Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

CNIL Informationspflicht markenanmeldung Urteile 3 UWG Artificial Intelligence Kinder Deep Fake Education Verbandsklage Adwords Medienstaatsvertrag Freelancer transparenzregister besondere Darstellung Urheberrecht Webdesign handel Big Data Prozessrecht custom audience Fotografie Geschäftsanschrift data security Content-Klau technik Compliance anwaltsserie Linkhaftung Stellenangebot Kennzeichnung Reisen Microsoft Großbritannien Datenschutz arbeitnehmer fotos Aufsichtsbehörden Handelsregister Haftungsrecht YouTube § 5 MarkenG Data Protection britain Lohnfortzahlung Event Chat Sponsoren Leaks Mitarbeiterfotografie Urheberrechtsreform Unternehmensgründung Algorithmus Transparenz Kündigung 2014 Presserecht AIDA News Filesharing Twitter Persönlichkeitsrecht Infosec Neujahr Bußgeld IT-Sicherheit Personenbezogene Daten ITB Buchungsportal Panoramafreiheit Telefon § 24 MarkenG Entschädigung E-Mail-Marketing Kekse vertrag Double-Opt-In Ferienwohnung Rückgaberecht Kinderrechte Jahresrückblick videoüberwachung Privacy Google bgh EU-Kommission Cyber Security whatsapp Hotels Sperrwirkung Dark Pattern Gesetz Registered fristen Geschäftsgeheimnis FashionID Panorama Polen Unterlassungsansprüche Alexa GmbH EU-Kosmetik-Verordnung berufspflicht Asien messenger zugangsvereitelung Annual Return Verlängerung Dokumentationspflicht Einverständnis Online Shopping LG Köln Gesundheit Foto AGB Keyword-Advertising drohnengesetz CRM Suchmaschinen New Work html5 events Flugzeug Auftragsverarbeitung Beacons Videokonferenz Boehmermann Arbeitsvertrag Datenportabilität Direktmarketing fake news Einwilligung Impressum Wettbewerbsverbot Hotel Digitalwirtschaft Umtausch Art. 13 GMV Hotellerie Produktempfehlungen Online Marketing Bundesmeldegesetz Consent Management ransomware Leipzig Vergütungsmodelle Zustellbevollmächtigter Datenschutzrecht Voice Assistant Kartellrecht Hack Kunsturhebergesetz HSMA Herkunftsfunktion Travel Industry Hausrecht data Human Resource Management Lizenzrecht Selbstverständlichkeiten verlinkung Sperrabrede zahlungsdienst DSGVO Stellenausschreibung Medienprivileg § 15 MarkenG Booking.com gesellschaftsrecht Werktitel Bestandsschutz Niederlassungsfreiheit Interview Gastronomie Vertragsrecht Online-Bewertungen Class Action Unionsmarke Namensrecht Diskriminierung HipHop Barcamp Kundenbewertungen LinkedIn ADV Customer Service Informationsfreiheit informationspflichten Midijob Sampling Pressekodex JointControl KUG Creative Commons Sicherheitslücke LMIV neu PSD2 Bildrechte EU-Textilkennzeichnungsverordnung Spielzeug

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten