Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

Voice Assistant Google Erschöpfungsgrundsatz Hotelvermittler Datenschutzgrundverordnung Jahresrückblick Bildrechte Hack Dokumentationspflicht besondere Darstellung hate speech Entschädigung Adwords Gegendarstellung Exklusivitätsklausel Insolvenz Heilkunde EU-Textilkennzeichnungsverordnung Flugzeug Produktempfehlungen Anonymisierung Online Marketing Doxing Auslandszustellung Bots Aufsichtsbehörden patent Zustellbevollmächtigter Türkisch Haftung veröffentlichung Löschungsanspruch berufspflicht Datenpanne Auftragsdatenverarbeitung Big Data NetzDG Mitarbeiterfotografie YouTube events Sperrwirkung arbeitnehmer Datenschutzbeauftragter Gäste München Minijob Lohnfortzahlung Schadenersatz Beweislast Presserecht E-Commerce Verpackungsgesetz Data Breach Unterlassungsansprüche Werbekennzeichnung schule Meldepflicht Website Konferenz Neujahr Ruby on Rails Kundendaten Suchalgorithmus Algorithmen Rechtsprechung AfD Panorama UWG Schöpfungshöhe Annual Return whatsapp privacy shield Stellenangebot Spitzenstellungsbehauptung Sicherheitslücke Amazon Autocomplete messenger Namensrecht fristen kommunen Abmahnung ransomware Restaurant Fotografie Apps Phishing Hacking Scam targeting § 24 MarkenG Löschung html5 Erdogan EU-Kommission Rückgaberecht drohnengesetz Marketing Sitzverlegung § 5 UWG Human Resource Management Reiserecht Abwerbeverbot Abhören Anmeldung Personenbezogene Daten Freelancer Einzelhandel Datensicherheit Team data Webdesign Soziale Netzwerke Unionsmarke Medienstaatsvertrag Referendar Consent Management HSMA A1-Bescheinigung handelsrecht Verlängerung Kartellrecht Bachblüten Vergleichsportale Barcamp Verbandsklage §75f HGB Unterlassung Pressekodex Foto technology Diskriminierung Interview Gesetz Customer Service Home-Office Single Sign-On zahlungsdienst Messe Unlauterer Wettbewerb Irreführung Bestpreisklausel Crowdfunding TeamSpirit Umtausch Europarecht Social Networks LG Hamburg Lizenzrecht Corporate Housekeeping Arbeitsrecht drohnen Hotels total buy out Markensperre Digitalwirtschaft LMIV Google AdWords § 15 MarkenG Instagram Schadensfall Ring Trademark Telefon Hotel vertrag News Künstliche Intelligenz Kundenbewertungen Gesichtserkennung Markeneintragung E-Mobilität ecommerce Persönlichkeitsrecht Informationspflicht fake news AGB brexit handel Travel Industry Know How Einverständnis 2014 Job neu Extremisten EuGH urheberrechtsschutz Technologie Leipzig Online-Bewertungen Stellenausschreibung Influencer Einwilligung Gepäck LinkedIn Kosmetik KUG Opentable Linkhaftung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: