Aktuelles

| ,

Österreich untersagt ab 2017 Bestpreisklauseln per Gesetz

In Österreich dürfen seit dem 01. Januar 2017 Buchungsportale Hotels nicht mehr verbieten, bessere Konditionen (zum Beispiel günstigere Preise) auf anderen Vertriebskanälen oder auf der hoteleigenen Website anzubieten. Warum untersagt Österreich die Bestpreisklauseln und was bedeutet das für die Zukunft. lesen


Tags

Internetrecht Erbe Datenschutz data Weihnachten information technology Arbeitsunfall Suchmaschinenbetreiber hate speech Abhören Art. 13 GMV Kennzeichnung LinkedIn Meinungsfreiheit Unternehmensgründung Keyword-Advertising Flugzeug Gesichtserkennung jahresabschluss NetzDG copter gdpr email marketing Extremisten GmbH Freelancer Hotelsterne UWG Home-Office Asien drohnengesetz Booking.com datenverlust IT-Sicherheit Ofcom Erschöpfungsgrundsatz Minijob Kosmetik Leaks Mindestlohn Telefon Bildrechte Urteile Dark Pattern Bestandsschutz Geschmacksmuster Infosec gezielte Behinderung Datenschutzerklärung videoüberwachung Dokumentationspflicht Behinderungswettbewerb #emd15 Schadenersatz 3 UWG Werktitel Unterlassung Soziale Netzwerke E-Mail-Marketing Apps Vergütungsmodelle Compliance Fotografen Ferienwohnung Touristik technik Kunsturhebergesetz Gepäck data privacy Markensperre Personenbezogene Daten Technologie Algorithmus Transparenz EU-Textilkennzeichnungsverordnung § 24 MarkenG Neujahr Tipppfehlerdomain Datenschutzrecht transparenzregister geldwäsche Blog Presse Autocomplete Google zugangsvereitelung Human Resource Management Facebook ransomware E-Commerce Algorithmen events Datensicherheit Persönlichkeitsrecht Bundesmeldegesetz USA Vertrauen TeamSpirit custom audience Sponsoring online werbung Wettbewerb Medienrecht right of publicity Mitarbeiterfotografie Gesetz Hackerangriff Arbeitsrecht fotos CRM Referendar Rechtsprechung unternehmensrecht recht am eigenen bild Crowdfunding Suchmaschinen AfD LMIV Bots DSGVO selbstanlageverfahren Entschädigung zahlungsdienst Annual Return Beschäftigtendatenschutz Urteil Registered News Adwords Hacking Reisen Informationsfreiheit Impressum fristen Social Media Online Shopping Online Marketing besondere Darstellung Gäste Hotel Datengeheimnis Diskriminierung Rückgaberecht Abwerbeverbot Urheberrechtsreform Recht Türkisch KUG Foto LG Köln Notice & Take Down markenanmeldung Bewertung Wettbewerbsverbot Datenschutzgrundverordnung Resort Kleinanlegerschutz Haftungsrecht München ransom Gegendarstellung neu PPC Email Buchungsportal Löschung schule Finanzaufsicht Bildrecherche 2014 Double-Opt-In Niederlassungsfreiheit Vertragsrecht Kundendaten Kundenbewertungen Kennzeichnungskraft Werbung Kritik Data Protection Herkunftsfunktion Check-in Großbritannien Osteopathie EuGH messenger Travel Industry Creative Commons Einwilligung Unlauterer Wettbewerb Verlängerung Störerhaftung Sperrabrede Arbeitsvertrag ADV Geschäftsanschrift Sicherheitslücke ISPs brexit Beacons verbraucherstreitbeilegungsgesetz Journalisten

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten