Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

Content-Klau Customer Service Bildung Bußgeld zugangsvereitelung Bestpreisklausel Online Zahlungsdaten right of publicity Check-in Meldepflicht Tipppfehlerdomain Website Ring Überwachung Email kommunen Social Engineering anwaltsserie email marketing Amazon ITB EC-Karten Störerhaftung Gegendarstellung Gastronomie Beleidigung Selbstverständlichkeiten gesellschaftsrecht Infosec Kündigung Minijob Cyber Security recht am eigenen bild Ruby on Rails ecommerce Kundenbewertungen Urheberrecht Autocomplete Irreführung Arbeitsunfall Recap events gdpr Gäste Beweislast Einwilligungsgestaltung Umtausch selbstanlageverfahren Jugendschutzfilter Preisangabenverordnung schule UWG Onlineplattform News PSD2 Beschäftigtendatenschutz Urteil Team Artificial Intelligence Meinung Authentifizierung Geschäftsgeheimnis Facebook Verpackungsgesetz Newsletter Löschungsanspruch Referendar Wahlen Werktitel Social Networks Microsoft Twitter hate speech Auftragsdatenverarbeitung gender pay gap Marke Mitarbeiterfotografie ISPs Unterlassung Europa Datenschutz LinkedIn Online-Bewertungen Anmeldung Class Action Behinderungswettbewerb Informationspflicht Sicherheitslücke Hotelrecht Scam Großbritannien Onlinevertrieb 5 UWG Arbeitsvertrag Unternehmensgründung E-Mobilität Adwords ePrivacy Domainrecht Algorithmen Kekse Finanzaufsicht Bots Hackerangriff ransom Expedia.com Online Marketing Einwilligung Diskriminierung fotos Double-Opt-In unternehmensrecht Suchalgorithmus Hotels Data Breach Geschmacksmuster Leaks urheberrechtsschutz Hinweispflichten Werbekennzeichnung WLAN Kapitalmarkt videoüberwachung EU-Kosmetik-Verordnung HSMA besondere Darstellung IT-Sicherheit Plattformregulierung DSGVO gezielte Behinderung Leipzig Interview Urteile HipHop Google Entschädigung Sperrwirkung Schadensersatz Vertrauen zahlungsdienst FTC messenger Buchungsportal Lohnfortzahlung Analytics Gesetz verlinken Kleinanlegerschutz A1-Bescheinigung Konferenz Online Shopping Alexa Herkunftsfunktion Privacy Doxing Filesharing Conversion verbraucherstreitbeilegungsgesetz §75f HGB Markeneintragung Erschöpfungsgrundsatz USPTO Reiserecht Kinder Gaming Disorder nutzungsrechte Job Erbe handelsrecht Bildrecherche data security Gepäck targeting Linkhaftung Bundeskartellamt LG Köln EU-Textilkennzeichnungsverordnung Prozessrecht Jahresrückblick entgeltgleichheit Türkisch ReFa technology Gesundheit Auftragsverarbeitung Keyword-Advertising EuGH Europarecht 2014 Direktmarketing OTMR FashionID Panorama Schadenersatz veröffentlichung Algorithmus Transparenz Suchfunktion Rechtsanwaltsfachangestellte Datensicherheit

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten