Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

Facial Recognition LG Hamburg Hackerangriff geldwäsche Informationspflicht Home-Office Europarecht ransom Radikalisierung ITB Gesetz Limited Kleinanlegerschutz Presserecht brexit berufspflicht videoüberwachung veröffentlichung Boehmermann handelsrecht recht am eigenen bild Kinderrechte Buchungsportal Ofcom Handelsregister data security events Distribution Kunsturhebergesetz OTMR Abhören Gesichtserkennung Mindestlohn USPTO transparenzregister Künstliche Intelligenz Beacons information technology Ring CNIL kinderfotos Sitzverlegung gesellschaftsrecht Cyber Security Erschöpfungsgrundsatz Adwords Corporate Housekeeping Meldepflicht EU-Textilkennzeichnungsverordnung Zahlungsdaten WLAN Online Shopping ransomware selbstanlageverfahren Hotels Kapitalmarkt Event Instagram Verbandsklage Erbe wallart § 5 UWG Foto IT-Sicherheit PPC Urlaub Datensicherheit § 4 UWG Geschäftsführer Gäste Anmeldung Authentifizierung Textilien Direktmarketing § 24 MarkenG Technologie Unterlassung Sperrwirkung Arbeitsrecht Sponsoring Internet of Things Bundesmeldegesetz Datenpanne Conversion Sperrabrede Google AdWords TikTok HSMA Amazon Wettbewerbsverbot jahresabschluss email marketing Datenschutz Bachblüten Human Resource Management Content-Klau Abmahnung AIDA Marketing Spielzeug Recht Panorama Vertragsrecht Email Apps Gepäck FashionID Team Spirit Gesundheit ISPs entgeltgleichheit Arbeitsvertrag Einverständnis bgh GmbH Bußgeld arbeitnehmer Education Selbstverständlichkeiten 2014 Medienstaatsvertrag Compliance ecommerce Deep Fake Europawahl Domainrecht c/o Dokumentationspflicht Kundenbewertung Zustellbevollmächtigter Verpackungsgesetz EuGH custom audience Haftung Kosmetik Pseudonomisierung Hacking Facebook britain E-Mobilität Evil Legal Autocomplete Reisen Wahlen Online-Bewertungen Vertrauen Asien Löschungsanspruch Wettbewerbsrecht Kinder Meinung LikeButton Barcamp CRM BDSG Hack Custom Audiences E-Mail data NetzDG Bildrechte Geschäftsgeheimnis Aufsichtsbehörden AGB Team Onlinevertrieb Datenschutzgrundverordnung Minijob Job USA Double-Opt-In patent copter Artificial Intelligence Bestpreisklausel Vergütung Spirit Legal urheberrechtsschutz Kekse Phishing Data Protection Plattformregulierung LG Köln EU-Kosmetik-Verordnung Datengeheimnis Verlängerung Suchalgorithmus Auftragsverarbeitung Hotelrecht Hotel UWG LMIV Lizenzrecht Registered Unlauterer Wettbewerb München gezielte Behinderung Online Marketing Großbritannien Presse

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: