Aktuelles

|

Verkauf von Apps: Überreguliert sind doch nur die anderen!

Besucht man die gängigen Portale, auf denen Unternehmer ihre Apps anbieten, fällt auf, wie sparsam hier Informationen zu Anbieter und angebotenem Produkt gestreut werden. Vermutlich kommen zahlreiche Anbieter dabei nicht einmal auf die Idee, dass sie damit gegen gesetzliche – zum Teil mit Bußgeld bewehrte – Pflichten verstoßen. lesen

| ,

Internet der unnützen Dinge: Der vernetzte Schwangerschaftstest

Nach Matratzen mit detektivischem Spürsinn und erpresserischen Rasierern folgt nun der nächste Streich der Smart Devices-Industrie: der vernetzte Schwangerschaftstest. Im Netz als „Internet of Things to Pee On“ verspottet, funktioniert der smarte Schwangerschaftstest zunächst wie ein herkömmliches Produkt dieser Art: Das Stäbchen des Tests muss mit Urin in Kontakt kommen. lesen


Tags

NetzDG entgeltgleichheit Jugendschutzfilter Kreditkarten Newsletter Trademark Aufsichtsbehörden fake news Leaks LG Köln Journalisten Produktempfehlungen Sponsoring schule Travel Industry Zustellbevollmächtigter Namensrecht Gepäck Infosec §75f HGB E-Commerce Wettbewerbsverbot Schadensersatz Bußgeld Schadensfall Freelancer Textilien Bildung Kartellrecht Umtausch Datenportabilität Touristik Datenschutzrecht 5 UWG Hausrecht Europarecht informationspflichten geldwäsche Marketing Microsoft Ratenparität Content-Klau Annual Return AGB Kosmetik copter Hack Rechtsprechung Markensperre Social Networks informationstechnologie Gesichtserkennung Interview Auslandszustellung gdpr Kundenbewertungen Webdesign JointControl anwaltsserie Compliance Algorithmus Transparenz Neujahr Filesharing Geschäftsführer Corporate Housekeeping EU-Kosmetik-Verordnung Abmahnung Midijob Gastronomie Vergleichsportale veröffentlichung Doxing videoüberwachung Wahlen Fotografen Autocomplete Gesetz Impressumspflicht kommunen brexit Pressekodex Kinderrechte Registered Bildrecherche Großbritannien Gäste kündigungsschutz Nutzungsrecht Einverständnis Sampling Anmeldung Suchmaschinenbetreiber Extremisten Unterlassung Rabattangaben Vergütungsmodelle Entschädigung Online LikeButton Direktmarketing wetteronline.de Xing Handynummer Kündigung wallart Recht Single Sign-On USPTO Domainrecht Suchmaschinen Impressum Website Suchalgorithmus Markeneintragung Hotelrecht Meinung Medienstaatsvertrag FTC Unlauterer Wettbewerb Polen OLG Köln Markenrecht Werktitel Einwilligungsgestaltung gender pay gap Störerhaftung SSO Hotel Class Action Blog Mindestlohn Videokonferenz data security Sponsoren Unionsmarke britain Beleidigung Panoramafreiheit Schleichwerbung Vertragsgestaltung Minijob Kekse UWG Einzelhandel LinkedIn Abhören 3 UWG Hinweispflichten Datenschutz Ofcom Selbstverständlichkeiten Conversion Medienprivileg Influencer Beweislast Adwords 2014 ransomware Handelsregister Creative Commons Internetrecht Referendar Erschöpfungsgrundsatz EuGH München handel Radikalisierung Privacy § 4 UWG Informationspflicht Online Shopping Jahresrückblick HSMA Rückgaberecht Auftragsdatenverarbeitung ADV total buy out Distribution PPC Verfügbarkeit EU-Textilkennzeichnungsverordnung Ring Home-Office custom audience patent Künstliche Intelligenz Online Marketing Foto events unternehmensrecht Osteopathie Machine Learning Kritik § 15 MarkenG Gegendarstellung Hackerangriff Personenbezogene Daten Urheberrechtsreform Internet of Things Haftung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten