Aktuelles

| ,

Internet der unnützen Dinge: Der vernetzte Schwangerschaftstest

Nach Matratzen mit detektivischem Spürsinn und erpresserischen Rasierern folgt nun der nächste Streich der Smart Devices-Industrie: der vernetzte Schwangerschaftstest. Im Netz als „Internet of Things to Pee On“ verspottet, funktioniert der smarte Schwangerschaftstest zunächst wie ein herkömmliches Produkt dieser Art: Das Stäbchen des Tests muss mit Urin in Kontakt kommen. lesen


Tags

Bildrechte Suchfunktion Schöpfungshöhe LMIV § 5 MarkenG Bestpreisklausel Finanzierung Gepäck Kartellrecht Arbeitsrecht Booking.com Lizenzrecht Online-Portale Expedia.com Einverständnis Urteil Gäste Datenschutzbeauftragter fotos Hotelvermittler Double-Opt-In Social Networks GmbH Compliance §75f HGB fake news verlinken EC-Karten Niederlassungsfreiheit Opentable gdpr fristen Hotels Kündigung Check-in Algorithmen Jugendschutzfilter Pressekodex Erdogan Bußgeld Kundenbewertungen Hacking Exklusivitätsklausel Keyword-Advertising Xing Panorama Online Mindestlohn Meinung arbeitnehmer Class Action Datenschutzgrundverordnung Kritik Technologie Resort Touristik Vergütung Einstellungsverbot data Dokumentationspflicht Notice & Take Down #bsen Barcamp informationstechnologie Erschöpfungsgrundsatz Rechtsanwaltsfachangestellte Sperrabrede Adwords Irreführung Trademark Geschäftsführer LG Köln Boehmermann Extremisten Algorithmus Transparenz Dynamic Keyword Insertion Urheberrecht Internet Online Shopping Foto Türkisch Journalisten EuGH Linkhaftung technology verbraucherstreitbeilegungsgesetz Social Engineering Markenrecht Apps Urteile Wettbewerb Ring Midijob Travel Industry Wettbewerbsrecht Neujahr verlinkung Abwerbeverbot Kundenbewertung Preisangabenverordnung Verfügbarkeit Ratenparität Medienrecht Team custom audience Meldepflicht Tracking Weihnachten OTMR Wettbewerbsverbot Vergleichsportale Selbstverständlichkeiten Gegendarstellung Cyber Security 5 UWG Nutzungsrecht unternehmensrecht Evil Legal drohnen Direktmarketing Handynummer Data Breach online werbung Human Resource Management USA Flugzeug Haftungsrecht videoüberwachung Verlängerung Gastronomie Auftragsdatenverarbeitung ransom Beweislast Wettbewerbsbeschränkung Home-Office veröffentlichung Gesetz PPC Presse ePrivacy c/o Vergütungsmodelle Markeneintragung Autocomplete Großbritannien News Verbandsklage Hausrecht Social Media Stellenausschreibung drohnengesetz Freelancer Datenschutzrecht Internet of Things Prozessrecht Facebook 2014 Newsletter markenanmeldung Sponsoring Crowdfunding Panoramafreiheit Buchungsportal Persönlichkeitsrecht Ofcom Reiserecht ISPs Spitzenstellungsbehauptung Presserecht Künstliche Intelligenz patent Finanzaufsicht copter Schadensfall ransomware zahlungsdienst gezielte Behinderung Kapitalmarkt hate speech Hack privacy shield Filesharing information technology Duldungsvollmacht kündigungsschutz Rechtsprechung § 4 UWG Event zugangsvereitelung Sicherheitslücke technik Conversion Data Protection Referendar Gesundheit Kleinanlegerschutz Bundeskartellamt Umtausch Unternehmensgründung Preisauszeichnung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten