Aktuelles

| ,

Kein unbegrenztes Recht zur Sperrung von Marken bei Google AdWords

Google bietet Markeninhabern die Möglichkeit, Markenbegriffe für AdWords zu sperren. Ist dies geschehen und ein anderer Marktteilnehmer möchte eine Werbeanzeige schalten, die den gesperrten Begriff enthält, geht dies nur mit Zustimmung des Markeninhabers. Der BGH hat nun entschieden, dass es rechtswidrig ist, wenn der Markeninhaber seine Zustimmung zur Schaltung einer Werbeanzeige verweigert... lesen


Tags

Content-Klau gezielte Behinderung Werbekennzeichnung Online Shopping zahlungsdienst Hausrecht Opentable datenverlust Datenschutzrecht USPTO Presse Analytics Gepäck Hinweispflichten Registered AfD FTC Rückgaberecht Weihnachten Journalisten Haftungsrecht Freelancer online werbung Ofcom Datenschutzgrundverordnung ITB Bestandsschutz Vertrauen Messe Osteopathie Tracking News selbstanlageverfahren ISPs Zahlungsdaten Schadensersatz Herkunftsfunktion Stellenangebot Sitzverlegung Bundesmeldegesetz Privacy Telefon Xing Kapitalmarkt Machine Learning unternehmensrecht Microsoft Website Handelsregister Double-Opt-In Datenpanne Internet of Things Mindestlohn Sicherheitslücke 2014 Urheberrechtsreform Meinung Geschäftsführer #bsen Presserecht Kinderrechte Meinungsfreiheit Schadensfall Markenrecht Influencer Meldepflicht Informationspflicht Umtausch Check-in Webdesign Social Networks Hotelsterne Kosmetik Linkhaftung Bildrechte berufspflicht Wettbewerb ransomware Datenschutz Bußgeld § 5 MarkenG Reisen Job Unlauterer Wettbewerb Behinderungswettbewerb Travel Industry Geschäftsgeheimnis Gesundheit Phishing Störerhaftung Einstellungsverbot schule Auftragsverarbeitung Suchfunktion Geschmacksmuster Gaming Disorder LMIV Hotellerie Interview Google Pressekodex Fotografen Exklusivitätsklausel UWG Digitalwirtschaft Hotels Kinder Vergütung PPC Anmeldung Kartellrecht Erbe Recap Überwachung Finanzaufsicht Beacons § 24 MarkenG Unterlassungsansprüche Abmahnung Facial Recognition Jugendschutzfilter ecommerce Autocomplete LG Hamburg right of publicity britain Unternehmensgründung OLG Köln Bundeskartellamt entgeltgleichheit copter Fotografie §75f HGB html5 Online-Bewertungen Kundendaten Vertragsrecht Verbandsklage Single Sign-On kinderfotos Medienprivileg Wettbewerbsverbot Domainrecht email marketing Amazon Filesharing custom audience Facebook AIDA Hotelkonzept jahresabschluss Expedia.com Produktempfehlungen whatsapp events Insolvenz EC-Karten EuGH Bildrecherche Schadenersatz Hotel Crowdfunding Niederlassungsfreiheit Urteile data Arbeitsvertrag Heilkunde kommunen Unionsmarke Erschöpfungsgrundsatz LikeButton E-Commerce Anonymisierung Home-Office Data Breach Löschung Education LG Köln Gegendarstellung Compliance Pseudonomisierung Impressum Wettbewerbsbeschränkung Rufschädigung Datengeheimnis Nutzungsrecht Voice Assistant besondere Darstellung Twitter Urheberrecht Spirit Legal Wettbewerbsrecht Adwords privacy shield HipHop Abwerbeverbot Midijob Onlinevertrieb Bots hate speech

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2023, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: