Aktuelles

|

Landgericht Hamburg bestätigt als erstes deutsches Gericht: Wer einen Link auf eine Seite mit geklauten Bildern setzt, haftet wegen Urheberrechtsverletzung

Nach dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) im Sommer hat nun auch erstmals ein deutsches Gericht festgestellt, dass auch das bloße Verlinken einer Webseite, die eine Urheberrechtsverletzung enthält, eine eigene Rechtsverletzung darstellen kann. Diese Entscheidung wird massive Auswirkungen auf die Informations- und Kommunikationsfreiheit haben, denn bisher galt im Grundsatz: Ein Link kann keine Urheberrechte verletzen. lesen


Tags

Geschäftsführer Lebensmittel ePrivacy Jahresrückblick Online-Portale Bestandsschutz Blog arbeitnehmer Onlinevertrieb data privacy gender pay gap Zustellbevollmächtigter Kinder Werbekennzeichnung DSGVO Wettbewerbsverbot § 24 MarkenG Limited Unterlassungsansprüche Bundesmeldegesetz Diskriminierung total buy out #bsen § 5 MarkenG Werbung Algorithmus Transparenz Nutzungsrecht Opentable Annual Return Großbritannien Finanzaufsicht Internet Wettbewerb Niederlassungsfreiheit YouTube Reise email marketing Autocomplete Amazon LinkedIn BDSG Meinung LikeButton Ofcom Vertragsgestaltung Hinweispflichten EU-Textilkennzeichnungsverordnung Tracking Kinderrechte besondere Darstellung Consent Management Social Media Datenschutzerklärung Umtausch Booking.com Google Geschmacksmuster ReFa Gesetz Kartellrecht Polen Online-Bewertungen Buchungsportal Herkunftsfunktion Technologie Urheberrechtsreform transparenzregister html5 markenanmeldung Beweislast Corporate Housekeeping Lohnfortzahlung Artificial Intelligence Meinungsfreiheit Xing bgh handelsrecht 2014 Direktmarketing Social Engineering Jugendschutzfilter messenger nutzungsrechte Europawahl Soziale Netzwerke Datenschutz drohnen 5 UWG Suchmaschinen Boehmermann Authentifizierung data security gesellschaftsrecht Unternehmensgründung Kennzeichnung LG Köln Machine Learning ransomware FTC Preisangabenverordnung technology Medienprivileg fristen ecommerce Störerhaftung Evil Legal Hotel neu Gäste Datenportabilität Rechtsprechung Schadensfall Markenrecht Alexa Löschung Auftragsverarbeitung selbstanlageverfahren Bachblüten Europarecht Abwerbeverbot Gaming Disorder Creative Commons Wettbewerbsrecht Foto Digitalwirtschaft Kündigung Europa Hotelsterne Markensperre Recht Kleinanlegerschutz whatsapp Urteil Team Spirit § 5 UWG entgeltgleichheit New Work EU-Kosmetik-Verordnung Schleichwerbung Custom Audiences Education Kreditkarten Infosec Sperrabrede Werktitel copter Wahlen Unlauterer Wettbewerb ISPs right of publicity verlinken Videokonferenz Suchfunktion CNIL Künstliche Intelligenz Reiserecht Einverständnis Radikalisierung Big Data Double-Opt-In Auslandszustellung Verbandsklage Irreführung Sponsoring Single Sign-On Data Breach Telefon Dark Pattern Konferenz c/o Schöpfungshöhe AfD TikTok Linkhaftung Datenschutzgesetz Tipppfehlerdomain Bundeskartellamt Entschädigung LG Hamburg UWG Wettbewerbsbeschränkung Aufsichtsbehörden Gastronomie Spirit Legal Asien Lizenzrecht online werbung informationstechnologie Chat Meldepflicht Unionsmarke Distribution Sponsoren custom audience Bildung Content-Klau Schadenersatz Vergütungsmodelle Arbeitsrecht Erschöpfungsgrundsatz

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: