Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen

Tags

schule Check-in Online-Bewertungen Störerhaftung fake news Suchmaschinenbetreiber targeting Impressum drohnen besondere Darstellung Niederlassungsfreiheit c/o Ratenparität Class Action Urteil Datenschutzbeauftragter Hacking Datensicherheit Preisangabenverordnung Wettbewerb Gesamtpreis Soziale Netzwerke ReFa Kundendaten Beweislast ISPs USPTO Selbstverständlichkeiten Direktmarketing Kreditkarten urheberrechtsschutz videoüberwachung Linkhaftung Annual Return Großbritannien IT-Sicherheit Referendar Limited Markenrecht #emd15 Compliance Arbeitsvertrag drohnengesetz Geschmacksmuster neu Bafin informationspflichten Konferenz Kennzeichnungskraft Asien anwaltsserie Opentable Werktitel Suchmaschinen Ofcom Social Networks Job §75f HGB Medienrecht Datenschutzrecht Xing Gesetz Markeneintragung Anmeldung geldwäsche Cyber Security Bestandsschutz Messe Internet of Things Midijob Ring information technology § 24 MarkenG Gesundheit Datenschutz Auftragsdatenverarbeitung Persönlichkeitsrecht gezielte Behinderung brexit messenger Hotelkonzept Distribution Rechtsanwaltsfachangestellte Social Engineering EU-Kosmetik-Verordnung HSMA Reisen Wettbewerbsbeschränkung Leipzig Minijob Scam Einstellungsverbot Marketing Internet ADV Meldepflicht Hotelvermittler Personenbezogene Daten Abmahnung events Phishing kommunen LG Hamburg fotos EU-Textilkennzeichnungsverordnung Schöpfungshöhe Vertragsgestaltung Vergütungsmodelle whatsapp Meinung Spielzeug Bundeskartellamt Datenschutzerklärung kündigungsschutz technik Meinungsfreiheit Vergütung email marketing Entschädigung E-Commerce Google SEA Weihnachten Domainrecht Handelsregister Prozessrecht Bundesmeldegesetz Unlauterer Wettbewerb Tipppfehlerdomain Amazon Schadenersatz Hotel Stellenausschreibung § 5 MarkenG verbraucherstreitbeilegungsgesetz Keyword-Advertising Türkisch Wettbewerbsverbot Newsletter Wettbewerbsrecht Zahlungsdaten § 15 MarkenG Geschäftsanschrift Bußgeld Crowdfunding Touristik right of publicity online werbung FTC Art. 13 GMV bgh PPC Handynummer zugangsvereitelung markenanmeldung Bestpreisklausel Schadensfall Spitzenstellungsbehauptung selbstanlageverfahren Hotelsterne Finanzaufsicht Online Impressumspflicht Custom Audiences Heilkunde Expedia.com Recht Double-Opt-In jahresabschluss Presse hate speech Osteopathie Boehmermann 2014 Behinderungswettbewerb Schleichwerbung berufspflicht Zustellbevollmächtigter E-Mail OTMR Unionsmarke data technology Kündigung UWG München Corporate Housekeeping WLAN Rechtsprechung Berlin Online-Portale Haftung copter Lizenzrecht Erdogan Diskriminierung E-Mail-Marketing Neujahr Unterlassung total buy out

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2017, alle Rechte vorbehalten

Spirit Legal LLP hat 4,75 von 5 Sterne | 61 Bewertungen auf ProvenExpert.com