Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

geldwäsche AGB Panorama Löschungsanspruch USA E-Mail Überwachung ADV Niederlassungsfreiheit Content-Klau Authentifizierung Email Registered Dokumentationspflicht Irreführung 3 UWG Lizenzrecht copter AfD Schadensfall events Gepäck Journalisten wetteronline.de § 24 MarkenG Referendar PPC Instagram Exklusivitätsklausel Türkisch Markensperre Datengeheimnis Kennzeichnung Travel Industry Entschädigung Stellenangebot vertrag data security Europa Unterlassung Data Protection Medienrecht Jugendschutzfilter Geschäftsanschrift §75f HGB Beleidigung Finanzaufsicht Markenrecht Crowdfunding GmbH Asien Buchungsportal Bildung Gesetz Werbekennzeichnung Rechtsprechung Medienprivileg Arbeitsvertrag Suchfunktion selbstanlageverfahren Rechtsanwaltsfachangestellte Wahlen gesellschaftsrecht besondere Darstellung Polen Informationsfreiheit Trademark Wettbewerbsbeschränkung Reisen BDSG Osteopathie Dark Pattern Reise schule ransomware Suchmaschinen Datenschutzerklärung Recht Kapitalmarkt Hotelsterne Social Engineering Kundendaten entgeltgleichheit Filesharing § 5 MarkenG Blog arbeitnehmer gdpr Domainrecht LG Köln Abhören veröffentlichung Annual Return Sperrabrede Auftragsdatenverarbeitung html5 USPTO Double-Opt-In Hotelvermittler HSMA Schadensersatz Vertragsgestaltung Facebook ecommerce kommunen Cyber Security TikTok Gaming Disorder Urheberrechtsreform Verpackungsgesetz Hotel patent Datenschutz DSGVO Rückgaberecht Social Networks Wettbewerbsrecht Informationspflicht custom audience Big Data SEA Corporate Housekeeping Kleinanlegerschutz online werbung Resort Markeneintragung ITB Beweislast Foto Hotelkonzept Minijob Gäste Newsletter Bots Arbeitsunfall Bewertung Gastronomie Datenschutzgesetz Einwilligungsgestaltung Onlinevertrieb Sampling recht am eigenen bild Presse Einzelhandel Weihnachten Fotografen fake news data Auftragsverarbeitung Adwords anwaltsserie nutzungsrechte Creative Commons § 4 UWG E-Mail-Marketing Verbandsklage § 15 MarkenG Handynummer Bundesmeldegesetz Midijob SSO Nutzungsrecht Selbstverständlichkeiten verlinken markenanmeldung Extremisten Compliance LMIV Hausrecht Werktitel Ring Single Sign-On Evil Legal HipHop jahresabschluss handel Marketing Löschung Sicherheitslücke hate speech E-Commerce Geschmacksmuster Gegendarstellung Persönlichkeitsrecht Kunsturhebergesetz Consent Management Kundenbewertungen Urheberrecht Zustellbevollmächtigter total buy out Impressum Scam Digitalwirtschaft Onlineshop Datenportabilität Bundeskartellamt Spitzenstellungsbehauptung Fotografie AIDA drohnengesetz

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: