Aktuelles

| ,

Internet der unnützen Dinge: Der vernetzte Schwangerschaftstest

Nach Matratzen mit detektivischem Spürsinn und erpresserischen Rasierern folgt nun der nächste Streich der Smart Devices-Industrie: der vernetzte Schwangerschaftstest. Im Netz als „Internet of Things to Pee On“ verspottet, funktioniert der smarte Schwangerschaftstest zunächst wie ein herkömmliches Produkt dieser Art: Das Stäbchen des Tests muss mit Urin in Kontakt kommen. lesen


Tags

Meldepflicht Großbritannien Informationspflicht Kinderrechte SSO EU-Kosmetik-Verordnung Artificial Intelligence handel Autocomplete Event Schöpfungshöhe BDSG Messe Presse Markeneintragung selbstanlageverfahren Presserecht Onlineplattform Meinungsfreiheit Exklusivitätsklausel Soziale Netzwerke Arbeitsrecht Instagram Single Sign-On Leaks Berlin AfD Tipppfehlerdomain Plattformregulierung Asien html5 Unlauterer Wettbewerb Barcamp Restaurant PSD2 Amazon Bundeskartellamt Schleichwerbung Hotelsterne 3 UWG gender pay gap total buy out OLG Köln Webdesign Rückgaberecht Schadensfall ransomware Kennzeichnung Hotel arbeitnehmer Geschäftsführer Diskriminierung Panoramafreiheit Job Haftung Tracking Internet of Things Vergütung Einzelhandel Reise Polen copter Datenschutzbeauftragter Know How Dokumentationspflicht geldwäsche GmbH Vertragsrecht EU-Textilkennzeichnungsverordnung Resort AIDA Art. 13 GMV CNIL LMIV Prozessrecht Home-Office Geschmacksmuster fotos Microsoft Registered berufspflicht Abhören News whatsapp Touristik Erschöpfungsgrundsatz Bestpreisklausel Abmahnung Fotografie besondere Darstellung Kennzeichnungskraft messenger Voice Assistant New Work E-Mobilität Urlaub right of publicity Gastronomie Abwerbeverbot Sperrwirkung Hotellerie Leipzig Zustellbevollmächtigter NetzDG Werbekennzeichnung USPTO Journalisten Reisen Notice & Take Down wallart Boehmermann Störerhaftung Spirit Legal Apps Xing Kundendaten Online information technology Onlineshop Videokonferenz Pseudonomisierung Blog Bewertung Bestandsschutz Sperrabrede E-Commerce Crowdfunding brexit Phishing Direktmarketing Nutzungsrecht Beschäftigtendatenschutz Kunsturhebergesetz HipHop Finanzaufsicht kinderfotos Kündigung ransom Online Marketing Bußgeld Geschäftsanschrift fake news Konferenz handelsrecht Datensicherheit Produktempfehlungen Interview Werbung Kekse Gesichtserkennung Online Shopping Ratenparität Verpackungsgesetz Kapitalmarkt Einwilligung Referendar Weihnachten YouTube Conversion EU-Kommission veröffentlichung Spielzeug Behinderungswettbewerb drohnengesetz Internet Haftungsrecht Insolvenz #emd15 Arbeitsunfall Bildrecherche verlinkung LikeButton gesellschaftsrecht Marke Medienrecht Hackerangriff Herkunftsfunktion Midijob Datenschutzrecht zugangsvereitelung Datenpanne 5 UWG Bildrechte Datenschutzerklärung wetteronline.de Suchfunktion Heilkunde Datenschutzgrundverordnung Hinweispflichten IT-Sicherheit E-Mail-Marketing Education DSGVO Löschungsanspruch SEA Deep Fake Mindestlohn Domainrecht markenanmeldung Pressekodex

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: