Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

Bußgeld Touristik c/o ransom Haftungsrecht Bachblüten Sitzverlegung LMIV Beacons Persönlichkeitsrecht Exklusivitätsklausel Social Networks Arbeitsvertrag Asien 3 UWG Kekse Kundenbewertungen gender pay gap Dokumentationspflicht Anmeldung informationspflichten Team urheberrechtsschutz Textilien Abmahnung Sperrabrede Gesundheit Weihnachten Kosmetik Job Data Breach Vergütung Meinung Prozessrecht Restaurant Bafin Stellenangebot Double-Opt-In Amazon Tipppfehlerdomain Finanzaufsicht Zahlungsdaten right of publicity Webdesign Hack Hausrecht Privacy Werbung Schöpfungshöhe Limited UWG E-Mail Gepäck Sicherheitslücke Haftung USA verbraucherstreitbeilegungsgesetz Überwachung Online-Bewertungen vertrag Abwerbeverbot ADV Datensicherheit LG Hamburg Herkunftsfunktion britain AIDA Spitzenstellungsbehauptung Bildrechte AGB Reiserecht Einstellungsverbot datenverlust Phishing Algorithmen Recap Keyword-Advertising #emd15 Rabattangaben Markenrecht OTMR Konferenz drohnengesetz #bsen Hotelsterne PPC Messe ecommerce Adwords Check-in Bundeskartellamt Ruby on Rails ITB Suchalgorithmus Osteopathie Preisauszeichnung EuGH LG Köln Spielzeug email marketing Geschmacksmuster Reisen Infosec Unternehmensgründung Geschäftsanschrift Booking.com Wettbewerbsverbot unternehmensrecht Datengeheimnis § 5 MarkenG Meinungsfreiheit Suchmaschinenbetreiber Heilkunde Blog Kapitalmarkt Jahresrückblick zahlungsdienst Cyber Security Medienrecht Algorithmus Transparenz zugangsvereitelung Großbritannien Leipzig Influencer Conversion Einwilligung Google drohnen Fotografen Handelsregister Online Marketing Hacking GmbH privacy shield Hinweispflichten Produktempfehlungen technology ReFa Gäste Soziale Netzwerke nutzungsrechte Niederlassungsfreiheit Newsletter IT-Sicherheit Bestandsschutz copter Data Protection fristen online werbung Impressumspflicht Personenbezogene Daten Informationsfreiheit Löschung EU-Kosmetik-Verordnung Marke LinkedIn Unterlassung Gesamtpreis Verfügbarkeit Abhören information technology Auftragsdatenverarbeitung § 5 UWG informationstechnologie Midijob Social Media gdpr Schadenersatz Verbandsklage Online Wettbewerbsbeschränkung Versicherungsrecht Corporate Housekeeping Arbeitsrecht Human Resource Management Foto Insolvenz Kundendaten Reise Compliance Suchmaschinen Urlaub gesellschaftsrecht 5 UWG Meldepflicht ISPs Technologie SEA Distribution whatsapp ePrivacy messenger Selbstverständlichkeiten Filesharing Kritik Ratenparität Social Engineering data privacy bgh jahresabschluss

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2018, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,64 von 5 Sternen | 73 Bewertungen auf ProvenExpert.com