Aktuelles

| Vivien Rudolph

Der besondere datenschutzrechtliche Kündigungsschutz gilt auch für den stellvertretenden Datenschutzbeauftragten

Für einen Datenschutzbeauftragten gilt ein besonderer Kündigungsschutz – und das aus gutem Grund, denn innerbetrieblich kann es durchaus aus mal zu Meinungsunterschieden zwischen dem bestellten Datenschutzbeauftragten und beispielsweise der Geschäftsführung kommen. Der besondere Kündigungsschutz ist also ein Element, das Repressalien des Arbeitgebers verhindern und die Unabhängigkeit des Datenschutzbeauftragten gewährleisten soll. lesen

|

Unternehmenszugehörigkeit in sozialen Netzwerken - Berufliche Profildaten auf Xing und LinkedIn zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Auf zahlreichen Plattformen wie LinkedIn, Xing oder Facebook veröffentlichen deren Mitglieder einen digitalen Lebenslauf, der einer öffentlichen Bewerbungsmappe gleicht. Viele Arbeitgeber sichten potenzielle Bewerber anhand dieses veröffentlichten beruflichen Werdegangs. Ist das Arbeitsverhältnis beendet... lesen


Tags

Versicherungsrecht Rabattangaben fristen Kreditkarten DSGVO Cyber Security copter § 4 UWG Textilien Tracking zahlungsdienst Gesetz geldwäsche Kosmetik Produktempfehlungen Löschung handelsrecht Sicherheitslücke Irreführung Travel Industry c/o Haftung Interview Kekse EC-Karten Stellenangebot 3 UWG Bußgeld videoüberwachung custom audience Kennzeichnungskraft Datenschutzerklärung LMIV Türkisch privacy shield Überwachung Privacy Weihnachten Erdogan Verlängerung Nutzungsrecht Schadenersatz Annual Return Suchmaschinen Abmahnung events urheberrechtsschutz Hotelvermittler CRM Medienprivileg Berlin Haftungsrecht Online Marketing total buy out hate speech Impressumspflicht Class Action IT-Sicherheit Ring Kundendaten Filesharing Algorithmen Soziale Netzwerke Ratenparität Data Breach #bsen verlinkung Lizenzrecht Hausrecht Zahlungsdaten transparenzregister informationstechnologie Presserecht Referendar Webdesign Arbeitsvertrag Direktmarketing Hotelkonzept kündigungsschutz Reise #emd15 Gastronomie Job anwaltsserie OTMR NetzDG Freelancer technik data privacy technology Google AdWords Hacking Touristik Schöpfungshöhe handel Corporate Housekeeping Expedia.com Preisangabenverordnung Sperrabrede Hotels Fotografen SEA Kritik Kunsturhebergesetz Autocomplete Vertragsrecht Ruby on Rails Persönlichkeitsrecht Störerhaftung wallart Datenschutzbeauftragter Sitzverlegung selbstanlageverfahren Informationsfreiheit Urteile BDSG Xing entgeltgleichheit Midijob gender pay gap Blog Pressekodex WLAN Social Networks GmbH Suchmaschinenbetreiber Booking.com Verfügbarkeit Konferenz Facebook Arbeitsrecht Marketing Check-in brexit Gepäck Kundenbewertungen LG Köln Kleinanlegerschutz ransomware Kartellrecht Bildrecherche Neujahr Minijob Mindestlohn E-Commerce Herkunftsfunktion Meinung gdpr Europarecht Heilkunde kommunen Dokumentationspflicht besondere Darstellung jahresabschluss Double-Opt-In Lebensmittel Abhören unternehmensrecht Datenschutzgrundverordnung patent ADV ransom Bestpreisklausel Duldungsvollmacht Kapitalmarkt Kündigung Crowdfunding Rechtsprechung Google Bewertung Social Media Newsletter Entschädigung E-Mail-Marketing Social Engineering HSMA Wettbewerbsverbot britain ReFa Linkhaftung veröffentlichung verbraucherstreitbeilegungsgesetz Geschmacksmuster Custom Audiences Infosec Reiserecht Großbritannien Human Resource Management Recap Selbstverständlichkeiten Domainrecht Datenpanne Internet of Things München Erbe Leipzig Schleichwerbung Exklusivitätsklausel information technology Online

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2018, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,66 von 5 Sternen | 75 Bewertungen auf ProvenExpert.com