Aktuelles

|

Landgericht Hamburg bestätigt als erstes deutsches Gericht: Wer einen Link auf eine Seite mit geklauten Bildern setzt, haftet wegen Urheberrechtsverletzung

Nach dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) im Sommer hat nun auch erstmals ein deutsches Gericht festgestellt, dass auch das bloße Verlinken einer Webseite, die eine Urheberrechtsverletzung enthält, eine eigene Rechtsverletzung darstellen kann. Diese Entscheidung wird massive Auswirkungen auf die Informations- und Kommunikationsfreiheit haben, denn bisher galt im Grundsatz: Ein Link kann keine Urheberrechte verletzen. lesen


Tags

Dark Pattern § 15 MarkenG Panoramafreiheit Schadensfall Social Networks Dokumentationspflicht Medienprivileg Heilkunde Annual Return jahresabschluss wallart ransomware Suchmaschinen GmbH EC-Karten selbstanlageverfahren Unterlassungsansprüche Suchalgorithmus Alexa Finanzaufsicht Konferenz britain Geschäftsführer Flugzeug Linkhaftung Gegendarstellung TeamSpirit Recap Unlauterer Wettbewerb Berlin Artificial Intelligence 3 UWG Markenrecht Geschäftsanschrift Gaming Disorder recht am eigenen bild verlinken Datenschutzbeauftragter kommunen Nutzungsrecht Produktempfehlungen Doxing Umtausch Informationspflicht Insolvenz geldwäsche Jahresrückblick Bußgeld Creative Commons Stellenausschreibung PPC Online-Portale Phishing Hack Bestandsschutz Kleinanlegerschutz UWG Scam Twitter Digitalwirtschaft Irreführung fotos Internet of Things Google AdWords § 5 MarkenG Kartellrecht USPTO Hackerangriff § 4 UWG Beschäftigtendatenschutz Kennzeichnung Europawahl Sperrwirkung total buy out HSMA Handelsregister Duldungsvollmacht Niederlassungsfreiheit Kapitalmarkt CRM Datenschutzrecht Urteile Informationsfreiheit #emd15 Hotelsterne Bundeskartellamt kinderfotos Sitzverlegung Restaurant Leipzig technik schule data security Werbekennzeichnung Asien Social Engineering Know How Osteopathie Entschädigung online werbung Vertragsgestaltung unternehmensrecht Sperrabrede Ratenparität EU-Kosmetik-Verordnung Haftungsrecht zahlungsdienst Datenpanne Werbung Corporate Housekeeping Internet Preisangabenverordnung E-Mail Gesamtpreis Lebensmittel Anmeldung Class Action Urheberrechtsreform Arbeitsrecht Zahlungsdaten Pseudonomisierung Textilien E-Mail-Marketing Facial Recognition email marketing Bestpreisklausel Einzelhandel Erbe Unterlassung datenverlust Stellenangebot Wahlen Datensicherheit Algorithmen Medienstaatsvertrag Touristik Microsoft Schadenersatz Hotels Verpackungsgesetz Impressum FTC Tracking Influencer SEA Vergütung Vergleichsportale Crowdfunding Hotelrecht Türkisch Privacy Arbeitsvertrag Google Algorithmus Transparenz Registered information technology Bundesmeldegesetz Hotelkonzept drohnen Keyword-Advertising LG Hamburg Kennzeichnungskraft Sicherheitslücke Datenschutzgrundverordnung New Work Rabattangaben Datenportabilität Schadensersatz Unternehmensgründung WLAN Namensrecht Consent Management technology Jugendschutzfilter Marketing Opentable E-Mobilität Einwilligung Datenschutz Beleidigung EU-Kommission Filesharing Reise Löschung Data Protection drohnengesetz Urlaub Spirit Legal #bsen Team Künstliche Intelligenz AfD Double-Opt-In Plattformregulierung Reiserecht besondere Darstellung Online Marketing SSO Art. 13 GMV Einverständnis

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2020, alle Rechte vorbehalten