Aktuelles

| ,

Kein unbegrenztes Recht zur Sperrung von Marken bei Google AdWords

Google bietet Markeninhabern die Möglichkeit, Markenbegriffe für AdWords zu sperren. Ist dies geschehen und ein anderer Marktteilnehmer möchte eine Werbeanzeige schalten, die den gesperrten Begriff enthält, geht dies nur mit Zustimmung des Markeninhabers. Der BGH hat nun entschieden, dass es rechtswidrig ist, wenn der Markeninhaber seine Zustimmung zur Schaltung einer Werbeanzeige verweigert... lesen


Tags

NetzDG Sperrabrede unternehmensrecht Bußgeld Machine Learning Spielzeug Digitalwirtschaft Facebook privacy shield Hack Bildrecherche Education geldwäsche Werktitel Barcamp § 4 UWG OLG Köln Mitarbeiterfotografie Influencer gezielte Behinderung handelsrecht Entschädigung Auftragsdatenverarbeitung Geschäftsführer Datenpanne Löschung Markeneintragung Kennzeichnung Europa verbraucherstreitbeilegungsgesetz Videokonferenz Email CRM News LMIV custom audience Vergleichsportale Alexa Kundenbewertung Newsletter Hotels E-Mail Touristik Job Beschäftigtendatenschutz nutzungsrechte Interview Konferenz LG Köln ISPs Algorithmen Datenschutzrecht Künstliche Intelligenz Markensperre Adwords Einwilligung Schadenersatz Kosmetik E-Mail-Marketing Polen Art. 13 GMV Leipzig Gesichtserkennung Medienprivileg Doxing Bots § 5 UWG Webdesign Werbekennzeichnung Kritik Lebensmittel Pressekodex Erbe Schöpfungshöhe Vertrauen Zustellbevollmächtigter Online-Bewertungen Filesharing Panoramafreiheit EU-Kosmetik-Verordnung Opentable Journalisten Autocomplete Online Shopping brexit total buy out Minijob Flugzeug Berlin A1-Bescheinigung Europarecht Class Action Sicherheitslücke Evil Legal § 15 MarkenG Bestandsschutz verlinken #emd15 Internet Lizenzrecht datenverlust Wettbewerb Wettbewerbsbeschränkung Hotelkonzept recht am eigenen bild Leaks Social Media Osteopathie WLAN Stellenangebot Human Resource Management Expedia.com Xing Beleidigung LikeButton Registered Kinder EuGH HipHop Sperrwirkung Hacking Algorithmus Transparenz Limited Analytics Bewertung Suchalgorithmus Rechtsprechung Neujahr gesellschaftsrecht Internet of Things information technology Hotelrecht Duldungsvollmacht Buchungsportal Arbeitsvertrag Abhören zahlungsdienst Rückgaberecht schule Suchmaschinen Pseudonomisierung Phishing Bildung data privacy Event Sponsoring selbstanlageverfahren Geschmacksmuster Finanzaufsicht Big Data Sitzverlegung Creative Commons Erdogan Gaming Disorder Verbandsklage E-Mobilität Urlaub ReFa Extremisten Ruby on Rails Textilien 3 UWG email marketing Distribution urheberrechtsschutz Schadensfall Rabattangaben Abmahnung § 5 MarkenG Data Breach USPTO Scam New Work EU-Textilkennzeichnungsverordnung Gesetz Stellenausschreibung Radikalisierung Google Irreführung Kundendaten Unternehmensgründung Preisangabenverordnung JointControl Recap Zahlungsdaten Plattformregulierung fotos Ring Freelancer Datenschutzerklärung Chat jahresabschluss entgeltgleichheit Arbeitsrecht wallart Trademark Marketing kinderfotos Facial Recognition Data Protection

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten