Aktuelles

| ,

Internet der unnützen Dinge: Der vernetzte Schwangerschaftstest

Nach Matratzen mit detektivischem Spürsinn und erpresserischen Rasierern folgt nun der nächste Streich der Smart Devices-Industrie: der vernetzte Schwangerschaftstest. Im Netz als „Internet of Things to Pee On“ verspottet, funktioniert der smarte Schwangerschaftstest zunächst wie ein herkömmliches Produkt dieser Art: Das Stäbchen des Tests muss mit Urin in Kontakt kommen. lesen

| ,

Ist Facebook Custom Audiences mit deutschem Datenschutzrecht vereinbar?

Während Werbetreibende sich Großes von Facebooks „Custom Audiences“ erhoffen, bleiben jedoch Zweifel, ob das Gimmick des sozialen Netzwerks tatsächlich mit dem deutschen Datenschutz vereinbar ist. Facebook Custom Audience ermöglicht eine zielgenaue Bewerbung bestimmter Zielgruppen bei Facebook. Eine Zielgruppe kann dabei zum Beispiel Bestandskunden, Interessenten oder Besucher der eigenen Website... lesen


Tags

Flugzeug Journalisten Impressumspflicht Wettbewerbsverbot Fotografen Datensicherheit Autocomplete Auslandszustellung Bundeskartellamt Social Media Reiserecht recht am eigenen bild Europawahl Bildrechte Voice Assistant Dokumentationspflicht Zahlungsdaten Datenportabilität Dynamic Keyword Insertion Kinderrechte Expedia.com handelsrecht Datenschutzerklärung Impressum ransom Consent Management Vergütungsmodelle Datenschutzrecht Scam Arbeitsunfall Erbe Unternehmensgründung kinderfotos Apps Filesharing Suchalgorithmus total buy out Vergütung Preisauszeichnung Ferienwohnung Analytics Bestandsschutz LMIV vertrag Pseudonomisierung kündigungsschutz copter Conversion Behinderungswettbewerb Unlauterer Wettbewerb UWG Limited html5 Single Sign-On zahlungsdienst Cyber Security CRM information technology Plattformregulierung Privacy Ruby on Rails Osteopathie Kritik Gepäck Instagram transparenzregister Kartellrecht Domainrecht Influencer technology Insolvenz Datengeheimnis Marke Großbritannien Soziale Netzwerke Human Resource Management ITB Reisen Kapitalmarkt Bachblüten drohnen Bestpreisklausel § 24 MarkenG LG Köln Reise Abwerbeverbot AfD Bildrecherche Boehmermann Informationsfreiheit Hausrecht Digitalwirtschaft Adwords Einstellungsverbot SSO Urteil LG Hamburg Auftragsdatenverarbeitung Sponsoren Kundendaten 2014 Telefon Art. 13 GMV Verbandsklage Lebensmittel Spielzeug Urheberrecht Sicherheitslücke Prozessrecht Niederlassungsfreiheit Facebook Anonymisierung Gesetz handel Schadenersatz FTC Asien Leipzig Hotels Microsoft Social Networks Leaks § 4 UWG Unterlassungsansprüche Erschöpfungsgrundsatz ADV Onlineplattform Türkisch Spirit Legal informationspflichten Unterlassung data Handelsregister Hotelkonzept Algorithmus Transparenz USA Datenschutzgesetz Internet of Things datenverlust Gegendarstellung Team Spirit Resort Deep Fake Meldepflicht Hinweispflichten Arbeitsrecht Medienprivileg Vertrauen Recap Compliance wallart Namensrecht § 5 UWG Störerhaftung Registered Ofcom München Videokonferenz LikeButton gdpr Hotel gesellschaftsrecht Wettbewerb Werbung Foto Schöpfungshöhe 5 UWG Ring Kinder Haftungsrecht verlinken AGB TeamSpirit Online Marketing Hacking ransomware Jugendschutzfilter Gastronomie Stellenangebot c/o Markensperre Irreführung Rechtsprechung Suchfunktion Europarecht Authentifizierung E-Mail Trademark Informationspflicht PSD2 Urteile Keyword-Advertising data security Webdesign Beacons nutzungsrechte unternehmensrecht Onlinevertrieb drohnengesetz gender pay gap

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten