Aktuelles

| ,

Kein unbegrenztes Recht zur Sperrung von Marken bei Google AdWords

Google bietet Markeninhabern die Möglichkeit, Markenbegriffe für AdWords zu sperren. Ist dies geschehen und ein anderer Marktteilnehmer möchte eine Werbeanzeige schalten, die den gesperrten Begriff enthält, geht dies nur mit Zustimmung des Markeninhabers. Der BGH hat nun entschieden, dass es rechtswidrig ist, wenn der Markeninhaber seine Zustimmung zur Schaltung einer Werbeanzeige verweigert... lesen


Tags

Diskriminierung EuGH CRM Kundendaten Direktmarketing Spielzeug Haftung email marketing Mindestlohn Expedia.com Registered Blog Data Breach informationstechnologie EU-Kosmetik-Verordnung Algorithmen markenanmeldung Reise data security Annual Return Suchmaschinenbetreiber Vergütung Distribution Kinder bgh §75f HGB Bewertung Datenschutzgrundverordnung Internet Compliance Suchfunktion Online Abmahnung Online-Portale Jugendschutzfilter Domainrecht Einwilligung fotos Persönlichkeitsrecht Bundeskartellamt Erdogan Finanzaufsicht Zustellbevollmächtigter LinkedIn Kartellrecht nutzungsrechte Sponsoring Human Resource Management Marketing WLAN Behinderungswettbewerb drohnengesetz Schadenersatz Booking.com Bundesmeldegesetz Jahresrückblick EU-Textilkennzeichnungsverordnung News geldwäsche Resort privacy shield Ruby on Rails vertrag Art. 13 GMV Störerhaftung verlinken Lebensmittel Interview Wettbewerbsbeschränkung Unlauterer Wettbewerb Datenschutzbeauftragter Konferenz Schutzbrief LG Hamburg Impressumspflicht Europarecht Datengeheimnis Hotelsterne Bußgeld total buy out Herkunftsfunktion Internet of Things Berlin Social Networks Job Privacy Erbe jahresabschluss Finanzierung gesellschaftsrecht Meldepflicht Bestpreisklausel Event Tracking Vertragsrecht Linkhaftung Produktempfehlungen Autocomplete html5 Bestandsschutz Datenschutzrecht Scam Presserecht Hotel Haftungsrecht Markensperre Referendar Unterlassung Schöpfungshöhe Influencer Ring Hack Marke custom audience Anmeldung USPTO Suchalgorithmus #bsen § 15 MarkenG Rabattangaben Sicherheitslücke ADV Datenschutz Buchungsportal Check-in E-Commerce gdpr Presse Evil Legal Rechtsprechung patent § 4 UWG Lizenzrecht Prozessrecht Medienrecht Arbeitsrecht LMIV Gesetz Ofcom anwaltsserie Crowdfunding Vergleichsportale Geschäftsführer c/o fristen FTC gezielte Behinderung Gepäck Algorithmus Transparenz Newsletter Löschung Ferienwohnung datenverlust Double-Opt-In Recap Kosmetik drohnen München Technologie Website GmbH urheberrechtsschutz Gesamtpreis Trademark Conversion EC-Karten handelsrecht Weihnachten ISPs Versicherungsrecht arbeitnehmer Schleichwerbung Urheberrecht Online-Bewertungen Barcamp Opentable Restaurant Markeneintragung 2014 Creative Commons Überwachung Facebook 3 UWG Handynummer Vertragsgestaltung Verlängerung Urteile Cyber Security ITB Xing online werbung Verfügbarkeit Travel Industry Amazon berufspflicht Datensicherheit Kapitalmarkt whatsapp right of publicity Abwerbeverbot

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2018, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,64 von 5 Sternen | 73 Bewertungen auf ProvenExpert.com