Aktuelles

|

Rechtsnachfolge bei gelöschter Limited

So schnell wie eine Limited in England gegründet ist, genauso schnell verschwindet sie oftmals. Wird der Annual Return, die obligatorische „Jahresmeldung“ trotz wiederholter Aufforderung nicht durchgeführt, wird die Limited von Amts wegen gelöscht und gilt als aufgelöst. Welche Auswirkungen hat die Auflösung einer englischen Limited, wenn in Deutschland noch Vermögen, zum Beispiel in Form von Forderungen, vorhanden ist? lesen


Tags

Stellenausschreibung Digitalwirtschaft Hotel Kreditkarten Panorama Kapitalmarkt Datenschutzbeauftragter Gäste FTC Anmeldung zugangsvereitelung OLG Köln Schöpfungshöhe Analytics Vergütung gdpr Berlin § 5 MarkenG Datenschutzgesetz Ruby on Rails Europawahl Machine Learning Bildrecherche Facial Recognition Löschungsanspruch EU-Textilkennzeichnungsverordnung Handelsregister Datengeheimnis Spitzenstellungsbehauptung UWG E-Commerce Vertragsgestaltung BDSG Kekse Suchmaschinenbetreiber Rufschädigung Geschmacksmuster Opentable Osteopathie Rechtsanwaltsfachangestellte Gepäck Data Breach Double-Opt-In Algorithmen Social Networks Schadensersatz AGB Löschung Weihnachten Einzelhandel Niederlassungsfreiheit Sicherheitslücke data security ecommerce Hack Google AdWords data privacy berufspflicht wetteronline.de Jugendschutzfilter Apps Exklusivitätsklausel Auftragsverarbeitung Messe Authentifizierung Alexa Kundendaten Rechtsprechung Kleinanlegerschutz Schleichwerbung Bestpreisklausel JointControl Prozessrecht Finanzierung Preisauszeichnung Fotografie Namensrecht Online technology Keyword-Advertising Sampling urheberrechtsschutz Touristik Spirit Legal Notice & Take Down Direktmarketing Ratenparität Newsletter Website kinderfotos USA Informationspflicht Gegendarstellung EuGH events Informationsfreiheit Bewertung Distribution technik KUG online werbung Suchfunktion Deep Fake Arbeitsrecht Beschäftigtendatenschutz Domainrecht Leipzig Aufsichtsbehörden AfD schule Vertrauen Dark Pattern Datenschutzgrundverordnung Personenbezogene Daten besondere Darstellung PSD2 Minijob Verlängerung Onlinevertrieb Buchungsportal Persönlichkeitsrecht Hackerangriff Schadensfall Behinderungswettbewerb LMIV E-Mobilität Lohnfortzahlung FashionID NetzDG Influencer Hinweispflichten Kinderrechte Bundeskartellamt wallart Online-Bewertungen Markeneintragung Presse Resort anwaltsserie § 24 MarkenG geldwäsche Job Haftungsrecht Facebook Hacking Online Marketing handelsrecht HSMA Werbung brexit Onlineplattform Bußgeld Abhören Künstliche Intelligenz Single Sign-On § 4 UWG Limited Beacons Gastronomie Bots Erschöpfungsgrundsatz Unlauterer Wettbewerb Abwerbeverbot gender pay gap Big Data Meinung Reise Infosec selbstanlageverfahren Vergütungsmodelle Einstellungsverbot Wahlen Evil Legal Leaks data DSGVO SEA Neujahr EC-Karten Sperrabrede Diskriminierung Ofcom PPC Chat Internet verlinken Unionsmarke gezielte Behinderung Meinungsfreiheit Unternehmensgründung Abmahnung TikTok Europa videoüberwachung Amazon Europarecht Internet of Things Referendar Filesharing Unterlassung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: