Aktuelles

| ,

Werbung mit Selbstverständlichkeiten ist selbstverständlich rechtswidrig

Der BGH hat eine wettbewerbsrechtliche Selbstverständlichkeit bestätigt: Werbung mit Selbstverständlichkeiten ist unlauter, auch wenn die selbstverständlichen Werbeaussagen nicht besonders hervorgehoben dargestellt werden. Eine Selbstverständlichkeit liegt unter anderem vor, wenn der Werbende den unzutreffenden Eindruck erweckt, gesetzlich bestehende Rechte... lesen


Tags

gender pay gap Marketing Tipppfehlerdomain ITB Entschädigung Recht Finanzierung Rechtsanwaltsfachangestellte Kleinanlegerschutz Midijob Berlin Freelancer Adwords 2014 Kapitalmarkt Datenschutzrecht Dynamic Keyword Insertion Barcamp Bewertung Corporate Housekeeping OLG Köln Markenrecht AstraDirekt Gastronomie Schleichwerbung Bußgeld Internetrecht total buy out Crowdfunding wallart data Trademark nutzungsrechte Stellenangebot Diskriminierung § 4 UWG Kosmetik Reise § 5 UWG Distribution Facebook fotos gesellschaftsrecht Webdesign Wettbewerb Keyword-Advertising Bundesmeldegesetz Booking.com technik Google § 24 MarkenG § 15 MarkenG 3 UWG email marketing Schutzbrief Bestandsschutz Unionsmarke selbstanlageverfahren Resort privacy shield München Rechtsprechung Online-Bewertungen Zustellbevollmächtigter Geschäftsführer kündigungsschutz Autocomplete Apps #bsen Türkisch Registered Meinungsfreiheit Prozessrecht arbeitnehmer E-Mail patent AGB Flugzeug Behinderungswettbewerb Restaurant Produktempfehlungen EC-Karten Hausrecht USA berufspflicht verbraucherstreitbeilegungsgesetz ecommerce Verfügbarkeit Dokumentationspflicht Schadensfall Meinung Annual Return besondere Darstellung Einwilligung Abhören Verlängerung Kartellrecht Handynummer Selbstverständlichkeiten Check-in Irreführung Urteil Finanzaufsicht right of publicity ransom bgh verlinkung Kreditkarten EU-Textilkennzeichnungsverordnung Nutzungsrecht Preisauszeichnung Sponsoring Double-Opt-In Hotels Ruby on Rails HSMA Osteopathie Verbandsklage Bachblüten Niederlassungsfreiheit drohnengesetz Textilien CRM ADV Scam Europarecht DSGVO § 5 MarkenG Preisangabenverordnung Geschmacksmuster c/o E-Mail-Marketing Algorithmen Custom Audiences recht am eigenen bild Löschung Gesetz Datenschutzerklärung Data Breach Einstellungsverbot britain Reiserecht Social Engineering Asien Vertragsrecht Geschäftsanschrift Hacking Algorithmus Transparenz ransomware Tracking EU-Kosmetik-Verordnung Online-Portale Schöpfungshöhe Hotelkonzept neu Influencer Wettbewerbsrecht handel Kunsturhebergesetz Kundendaten Compliance Kinder veröffentlichung Buchungsportal Haftung ReFa fristen Evil Legal Kündigung LinkedIn Suchalgorithmus Kritik Haftungsrecht whatsapp Linkhaftung online werbung Bildrechte entgeltgleichheit Hack Großbritannien Anmeldung anwaltsserie Weihnachten html5 Abwerbeverbot Bundeskartellamt Messe verlinken Kennzeichnungskraft hate speech Internet information technology USPTO Markeneintragung Privacy GmbH Direktmarketing Unlauterer Wettbewerb Presse Gesundheit

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2018, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,66 von 5 Sternen | 75 Bewertungen auf ProvenExpert.com