Aktuelles

|

Der besondere datenschutzrechtliche Kündigungsschutz gilt auch für den stellvertretenden Datenschutzbeauftragten

Für einen Datenschutzbeauftragten gilt ein besonderer Kündigungsschutz – und das aus gutem Grund, denn innerbetrieblich kann es durchaus aus mal zu Meinungsunterschieden zwischen dem bestellten Datenschutzbeauftragten und beispielsweise der Geschäftsführung kommen. Der besondere Kündigungsschutz ist also ein Element, das Repressalien des Arbeitgebers verhindern und die Unabhängigkeit des Datenschutzbeauftragten gewährleisten soll. lesen

|

Unternehmenszugehörigkeit in sozialen Netzwerken - Berufliche Profildaten auf Xing und LinkedIn zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Auf zahlreichen Plattformen wie LinkedIn, Xing oder Facebook veröffentlichen deren Mitglieder einen digitalen Lebenslauf, der einer öffentlichen Bewerbungsmappe gleicht. Viele Arbeitgeber sichten potenzielle Bewerber anhand dieses veröffentlichten beruflichen Werdegangs. Ist das Arbeitsverhältnis beendet... lesen


Tags

LMIV Produktempfehlungen Scam Meinung fristen Blog AGB EuGH Interview Annual Return § 24 MarkenG Resort Wettbewerbsbeschränkung Online Hotelvermittler Meinungsfreiheit Duldungsvollmacht Dokumentationspflicht § 15 MarkenG Social Networks #bsen Zustellbevollmächtigter Stellenangebot Verbandsklage 5 UWG c/o brexit Erbe Verfügbarkeit Werbung Linkhaftung vertrag informationstechnologie drohnen Foto Adwords Beweislast Urteil Limited Berlin jahresabschluss Stellenausschreibung IT-Sicherheit Suchmaschinen ITB Keyword-Advertising Datenschutzbeauftragter Kekse Vergütung Personenbezogene Daten unternehmensrecht Amazon Vertragsgestaltung Panorama Expedia.com NetzDG Phishing EU-Textilkennzeichnungsverordnung informationspflichten Suchmaschinenbetreiber ReFa Arbeitsrecht Sperrabrede Arbeitsvertrag Haftung events Kundenbewertungen Human Resource Management Kleinanlegerschutz LG Hamburg Behinderungswettbewerb Spielzeug Rabattangaben Booking.com Geschmacksmuster Gepäck Internet Bildrechte Fotografen wallart information technology FTC Tracking AstraDirekt Ruby on Rails Gesamtpreis §75f HGB Niederlassungsfreiheit Urheberrecht zahlungsdienst Markenrecht Leipzig Marketing § 4 UWG Xing Preisauszeichnung whatsapp Buchungsportal Website Conversion Recap Class Action anwaltsserie Datengeheimnis Internet of Things E-Mail-Marketing Datenschutzgrundverordnung UWG arbeitnehmer fotos Domainrecht Schadensfall Irreführung besondere Darstellung Preisangabenverordnung Creative Commons Onlinevertrieb gender pay gap E-Mail Online-Bewertungen kündigungsschutz ISPs Infosec Art. 13 GMV Beacons Markeneintragung Finanzaufsicht Unterlassung Kündigung Verlängerung USPTO berufspflicht Data Breach E-Commerce Rechtsprechung Rechtsanwalt Anmeldung videoüberwachung Bachblüten patent Mindestlohn Unternehmensgründung Herkunftsfunktion Reise Informationsfreiheit Dynamic Keyword Insertion Reiserecht Schutzbrief Suchfunktion Google AdWords verlinken gdpr 2014 Ofcom right of publicity Data Protection Social Engineering Online-Portale Opentable Exklusivitätsklausel Event Hotelsterne schule § 5 UWG Textilien Webdesign Abwerbeverbot Abmahnung Asien Marke technik Medienrecht Erschöpfungsgrundsatz drohnengesetz Schöpfungshöhe Hotel Bewertung Travel Industry Reisen html5 HSMA Wettbewerb datenverlust Kundendaten Handynummer Entschädigung Sponsoring urheberrechtsschutz Kapitalmarkt Konferenz Tipppfehlerdomain Ferienwohnung Kreditkarten Barcamp Neujahr Schleichwerbung nutzungsrechte Midijob kommunen Abhören

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2017, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,69 von 5 Sterne | 68 Bewertungen auf ProvenExpert.com