Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

Wettbewerbsverbot arbeitnehmer BDSG E-Commerce Hotelsterne Unlauterer Wettbewerb unternehmensrecht Messe events Flugzeug Osteopathie Data Protection Expedia.com Privacy Auftragsverarbeitung Entschädigung Wettbewerbsrecht Resort Kinder Booking.com Exklusivitätsklausel recht am eigenen bild Consent Management Onlineplattform Digitalwirtschaft Online Kundendaten Verlängerung Gesichtserkennung EU-Kommission Webdesign Algorithmus Transparenz Personenbezogene Daten Filesharing Sampling Markeneintragung c/o Internet of Things §75f HGB Jugendschutzfilter Human Resource Management Recap britain § 24 MarkenG Cyber Security Polen Compliance Wettbewerbsbeschränkung Double-Opt-In datenverlust Schadensersatz DSGVO Werktitel Custom Audiences LikeButton Kennzeichnung SEA Presse Hinweispflichten § 5 UWG Internetrecht Kennzeichnungskraft Twitter LG Hamburg Foto Datenportabilität Gegendarstellung Abmahnung JointControl OLG Köln 2014 Event Erbe Touristik hate speech Urlaub besondere Darstellung Education Mitarbeiterfotografie E-Mobilität Authentifizierung Datenschutzbeauftragter technology Annual Return Textilien § 4 UWG Kundenbewertung Arbeitsvertrag Gesetz selbstanlageverfahren urheberrechtsschutz bgh Suchalgorithmus kündigungsschutz Europawahl Meinung gezielte Behinderung Facebook Insolvenz berufspflicht Bundeskartellamt Geschäftsführer Haftung Schleichwerbung Einwilligungsgestaltung drohnen geldwäsche ADV Nutzungsrecht Gesamtpreis Bundesmeldegesetz Geschmacksmuster veröffentlichung Bildung Online Marketing videoüberwachung #emd15 Kleinanlegerschutz Team Stellenausschreibung Hotellerie Ring Ratenparität Soziale Netzwerke Medienstaatsvertrag Informationsfreiheit Internet Marke Datenschutz zugangsvereitelung Zustellbevollmächtigter Class Action kinderfotos LMIV Auftragsdatenverarbeitung Heilkunde Datenschutzgesetz NetzDG TikTok Reiserecht entgeltgleichheit Adwords Midijob Verpackungsgesetz Domainrecht Unternehmensgründung Kosmetik PSD2 USPTO Sperrwirkung Rechtsanwaltsfachangestellte Social Media Analytics Spirit Legal Beweislast Beacons Hacking Kapitalmarkt Weihnachten Suchfunktion messenger Hotel data security neu Blog ISPs handel Bewertung targeting Boehmermann Presserecht Lohnfortzahlung OTMR Bildrechte Limited Pseudonomisierung Großbritannien Linkhaftung Diskriminierung Ferienwohnung Kritik Know How Datenschutzerklärung Kundenbewertungen Art. 13 GMV KUG Einzelhandel Onlineshop EU-Textilkennzeichnungsverordnung Hack Datensicherheit verbraucherstreitbeilegungsgesetz Schadenersatz Pressekodex Sitzverlegung EC-Karten FTC Home-Office Online-Portale Influencer

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: