Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

Preisangabenverordnung Verbandsklage Class Action Analytics Diskriminierung patent Algorithmen Social Media Prozessrecht Berlin AIDA Ruby on Rails schule Hotels UWG Textilien München Verlängerung Abhören Abwerbeverbot Vertrauen Stellenangebot Plattformregulierung Gegendarstellung Deep Fake events zugangsvereitelung Markenrecht Einzelhandel ecommerce Handelsregister Evil Legal Check-in Flugzeug markenanmeldung Dynamic Keyword Insertion Double-Opt-In Verpackungsgesetz Interview Lohnfortzahlung Know How Privacy § 4 UWG Marke Sponsoren Herkunftsfunktion DSGVO Haftungsrecht Kreditkarten Voice Assistant Kosmetik verbraucherstreitbeilegungsgesetz Handynummer Presse videoüberwachung Direktmarketing Authentifizierung Webdesign brexit Namensrecht Pseudonomisierung Foto Website Kritik Rechtsanwaltsfachangestellte Polen Impressum Spielzeug Urteil Hackerangriff Hotellerie Persönlichkeitsrecht recht am eigenen bild Entschädigung § 5 UWG Meldepflicht geldwäsche Wettbewerb Datenschutzerklärung ePrivacy Lizenzrecht arbeitnehmer Content-Klau Behinderungswettbewerb Linkhaftung Finanzaufsicht KUG Gepäck custom audience Travel Industry Corporate Housekeeping BDSG handel USPTO AGB gdpr EU-Kommission Meinung Onlineshop copter Beschäftigtendatenschutz Filesharing Auslandszustellung ReFa § 5 MarkenG Domainrecht Schadensfall verlinkung Überwachung EU-Textilkennzeichnungsverordnung fake news Ring Weihnachten § 24 MarkenG Künstliche Intelligenz Datenpanne Stellenausschreibung Irreführung wallart E-Mail Event Jugendschutzfilter 5 UWG Doxing Technologie Cyber Security Arbeitsrecht Xing Mindestlohn urheberrechtsschutz Kekse USA Erschöpfungsgrundsatz Löschung Einverständnis Erdogan Team OTMR Gesundheit Keyword-Advertising selbstanlageverfahren Sponsoring Resort E-Mobilität Geschäftsführer Home-Office Abmahnung Phishing Wettbewerbsbeschränkung Amazon #emd15 Data Breach drohnen ADV TikTok PPC Booking.com Medienrecht berufspflicht Fotografie Beleidigung Boehmermann Vergütung Beacons Einwilligungsgestaltung FashionID Rechtsprechung Exklusivitätsklausel Unternehmensgründung c/o drohnengesetz Creative Commons nutzungsrechte Suchfunktion Selbstverständlichkeiten Blog Insolvenz Geschäftsgeheimnis Registered hate speech Radikalisierung Apps data privacy Geschmacksmuster Türkisch Presserecht Kundenbewertungen OLG Köln wetteronline.de Bots Bildrechte Europa Hotelkonzept Wettbewerbsverbot Hotel Suchmaschinen Anonymisierung Bildrecherche Onlinevertrieb Journalisten

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten