Aktuelles

| ,

Österreich untersagt ab 2017 Bestpreisklauseln per Gesetz

In Österreich dürfen seit dem 01. Januar 2017 Buchungsportale Hotels nicht mehr verbieten, bessere Konditionen (zum Beispiel günstigere Preise) auf anderen Vertriebskanälen oder auf der hoteleigenen Website anzubieten. Warum untersagt Österreich die Bestpreisklauseln und was bedeutet das für die Zukunft. lesen


Tags

Midijob Kartellrecht Bots Reiserecht Niederlassungsfreiheit unternehmensrecht Sponsoren ecommerce Gesundheit Auftragsverarbeitung AIDA Rechtsprechung Sicherheitslücke Anonymisierung Scam Erdogan Neujahr Bildrecherche Gegendarstellung Panoramafreiheit Alexa information technology Exklusivitätsklausel brexit Marketing Verfügbarkeit Data Protection Rabattangaben Türkisch Bestpreisklausel IT-Sicherheit Single Sign-On Crowdfunding Jahresrückblick Facial Recognition Kunsturhebergesetz Rückgaberecht verlinken Influencer ransomware Kreditkarten Freelancer Reise html5 Hotel Werbung Journalisten Kosmetik Online-Bewertungen Ofcom Löschung Barcamp Vertragsrecht Authentifizierung selbstanlageverfahren Adwords Algorithmus Transparenz 2014 zahlungsdienst Mitarbeiterfotografie Personenbezogene Daten EU-Textilkennzeichnungsverordnung OTMR Home-Office veröffentlichung Chat Erschöpfungsgrundsatz fake news ISPs whatsapp Verbandsklage schule 5 UWG Schleichwerbung Arbeitsvertrag EuGH Berlin §75f HGB Gastronomie Störerhaftung Gesamtpreis Geschmacksmuster § 5 MarkenG Hotelkonzept Urlaub Unlauterer Wettbewerb Art. 13 GMV Haftungsrecht Internet of Things Distribution Deep Fake New Work entgeltgleichheit TeamSpirit Verlängerung Recap Urheberrecht Soziale Netzwerke News Linkhaftung Xing Hackerangriff WLAN Dark Pattern Stellenausschreibung Touristik Datengeheimnis Mindestlohn technik Entschädigung E-Commerce Gaming Disorder Email LMIV ReFa kündigungsschutz LG Hamburg Hotelvermittler Diskriminierung Trademark Job Anmeldung Herkunftsfunktion Auftragsdatenverarbeitung Beweislast Kinder Urteil LinkedIn Suchfunktion Extremisten custom audience OLG Köln Bildrechte Plattformregulierung Bußgeld markenanmeldung Schadenersatz Hack Fotografen Foto Gepäck Bildung Restaurant Tipppfehlerdomain Bundesmeldegesetz Recht Online-Portale FashionID Beleidigung neu Abhören SSO Informationspflicht Online Marketing c/o Booking.com Spielzeug § 4 UWG Referendar events Hinweispflichten #emd15 arbeitnehmer Meinungsfreiheit vertrag Verpackungsgesetz Corporate Housekeeping Überwachung Amazon videoüberwachung Onlineshop Onlineplattform Kennzeichnungskraft Meinung AfD Conversion gezielte Behinderung Vertragsgestaltung Education LG Köln Social Engineering Impressum Evil Legal Vergleichsportale Internetrecht drohnen Konferenz Pressekodex Irreführung Datenschutzbeauftragter Leaks UWG Team Spirit Sperrwirkung DSGVO gesellschaftsrecht informationspflichten copter recht am eigenen bild Prozessrecht

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten