Aktuelles

| ,

Ist die Spielzeugpuppe „My Friend Cayla“ eine verbotene Abhöranlage?

Die Spielzeugpuppe „My Friend Cayla“ verbindet sich über Bluetooth mit einer auf dem Smartphone oder Tablet eigens dafür vorgesehen App, über die sie auch mit dem Internet verbunden ist. Dass die Puppe Gespräche abhören und über eine Funkverbindung weiterleiten kann, erkennt man auf den ersten Blick nicht. lesen


Tags

§75f HGB total buy out Ring Hausrecht EC-Karten Prozessrecht Abmahnung Datenschutzbeauftragter Team WLAN Erschöpfungsgrundsatz Dokumentationspflicht § 5 UWG Medienprivileg Kennzeichnung Gäste Exklusivitätsklausel Spitzenstellungsbehauptung Kritik Marketing § 5 MarkenG patent OLG Köln Einwilligungsgestaltung Niederlassungsfreiheit Evil Legal drohnengesetz Schöpfungshöhe Gesamtpreis Rechtsprechung online werbung Geschmacksmuster Expedia.com Panorama Bewertung Kinder Datenschutzrecht Minijob Handynummer AIDA handelsrecht fotos Sponsoring Erbe ReFa Anmeldung Twitter EU-Kosmetik-Verordnung Suchmaschinenbetreiber events Schleichwerbung Hotels Osteopathie NetzDG Einzelhandel LinkedIn Sicherheitslücke Online Marketing Vergleichsportale Sitzverlegung Markeneintragung Email Rabattangaben Leaks Bundeskartellamt Social Engineering Großbritannien Einwilligung Einstellungsverbot Preisauszeichnung vertrag #bsen Haftungsrecht Big Data Telefon technik Authentifizierung Corporate Housekeeping Referendar data c/o Trademark Gesundheit jahresabschluss Single Sign-On CNIL Human Resource Management Ruby on Rails html5 Internet email marketing Unionsmarke Anonymisierung unternehmensrecht 5 UWG zugangsvereitelung Direktmarketing Touristik Türkisch Website Cyber Security Hotel Reise britain Verbandsklage Finanzierung Adwords videoüberwachung brexit Suchalgorithmus Diskriminierung Blog Gepäck New Work Home-Office Algorithmus Transparenz Insolvenz Bestandsschutz verlinken Class Action gezielte Behinderung recht am eigenen bild Markenrecht Tipppfehlerdomain Meinungsfreiheit Lohnfortzahlung Social Networks Presserecht Vertragsrecht § 24 MarkenG Kreditkarten privacy shield gesellschaftsrecht 2014 Facebook Urteile Hotelsterne Booking.com Arbeitsrecht Gesichtserkennung Reiserecht Messe BDSG Keyword-Advertising Kosmetik Polen Analytics Unternehmensgründung Werbekennzeichnung Sperrabrede Auftragsverarbeitung Kleinanlegerschutz Education Lizenzrecht Hinweispflichten E-Commerce Personenbezogene Daten LMIV OTMR Zahlungsdaten entgeltgleichheit Mindestlohn Kunsturhebergesetz Datensicherheit IT-Sicherheit Stellenausschreibung Vergütung Marke Schadensfall SSO data privacy Jugendschutzfilter Resort Impressumspflicht E-Mail Filesharing Internetrecht Foto Hacking Preisangabenverordnung Weihnachten Kundenbewertungen Bachblüten DSGVO Pressekodex Journalisten Amazon Vertrauen schule Plattformregulierung arbeitnehmer Künstliche Intelligenz Zustellbevollmächtigter EuGH wetteronline.de Crowdfunding Wahlen Löschungsanspruch Technologie Finanzaufsicht

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten