Aktuelles

| Vivien Rudolph

Der besondere datenschutzrechtliche Kündigungsschutz gilt auch für den stellvertretenden Datenschutzbeauftragten

Für einen Datenschutzbeauftragten gilt ein besonderer Kündigungsschutz – und das aus gutem Grund, denn innerbetrieblich kann es durchaus aus mal zu Meinungsunterschieden zwischen dem bestellten Datenschutzbeauftragten und beispielsweise der Geschäftsführung kommen. Der besondere Kündigungsschutz ist also ein Element, das Repressalien des Arbeitgebers verhindern und die Unabhängigkeit des Datenschutzbeauftragten gewährleisten soll. lesen

|

Unternehmenszugehörigkeit in sozialen Netzwerken - Berufliche Profildaten auf Xing und LinkedIn zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Auf zahlreichen Plattformen wie LinkedIn, Xing oder Facebook veröffentlichen deren Mitglieder einen digitalen Lebenslauf, der einer öffentlichen Bewerbungsmappe gleicht. Viele Arbeitgeber sichten potenzielle Bewerber anhand dieses veröffentlichten beruflichen Werdegangs. Ist das Arbeitsverhältnis beendet... lesen


Tags

html5 berufspflicht Minijob entgeltgleichheit Großbritannien Newsletter Notice & Take Down Internet Team E-Mobilität Panoramafreiheit Schadensfall OTMR Class Action Rechtsanwaltsfachangestellte Arbeitsrecht Werbekennzeichnung Exklusivitätsklausel Online Marketing Referendar Marke Travel Industry Know How online werbung Facial Recognition Team Spirit Journalisten Telefon PSD2 Verlängerung drohnen Booking.com Bestandsschutz Hacking Bundesmeldegesetz Wettbewerbsbeschränkung Kartellrecht Türkisch Jahresrückblick PPC Verbandsklage total buy out Online-Portale Selbstverständlichkeiten Schadenersatz Midijob Influencer Datenschutzerklärung 3 UWG Niederlassungsfreiheit Zahlungsdaten Unternehmensgründung CNIL Event Erbe data security Single Sign-On Kunsturhebergesetz Geschmacksmuster Kinderrechte Neujahr E-Commerce Digitalwirtschaft Jugendschutzfilter nutzungsrechte Datenschutzbeauftragter Datensicherheit Mindestlohn LG Hamburg hate speech wallart Datenschutzrecht veröffentlichung Erdogan zahlungsdienst Kekse Datenpanne Einstellungsverbot Onlinevertrieb EU-Kommission schule Persönlichkeitsrecht Doxing Recap selbstanlageverfahren Evil Legal Bildrechte Duldungsvollmacht Kleinanlegerschutz Abhören Corporate Housekeeping technik c/o EU-Textilkennzeichnungsverordnung Crowdfunding Gesundheit LG Köln Hinweispflichten Impressum Meinung informationstechnologie Bachblüten ransomware Diskriminierung email marketing § 4 UWG neu verlinken Markensperre HipHop ePrivacy Leipzig recht am eigenen bild Abmahnung Vertragsgestaltung Bestpreisklausel DSGVO LinkedIn Umtausch Spielzeug Kennzeichnungskraft Soziale Netzwerke drohnengesetz E-Mail ransom Berlin Chat Auftragsdatenverarbeitung Finanzaufsicht Sponsoring HSMA Einwilligungsgestaltung britain data privacy custom audience Check-in EC-Karten Ferienwohnung Conversion Reiserecht Hotel Beleidigung Stellenausschreibung Dark Pattern Domainrecht 5 UWG Nutzungsrecht Arbeitsunfall Recht USA Scam Flugzeug Kritik Marketing Suchalgorithmus Handynummer Ruby on Rails Medienstaatsvertrag Unlauterer Wettbewerb Tracking Prozessrecht Herkunftsfunktion New Work Expedia.com Radikalisierung Fotografie Gesichtserkennung transparenzregister Sitzverlegung Informationspflicht Medienrecht Phishing Europawahl Vergleichsportale Irreführung Tipppfehlerdomain Datenschutz Europarecht SSO Bewertung anwaltsserie Produktempfehlungen Kundenbewertung Panorama Vergütung kommunen KUG Bußgeld Geschäftsführer ADV Werbung Vertrauen Gaming Disorder gender pay gap Algorithmus Transparenz right of publicity Bildung #bsen Cyber Security Löschung

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2024, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: