Aktuelles

|

Verkauf von Apps: Überreguliert sind doch nur die anderen!

Besucht man die gängigen Portale, auf denen Unternehmer ihre Apps anbieten, fällt auf, wie sparsam hier Informationen zu Anbieter und angebotenem Produkt gestreut werden. Vermutlich kommen zahlreiche Anbieter dabei nicht einmal auf die Idee, dass sie damit gegen gesetzliche – zum Teil mit Bußgeld bewehrte – Pflichten verstoßen. lesen

| ,

Internet der unnützen Dinge: Der vernetzte Schwangerschaftstest

Nach Matratzen mit detektivischem Spürsinn und erpresserischen Rasierern folgt nun der nächste Streich der Smart Devices-Industrie: der vernetzte Schwangerschaftstest. Im Netz als „Internet of Things to Pee On“ verspottet, funktioniert der smarte Schwangerschaftstest zunächst wie ein herkömmliches Produkt dieser Art: Das Stäbchen des Tests muss mit Urin in Kontakt kommen. lesen


Tags

anwaltsserie LG Hamburg gender pay gap Reiserecht zahlungsdienst Reisen Midijob Löschung Namensrecht Suchalgorithmus EU-Textilkennzeichnungsverordnung Finanzierung Beleidigung Human Resource Management Kundenbewertungen Dark Pattern total buy out Kunsturhebergesetz Facebook Influencer Newsletter Stellenausschreibung Dokumentationspflicht Crowdfunding Impressum Rückgaberecht Kennzeichnungskraft Sicherheitslücke Gäste Zustellbevollmächtigter data privacy Annual Return Twitter Team § 4 UWG Google Distribution Linkhaftung Einwilligung geldwäsche gezielte Behinderung Presse FashionID Evil Legal Reise Alexa Kundenbewertung Geschmacksmuster Datenschutzbeauftragter Marke Wettbewerbsrecht technology Überwachung Boehmermann Verbandsklage Meinungsfreiheit Buchungsportal Recht Beweislast Osteopathie EU-Kosmetik-Verordnung Diskriminierung Lebensmittel Amazon Hotel schule Einverständnis E-Mail Kundendaten Fotografen Email BDSG Türkisch Duldungsvollmacht Pressekodex Social Networks verlinkung veröffentlichung Schadenersatz IT-Sicherheit Datengeheimnis Mindestlohn Travel Industry data security Conversion handel News Impressumspflicht Urteil ransomware Medienstaatsvertrag Leaks Bewertung Unlauterer Wettbewerb Corporate Housekeeping Doxing Wettbewerb Onlineshop Arbeitsvertrag ITB Vergütung Kreditkarten Beacons Adwords Entschädigung Bestandsschutz § 15 MarkenG OLG Köln Rechtsanwaltsfachangestellte whatsapp Bundesmeldegesetz Ratenparität Machine Learning gdpr Großbritannien Kosmetik Jugendschutzfilter Verlängerung fristen Autocomplete Minijob Bundeskartellamt Informationsfreiheit Einwilligungsgestaltung Löschungsanspruch Notice & Take Down 3 UWG fotos Abmahnung Erbe Recap Kartellrecht right of publicity Custom Audiences Ofcom wallart Direktmarketing Onlineplattform gesellschaftsrecht Vergleichsportale Internetrecht Bildrechte Education Bildrecherche Datenpanne Onlinevertrieb Big Data AfD Gesetz Polen LG Köln Weihnachten informationstechnologie Pseudonomisierung arbeitnehmer Leipzig § 5 MarkenG Journalisten Haftung drohnengesetz Datenschutz Berlin drohnen Google AdWords Algorithmus Transparenz informationspflichten Medienrecht Hinweispflichten Einstellungsverbot html5 Rabattangaben Schöpfungshöhe Unterlassung Bildung DSGVO CRM Voice Assistant Bachblüten videoüberwachung Limited Datenschutzrecht Herkunftsfunktion Datenschutzerklärung Website Analytics Auftragsdatenverarbeitung JointControl Störerhaftung Cyber Security Erschöpfungsgrundsatz Creative Commons selbstanlageverfahren Preisauszeichnung Ruby on Rails Technologie Booking.com Finanzaufsicht Vertragsrecht neu NetzDG

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten