Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

Medienprivileg Class Action geldwäsche LikeButton Schleichwerbung Irreführung Preisangabenverordnung Online LG Köln Ofcom Berlin Dynamic Keyword Insertion Kunsturhebergesetz Stellenangebot Sitzverlegung Adwords Datenschutzrecht Marketing Online-Bewertungen Pseudonomisierung Registered gezielte Behinderung Vergütungsmodelle Bildung Schadensfall Rückgaberecht Gäste § 24 MarkenG LG Hamburg Finanzierung Geschäftsanschrift Personenbezogene Daten Filesharing Impressumspflicht Gesichtserkennung Kleinanlegerschutz Unionsmarke Email Kinderrechte § 5 MarkenG brexit Linkhaftung Social Media Lebensmittel Löschung Asien Reise bgh Finanzaufsicht Zustellbevollmächtigter SEA Notice & Take Down handel Limited Vertragsgestaltung BDSG Jahresrückblick Suchmaschinenbetreiber Kennzeichnungskraft Team GmbH Spielzeug Einstellungsverbot jahresabschluss Kundendaten Bundesmeldegesetz unternehmensrecht Bundeskartellamt Amazon Polen Xing Unlauterer Wettbewerb Leipzig Recht informationstechnologie Informationspflicht Erbe Hotelsterne 3 UWG Education ransomware ITB Meinungsfreiheit ReFa Art. 13 GMV FashionID Datenpanne TeamSpirit data Unterlassung IT-Sicherheit #emd15 Job datenverlust Neujahr Kritik Kennzeichnung besondere Darstellung Lizenzrecht messenger Expedia.com privacy shield urheberrechtsschutz News informationspflichten Reiserecht Voice Assistant Minijob Erschöpfungsgrundsatz videoüberwachung § 5 UWG Meldepflicht c/o E-Commerce Datenschutzbeauftragter Kapitalmarkt Cyber Security wetteronline.de Tracking Beleidigung Niederlassungsfreiheit whatsapp AGB E-Mail Tipppfehlerdomain Nutzungsrecht Überwachung Markeneintragung Opentable AIDA Bestandsschutz Direktmarketing Plattformregulierung EU-Textilkennzeichnungsverordnung Facebook Arbeitsrecht Persönlichkeitsrecht § 4 UWG Europarecht Booking.com Algorithmen transparenzregister Impressum Journalisten Behinderungswettbewerb Google Datenschutz entgeltgleichheit Europawahl Phishing veröffentlichung Prozessrecht Selbstverständlichkeiten Hackerangriff LinkedIn data privacy Ferienwohnung Mindestlohn copter recht am eigenen bild right of publicity Double-Opt-In Customer Service Online Shopping events Verbandsklage Vertrauen Kinder Datenschutzgesetz Bewertung Wahlen Website Geschäftsführer Türkisch § 15 MarkenG Leaks Werktitel Onlineshop Interview Markensperre Human Resource Management Europa verlinkung Foto Apps Flugzeug Wettbewerbsrecht Verfügbarkeit Beweislast Online Marketing CNIL Messe Abwerbeverbot Jugendschutzfilter Textilien kündigungsschutz Bildrecherche Kündigung CRM Domainrecht

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten