Aktuelles

| ,

Österreich untersagt ab 2017 Bestpreisklauseln per Gesetz

In Österreich dürfen seit dem 01. Januar 2017 Buchungsportale Hotels nicht mehr verbieten, bessere Konditionen (zum Beispiel günstigere Preise) auf anderen Vertriebskanälen oder auf der hoteleigenen Website anzubieten. Warum untersagt Österreich die Bestpreisklauseln und was bedeutet das für die Zukunft. lesen


Tags

Medienprivileg Verfügbarkeit Domainrecht Referendar Gastronomie Vergleichsportale Twitter Privacy TeamSpirit Big Data Internet Sponsoren Distribution Bewertung Leipzig Finanzaufsicht Evil Legal GmbH Sitzverlegung Exklusivitätsklausel Flugzeug SSO Ofcom Vergütung privacy shield Auftragsdatenverarbeitung wetteronline.de Gaming Disorder Produktempfehlungen Consent Management Datengeheimnis Reisen entgeltgleichheit Authentifizierung Geschmacksmuster Social Engineering gender pay gap Ruby on Rails Verlängerung drohnen technik § 15 MarkenG New Work ePrivacy Spirit Legal Meinung Artificial Intelligence HipHop LMIV Sperrabrede KUG Tipppfehlerdomain Data Breach Presserecht Facial Recognition 2014 geldwäsche Berlin Werbekennzeichnung Nutzungsrecht LG Hamburg Suchfunktion Verbandsklage Schleichwerbung A1-Bescheinigung ADV Notice & Take Down Wettbewerb OTMR Marke Zustellbevollmächtigter Cyber Security Informationspflicht Presse Bußgeld data Selbstverständlichkeiten Datenpanne Resort videoüberwachung Kritik AfD kündigungsschutz Schöpfungshöhe Facebook Minijob Ratenparität Hackerangriff Creative Commons Corporate Housekeeping Know How recht am eigenen bild fake news Data Protection Custom Audiences Erdogan fristen Diskriminierung Xing datenverlust Polen Mindestlohn information technology Personenbezogene Daten Impressum Wettbewerbsverbot UWG Insolvenz Stellenausschreibung DSGVO Onlineshop Lizenzrecht § 5 UWG Störerhaftung Rechtsanwaltsfachangestellte E-Mail-Marketing München Umtausch schule Medienrecht HSMA bgh Human Resource Management ransomware Aufsichtsbehörden Bildrechte Dark Pattern Duldungsvollmacht Online Shopping Hausrecht unternehmensrecht Asien Vergütungsmodelle Hotelsterne ReFa Jahresrückblick NetzDG Crowdfunding Erschöpfungsgrundsatz arbeitnehmer Technologie Arbeitsunfall gdpr zahlungsdienst PSD2 Hotel Geschäftsführer Google Herkunftsfunktion Arbeitsrecht Dokumentationspflicht kinderfotos Soziale Netzwerke Voice Assistant Ring Auftragsverarbeitung Event Persönlichkeitsrecht Filesharing EU-Kommission Buchungsportal whatsapp Einzelhandel events informationstechnologie LG Köln Kundenbewertung OLG Köln Restaurant Handynummer Beacons Urteile Opentable Irreführung SEA E-Mail Foto Urlaub Gegendarstellung USPTO Datenschutzgrundverordnung Content-Klau Kinder Microsoft § 4 UWG CNIL Plattformregulierung Unlauterer Wettbewerb Schadensersatz patent Spielzeug handelsrecht Pseudonomisierung Kosmetik Kreditkarten Rechtsprechung Vertrauen Werktitel Einstellungsverbot BDSG

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten