Aktuelles

|

Kein Auskunftsanspruch gegenüber Behörden für Blogger?

Das Verwaltungsgericht Augsburg vertritt die Auffassung, dass es sich bei dem Blog "Störungsmelder" nicht um ein redaktionelles Medium, sondern um ein öffentliches, für jeden zugängliches Diskussionsforum handelt. Dr. Jonas Kahl erläutert in diesem Beitrag, warum das falsch ist und was das Urteil für Blogger bedeutet. lesen

|

Recap #bsen – Sächsische Blogger spinnen ein Netzwerk

Die, die sich sonst nur digital über den Weg laufen, sollten sich mal von Angesicht zu Angesicht kennenlernen, so die Idee hinter #bsen, der ersten sächsischen Bloggerkonferenz. Wir kommen an, gönnen uns eine Tasse Kaffee, werfen uns unser Goodie-Bag über die Schulter, die Sonne kommt raus: „Hier lässt sich´s aushalten.“, denke ich mir. lesen


Tags

Panorama Stellenausschreibung § 4 UWG Interview Anmeldung Urheberrecht ADV FTC Heilkunde Social Networks veröffentlichung Filesharing Werbung Marketing Suchfunktion handelsrecht Kleinanlegerschutz Double-Opt-In Neujahr Touristik Hotels Fotografen Boehmermann Datenschutzbeauftragter OTMR Presse Rechtsprechung 5 UWG Dokumentationspflicht hate speech Gäste Abhören selbstanlageverfahren arbeitnehmer wallart Spitzenstellungsbehauptung München ISPs Einwilligung Versicherungsrecht Löschung brexit Buchungsportal BDSG Schadenersatz ecommerce Reisen Extremisten OLG Köln Influencer Unterlassung LinkedIn EuGH Zahlungsdaten data LMIV Apps Geschäftsführer Marke Google Recht besondere Darstellung Gastronomie Kritik Datenschutzerklärung Wettbewerbsrecht Hotel Hausrecht Ring Recap Bildrechte Werktitel Markensperre Adwords Flugzeug Direktmarketing E-Mail Verfügbarkeit Tipppfehlerdomain Soziale Netzwerke Niederlassungsfreiheit targeting unternehmensrecht anwaltsserie Website patent Produktempfehlungen Verlängerung Wettbewerb Impressum Privacy Überwachung Beacons online werbung Panoramafreiheit Markeneintragung Weihnachten Haftung Meinungsfreiheit Datenschutzrecht bgh Technologie Finanzaufsicht Gesundheit Suchmaschinen transparenzregister Hacking Auftragsdatenverarbeitung Ruby on Rails Abwerbeverbot britain Handelsregister jahresabschluss 3 UWG Osteopathie Hack Mindestlohn Algorithmus Transparenz Presserecht Arbeitsrecht Datenschutz Persönlichkeitsrecht Limited Einstellungsverbot informationstechnologie E-Commerce Datengeheimnis information technology AIDA E-Mail-Marketing Sperrabrede Finanzierung kündigungsschutz USA Vergütung Bildrecherche Medienrecht Insolvenz Wettbewerbsverbot Unternehmensgründung ReFa Vergleichsportale Creative Commons Gepäck Newsletter technik Dynamic Keyword Insertion Jugendschutzfilter SEA urheberrechtsschutz Bußgeld gesellschaftsrecht § 24 MarkenG Blog Sicherheitslücke EU-Textilkennzeichnungsverordnung Abmahnung Unionsmarke Vertragsrecht Social Engineering UWG Xing Bafin 2014 Social Media Kunsturhebergesetz DSGVO Data Breach berufspflicht gezielte Behinderung § 5 UWG Markenrecht Datensicherheit Medienprivileg Human Resource Management Bewertung vertrag Gesamtpreis Erschöpfungsgrundsatz ransom Google AdWords schule c/o kommunen News § 5 MarkenG § 15 MarkenG AGB Messe PPC Herkunftsfunktion Kapitalmarkt Vertragsgestaltung Gesetz Annual Return Sponsoring Hotelsterne Diskriminierung Bestandsschutz Autocomplete

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2018, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,66 von 5 Sternen | 77 Bewertungen auf ProvenExpert.com