Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

Unionsmarke Polen Schadenersatz Osteopathie Gastronomie Vergütungsmodelle Kritik Trademark Kosmetik Evil Legal § 15 MarkenG A1-Bescheinigung unternehmensrecht Ruby on Rails Suchmaschinenbetreiber Abwerbeverbot Touristik Verpackungsgesetz Direktmarketing drohnen § 4 UWG Datenschutzerklärung Linkhaftung Verbandsklage Adwords Vergütung Machine Learning data security DSGVO 5 UWG Check-in Sperrabrede Internetrecht Onlineshop markenanmeldung ecommerce Phishing Stellenangebot Auftragsdatenverarbeitung privacy shield Textilien Internet total buy out Datenschutzgrundverordnung USA information technology Marketing wetteronline.de Beweislast Creative Commons Gaming Disorder Job ITB Domainrecht Rechtsprechung Home-Office Conversion custom audience Mitarbeiterfotografie Urheberrecht Nutzungsrecht Online-Bewertungen Single Sign-On Markeneintragung Xing Algorithmen Expedia.com Hausrecht Autocomplete Travel Industry Barcamp Cyber Security Recap Onlinevertrieb Geschäftsführer Werbung Amazon Filesharing 2014 Wettbewerbsbeschränkung AfD Hackerangriff Suchalgorithmus Urheberrechtsreform Data Breach Blog Irreführung Meinungsfreiheit Kündigung recht am eigenen bild NetzDG Privacy Referendar Entschädigung Duldungsvollmacht Diskriminierung Markensperre Extremisten Informationsfreiheit Urlaub Abmahnung geldwäsche Presse right of publicity CRM Facebook Handelsregister Verfügbarkeit Algorithmus Transparenz Buchungsportal handel FTC Lizenzrecht Vertragsrecht Bachblüten Gepäck kommunen Datenpanne OLG Köln USPTO Kennzeichnung schule Gegendarstellung gesellschaftsrecht wallart EU-Kosmetik-Verordnung Kundenbewertung UWG html5 Bildrechte Newsletter Journalisten Datengeheimnis AIDA Medienprivileg Kunsturhebergesetz technik Fotografen Preisauszeichnung Einzelhandel brexit Zahlungsdaten LMIV Double-Opt-In Online-Portale Herkunftsfunktion SEA WLAN Impressum § 5 MarkenG Kundendaten drohnengesetz Art. 13 GMV Finanzaufsicht videoüberwachung Kreditkarten handelsrecht Schöpfungshöhe Wettbewerbsrecht Midijob Markenrecht Sicherheitslücke Digitalwirtschaft vertrag Ring OTMR Überwachung Restaurant anwaltsserie Apps Impressumspflicht LG Hamburg Datenschutzbeauftragter Kinderrechte Social Networks Zustellbevollmächtigter Recht Datenschutz Produktempfehlungen Webdesign Reiserecht Reisen E-Commerce New Work GmbH Suchmaschinen Lebensmittel Bildrecherche KUG Bestpreisklausel PPC Marke Tracking Online Shopping Selbstverständlichkeiten fake news Pressekodex Mindestlohn events Stellenausschreibung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten