telemedien, sichern soll er die Meinungsvielfalt. Seit einer Reform im Jahr 2020 erfasst er auch die "neuen Medien", zu denen auch "Medienintermediäre" zählen.

Medienintermediär ist danach "jedes Telemedium, das auch journalistisch-redaktionelle Angebote Dritter aggregiert, selektiert und allgemein zugänglich präsentiert, ohne diese zu einem Gesamtangebot zusammenzufassen," (§ 2 Abs. 2 Nr. 16 MStV).

Medienintermediäre, wie etwa Suchmaschinen oder Soziale Netzwerke, haben durch ihre vermittelnde Stellung im Kommunikationsprozess eine erhebliche Bedeutung für die Meinungsvielfalt. Durch die selektive Auswahl der vermittelten Inhalte wird Einfluss auf die Angebote Dritter und deren Rezeption beim Nutzer genommen. Als typische Beispiele gelten laut Gesetzesbegründung auch soziale Netzwerke und App-Stores.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag auf LTO.

Artikel Hinweis: Regulierung von Telegram: Wo der Gesetzgeber juristisch ansetzen könnte / 13.12.21

Rechtsanwalt Dr. Jonas Kahl und Simon Liepert (WissMit) beschreiben 5 Ansatzpunkte für juristische Regulierungsmaßnahmen des sozialen Netzwerks Telegram durch den Gesetzgeber.

Wenn der Beitrag interessant für Sie war, bleiben Sie einfach mit uns in Kontakt:
Twitter · LinkedIn · Newsletter · JD Supra

Einen Kommentar schreiben

Tags

AfD Abwerbeverbot Lizenzrecht KUG FashionID Verfügbarkeit Distribution Urheberrecht Voice Assistant technik email marketing gender pay gap Verlängerung Auftragsdatenverarbeitung Polen UWG Personenbezogene Daten Europa Human Resource Management Bildrecherche Abhören Suchmaschinen Authentifizierung Urlaub Berlin Türkisch Barcamp Wahlen Presse Markensperre Freelancer Algorithmus Transparenz drohnen urheberrechtsschutz Herkunftsfunktion Evil Legal data privacy Bundesmeldegesetz Neujahr datenverlust Arbeitsunfall Rufschädigung #bsen Blog Dynamic Keyword Insertion Hotellerie Chat Domainrecht Internet Geschmacksmuster Kündigung Sicherheitslücke Gäste HipHop Einzelhandel Social Media Marke Vergütungsmodelle A1-Bescheinigung Bildrechte Impressumspflicht Minijob Team Spirit Überwachung Data Breach Auftragsverarbeitung LikeButton Notice & Take Down Erschöpfungsgrundsatz Markenrecht AGB Midijob Datenschutzrecht Meinung Hausrecht Wettbewerb Doxing Medienrecht Bestpreisklausel PSD2 § 4 UWG Arbeitsrecht Sitzverlegung ISPs Presserecht Irreführung Restaurant Artificial Intelligence Ruby on Rails Bestandsschutz Ofcom Online Shopping Gesichtserkennung Löschungsanspruch Zustellbevollmächtigter GmbH NetzDG Störerhaftung Check-in Haftungsrecht bgh Schöpfungshöhe Tipppfehlerdomain Touristik Urheberrechtsreform Marketing Markeneintragung Unternehmensgründung handel Einwilligungsgestaltung Big Data Telefon Trademark LMIV Meinungsfreiheit Creative Commons Reiserecht Lebensmittel FTC Bildung Sperrwirkung Rechtsanwaltsfachangestellte Bots Spitzenstellungsbehauptung Fotografie Einwilligung Heilkunde anwaltsserie Ferienwohnung EU-Textilkennzeichnungsverordnung entgeltgleichheit Bundeskartellamt Gesamtpreis Sperrabrede OTMR Consent Management Internet of Things ecommerce Soziale Netzwerke EuGH E-Mobilität Linkhaftung Gaming Disorder Identitätsdiebstahl Arbeitsvertrag Beweislast USPTO Kennzeichnung hate speech Werbung Kundendaten WLAN Team Schadenersatz Künstliche Intelligenz Corporate Housekeeping ADV Datenschutzgesetz LG Hamburg Unlauterer Wettbewerb fristen München Bußgeld Schadensfall Hotelkonzept videoüberwachung information technology verbraucherstreitbeilegungsgesetz Foto DSGVO Alexa OLG Köln Panorama Deep Fake Textilien Urteil 5 UWG Filesharing informationstechnologie §75f HGB drohnengesetz Onlineplattform Vertrauen Panoramafreiheit Datenschutzgrundverordnung Osteopathie Digitalwirtschaft Infosec right of publicity Journalisten copter Reise Tracking Online Marketing recht am eigenen bild vertrag Handynummer EC-Karten neu Selbstverständlichkeiten

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: