Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

Haftungsrecht gesellschaftsrecht kinderfotos Online Irreführung Presserecht messenger Ofcom Rufschädigung geldwäsche Extremisten Bildrecherche Schadensfall Einzelhandel Reisen Lebensmittel Personenbezogene Daten Phishing copter Haftung Analytics BDSG Pressekodex Telefon Informationsfreiheit Website Sperrwirkung Stellenausschreibung Aufsichtsbehörden Education unternehmensrecht Registered Geschmacksmuster Datenschutzbeauftragter Fotografen Verpackungsgesetz Minijob Apps Artificial Intelligence Midijob LG Köln Resort Hacking Flugzeug Plattformregulierung Adwords Hotelsterne Polen Europawahl Internet Arbeitsrecht Rückgaberecht Impressum Freelancer Einwilligung Recht Wahlen Geschäftsgeheimnis targeting events Kennzeichnung Reiserecht Suchalgorithmus verbraucherstreitbeilegungsgesetz total buy out Auftragsdatenverarbeitung E-Commerce USPTO html5 Hotel Hackerangriff Erschöpfungsgrundsatz Spirit Legal Entschädigung Erdogan Webdesign Touristik Panoramafreiheit Meldepflicht Abmahnung Geschäftsanschrift Heilkunde Trademark Kritik Vergütung Jugendschutzfilter ePrivacy Hotelvermittler brexit Fotografie Sitzverlegung Auslandszustellung Jahresrückblick Online-Portale Kunsturhebergesetz Verfügbarkeit gender pay gap AfD Annual Return Home-Office Chat gezielte Behinderung patent Datenschutzgesetz E-Mail-Marketing Leaks Vergleichsportale Schleichwerbung FTC Nutzungsrecht Event Großbritannien Verbandsklage Vertragsgestaltung Sponsoren handelsrecht #bsen Persönlichkeitsrecht Zustellbevollmächtigter Datenschutzgrundverordnung Google Arbeitsunfall jahresabschluss Gäste Distribution Beweislast Textilien Expedia.com Rabattangaben Stellenangebot Markenrecht Handynummer Amazon § 24 MarkenG data Gegendarstellung EuGH fristen Email Bachblüten arbeitnehmer Cyber Security Mindestlohn Gesetz Beacons § 4 UWG Meinungsfreiheit Buchungsportal Berlin Sponsoring Kekse Hotellerie Direktmarketing Limited schule Datensicherheit Job Deep Fake Kinder Türkisch Löschungsanspruch Kündigung Datenschutzerklärung Einwilligungsgestaltung 2014 Keyword-Advertising Ferienwohnung fake news Medienrecht Unterlassung Facebook Autocomplete Hausrecht zugangsvereitelung Algorithmus Transparenz Kennzeichnungskraft technology Human Resource Management zahlungsdienst EU-Kosmetik-Verordnung Travel Industry Dokumentationspflicht Kundendaten Urteil KUG Algorithmen Blog Gesamtpreis Bundesmeldegesetz custom audience Tracking hate speech Class Action SSO Crowdfunding Team Spirit Urheberrechtsreform SEA Radikalisierung Filesharing

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2023, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: