Aktuelles

| ,

Wenn die Autocomplete-Funktion von Amazon für Ärger sorgt

Tippt man bei Amazon einen Begriff in die Suchmaske ein, erscheinen daraufhin nach einem bestimmten Algorithmus ermittelte Wortkombinationen als Suchvorschläge. Dass durch die Vorschläge dieser „Autocomplete“-Funktion Persönlichkeitsrechte verletzt werden können, stellte der BGH bereits im Jahr 2013 klar. Diese Grundsätze wendete nun das LG Köln auf den geschäftlichen Verkehr an… lesen


Tags

Gäste Nutzungsrecht Medienprivileg Informationspflicht Foto Datenschutzrecht handelsrecht verlinkung Künstliche Intelligenz ISPs Reisen Infosec Impressumspflicht Ferienwohnung EU-Kommission verbraucherstreitbeilegungsgesetz Art. 13 GMV Kennzeichnung Vergleichsportale Osteopathie Kreditkarten Handynummer Suchmaschinenbetreiber technik copter urheberrechtsschutz Zustellbevollmächtigter Werktitel Online-Portale Behinderungswettbewerb Kleinanlegerschutz Europarecht messenger Erbe data § 24 MarkenG Hotelkonzept Phishing Barcamp Irreführung datenverlust Online-Bewertungen Kinderrechte LG Hamburg § 4 UWG Urteile gezielte Behinderung Schadenersatz bgh gesellschaftsrecht Plattformregulierung Bundesmeldegesetz Kekse Reiserecht informationstechnologie Insolvenz LikeButton hate speech Bildung Onlinevertrieb Facebook DSGVO Linkhaftung Datenschutzbeauftragter PPC Tipppfehlerdomain Hackerangriff JointControl Kunsturhebergesetz Finanzaufsicht Recap events Stellenangebot A1-Bescheinigung Meinungsfreiheit Referendar Einwilligungsgestaltung Entschädigung Leaks Rechtsprechung Kosmetik Impressum Einverständnis Neujahr Datenpanne Single Sign-On vertrag Einstellungsverbot Pressekodex Hotelvermittler Onlineplattform AGB Bundeskartellamt OTMR Erdogan BDSG Kapitalmarkt Expedia.com britain ReFa Rechtsanwaltsfachangestellte Rabattangaben Sitzverlegung wetteronline.de Beweislast Schleichwerbung Boehmermann Bachblüten Vergütungsmodelle Umtausch Produktempfehlungen Löschung Booking.com Dynamic Keyword Insertion Verpackungsgesetz Stellenausschreibung ITB fotos Restaurant Doxing wallart neu Zahlungsdaten Marke fristen FTC Urheberrecht Gesichtserkennung Compliance Freelancer §75f HGB Wahlen Kundenbewertungen Bestpreisklausel Urteil Abmahnung Europa Panorama Markenrecht 2014 Diskriminierung Online Marketing Touristik Verfügbarkeit Team Abhören besondere Darstellung Webdesign Personenbezogene Daten Internet Online Shopping Interview SSO handel Datengeheimnis kündigungsschutz Hotels Keyword-Advertising Gesetz Exklusivitätsklausel Minijob Onlineshop Pseudonomisierung AfD Soziale Netzwerke Presserecht Telefon KUG Verbandsklage Bestandsschutz markenanmeldung Influencer privacy shield Check-in Mindestlohn Sperrwirkung EU-Kosmetik-Verordnung Messe entgeltgleichheit brexit 5 UWG selbstanlageverfahren Recht Arbeitsvertrag Marketing Scam Asien PSD2 AIDA informationspflichten Internetrecht LG Köln E-Mail-Marketing Geschäftsführer nutzungsrechte Class Action OLG Köln SEA Kennzeichnungskraft targeting

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten