Aktuelles

| ,

Österreich untersagt ab 2017 Bestpreisklauseln per Gesetz

In Österreich dürfen seit dem 01. Januar 2017 Buchungsportale Hotels nicht mehr verbieten, bessere Konditionen (zum Beispiel günstigere Preise) auf anderen Vertriebskanälen oder auf der hoteleigenen Website anzubieten. Warum untersagt Österreich die Bestpreisklauseln und was bedeutet das für die Zukunft. lesen


Tags

Sampling Urheberrecht informationspflichten Onlineshop Expedia.com Verpackungsgesetz Stellenausschreibung Customer Service Kosmetik LMIV Suchmaschinenbetreiber Duldungsvollmacht Plattformregulierung information technology Marke Home-Office Flugzeug OTMR Technologie Barcamp Booking.com Bots Boehmermann Alexa Aufsichtsbehörden Entschädigung Fotografie CRM §75f HGB Anmeldung UWG EU-Kosmetik-Verordnung Türkisch Haftungsrecht LG Köln Kündigung Restaurant Job data #emd15 BDSG Class Action Crowdfunding LG Hamburg gdpr Sperrwirkung Vergütung EU-Kommission E-Commerce Datenschutzgesetz LinkedIn Sitzverlegung Erbe Scam Finanzierung Anonymisierung Polen Social Media Analytics Event Datensicherheit Reisen Evil Legal Schleichwerbung entgeltgleichheit copter unternehmensrecht Reise KUG Deep Fake Human Resource Management Datenschutzerklärung Bußgeld markenanmeldung 3 UWG Geschäftsanschrift wallart Digitalwirtschaft Internet Keyword-Advertising Insolvenz Zahlungsdaten USA Recap ADV Dark Pattern Zustellbevollmächtigter Kekse Facial Recognition Abwerbeverbot Meinung Wettbewerb Custom Audiences Kundenbewertung AfD Internet of Things Datenportabilität Behinderungswettbewerb Medienstaatsvertrag Hacking Telefon Google Voice Assistant Sponsoren Auftragsverarbeitung Geschäftsführer Hotelsterne Microsoft Datenschutzbeauftragter fristen Suchfunktion Pressekodex Pseudonomisierung TeamSpirit Datengeheimnis News Social Networks Diskriminierung Informationspflicht E-Mobilität Impressum Chat Sperrabrede Content-Klau Webdesign Haftung Panoramafreiheit GmbH Twitter Vertragsgestaltung Bundesmeldegesetz Wettbewerbsverbot § 4 UWG Rabattangaben Europa Bewertung Gegendarstellung selbstanlageverfahren Kartellrecht Markensperre Minijob html5 Löschungsanspruch Bachblüten ePrivacy email marketing informationstechnologie Weihnachten fake news bgh Stellenangebot drohnengesetz Finanzaufsicht Verlängerung Mitarbeiterfotografie USPTO verlinkung gender pay gap berufspflicht Kreditkarten Check-in handelsrecht Verfügbarkeit Facebook NetzDG urheberrechtsschutz anwaltsserie Cyber Security Niederlassungsfreiheit Auslandszustellung Dokumentationspflicht Suchalgorithmus Bildung Markenrecht neu Team Spirit Gastronomie Lohnfortzahlung Markeneintragung TikTok Einverständnis Umtausch Amazon Produktempfehlungen Apps Suchmaschinen Impressumspflicht Onlineplattform arbeitnehmer Data Breach Filesharing privacy shield Personenbezogene Daten Direktmarketing Fotografen Berlin Bildrecherche JointControl SEA Art. 13 GMV

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten