Aktuelles

| ,

„Wir zahlen die besten Preise!“

In einem Verfahren vor dem Bundesgerichtshof ging ein Altedelmetallhändler gegen einen Konkurrenten vor, der mit der Werbeaussage „Wir zahlen Höchstpreise für Ihren Schmuck“ für sein Geschäft warb. Für Verbraucher, die Altgold verkaufen wollen, handelt es sich hierbei um eine willkommene Werbeaussage, die eine möglichst hohe Monetarisierung von altem Schmuck verspricht. Durch die Brille des Wettbewerbsrechtlers betrachtet handelt es sich hierbei um eine „Spitzenstellungswerbung“... lesen

| ,

Werbung mit Selbstverständlichkeiten ist selbstverständlich rechtswidrig

Der BGH hat eine wettbewerbsrechtliche Selbstverständlichkeit bestätigt: Werbung mit Selbstverständlichkeiten ist unlauter, auch wenn die selbstverständlichen Werbeaussagen nicht besonders hervorgehoben dargestellt werden. Eine Selbstverständlichkeit liegt unter anderem vor, wenn der Werbende den unzutreffenden Eindruck erweckt, gesetzlich bestehende Rechte... lesen


Tags

Hotellerie PSD2 Dynamic Keyword Insertion fotos Überwachung Authentifizierung Class Action Ruby on Rails Exklusivitätsklausel copter Urheberrecht Data Breach Registered Hotelsterne 5 UWG Haftungsrecht Textilien email marketing Artificial Intelligence Expedia.com Barcamp Verlängerung § 15 MarkenG Gesundheit Online Shopping gender pay gap Arbeitsvertrag custom audience Türkisch urheberrechtsschutz Vertrauen html5 patent selbstanlageverfahren transparenzregister Sitzverlegung Panorama Online Onlinevertrieb Beweislast Social Media Restaurant Kritik Datenportabilität Gesetz Behinderungswettbewerb datenverlust Infosec § 5 UWG Ring EuGH Algorithmus Transparenz Handynummer Vergütungsmodelle Algorithmen Amazon Schadensfall ISPs Duldungsvollmacht Google Cyber Security Hinweispflichten Selbstverständlichkeiten E-Mail Scam Bots Prozessrecht Vergleichsportale Data Protection events handel Crowdfunding Informationspflicht Gepäck Dark Pattern Ratenparität Hotels Kekse Kundendaten Verbandsklage Medienprivileg Löschungsanspruch Onlineshop Spielzeug Chat Alexa Impressum Opentable § 5 MarkenG LMIV Annual Return Informationsfreiheit Künstliche Intelligenz bgh Geschäftsanschrift verlinkung Newsletter gdpr Impressumspflicht zahlungsdienst Twitter CNIL Konferenz Wettbewerbsverbot HSMA Schleichwerbung besondere Darstellung Erschöpfungsgrundsatz Preisauszeichnung Presserecht Zustellbevollmächtigter handelsrecht arbeitnehmer Geschmacksmuster Werbung Filesharing Hotelrecht Facial Recognition Verpackungsgesetz Plattformregulierung Wahlen Recht Onlineplattform Beschäftigtendatenschutz EU-Kosmetik-Verordnung Resort Osteopathie kündigungsschutz Markenrecht Wettbewerbsrecht Home-Office Evil Legal Nutzungsrecht technology Aufsichtsbehörden Custom Audiences SSO Suchalgorithmus Gesichtserkennung britain gezielte Behinderung Creative Commons Internetrecht Europawahl E-Commerce Social Engineering Conversion SEA Auslandszustellung Produktempfehlungen Großbritannien Stellenangebot Minijob Leipzig Videokonferenz WLAN Wettbewerb CRM Kennzeichnungskraft Buchungsportal FashionID Facebook Datensicherheit Spitzenstellungsbehauptung Bestandsschutz Weihnachten ransom Hotelvermittler Kündigung Löschung IT-Sicherheit schule Sponsoren Urlaub Preisangabenverordnung Domainrecht Kundenbewertungen Hausrecht Personenbezogene Daten Anonymisierung Know How Wettbewerbsbeschränkung nutzungsrechte Irreführung Internet Abhören BDSG Machine Learning Hotel Markeneintragung Mitarbeiterfotografie USA Kinder Instagram NetzDG Arbeitsunfall Marke Vertragsgestaltung Education UWG

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten