Aktuelles

| ,

Kein unbegrenztes Recht zur Sperrung von Marken bei Google AdWords

Google bietet Markeninhabern die Möglichkeit, Markenbegriffe für AdWords zu sperren. Ist dies geschehen und ein anderer Marktteilnehmer möchte eine Werbeanzeige schalten, die den gesperrten Begriff enthält, geht dies nur mit Zustimmung des Markeninhabers. Der BGH hat nun entschieden, dass es rechtswidrig ist, wenn der Markeninhaber seine Zustimmung zur Schaltung einer Werbeanzeige verweigert... lesen


Tags

nutzungsrechte right of publicity Erbe Wettbewerbsverbot § 15 MarkenG Gesundheit Suchmaschinenbetreiber Recap Datenschutzbeauftragter Digitalwirtschaft Datengeheimnis gdpr Vergütungsmodelle bgh kommunen berufspflicht total buy out Restaurant Impressumspflicht targeting ReFa schule Datensicherheit Europa EuGH ePrivacy Geschmacksmuster Touristik Doxing Double-Opt-In Bußgeld Informationsfreiheit Hotelvermittler Markeneintragung informationstechnologie Online-Bewertungen Class Action Einwilligung Newsletter handel Markensperre Persönlichkeitsrecht fristen Social Networks Datenschutzerklärung Überwachung Reiserecht Dynamic Keyword Insertion Abhören Adwords Freelancer Selbstverständlichkeiten handelsrecht Onlinevertrieb Gäste Unlauterer Wettbewerb Vergütung Neujahr Kartellrecht Soziale Netzwerke privacy shield USA Online Shopping gezielte Behinderung Marke Preisauszeichnung informationspflichten E-Mail Kunsturhebergesetz fake news Weihnachten Geschäftsführer AGB Xing Team verlinken Suchalgorithmus Jahresrückblick WLAN Textilien Vertragsrecht Corporate Housekeeping Gegendarstellung Journalisten custom audience videoüberwachung Verfügbarkeit Stellenausschreibung Webdesign Datenschutzrecht LinkedIn Hausrecht Diskriminierung Hotelsterne Reise Kundenbewertungen Event Flugzeug Wettbewerb EU-Textilkennzeichnungsverordnung Hackerangriff Abmahnung neu Entschädigung Urheberrecht Home-Office Bildrechte technik Exklusivitätsklausel Ferienwohnung Finanzaufsicht Kreditkarten Rechtsprechung ransomware Impressum Custom Audiences DSGVO Presse Urlaub Unionsmarke Zahlungsdaten Expedia.com Scam Buchungsportal 3 UWG Vertragsgestaltung html5 IT-Sicherheit Data Breach Urteil Behinderungswettbewerb Lebensmittel Lizenzrecht zugangsvereitelung Bewertung Meldepflicht transparenzregister Herkunftsfunktion Einstellungsverbot unternehmensrecht Kündigung Dokumentationspflicht Osteopathie LG Köln E-Commerce Werktitel Hack Booking.com ADV Einzelhandel CNIL Referendar Tracking Technologie data Linkhaftung Arbeitsrecht Einverständnis c/o Meinungsfreiheit Influencer Kinder Prozessrecht messenger Annual Return Internet Handynummer UWG E-Mail-Marketing Trademark Mindestlohn Compliance Email geldwäsche Internetrecht Sicherheitslücke Irreführung zahlungsdienst Medienprivileg Autocomplete Crowdfunding Leaks Sitzverlegung Anmeldung verlinkung Abwerbeverbot Data Protection Rückgaberecht drohnengesetz Internet of Things besondere Darstellung Schleichwerbung online werbung Kosmetik Löschung gender pay gap Bestpreisklausel Schöpfungshöhe GmbH Gesetz

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten