Aktuelles

| ,

Internet der unnützen Dinge: Der vernetzte Schwangerschaftstest

Nach Matratzen mit detektivischem Spürsinn und erpresserischen Rasierern folgt nun der nächste Streich der Smart Devices-Industrie: der vernetzte Schwangerschaftstest. Im Netz als „Internet of Things to Pee On“ verspottet, funktioniert der smarte Schwangerschaftstest zunächst wie ein herkömmliches Produkt dieser Art: Das Stäbchen des Tests muss mit Urin in Kontakt kommen. lesen

| ,

Ist Facebook Custom Audiences mit deutschem Datenschutzrecht vereinbar?

Während Werbetreibende sich Großes von Facebooks „Custom Audiences“ erhoffen, bleiben jedoch Zweifel, ob das Gimmick des sozialen Netzwerks tatsächlich mit dem deutschen Datenschutz vereinbar ist. Facebook Custom Audience ermöglicht eine zielgenaue Bewerbung bestimmter Zielgruppen bei Facebook. Eine Zielgruppe kann dabei zum Beispiel Bestandskunden, Interessenten oder Besucher der eigenen Website... lesen


Tags

Unterlassungsansprüche Instagram Informationsfreiheit Auftragsdatenverarbeitung bgh Suchfunktion Boehmermann Bestpreisklausel CNIL Impressumspflicht Onlinevertrieb fotos Ring Datenschutzgrundverordnung #bsen Rechtsprechung Datensicherheit Wettbewerbsrecht Hotelvermittler hate speech informationspflichten HipHop Kartellrecht Bundesmeldegesetz Infosec Conversion Dynamic Keyword Insertion Authentifizierung OTMR § 24 MarkenG Einverständnis UWG Internet of Things Panoramafreiheit A1-Bescheinigung kinderfotos Presserecht urheberrechtsschutz Facebook Event Finanzaufsicht Aufsichtsbehörden Tipppfehlerdomain Gesundheit Bestandsschutz Keyword-Advertising Entschädigung recht am eigenen bild Social Media LG Köln Annual Return Datenschutz Abwerbeverbot Wettbewerbsbeschränkung arbeitnehmer Europa Beleidigung Kundenbewertungen Compliance EuGH Einwilligung AIDA GmbH Human Resource Management Doxing Travel Industry Rechtsanwaltsfachangestellte markenanmeldung 5 UWG Mitarbeiterfotografie Jahresrückblick Konferenz Pressekodex anwaltsserie Messe Nutzungsrecht Arbeitsrecht targeting Jugendschutzfilter Hotelsterne schule LinkedIn Bildrecherche Impressum Hackerangriff Vertrauen Hotelrecht Privacy verlinken drohnengesetz Marke Urheberrecht Autocomplete §75f HGB drohnen Ofcom neu Löschung Ratenparität Lohnfortzahlung USPTO Email Bots Blog Fotografie LG Hamburg Preisangabenverordnung datenverlust Wettbewerb OLG Köln Behinderungswettbewerb Markenrecht Bundeskartellamt Telefon berufspflicht gezielte Behinderung Webdesign Erschöpfungsgrundsatz Exklusivitätsklausel Unterlassung AGB DSGVO Kinderrechte handelsrecht News Social Networks Gepäck IT-Sicherheit Persönlichkeitsrecht Tracking Sponsoring Bachblüten Domainrecht Suchalgorithmus NetzDG Limited Rabattangaben Deep Fake ITB technology Google Osteopathie gesellschaftsrecht CRM Hotellerie Finanzierung Datengeheimnis Plattformregulierung SSO Kekse 3 UWG Bußgeld Extremisten fristen Arbeitsunfall Job PPC Data Breach Einwilligungsgestaltung Geschmacksmuster Education Fotografen Evil Legal Chat Expedia.com Reiserecht Mindestlohn Datenportabilität Algorithmus Transparenz geldwäsche Bewertung Flugzeug Stellenausschreibung Werbekennzeichnung Pseudonomisierung Booking.com besondere Darstellung Personenbezogene Daten Bildrechte Datenschutzerklärung Foto Berlin Hack Abmahnung Leipzig kündigungsschutz Gesichtserkennung Dark Pattern Urteil Check-in Auftragsverarbeitung Hacking Medienstaatsvertrag Herkunftsfunktion Filesharing Home-Office Customer Service data privacy Medienrecht transparenzregister

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten