Aktuelles

| ,

Internet der unnützen Dinge: Der vernetzte Schwangerschaftstest

Nach Matratzen mit detektivischem Spürsinn und erpresserischen Rasierern folgt nun der nächste Streich der Smart Devices-Industrie: der vernetzte Schwangerschaftstest. Im Netz als „Internet of Things to Pee On“ verspottet, funktioniert der smarte Schwangerschaftstest zunächst wie ein herkömmliches Produkt dieser Art: Das Stäbchen des Tests muss mit Urin in Kontakt kommen. lesen

| ,

Ist Facebook Custom Audiences mit deutschem Datenschutzrecht vereinbar?

Während Werbetreibende sich Großes von Facebooks „Custom Audiences“ erhoffen, bleiben jedoch Zweifel, ob das Gimmick des sozialen Netzwerks tatsächlich mit dem deutschen Datenschutz vereinbar ist. Facebook Custom Audience ermöglicht eine zielgenaue Bewerbung bestimmter Zielgruppen bei Facebook. Eine Zielgruppe kann dabei zum Beispiel Bestandskunden, Interessenten oder Besucher der eigenen Website... lesen

Tags

§ 5 UWG Bachblüten FTC Erbe Zustellbevollmächtigter Soziale Netzwerke Abmahnung § 4 UWG Recap Panorama Direktmarketing Urheberrecht Suchalgorithmus Hacking Kreditkarten Internet of Things Produktempfehlungen Rechtsanwaltsfachangestellte Duldungsvollmacht Zahlungsdaten Preisauszeichnung events Abhören informationspflichten Kleinanlegerschutz Hotel E-Mail-Marketing Hausrecht Kennzeichnungskraft LinkedIn Rabattangaben Freelancer Kunsturhebergesetz Schadensfall unternehmensrecht Meldepflicht Team Urteile Creative Commons Beacons data security Persönlichkeitsrecht Stellenangebot USPTO Stellenausschreibung Cyber Security Anmeldung Datengeheimnis Urlaub Newsletter Buchungsportal email marketing Meinungsfreiheit markenanmeldung LG Hamburg c/o Custom Audiences Jugendschutzfilter Informationsfreiheit Suchfunktion Wettbewerbsrecht Jahresrückblick CRM Hotelvermittler online werbung Niederlassungsfreiheit Gäste Online-Portale Technologie verlinken Sponsoring brexit Markensperre Schutzbrief Distribution Data Breach Google bgh Minijob Extremisten Flugzeug Bundesmeldegesetz PPC USA SEA GmbH Kosmetik Human Resource Management Phishing Haftung arbeitnehmer Störerhaftung AIDA Online Marketing WLAN Suchmaschinen Mindestlohn hate speech verbraucherstreitbeilegungsgesetz Schadenersatz schule Türkisch Neujahr Interview Asien copter recht am eigenen bild Handelsregister selbstanlageverfahren Bafin vertrag Bußgeld Dokumentationspflicht BDSG Restaurant fake news Crowdfunding Leipzig Adwords Limited Heilkunde Check-in Domainrecht Webdesign Online Erdogan Preisangabenverordnung Haftungsrecht Europarecht Conversion Konferenz Gesundheit Scam Behinderungswettbewerb gesellschaftsrecht Reisen Verlängerung Weihnachten Filesharing IT-Sicherheit §75f HGB Auftragsdatenverarbeitung Verfügbarkeit Bestpreisklausel Lebensmittel Urteil Privacy Kundendaten kündigungsschutz Touristik nutzungsrechte fristen Bildrechte Wettbewerbsverbot Ring Midijob Löschung Datenschutzrecht Erschöpfungsgrundsatz Wettbewerb Gesamtpreis Suchmaschinenbetreiber Schleichwerbung Geschmacksmuster Class Action Social Engineering Versicherungsrecht Vertragsrecht Exklusivitätsklausel 5 UWG html5 Ofcom Facebook Personenbezogene Daten Meinung OTMR Herkunftsfunktion Lizenzrecht Annual Return § 5 MarkenG Geschäftsanschrift Datenschutzerklärung Reiserecht Hotels Ratenparität § 15 MarkenG AstraDirekt Schöpfungshöhe Verbandsklage ADV Textilien Referendar Handynummer Job Kritik Barcamp 3 UWG Prozessrecht Berlin data

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2017, alle Rechte vorbehalten

Spirit Legal LLP hat 4,75 von 5 Sterne | 61 Bewertungen auf ProvenExpert.com