Aktuelles

| ,

Werbung mit Selbstverständlichkeiten ist selbstverständlich rechtswidrig

Der BGH hat eine wettbewerbsrechtliche Selbstverständlichkeit bestätigt: Werbung mit Selbstverständlichkeiten ist unlauter, auch wenn die selbstverständlichen Werbeaussagen nicht besonders hervorgehoben dargestellt werden. Eine Selbstverständlichkeit liegt unter anderem vor, wenn der Werbende den unzutreffenden Eindruck erweckt, gesetzlich bestehende Rechte... lesen


Tags

Presse gezielte Behinderung E-Mail hate speech ransom Technologie Gesichtserkennung Online-Bewertungen Double-Opt-In Job Hotelsterne GmbH Blog Kundenbewertung Kennzeichnungskraft Bundesmeldegesetz Apps Hotel kündigungsschutz Meinungsfreiheit Kosmetik Türkisch UWG Jugendschutzfilter LinkedIn Spitzenstellungsbehauptung Spielzeug Bachblüten Datenschutzgesetz Kennzeichnung Algorithmen Anmeldung fake news Kündigung FTC Online-Portale Videokonferenz Crowdfunding Customer Service EuGH Check-in data Content-Klau Zustellbevollmächtigter Unternehmensgründung ITB Custom Audiences ReFa right of publicity Europa JointControl Werbung Auftragsdatenverarbeitung Influencer München informationstechnologie Rechtsanwaltsfachangestellte EC-Karten Opentable Single Sign-On Hotelvermittler Haftungsrecht Datenschutzerklärung Anonymisierung AIDA Gäste Creative Commons Hinweispflichten Dynamic Keyword Insertion Notice & Take Down Datenpanne targeting Education Einwilligungsgestaltung Urheberrechtsreform Gesamtpreis Sitzverlegung recht am eigenen bild Markensperre Vergütungsmodelle Autocomplete patent News Markeneintragung html5 Bußgeld Bewertung Newsletter Bestpreisklausel Datengeheimnis Urlaub Wettbewerb Geschäftsgeheimnis Geschmacksmuster drohnengesetz geldwäsche Bildrecherche messenger Online Shopping Tracking Meinung Wettbewerbsverbot EU-Textilkennzeichnungsverordnung Behinderungswettbewerb Art. 13 GMV Ratenparität Kleinanlegerschutz Filesharing Einverständnis total buy out FashionID AfD handelsrecht fristen Kinderrechte New Work jahresabschluss Künstliche Intelligenz Kundenbewertungen Unterlassung Soziale Netzwerke Berlin Schadensfall Schadenersatz Lizenzrecht Medienstaatsvertrag Diskriminierung Journalisten Online ecommerce Hotellerie zugangsvereitelung Extremisten Verfügbarkeit Event Preisauszeichnung Panoramafreiheit A1-Bescheinigung Class Action Human Resource Management drohnen Persönlichkeitsrecht Keyword-Advertising custom audience LMIV Gesundheit Verpackungsgesetz Prozessrecht Werktitel Telefon veröffentlichung Zahlungsdaten Aufsichtsbehörden Tipppfehlerdomain Informationspflicht Informationsfreiheit britain Instagram unternehmensrecht Big Data Chat Kapitalmarkt Xing Data Breach § 24 MarkenG ePrivacy Vertragsrecht Europarecht Löschungsanspruch LikeButton Einwilligung Corporate Housekeeping whatsapp ADV Stellenausschreibung wallart Medienrecht Spirit Legal verlinkung Wahlen Sperrabrede ISPs Facebook Beschäftigtendatenschutz Voice Assistant events kommunen Duldungsvollmacht SSO Travel Industry Messe Direktmarketing Twitter Abmahnung Dark Pattern Google AdWords Social Media privacy shield DSGVO Trademark

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten