Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

Wettbewerb Behinderungswettbewerb Meinungsfreiheit Big Data Meinung Fotografie PPC Twitter 5 UWG Datenschutz WLAN Dokumentationspflicht Autocomplete E-Mail Scam Impressumspflicht Löschung Reisen Voice Assistant Ring Know How Analytics Beweislast Kartellrecht Crowdfunding Datenschutzbeauftragter FashionID KUG Amazon Online-Portale E-Mobilität Verbandsklage custom audience Internet of Things Einstellungsverbot § 5 UWG § 24 MarkenG Beleidigung Weihnachten Kreditkarten Onlinevertrieb BDSG informationspflichten Internetrecht Werktitel Selbstverständlichkeiten Bestandsschutz Bundesmeldegesetz Handelsregister Team Arbeitsrecht nutzungsrechte LMIV Schöpfungshöhe Social Engineering berufspflicht Unternehmensgründung Journalisten Kinderrechte c/o ransomware Soziale Netzwerke Personenbezogene Daten verbraucherstreitbeilegungsgesetz Blog Vergütungsmodelle Geschmacksmuster Erbe neu § 15 MarkenG Direktmarketing Kekse Keyword-Advertising Bildung EU-Kosmetik-Verordnung Barcamp Boehmermann FTC handel Machine Learning Namensrecht Domainrecht Datensicherheit Suchmaschinenbetreiber Kündigung EU-Textilkennzeichnungsverordnung Lizenzrecht Finanzaufsicht gender pay gap Herkunftsfunktion Rufschädigung EC-Karten Marke Impressum drohnengesetz ransom Hotelkonzept Bildrechte Kennzeichnungskraft Hotelsterne Corporate Housekeeping Deep Fake total buy out Digitalwirtschaft Cyber Security schule Sitzverlegung Gesundheit Influencer Foto Gepäck Datenpanne Notice & Take Down Arbeitsunfall Haftung Markenrecht IT-Sicherheit Home-Office kinderfotos Class Action GmbH Messe Urteile Authentifizierung Apps Buchungsportal Reiserecht Europarecht Human Resource Management ITB CNIL Panoramafreiheit Sperrwirkung Stellenausschreibung kommunen Türkisch kündigungsschutz videoüberwachung Single Sign-On Technologie datenverlust vertrag Heilkunde Kritik targeting Instagram Travel Industry Privacy Rechtsprechung §75f HGB Finanzierung ReFa html5 Niederlassungsfreiheit Textilien urheberrechtsschutz Ferienwohnung privacy shield recht am eigenen bild Hausrecht Gäste Check-in Auslandszustellung Kleinanlegerschutz Datengeheimnis Suchmaschinen zugangsvereitelung Persönlichkeitsrecht Datenschutzgesetz Verfügbarkeit Suchalgorithmus Tipppfehlerdomain Zustellbevollmächtigter Social Networks Arbeitsvertrag Auftragsverarbeitung bgh Chat Referendar News Informationsfreiheit Exklusivitätsklausel Datenportabilität Online Marketing Bildrecherche Booking.com Ofcom Erschöpfungsgrundsatz Gesetz Insolvenz technology Education Limited Lebensmittel DSGVO JointControl A1-Bescheinigung Job Spielzeug Urheberrechtsreform

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2024, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: