Aktuelles

|

Kein Auskunftsanspruch gegenüber Behörden für Blogger?

Das Verwaltungsgericht Augsburg vertritt die Auffassung, dass es sich bei dem Blog "Störungsmelder" nicht um ein redaktionelles Medium, sondern um ein öffentliches, für jeden zugängliches Diskussionsforum handelt. Dr. Jonas Kahl erläutert in diesem Beitrag, warum das falsch ist und was das Urteil für Blogger bedeutet. lesen

|

Recap #bsen – Sächsische Blogger spinnen ein Netzwerk

Die, die sich sonst nur digital über den Weg laufen, sollten sich mal von Angesicht zu Angesicht kennenlernen, so die Idee hinter #bsen, der ersten sächsischen Bloggerkonferenz. Wir kommen an, gönnen uns eine Tasse Kaffee, werfen uns unser Goodie-Bag über die Schulter, die Sonne kommt raus: „Hier lässt sich´s aushalten.“, denke ich mir. lesen


Tags

ePrivacy Team Messe Kosmetik Reisen LinkedIn Datenschutzgrundverordnung Internetrecht Flugzeug OLG Köln Lohnfortzahlung Abmahnung Chat Preisangabenverordnung Online-Bewertungen 5 UWG Abhören Auftragsverarbeitung Schleichwerbung Herkunftsfunktion Meinungsfreiheit Werbung Ring Suchfunktion Keyword-Advertising Marketing Education Informationspflicht Jahresrückblick Einzelhandel Freelancer markenanmeldung Umtausch E-Mail Dark Pattern ISPs JointControl Online-Portale Erschöpfungsgrundsatz jahresabschluss Hotelrecht Rückgaberecht HSMA Google Cyber Security Hotel IT-Sicherheit Polen Social Engineering kommunen verlinkung Neujahr FashionID drohnen gender pay gap Limited SSO Einwilligung Online Marketing Travel Industry Resort Vertrauen Hausrecht Reiserecht Website Datensicherheit verlinken handelsrecht Restaurant Internet Pseudonomisierung Midijob custom audience Plattformregulierung Hotelsterne Arbeitsunfall 2014 Verbandsklage gezielte Behinderung Scam geldwäsche Europarecht Wettbewerbsrecht Instagram Stellenausschreibung targeting Spirit Legal Urheberrechtsreform EU-Textilkennzeichnungsverordnung Markeneintragung PPC Gepäck Distribution Sperrabrede Job Datenschutzrecht unternehmensrecht Rechtsanwaltsfachangestellte ransomware datenverlust britain right of publicity TikTok Bildrechte Unterlassung Jugendschutzfilter Leaks Heilkunde E-Mail-Marketing LMIV Unionsmarke Anmeldung Kartellrecht Twitter Aufsichtsbehörden Algorithmen E-Commerce Customer Service Sponsoring Überwachung EU-Kommission Technologie Preisauszeichnung § 4 UWG Digitalwirtschaft Bewertung Interview Geschäftsanschrift Kreditkarten Gesundheit technik Beweislast Abwerbeverbot Finanzierung Datenschutzgesetz Urheberrecht Niederlassungsfreiheit USA Kekse Rechtsprechung ransom WLAN LG Hamburg vertrag Newsletter Informationsfreiheit Meinung online werbung Selbstverständlichkeiten EC-Karten BDSG Bildrecherche Produktempfehlungen Data Breach Doxing Vergütung Sponsoren informationspflichten Gäste Adwords Spielzeug Panoramafreiheit Sampling Suchmaschinen Opentable Hackerangriff Registered patent Gesichtserkennung Crowdfunding Kleinanlegerschutz recht am eigenen bild entgeltgleichheit Expedia.com Arbeitsvertrag Ruby on Rails fotos gesellschaftsrecht Zustellbevollmächtigter data privacy Trademark Schöpfungshöhe YouTube Presse transparenzregister Extremisten Vertragsgestaltung Linkhaftung Onlineshop Suchalgorithmus Anonymisierung Kunsturhebergesetz Authentifizierung Touristik Presserecht Arbeitsrecht Kinder Human Resource Management Domainrecht verbraucherstreitbeilegungsgesetz

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten