Aktuelles

|

Kein Auskunftsanspruch gegenüber Behörden für Blogger?

Das Verwaltungsgericht Augsburg vertritt die Auffassung, dass es sich bei dem Blog "Störungsmelder" nicht um ein redaktionelles Medium, sondern um ein öffentliches, für jeden zugängliches Diskussionsforum handelt. Dr. Jonas Kahl erläutert in diesem Beitrag, warum das falsch ist und was das Urteil für Blogger bedeutet. lesen

|

Recap #bsen – Sächsische Blogger spinnen ein Netzwerk

Die, die sich sonst nur digital über den Weg laufen, sollten sich mal von Angesicht zu Angesicht kennenlernen, so die Idee hinter #bsen, der ersten sächsischen Bloggerkonferenz. Wir kommen an, gönnen uns eine Tasse Kaffee, werfen uns unser Goodie-Bag über die Schulter, die Sonne kommt raus: „Hier lässt sich´s aushalten.“, denke ich mir. lesen


Tags

Selbstverständlichkeiten handelsrecht Minijob Ruby on Rails Online-Portale Datensicherheit Pseudonomisierung Kartellrecht Rabattangaben email marketing transparenzregister information technology Doxing Interview videoüberwachung DSGVO FTC LinkedIn E-Mail Human Resource Management A1-Bescheinigung Gegendarstellung Vergütungsmodelle Barcamp copter Impressum München c/o Geschäftsführer AIDA Beacons HSMA Europawahl Exklusivitätsklausel Cyber Security Newsletter anwaltsserie Direktmarketing Urteil Hotel Rechtsanwaltsfachangestellte Textilien Panoramafreiheit Corporate Housekeeping Handelsregister Auslandszustellung Hotellerie targeting Machine Learning Webdesign Löschung LMIV Medienrecht verbraucherstreitbeilegungsgesetz Meinung Arbeitsunfall Keyword-Advertising Resort Marketing Verbandsklage Unlauterer Wettbewerb Umtausch Jugendschutzfilter Dokumentationspflicht Domainrecht FashionID gdpr § 24 MarkenG Mindestlohn total buy out selbstanlageverfahren Annual Return Bundeskartellamt ReFa Crowdfunding Amazon Abhören 5 UWG Technologie Sperrwirkung Datenschutz Datenschutzgesetz Hacking ITB #emd15 3 UWG Werktitel Identitätsdiebstahl AfD Online Shopping LG Köln Kundenbewertungen Facial Recognition nutzungsrechte E-Mobilität TikTok Personenbezogene Daten Großbritannien Kundendaten Algorithmus Transparenz Datenschutzgrundverordnung Suchfunktion Verpackungsgesetz Single Sign-On Urheberrechtsreform Internet Datenpanne Behinderungswettbewerb UWG Urteile YouTube Voice Assistant Internetrecht Hack Chat Vergleichsportale 2014 Erschöpfungsgrundsatz Leipzig Dark Pattern whatsapp Filesharing Deep Fake Google Fotografen recht am eigenen bild Künstliche Intelligenz Telefon Infosec gezielte Behinderung Facebook Mitarbeiterfotografie Schadensersatz Einverständnis IT-Sicherheit Asien Haftungsrecht Double-Opt-In LG Hamburg Analytics Informationsfreiheit PPC Konferenz Berlin Gaming Disorder Geschmacksmuster gender pay gap Spielzeug Bestandsschutz verlinken CNIL EuGH ePrivacy geldwäsche Tipppfehlerdomain Störerhaftung NetzDG Bußgeld Wettbewerbsverbot Custom Audiences html5 online werbung Duldungsvollmacht Google AdWords datenverlust Digitalwirtschaft Weihnachten Onlineplattform ADV Anmeldung Algorithmen Ferienwohnung Jahresrückblick events Meldepflicht Bildrechte Apps Alexa Zustellbevollmächtigter § 5 MarkenG CRM Phishing Presserecht Bestpreisklausel Kundenbewertung Schöpfungshöhe Einwilligungsgestaltung Education Journalisten Verlängerung Spirit Legal gesellschaftsrecht § 5 UWG Persönlichkeitsrecht unternehmensrecht Spitzenstellungsbehauptung Rechtsprechung Xing Evil Legal Handynummer

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2023, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: