Aktuelles

| ,

Internet der unnützen Dinge: Der vernetzte Schwangerschaftstest

Nach Matratzen mit detektivischem Spürsinn und erpresserischen Rasierern folgt nun der nächste Streich der Smart Devices-Industrie: der vernetzte Schwangerschaftstest. Im Netz als „Internet of Things to Pee On“ verspottet, funktioniert der smarte Schwangerschaftstest zunächst wie ein herkömmliches Produkt dieser Art: Das Stäbchen des Tests muss mit Urin in Kontakt kommen. lesen


Tags

gender pay gap Urheberrechtsreform gesellschaftsrecht Zustellbevollmächtigter § 5 UWG Creative Commons Markensperre Webdesign Machine Learning Datenpanne Leipzig Erdogan Kennzeichnungskraft Geschäftsanschrift EU-Kosmetik-Verordnung Single Sign-On Internet 3 UWG Kosmetik Markenrecht Abwerbeverbot Onlinevertrieb Informationspflicht Bundeskartellamt § 24 MarkenG E-Mail-Marketing fotos Bildrecherche Leaks Sitzverlegung drohnen Boehmermann Ruby on Rails Neujahr Marke arbeitnehmer Online-Bewertungen Annual Return Mitarbeiterfotografie right of publicity Rechtsprechung München Arbeitsvertrag OTMR Know How LikeButton Apps Tracking Produktempfehlungen Erbe Twitter Class Action Suchmaschinen Chat § 15 MarkenG Resort Linkhaftung CRM Markeneintragung #bsen §75f HGB technology Datensicherheit brexit markenanmeldung data privacy handelsrecht Recap Gastronomie Gesundheit Wettbewerbsverbot Weihnachten E-Mail Selbstverständlichkeiten c/o Registered gdpr Event Scam Sponsoring Hacking IT-Sicherheit Bewertung Stellenangebot Autocomplete Email zugangsvereitelung Gaming Disorder KUG Kundenbewertungen LMIV verlinken Datenschutz Datenschutzbeauftragter Polen CNIL Gesetz § 4 UWG Recht Amazon Website Bildung Dynamic Keyword Insertion Geschmacksmuster Jugendschutzfilter Human Resource Management Pseudonomisierung LG Hamburg WLAN Referendar SSO Google News online werbung § 5 MarkenG Touristik Messe Vergütungsmodelle Digitalwirtschaft Freelancer Geschäftsgeheimnis Einwilligung Beschäftigtendatenschutz Persönlichkeitsrecht SEA ecommerce Haftung Unternehmensgründung Europawahl Barcamp Gegendarstellung Werbung bgh informationstechnologie Duldungsvollmacht Wettbewerbsrecht DSGVO Textilien Check-in email marketing Medienprivileg Customer Service data Online-Portale Meinungsfreiheit Social Networks Hausrecht Bußgeld Arbeitsunfall events 5 UWG LG Köln Finanzaufsicht videoüberwachung patent Marketing Rückgaberecht BDSG Schöpfungshöhe Bachblüten anwaltsserie copter gezielte Behinderung Lohnfortzahlung Conversion verlinkung Notice & Take Down Löschungsanspruch kündigungsschutz Kündigung Anonymisierung hate speech Impressumspflicht Sperrabrede Datenschutzerklärung Direktmarketing Einstellungsverbot Handelsregister Sicherheitslücke Social Media Suchfunktion New Work targeting Prozessrecht Schadensfall Datengeheimnis verbraucherstreitbeilegungsgesetz Ring PPC Einwilligungsgestaltung fristen Umtausch Art. 13 GMV Berlin Algorithmus Transparenz Urheberrecht Dokumentationspflicht messenger Nutzungsrecht Corporate Housekeeping

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten