Aktuelles

|

Verkauf von Apps: Überreguliert sind doch nur die anderen!

Besucht man die gängigen Portale, auf denen Unternehmer ihre Apps anbieten, fällt auf, wie sparsam hier Informationen zu Anbieter und angebotenem Produkt gestreut werden. Vermutlich kommen zahlreiche Anbieter dabei nicht einmal auf die Idee, dass sie damit gegen gesetzliche – zum Teil mit Bußgeld bewehrte – Pflichten verstoßen. lesen

| ,

Internet der unnützen Dinge: Der vernetzte Schwangerschaftstest

Nach Matratzen mit detektivischem Spürsinn und erpresserischen Rasierern folgt nun der nächste Streich der Smart Devices-Industrie: der vernetzte Schwangerschaftstest. Im Netz als „Internet of Things to Pee On“ verspottet, funktioniert der smarte Schwangerschaftstest zunächst wie ein herkömmliches Produkt dieser Art: Das Stäbchen des Tests muss mit Urin in Kontakt kommen. lesen


Tags

veröffentlichung Prozessrecht Resort Zahlungsdaten Zustellbevollmächtigter Mitarbeiterfotografie Gegendarstellung SSO AfD Referendar Plattformregulierung Social Networks Urteil 5 UWG Boehmermann arbeitnehmer ecommerce copter Distribution Urheberrechtsreform Einwilligungsgestaltung Presse Authentifizierung Datenschutzerklärung Online-Bewertungen Rechtsprechung § 24 MarkenG Kennzeichnung Onlinevertrieb Bundesmeldegesetz Hotelsterne Hotel EU-Textilkennzeichnungsverordnung Onlineplattform Konferenz Verbandsklage Wettbewerb nutzungsrechte E-Mail Registered Wettbewerbsbeschränkung Entschädigung Einverständnis Niederlassungsfreiheit Europarecht Geschäftsgeheimnis Doxing CRM ADV Social Engineering Abwerbeverbot GmbH Exklusivitätsklausel Ferienwohnung Journalisten Großbritannien fristen Dynamic Keyword Insertion Kapitalmarkt Sponsoren Stellenangebot Arbeitsvertrag Wettbewerbsverbot LG Köln Einwilligung Interview brexit § 4 UWG Dokumentationspflicht Sperrabrede Sponsoring KUG Preisauszeichnung Vergleichsportale Online Check-in Unterlassungsansprüche Bestpreisklausel Störerhaftung Impressumspflicht IT-Sicherheit Unternehmensgründung verlinkung handelsrecht Kundendaten Class Action geldwäsche Kundenbewertungen Verfügbarkeit Markensperre Kosmetik Lebensmittel data privacy Chat ISPs Midijob PSD2 Ofcom UWG Unterlassung OLG Köln Schadenersatz Medienprivileg Geschäftsführer ePrivacy gezielte Behinderung Radikalisierung Scam Domainrecht JointControl Bundeskartellamt Alexa Restaurant Bots Trademark Gesetz ITB Ratenparität Selbstverständlichkeiten Dark Pattern Preisangabenverordnung hate speech ReFa Presserecht Schadensersatz Google AdWords Limited ransom Gaming Disorder Double-Opt-In § 5 UWG Online Shopping Irreführung TeamSpirit Datenschutzrecht Infosec Werbekennzeichnung Hotels Gesundheit Ruby on Rails OTMR EuGH Ring Beacons USA USPTO videoüberwachung Team Spirit Data Breach Social Media Kinder Technologie Team Meinungsfreiheit Corporate Housekeeping Booking.com Event Löschungsanspruch Leaks Vergütungsmodelle Buchungsportal verlinken Europa Meldepflicht DSGVO Flugzeug Creative Commons Algorithmen Vertragsgestaltung Neujahr zugangsvereitelung Influencer Schöpfungshöhe berufspflicht Filesharing Bußgeld transparenzregister Autocomplete Kartellrecht Vergütung Unlauterer Wettbewerb Osteopathie Barcamp kündigungsschutz Arbeitsunfall vertrag custom audience gesellschaftsrecht Facebook Compliance §75f HGB Wettbewerbsrecht Datengeheimnis Suchalgorithmus c/o § 15 MarkenG LG Hamburg Digitalwirtschaft Marke online werbung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten