Aktuelles

|

Verkauf von Apps: Überreguliert sind doch nur die anderen!

Besucht man die gängigen Portale, auf denen Unternehmer ihre Apps anbieten, fällt auf, wie sparsam hier Informationen zu Anbieter und angebotenem Produkt gestreut werden. Vermutlich kommen zahlreiche Anbieter dabei nicht einmal auf die Idee, dass sie damit gegen gesetzliche – zum Teil mit Bußgeld bewehrte – Pflichten verstoßen. lesen

| ,

Internet der unnützen Dinge: Der vernetzte Schwangerschaftstest

Nach Matratzen mit detektivischem Spürsinn und erpresserischen Rasierern folgt nun der nächste Streich der Smart Devices-Industrie: der vernetzte Schwangerschaftstest. Im Netz als „Internet of Things to Pee On“ verspottet, funktioniert der smarte Schwangerschaftstest zunächst wie ein herkömmliches Produkt dieser Art: Das Stäbchen des Tests muss mit Urin in Kontakt kommen. lesen


Tags

Unionsmarke Aufsichtsbehörden SSO Machine Learning Datensicherheit Midijob Zustellbevollmächtigter Facebook Chat Hack Double-Opt-In Jugendschutzfilter Domainrecht Selbstverständlichkeiten Sperrwirkung Technologie Gesichtserkennung ransomware EU-Textilkennzeichnungsverordnung NetzDG #emd15 Datenschutzgesetz targeting KUG drohnen Home-Office Bestpreisklausel Infosec Adwords Kundendaten TikTok Hotellerie Kosmetik Urteile Suchalgorithmus Data Protection Lohnfortzahlung EU-Kommission Presse AIDA Produktempfehlungen Sponsoring Hacking FashionID Dokumentationspflicht TeamSpirit Künstliche Intelligenz Europa britain besondere Darstellung Digitalwirtschaft Suchmaschinen Doxing verlinkung E-Mail Abhören Social Media Apps Team Arbeitsunfall Facial Recognition Email Löschung Bildrecherche Sitzverlegung Osteopathie Ferienwohnung Opentable Haftungsrecht Medienprivileg Finanzaufsicht Duldungsvollmacht Gesundheit München Spitzenstellungsbehauptung Tracking kinderfotos Einverständnis Einwilligungsgestaltung Marke Recht Webdesign Google AdWords Blog Zahlungsdaten berufspflicht Verfügbarkeit Heilkunde UWG ransom Europarecht Preisangabenverordnung Buchungsportal Sperrabrede Autocomplete Gäste Reisen data privacy Customer Service Verbandsklage Algorithmus Transparenz Erbe Einzelhandel Online Shopping brexit Hausrecht Hotel Minijob Kunsturhebergesetz Job Sicherheitslücke Kennzeichnungskraft ISPs Insolvenz Datenschutzbeauftragter Umtausch EC-Karten Crowdfunding Kinderrechte hate speech Internet Rückgaberecht Resort CRM Bachblüten Preisauszeichnung transparenzregister Hackerangriff Interview Trademark Kündigung Verpackungsgesetz copter Privacy Auftragsverarbeitung Hinweispflichten data Human Resource Management Linkhaftung Mitarbeiterfotografie Messe Schöpfungshöhe PPC Kartellrecht Bußgeld Mindestlohn AGB arbeitnehmer Schleichwerbung Presserecht unternehmensrecht online werbung Unterlassung Berlin wallart Europawahl Polen geldwäsche Sponsoren Check-in Werktitel Notice & Take Down Spirit Legal Neujahr Direktmarketing Türkisch Überwachung Bildung Kekse Bewertung Internet of Things Bundesmeldegesetz Education Wettbewerb Medienrecht gdpr Authentifizierung Weihnachten Datenschutzgrundverordnung Hotelkonzept Content-Klau Filesharing data security AfD USPTO drohnengesetz Xing Vertragsgestaltung kommunen Abmahnung videoüberwachung Touristik Schadensfall entgeltgleichheit Twitter Verlängerung Gepäck Conversion Booking.com Amazon

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten