Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

Arbeitsrecht besondere Darstellung Verbandsklage gesellschaftsrecht Unterlassungsansprüche Abmahnung Medienprivileg Hotels Suchfunktion Bildung Berlin Job Hotelkonzept § 4 UWG events Filesharing Behinderungswettbewerb Vergütungsmodelle Team #bsen fotos Social Networks brexit Polen Bestandsschutz geldwäsche Education Zustellbevollmächtigter Unionsmarke Einwilligungsgestaltung Distribution OTMR vertrag DSGVO Lizenzrecht Meinung Schleichwerbung Irreführung Verfügbarkeit Soziale Netzwerke Markensperre Hackerangriff Bundesmeldegesetz right of publicity YouTube Ruby on Rails Informationsfreiheit Medienstaatsvertrag Markenrecht Flugzeug Annual Return zugangsvereitelung Beacons Erbe Gesundheit Leipzig Erschöpfungsgrundsatz data security Datenschutzrecht Stellenausschreibung ITB Handelsregister Privacy Jahresrückblick Linkhaftung Sitzverlegung GmbH Meldepflicht Datenschutz Radikalisierung A1-Bescheinigung Kinderrechte EU-Kommission Impressumspflicht Hausrecht selbstanlageverfahren Hotel SSO Medienrecht Beweislast Online Infosec Onlineplattform Crowdfunding data Europawahl Datenpanne informationstechnologie Lohnfortzahlung privacy shield Microsoft Ofcom Handynummer Kritik § 24 MarkenG Wettbewerb Hinweispflichten verlinken Double-Opt-In Kennzeichnung kommunen Abhören LG Köln Duldungsvollmacht Überwachung Einzelhandel Einstellungsverbot Jugendschutzfilter Arbeitsvertrag Störerhaftung Haftungsrecht Digitalwirtschaft anwaltsserie Sponsoring Data Breach Reise Fotografen Rabattangaben HSMA verbraucherstreitbeilegungsgesetz markenanmeldung Adwords CNIL Informationspflicht Bestpreisklausel custom audience Schadensersatz Finanzaufsicht Team Spirit Influencer Urheberrecht Tracking Algorithmus Transparenz Nutzungsrecht Human Resource Management Notice & Take Down Gesetz Creative Commons Haftung Unterlassung Kennzeichnungskraft Freelancer Namensrecht EC-Karten ePrivacy Dokumentationspflicht Produktempfehlungen Spirit Legal berufspflicht Gesamtpreis Limited Art. 13 GMV KUG Diskriminierung Google AdWords TikTok Artificial Intelligence New Work Facial Recognition Verlängerung Datengeheimnis Recht Technologie Fotografie Authentifizierung Buchungsportal Geschäftsgeheimnis handelsrecht Kundenbewertung Kartellrecht Unlauterer Wettbewerb Gesichtserkennung Panorama copter Schadensfall Tipppfehlerdomain Werbung Sicherheitslücke Wettbewerbsverbot USA Ferienwohnung Chat Wahlen Extremisten Exklusivitätsklausel Spielzeug Plattformregulierung urheberrechtsschutz IT-Sicherheit Hotelsterne Hack zahlungsdienst Messe Gaming Disorder Custom Audiences E-Mail-Marketing Urheberrechtsreform kinderfotos Türkisch LinkedIn

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten