Aktuelles

|

Kein Auskunftsanspruch gegenüber Behörden für Blogger?

Das Verwaltungsgericht Augsburg vertritt die Auffassung, dass es sich bei dem Blog "Störungsmelder" nicht um ein redaktionelles Medium, sondern um ein öffentliches, für jeden zugängliches Diskussionsforum handelt. Dr. Jonas Kahl erläutert in diesem Beitrag, warum das falsch ist und was das Urteil für Blogger bedeutet. lesen

|

Recap #bsen – Sächsische Blogger spinnen ein Netzwerk

Die, die sich sonst nur digital über den Weg laufen, sollten sich mal von Angesicht zu Angesicht kennenlernen, so die Idee hinter #bsen, der ersten sächsischen Bloggerkonferenz. Wir kommen an, gönnen uns eine Tasse Kaffee, werfen uns unser Goodie-Bag über die Schulter, die Sonne kommt raus: „Hier lässt sich´s aushalten.“, denke ich mir. lesen


Tags

hate speech geldwäsche Vertragsgestaltung handel E-Mail Schöpfungshöhe Duldungsvollmacht transparenzregister whatsapp Hacking Geschäftsführer Zahlungsdaten Abwerbeverbot kündigungsschutz Xing Boehmermann DSGVO HSMA Restaurant Mindestlohn Gastronomie Kapitalmarkt anwaltsserie Suchalgorithmus Zustellbevollmächtigter Adwords ITB Google AdWords Herkunftsfunktion Apps wallart Hausrecht Informationsfreiheit PPC drohnengesetz Tracking Hotels Evil Legal Abmahnung Kreditkarten Unionsmarke Registered neu Schutzbrief Sponsoring Referendar Resort Sitzverlegung Blog technology Vertragsrecht Website Creative Commons Cyber Security Reise Türkisch Handynummer Expedia.com Touristik EuGH Asien Phishing Social Media Jugendschutzfilter Marke Messe FTC Schleichwerbung Bestandsschutz Hotel Bundesmeldegesetz Sicherheitslücke Keyword-Advertising Rechtsanwaltsfachangestellte Filesharing brexit Bundeskartellamt Bußgeld Hack Unterlassung Meinung jahresabschluss Werktitel Finanzaufsicht Kinder Social Networks Kosmetik Exklusivitätsklausel Newsletter Limited wetteronline.de Störerhaftung selbstanlageverfahren Presse nutzungsrechte 3 UWG AGB zahlungsdienst LMIV Infosec § 4 UWG Auftragsdatenverarbeitung Preisauszeichnung Technologie Kennzeichnungskraft Arbeitsrecht USPTO ransomware E-Mail-Marketing gender pay gap Corporate Housekeeping Online Marketing Produktempfehlungen Rechtsprechung datenverlust Textilien Lizenzrecht Preisangabenverordnung Google Autocomplete Irreführung §75f HGB Rabattangaben Stellenangebot Distribution Tipppfehlerdomain Osteopathie IT-Sicherheit Gesamtpreis Konferenz Privacy berufspflicht Prozessrecht Linkhaftung Markenrecht Datenschutzrecht Arbeitsvertrag Bachblüten Urteile Entschädigung Bewertung Weihnachten Urlaub ePrivacy events Erdogan EU-Kosmetik-Verordnung Double-Opt-In UWG Gesetz Niederlassungsfreiheit Hotelkonzept Recap Marketing Dokumentationspflicht c/o Meldepflicht ecommerce Impressum arbeitnehmer ransom Personenbezogene Daten Opentable Handelsregister kommunen Versicherungsrecht email marketing Crowdfunding NetzDG Behinderungswettbewerb Erbe § 15 MarkenG Midijob Job Recht #emd15 Neujahr Human Resource Management Suchmaschinenbetreiber SEA fake news Beacons Kündigung Heilkunde Impressumspflicht Einwilligung Data Breach patent Buchungsportal EU-Textilkennzeichnungsverordnung Soziale Netzwerke News Influencer recht am eigenen bild Hotelvermittler ReFa total buy out Rechtsanwältin Ruby on Rails informationspflichten

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2018, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,60 von 5 Sterne | 68 Bewertungen auf ProvenExpert.com