Aktuelles

| ,

Österreich untersagt ab 2017 Bestpreisklauseln per Gesetz

In Österreich dürfen seit dem 01. Januar 2017 Buchungsportale Hotels nicht mehr verbieten, bessere Konditionen (zum Beispiel günstigere Preise) auf anderen Vertriebskanälen oder auf der hoteleigenen Website anzubieten. Warum untersagt Österreich die Bestpreisklauseln und was bedeutet das für die Zukunft. lesen

|

Ihr gutes Recht bei Hotelbewertungen und Gästebewertungen im Internet

Positive Hotelbewertungen sind ein Magnet für Direktbuchungen, denn das Vertrauen der Buchungswilligen in ehrliche und echte Gästebewertungen ist noch immer ungebrochen. Doch was kann ein Hotelier tun, wenn sich die Schattenseiten dieses Verhaltens zeigen, etwa wenn unwahre oder beleidigende Statements ihren Weg ins Netz finden und dort potenzielle Gäste abschrecken? lesen

|

Der Hotelier und sein Hausrecht

Im Frühjahr vor drei Jahren fällte der unter anderem für das Grundstücksrecht zuständige V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs ein viel beachtetes Urteil zur Ausübung des Hausrechts durch den Betreiber eines renommierten Wellnesshotels. Damals klagte der Bundesvorsitzende der NPD gegen ein Wellnesshotel, das ihm und seiner Ehefrau den Aufenthalt verweigerte. Als Begründung führte das Haus an, die politische Überzeugung des Klägers... lesen

| ,

Eindrücke von der ITB 2015

Die Internationale Tourismus Börse (ITB) als weltgrößte Messe der Tourismusbranche stellte dieses Jahr mit 175.000 Besuchern in nur 5 Tagen einen neuen Besucherrekord auf. Spirit Legal LLP stürzte sich auch dieses Mal wieder ins Getümmel der Berliner Messe – dabei waren Peter Hense, Naida Šehić und Katja Rengers. In über 20 Hallen gab es Urlaubsträume zum Anfassen und Ausprobieren: Besonders bestaunt haben wir die südamerikanischen Orchideen... lesen

|

MOTEL PLUS vs. MOTEL ONE - Kann es wirklich nur einen geben?

Die Motel One GmbH aus München versucht bereits seit 2013 ihren Mitbewerber im Bereich Low Budget Design Hotels, die Motel Group Berlin GmbH und deren Marke „Motel Plus“, am erfolgreichen Markteintritt zu hindern. In einem ersten Urteil vom 11.9.2014 (Az.: 29 U 4795/13) entschied das Oberlandesgericht München, dass die Motel Group Berlin GmbH sich zu Recht als „Group“ bezeichnen darf... lesen

|

Eine zentrale Aufsichtsbehörde für Datenschutz in den USA?

Eine offizielle Aufsichtsbehörde mit weitgehenden Befugnissen auf dem Gebiet des Datenschutzes, die mit denen in den EU-Mitgliedstaaten vergleichbar wären, besteht in den USA per Gesetz nicht. Die für Verbraucherschutz und Wettbewerb zuständige Bundesbehörde Federal Trade Commission... lesen

| Jan Marschner

Haftung bei Filesharing in Hotels und Ferienwohnungen

Ein Internetzugang über WLAN wird heute von vielen als Standard in Hotels und Ferienwohnungen erwartet. Die jeweiligen Betreiber sind daher gehalten, ein WLAN einzurichten und ihren Gästen zur Verfügung zu stellen. Zugleich geht damit die Sorge einher, in die Haftung genommen zu werden, wenn Gäste rechtswidrig Inhalte herunterladen, insbesondere urheberrechtlich geschützte Inhalte über Filesharing-Börsen... lesen

|

Werben mit Hotelsternen: Irreführende Werbung mit „Hotelsternen“

Reisenden bieten sie im Idealfall eine einfache Orientierung zu Qualität und Ausstattung eines Hauses, Hoteliers sollten jedoch achtsam sein, wenn sie mit Hotelsternen werben. Wir nehmen die aktuelle Entscheidung des OLG Celle vom 15. Juli 2014 zum Anlass, die wettbewerbsrechtlichen Grenzen für die Werbung mit Hotelsternen im Online- und Offlinebereich zu beleuchten... lesen


Tags

Pressekodex Berlin Hacking ePrivacy Heilkunde Instagram Urlaub TikTok kinderfotos YouTube EU-Kosmetik-Verordnung Onlineshop Sampling Midijob Produktempfehlungen Ring E-Mobilität Hotel Hotelvermittler Impressumspflicht Anonymisierung geldwäsche Trademark 5 UWG Aufsichtsbehörden Bestandsschutz Bundesmeldegesetz Presserecht Vertrauen Persönlichkeitsrecht Touristik right of publicity Bundeskartellamt Phishing Gegendarstellung E-Mail Rechtsprechung Datenschutz Travel Industry LG Hamburg Auftragsverarbeitung USA Verfügbarkeit Twitter Rabattangaben AIDA Suchmaschinen Umtausch KUG Werktitel Microsoft Direktmarketing Spirit Legal fake news ecommerce Polen Reise Website Preisangabenverordnung Opentable handelsrecht events Datenschutzrecht privacy shield besondere Darstellung kommunen schule Hotels SSO Wettbewerb Google AdWords Minijob § 5 UWG LinkedIn html5 Haftung DSGVO Class Action data security Finanzierung verbraucherstreitbeilegungsgesetz Sitzverlegung Team Meinungsfreiheit Keyword-Advertising Abhören Creative Commons Radikalisierung Deep Fake Niederlassungsfreiheit Exklusivitätsklausel Lebensmittel verlinkung verlinken Meldepflicht FashionID Einstellungsverbot Markensperre Jahresrückblick fotos Sicherheitslücke Ferienwohnung targeting Vertragsrecht Fotografen Double-Opt-In Personenbezogene Daten Überwachung patent wallart Algorithmus Transparenz Unterlassung Gesundheit Resort Datenschutzgrundverordnung Hotelrecht Werbung Social Networks Bestpreisklausel Gepäck Hack selbstanlageverfahren Messe Bots Handynummer Urheberrechtsreform Reisen ransomware email marketing Erschöpfungsgrundsatz ISPs EU-Textilkennzeichnungsverordnung Authentifizierung Booking.com Entschädigung online werbung Hackerangriff Weihnachten transparenzregister Annual Return Limited BDSG Customer Service Freelancer Löschung gezielte Behinderung Abwerbeverbot Spitzenstellungsbehauptung recht am eigenen bild Vertragsgestaltung Leipzig Gäste jahresabschluss Geschäftsanschrift Kosmetik Sponsoren Single Sign-On entgeltgleichheit Marketing 3 UWG Telefon Wettbewerbsbeschränkung technik Selbstverständlichkeiten Europarecht Markenrecht EC-Karten Arbeitsrecht Schleichwerbung Human Resource Management Urteil Voice Assistant JointControl Tipppfehlerdomain neu Löschungsanspruch custom audience Kündigung Kartellrecht Presse Kinder Gesamtpreis Onlinevertrieb FTC Tracking Jugendschutzfilter Fotografie Online Shopping Zahlungsdaten Cyber Security Know How Stellenausschreibung Sperrabrede Apps Informationspflicht Adwords Künstliche Intelligenz Journalisten HipHop New Work

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten