Aktuelles

| ,

Österreich untersagt ab 2017 Bestpreisklauseln per Gesetz

In Österreich dürfen seit dem 01. Januar 2017 Buchungsportale Hotels nicht mehr verbieten, bessere Konditionen (zum Beispiel günstigere Preise) auf anderen Vertriebskanälen oder auf der hoteleigenen Website anzubieten. Warum untersagt Österreich die Bestpreisklauseln und was bedeutet das für die Zukunft. lesen


Tags

Einwilligungsgestaltung CNIL Team Unterlassungsansprüche Resort Know How Gesamtpreis Online Shopping § 5 UWG E-Commerce Abwerbeverbot fristen Amazon AfD Finanzaufsicht Referendar ReFa EuGH Berlin EC-Karten Geschäftsführer entgeltgleichheit html5 Produktempfehlungen email marketing Werbekennzeichnung jahresabschluss Microsoft Scam Doxing technology Gepäck fotos Reise Website Gastronomie Selbstverständlichkeiten Großbritannien Freelancer Meldepflicht selbstanlageverfahren schule Conversion Einwilligung Vergütung Suchmaschinenbetreiber c/o Panorama Beleidigung nutzungsrechte Check-in Gaming Disorder Urteile Influencer Ratenparität Notice & Take Down Urheberrecht total buy out Authentifizierung messenger FashionID Türkisch informationspflichten informationstechnologie Social Engineering Internet Polen Nutzungsrecht Anmeldung Bestpreisklausel Machine Learning Sperrabrede videoüberwachung Education Kreditkarten #bsen ISPs whatsapp verlinken Pressekodex Technologie Beschäftigtendatenschutz Handelsregister Leipzig Urheberrechtsreform Marke ADV Recap 5 UWG Duldungsvollmacht LinkedIn Recht Foto Hotelkonzept verlinkung Osteopathie § 5 MarkenG Instagram Custom Audiences Personenbezogene Daten Algorithmen Spielzeug Hotelrecht Lohnfortzahlung data privacy Bots Schadensersatz EU-Textilkennzeichnungsverordnung #emd15 Kapitalmarkt Flugzeug Rückgaberecht Annual Return Plattformregulierung Xing Onlineshop Datengeheimnis wetteronline.de unternehmensrecht besondere Darstellung UWG Cyber Security Kündigung Prozessrecht Unterlassung Booking.com datenverlust Art. 13 GMV Arbeitsrecht Data Protection Hack Stellenausschreibung Hotelvermittler Touristik Midijob Job Arbeitsunfall Wettbewerbsverbot Sperrwirkung Ofcom berufspflicht Reiserecht Limited Digitalwirtschaft Bildung Suchalgorithmus Wettbewerbsrecht 2014 News Single Sign-On ransomware information technology britain Anonymisierung Jahresrückblick Ruby on Rails Internet of Things NetzDG Restaurant Europa Pseudonomisierung Dynamic Keyword Insertion Ferienwohnung Spitzenstellungsbehauptung PPC Hotelsterne Kennzeichnung Einstellungsverbot Geschmacksmuster Kleinanlegerschutz Lebensmittel § 15 MarkenG Zahlungsdaten PSD2 Kennzeichnungskraft Asien Mitarbeiterfotografie Medienstaatsvertrag Hacking Bildrecherche Privacy Europawahl kündigungsschutz Löschungsanspruch Voice Assistant right of publicity FTC Opentable E-Mobilität CRM Haftung Double-Opt-In kommunen Medienprivileg Compliance copter Beacons zahlungsdienst Wettbewerb Suchfunktion

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten