Aktuelles

|

Bachblüten wachsen nicht an Bächen

Bachblüten (gesprochen: „Bätsch-Blüten“) sind nach dem britischen Arzt Edward Bach benannt, der körperliche Krankheiten auf Störungen des seelischen Gleichgewichts zurückführte. Durch in Wasser eingelegte und gekochte Blüten stellte er Urtinkturen und durch Verdünnung dieser „Mothertinctures“ sogenannte Blütenessenzen her. Diese wiederum sollen bei der Überwindung negativer Gemütszustände helfen. Dass die sogenannte Bach-Methode bis heute... lesen

|

Rechtsnachfolge bei gelöschter Limited

So schnell wie eine Limited in England gegründet ist, genauso schnell verschwindet sie oftmals. Wird der Annual Return, die obligatorische „Jahresmeldung“ trotz wiederholter Aufforderung nicht durchgeführt, wird die Limited von Amts wegen gelöscht und gilt als aufgelöst. Welche Auswirkungen hat die Auflösung einer englischen Limited, wenn in Deutschland noch Vermögen, zum Beispiel in Form von Forderungen, vorhanden ist? lesen

|

Haftung des Geschäftsführers für Zahlungseingänge

Zahlungseingänge von Kunden und Schuldnern sind grundsätzlich immer willkommen. Doch steckt die GmbH in einer Krise, können Zahlungseingänge auf einem debitorisch geführten Konto für den Geschäftsführer einer GmbH nicht nur Freude, sondern leider persönliche Haftungsrisiken mit sich bringen, die in diesem Beitrag näher beleuchtet werden. In § 64 GmbHG wird die persönliche Haftung des Geschäftsführers... lesen

|

Grenzen der Haftung des Geschäftsführers bzw. Vorstands für Wettbewerbsverstöße (UWG) der Gesellschaft

Die Frage, inwieweit Organe als die gesetzlichen Vertreter einer Gesellschaft für deren Wettbewerbsverstöße haften, beschäftigt den BGH bereits seit über 50 Jahren. Im Jahr 1963 stellte der BGH den Grundsatz auf, der auch nach wie vor gilt, dass ein Geschäftsführer für einen Wettbewerbsverstoß... lesen

|

Haftung bei Filesharing in Hotels und Ferienwohnungen

Ein Internetzugang über WLAN wird heute von vielen als Standard in Hotels und Ferienwohnungen erwartet. Die jeweiligen Betreiber sind daher gehalten, ein WLAN einzurichten und ihren Gästen zur Verfügung zu stellen. Zugleich geht damit die Sorge einher, in die Haftung genommen zu werden, wenn Gäste rechtswidrig Inhalte herunterladen, insbesondere urheberrechtlich geschützte Inhalte über Filesharing-Börsen... lesen


Tags

Arbeitsvertrag Finanzaufsicht Großbritannien Datenschutz AIDA Markensperre Internet of Things Niederlassungsfreiheit urheberrechtsschutz Expedia.com Datenschutzbeauftragter fristen Behinderungswettbewerb Presse News Persönlichkeitsrecht Datenschutzgrundverordnung Infosec Suchfunktion Kennzeichnungskraft fotos arbeitnehmer Abwerbeverbot Werbung Bestandsschutz Sitzverlegung Duldungsvollmacht Dynamic Keyword Insertion ecommerce PPC Foto Class Action Schutzbrief Influencer ransom 3 UWG Marke Kreditkarten Türkisch right of publicity NetzDG Geschmacksmuster Kartellrecht verbraucherstreitbeilegungsgesetz kommunen Produktempfehlungen Beweislast Ring brexit Evil Legal Hotelkonzept Amazon Touristik LG Köln Stellenausschreibung informationstechnologie Midijob recht am eigenen bild messenger Vertragsrecht Konferenz Finanzierung gender pay gap Meinung Bußgeld events Bachblüten Facebook markenanmeldung Lebensmittel Erschöpfungsgrundsatz Phishing Xing Zahlungsdaten Website Rechtsanwalt Adwords Recap München Störerhaftung Direktmarketing Social Media Textilien Ferienwohnung Sperrabrede kündigungsschutz Autocomplete Bundeskartellamt Technologie § 5 UWG ADV ITB Preisauszeichnung Kundenbewertungen Keyword-Advertising Booking.com Tipppfehlerdomain EU-Textilkennzeichnungsverordnung Ruby on Rails ISPs Haftung Unterlassung Datengeheimnis Reisen Limited Kündigung Asien Preisangabenverordnung Webdesign Social Engineering hate speech Crowdfunding vertrag Meldepflicht Bewertung §75f HGB Handynummer Haftungsrecht Reiserecht unternehmensrecht Ratenparität verlinkung Extremisten Datensicherheit Markenrecht Panorama Spielzeug Meinungsfreiheit Human Resource Management Urteil Referendar handel BDSG WLAN Berlin data security Suchmaschinen Spitzenstellungsbehauptung Online-Portale zahlungsdienst Privacy Versicherungsrecht html5 britain Apps Online-Bewertungen Sponsoring DSGVO Jahresrückblick UWG Vergütungsmodelle § 5 MarkenG LinkedIn OTMR Double-Opt-In technik #bsen Team Osteopathie Data Protection Hausrecht GmbH Kleinanlegerschutz geldwäsche § 24 MarkenG Opentable Ofcom Unionsmarke Rechtsprechung Erdogan Arbeitsrecht c/o Abmahnung Stellenangebot E-Mail-Marketing SEA Verfügbarkeit Löschung whatsapp information technology Barcamp Europarecht Bestpreisklausel Weihnachten Kennzeichnung Check-in wetteronline.de Urlaub veröffentlichung Impressum Presserecht Online Informationsfreiheit Einstellungsverbot Internet Onlinevertrieb Verlängerung besondere Darstellung Wettbewerb gesellschaftsrecht

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2017, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,69 von 5 Sterne | 68 Bewertungen auf ProvenExpert.com