Aktuelles

|

Influencer und Schleichwerbung: Posts kennzeichnen mit #Ad

Immer häufiger wurde ich in den letzten Monaten von Agenturen und Influencern gefragt: Wie muss ich meine Posts eigentlich richtig kennzeichnen, um mich nicht dem Vorwurf der Schleichwerbung auszusetzen? Reicht es, wenn ich die Kennzeichnung in den Hashtags vornehme und reicht der Hashtag #Ad als Kennzeichnung aus? lesen

|

Netzwerkdurchsetzungsgesetz in Kraft - was ändert sich nun?

Am 01. Oktober 2017 ist das Netzwerkdurchsetzungsgesetz in Kraft getreten. Schon im vergangen Sommer, vor seiner Verabschiedung im Bundestag, hat das Gesetz für erheblichen Wirbel und Diskussionen gesorgt. Die einen sahen darin einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen Hate Speech und Fake News, die anderen nannten es „Zensurgesetz“. Doch was ändert sich durch das Gesetz wirklich? lesen


Tags

Social Media Data Breach Vertragsgestaltung Bußgeld Datenschutzerklärung whatsapp Newsletter Beweislast drohnen ransom Abmahnung videoüberwachung online werbung Bachblüten Impressum Scam Medienprivileg Unterlassung Presse Touristik vertrag HSMA unternehmensrecht Bundesmeldegesetz 5 UWG § 15 MarkenG Hotelvermittler Urlaub Impressumspflicht gender pay gap Event verbraucherstreitbeilegungsgesetz Dokumentationspflicht Erschöpfungsgrundsatz Gesundheit Foto München Lebensmittel data privacy data security Influencer NetzDG Freelancer Unlauterer Wettbewerb Weihnachten Arbeitsvertrag Hinweispflichten Hotels Onlinevertrieb Apps Direktmarketing Datenschutzgrundverordnung Tracking gesellschaftsrecht Check-in EU-Textilkennzeichnungsverordnung Irreführung UWG Referendar Hotelsterne KUG Kritik AIDA Handelsregister geldwäsche GmbH Boehmermann technology Prozessrecht zugangsvereitelung Bundeskartellamt Restaurant brexit FTC Job transparenzregister WLAN Neujahr Recht E-Commerce Art. 13 GMV Mindestlohn Reisen Autocomplete Werbung Verfügbarkeit AGB events Technologie bgh Phishing Abwerbeverbot Textilien Gastronomie Marketing Einverständnis Persönlichkeitsrecht Google AdWords right of publicity Datenschutzrecht gezielte Behinderung total buy out Kosmetik Kartellrecht Großbritannien Opentable Kundendaten §75f HGB CRM Online Shopping data britain Rechtsprechung Marke Corporate Housekeeping Meinungsfreiheit kündigungsschutz Informationsfreiheit Rückgaberecht Custom Audiences Löschung privacy shield Verpackungsgesetz Cyber Security datenverlust Kapitalmarkt veröffentlichung messenger Kundenbewertungen Double-Opt-In Filesharing Privacy anwaltsserie § 5 UWG Preisauszeichnung ADV Sitzverlegung fake news Wettbewerbsverbot Preisangabenverordnung Sicherheitslücke targeting Expedia.com Datenschutzbeauftragter Medienrecht Haftung ecommerce Suchfunktion BDSG ePrivacy Travel Industry Handynummer Wettbewerb Schadensfall Meinung Unionsmarke Ratenparität Team Extremisten kommunen Asien Haftungsrecht Werktitel Spielzeug Urteil OLG Köln § 24 MarkenG Rechtsanwaltsfachangestellte Gepäck IT-Sicherheit Nutzungsrecht arbeitnehmer jahresabschluss Herkunftsfunktion EU-Kosmetik-Verordnung Bildrecherche Markenrecht c/o Gesamtpreis Gesetz Bildrechte patent Gäste Lohnfortzahlung Einstellungsverbot Website Konferenz Algorithmus Transparenz LG Hamburg Selbstverständlichkeiten #bsen Messe Ruby on Rails Türkisch selbstanlageverfahren Bestandsschutz Sperrabrede Facebook Keyword-Advertising Zahlungsdaten

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten