Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

Bewertung arbeitnehmer Lebensmittel Event TikTok Haftung Wettbewerbsrecht Presserecht Newsletter Datensicherheit verbraucherstreitbeilegungsgesetz Doxing Consent Management Kekse Onlinevertrieb Polen Kosmetik 2014 Erschöpfungsgrundsatz Hotels Erdogan Infosec Recht Twitter Vertragsrecht veröffentlichung privacy shield Hotelrecht Double-Opt-In Telefon 5 UWG Class Action Markeneintragung Kapitalmarkt Content-Klau München Recap Dark Pattern Kunsturhebergesetz BDSG Verlängerung Einstellungsverbot Stellenangebot Verpackungsgesetz PPC Überwachung LG Köln Geschäftsführer Wettbewerb Unionsmarke GmbH Social Media wallart Bildrecherche Gesamtpreis Ring Heilkunde Anmeldung Artificial Intelligence KUG brexit Privacy Urlaub Autocomplete Influencer Bestandsschutz Online Shopping Vergütungsmodelle Travel Industry Rufschädigung Vergütung Werbekennzeichnung Sicherheitslücke Bestpreisklausel IT-Sicherheit Datenportabilität Türkisch Soziale Netzwerke Anonymisierung Urheberrechtsreform Internet wetteronline.de USPTO html5 kinderfotos ePrivacy Gesetz Abwerbeverbot Auftragsdatenverarbeitung Foto total buy out Kennzeichnung Mindestlohn Arbeitsvertrag Corporate Housekeeping Internetrecht fotos Niederlassungsfreiheit Umtausch Zahlungsdaten Europarecht EC-Karten Hotelvermittler Facial Recognition Berlin technology Löschungsanspruch Ferienwohnung Extremisten Messe Beschäftigtendatenschutz Verfügbarkeit Einwilligung Kundenbewertung copter News Fotografen right of publicity Algorithmen Internet of Things Beleidigung Referendar Microsoft Suchfunktion geldwäsche Gegendarstellung Hackerangriff Auftragsverarbeitung Sitzverlegung besondere Darstellung Google Geschäftsgeheimnis Marke Custom Audiences § 15 MarkenG ITB kündigungsschutz informationstechnologie Adwords Asien Datengeheimnis Scam Barcamp Limited Arbeitsrecht Bundeskartellamt Jugendschutzfilter Meinungsfreiheit Aufsichtsbehörden Spielzeug kommunen Gastronomie Kreditkarten ReFa Kinderrechte Unterlassungsansprüche custom audience handelsrecht Wettbewerbsverbot Personenbezogene Daten Webdesign OTMR Deep Fake Hinweispflichten Human Resource Management Sampling fristen Facebook Kundenbewertungen LinkedIn CNIL email marketing Dynamic Keyword Insertion gezielte Behinderung Preisangabenverordnung Unterlassung Customer Service Data Protection Nutzungsrecht Markenrecht LG Hamburg Instagram vertrag Impressum ADV ransomware targeting EuGH Videokonferenz Team Hotelkonzept handel Kennzeichnungskraft Plattformregulierung FTC SSO FashionID Resort Impressumspflicht Phishing

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2022, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: