Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

ISPs Crowdfunding Datenschutzerklärung A1-Bescheinigung Videokonferenz Geschäftsführer Prozessrecht gesellschaftsrecht AfD Erdogan Adwords right of publicity Markenrecht Herkunftsfunktion Referendar Datenportabilität Deep Fake FashionID Persönlichkeitsrecht transparenzregister Internetrecht Custom Audiences Duldungsvollmacht OLG Köln Arbeitsunfall Alexa Impressum Medienrecht Zahlungsdaten Pseudonomisierung wallart TikTok Spielzeug Osteopathie Kundenbewertungen Verfügbarkeit Europarecht Europawahl Kundenbewertung Meinungsfreiheit unternehmensrecht kommunen Google besondere Darstellung Sicherheitslücke Team technology Marke Direktmarketing Barcamp Conversion FTC Dark Pattern fotos Bundesmeldegesetz Medienstaatsvertrag News data privacy Radikalisierung recht am eigenen bild Analytics Urheberrecht Apps LG Köln Unternehmensgründung veröffentlichung EU-Kommission Hotels Telefon Namensrecht Linkhaftung Suchfunktion Beleidigung PSD2 Digitalwirtschaft Job Kleinanlegerschutz Hotelkonzept Suchalgorithmus Panorama verlinkung Data Protection Google AdWords Booking.com Sponsoring britain entgeltgleichheit Exklusivitätsklausel Kennzeichnungskraft Polen Entschädigung Hotel Umtausch Online-Bewertungen Spirit Legal Hotelrecht Schöpfungshöhe drohnen Twitter Erschöpfungsgrundsatz Niederlassungsfreiheit Ferienwohnung Voice Assistant Datengeheimnis Datenpanne Freelancer Double-Opt-In Internet of Things Haftung Einzelhandel Leipzig handelsrecht Kündigung Blog Sampling ransom Social Media Medienprivileg Website Gesichtserkennung Abmahnung Lebensmittel Künstliche Intelligenz Newsletter Ring hate speech Lizenzrecht Reisen Recap Aufsichtsbehörden bgh c/o geldwäsche Online Bachblüten AGB Bildung Erbe Gaming Disorder Kekse Bußgeld Kinderrechte Preisangabenverordnung Resort Chat Unlauterer Wettbewerb selbstanlageverfahren Spitzenstellungsbehauptung Kritik LG Hamburg information technology Team Spirit Datenschutzrecht Vergütung Datenschutzgrundverordnung Arbeitsrecht Annual Return Wettbewerb Amazon Unionsmarke Vertragsrecht Vertragsgestaltung Kartellrecht Doxing Anonymisierung PPC messenger § 5 UWG Phishing Dokumentationspflicht schule verbraucherstreitbeilegungsgesetz Gesetz gezielte Behinderung Löschungsanspruch Leaks Abhören § 5 MarkenG Hacking Algorithmus Transparenz Presse Schleichwerbung data Artificial Intelligence JointControl Authentifizierung Cyber Security Algorithmen Suchmaschinen Schadensfall Event Wettbewerbsrecht Werktitel Löschung Trademark Marketing Gesamtpreis IT-Sicherheit Einwilligungsgestaltung Preisauszeichnung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: