Aktuelles

| ,

„Wir zahlen die besten Preise!“

In einem Verfahren vor dem Bundesgerichtshof ging ein Altedelmetallhändler gegen einen Konkurrenten vor, der mit der Werbeaussage „Wir zahlen Höchstpreise für Ihren Schmuck“ für sein Geschäft warb. Für Verbraucher, die Altgold verkaufen wollen, handelt es sich hierbei um eine willkommene Werbeaussage, die eine möglichst hohe Monetarisierung von altem Schmuck verspricht. Durch die Brille des Wettbewerbsrechtlers betrachtet handelt es sich hierbei um eine „Spitzenstellungswerbung“... lesen


Tags

besondere Darstellung E-Mobilität urheberrechtsschutz 2014 Einverständnis patent Limited Gesamtpreis Kennzeichnungskraft Schöpfungshöhe PSD2 fristen Alexa Entschädigung anwaltsserie custom audience Abwerbeverbot Unlauterer Wettbewerb Beweislast Analytics Kennzeichnung Behinderungswettbewerb Mitarbeiterfotografie Ring LG Köln § 5 MarkenG EU-Kommission Customer Service Microsoft Erschöpfungsgrundsatz Datenschutzbeauftragter handel Gäste Kinder 3 UWG Chat Suchalgorithmus Urlaub CNIL Suchfunktion Xing Wahlen berufspflicht E-Mail-Marketing Kündigung Medienstaatsvertrag Rechtsanwaltsfachangestellte Haftung Home-Office § 24 MarkenG kinderfotos AIDA Online-Bewertungen Booking.com Heilkunde Unternehmensgründung Kartellrecht Compliance Rechtsprechung Gesetz Panoramafreiheit Hausrecht information technology Custom Audiences Rückgaberecht LikeButton Buchungsportal Finanzierung LG Hamburg Scam Leipzig online werbung Internet Rabattangaben Gaming Disorder HSMA KUG Google Kosmetik Verlängerung Preisangabenverordnung Keyword-Advertising Urteil Amazon New Work targeting Notice & Take Down Selbstverständlichkeiten drohnengesetz Blog Auftragsverarbeitung Midijob Travel Industry Werktitel Hackerangriff Instagram Sponsoring unternehmensrecht Twitter Großbritannien Barcamp Website Opentable Stellenangebot Schadensfall § 15 MarkenG Fotografie Algorithmus Transparenz Türkisch Hotels kündigungsschutz wallart Resort Doxing Reiserecht Informationspflicht Apps HipHop whatsapp Schadensersatz britain Referendar E-Commerce Prozessrecht Know How News Voice Assistant Boehmermann JointControl ISPs Herkunftsfunktion UWG Jugendschutzfilter USPTO informationstechnologie Sponsoren Social Media Double-Opt-In Datenschutzgesetz E-Mail messenger Handelsregister SEA Insolvenz Dokumentationspflicht verlinkung Neujahr Email EU-Kosmetik-Verordnung Big Data Verpackungsgesetz videoüberwachung Asien Sperrabrede Ferienwohnung Direktmarketing Kreditkarten München Single Sign-On Sampling Trademark Conversion Auslandszustellung Exklusivitätsklausel entgeltgleichheit Spitzenstellungsbehauptung Social Engineering Auftragsdatenverarbeitung Identitätsdiebstahl Einwilligungsgestaltung Hotelrecht Kleinanlegerschutz Radikalisierung veröffentlichung Geschmacksmuster Pressekodex Polen Schadenersatz Consent Management Sitzverlegung Team Spirit fake news Onlineshop Newsletter Geschäftsgeheimnis email marketing Störerhaftung Ruby on Rails Datenportabilität Anonymisierung Gepäck Cyber Security Gesichtserkennung Jahresrückblick verlinken Personenbezogene Daten Hack Kritik AfD Creative Commons

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2024, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: