Aktuelles

| ,

Internet der unnützen Dinge: Der vernetzte Schwangerschaftstest

Nach Matratzen mit detektivischem Spürsinn und erpresserischen Rasierern folgt nun der nächste Streich der Smart Devices-Industrie: der vernetzte Schwangerschaftstest. Im Netz als „Internet of Things to Pee On“ verspottet, funktioniert der smarte Schwangerschaftstest zunächst wie ein herkömmliches Produkt dieser Art: Das Stäbchen des Tests muss mit Urin in Kontakt kommen. lesen

| ,

Ist Facebook Custom Audiences mit deutschem Datenschutzrecht vereinbar?

Während Werbetreibende sich Großes von Facebooks „Custom Audiences“ erhoffen, bleiben jedoch Zweifel, ob das Gimmick des sozialen Netzwerks tatsächlich mit dem deutschen Datenschutz vereinbar ist. Facebook Custom Audience ermöglicht eine zielgenaue Bewerbung bestimmter Zielgruppen bei Facebook. Eine Zielgruppe kann dabei zum Beispiel Bestandskunden, Interessenten oder Besucher der eigenen Website... lesen


Tags

Ratenparität Ruby on Rails Hotelvermittler Tracking AGB Bots New Work 5 UWG Spirit Legal Marke Onlinevertrieb Bundesmeldegesetz Kartellrecht verlinken Booking.com Bildrechte Alexa Markensperre Onlineshop HipHop Kleinanlegerschutz Werbekennzeichnung markenanmeldung Travel Industry Bildrecherche Ofcom Technologie Class Action Gesetz Unionsmarke Kinderrechte Vertragsgestaltung technik Videokonferenz Facebook berufspflicht Datenschutzerklärung Gesundheit Zustellbevollmächtigter Conversion TikTok Türkisch targeting Recap Nutzungsrecht UWG KUG Anonymisierung Boehmermann Unterlassung Preisangabenverordnung Aufsichtsbehörden Website Abhören videoüberwachung LMIV FTC Gesichtserkennung Buchungsportal whatsapp LG Hamburg Entschädigung Leipzig Finanzierung Content-Klau verlinkung Gesamtpreis LinkedIn Bestpreisklausel Überwachung AfD § 15 MarkenG Panorama Referendar Impressumspflicht Scam ADV Google AdWords Urheberrechtsreform Handynummer Auftragsdatenverarbeitung § 4 UWG geldwäsche Hotel Algorithmen Instagram fake news Onlineplattform Datengeheimnis ransomware Pseudonomisierung LG Köln handel events Sponsoring NetzDG kommunen Lizenzrecht nutzungsrechte Hinweispflichten Vergütungsmodelle bgh Custom Audiences WLAN verbraucherstreitbeilegungsgesetz Sitzverlegung Urheberrecht Kundendaten Sampling Konferenz Auslandszustellung Reise Hackerangriff Erbe Berlin Gegendarstellung Sperrabrede Opentable Hotelsterne ISPs Hacking Löschungsanspruch Bildung Kosmetik Künstliche Intelligenz EU-Textilkennzeichnungsverordnung ReFa Touristik Leaks Chat Messe Journalisten Medienprivileg Wettbewerb Prozessrecht vertrag Werbung Crowdfunding PPC transparenzregister Urteile PSD2 Adwords Kunsturhebergesetz Irreführung 2014 Kündigung Analytics News ITB Niederlassungsfreiheit Expedia.com Creative Commons Produktempfehlungen Rechtsprechung Education Big Data Foto Schadensersatz right of publicity Arbeitsunfall Geschäftsanschrift Kennzeichnung Restaurant Suchmaschinenbetreiber CNIL anwaltsserie Online Marketing Störerhaftung Online-Bewertungen Authentifizierung Flugzeug § 5 MarkenG Verlängerung Midijob Behinderungswettbewerb Kundenbewertung EU-Kosmetik-Verordnung Kritik jahresabschluss Anmeldung Bundeskartellamt Europarecht Wahlen Online Shopping kinderfotos Meldepflicht Persönlichkeitsrecht TeamSpirit Bestandsschutz Know How USA Lohnfortzahlung Bachblüten zugangsvereitelung Minijob Online Customer Service Art. 13 GMV OLG Köln

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: