Aktuelles

|

Änderungen im Markenrecht 2019

Gewährleistungsmarken, Klangmarken, Bewegungs- und Hologramm-Marken, ebenso wie Multimedia-Marken - soviel Neues im deutschen Markengesetz 2019: Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Dr. Jonas Kahl mit den interessanten Möglichkeiten im Video. lesen

|

Registered Trademark: Die Bedeutung des ®

Wann darf das Zeichen für Registered Trademark, auch ® oder (R), verwendet werden, wann muss es verwendet werden? Welche Bedeutung kommt dem "R im Kreis" im deutschen Markenrecht zu und wie kann man eine Marke eintragen. Jonas Kahl ist Rechtsanwalt für Medien- und Urheberrecht bei Spirit Legal und erklärt es kurz im Video. lesen

|

Handel mit Produktfälschungen: Neue Pflichten für Weihnachtsmarkt-Veranstalter

In wenigen Wochen startet in Deutschland die Weihnachtsmarktsaison. Viele Städte und Gemeinden vermieten dann ihre Marktplätze an Händler. Nicht selten finden sich zwischen Nussknacker, Räuchermännchen und Weihnachtssternen etliche Produktfälschungen, die Marken-, Urheber- und Designrechte anderer Unternehmen verletzen. Doch es sind nicht nur Großkonzerne, die von dieser Produktpiraterie betroffen sind. lesen

| ,

Pokémon GO: Was Verbraucher und Unternehmen beachten müssen | Chancen und Risiken

Mit der App "Pok´mon GO" ist Nintendo wahrlich ein Coup gelungen: Sie spricht nicht nur junge Gamer an, sondern Menschen aller Altersgruppen. Grund genug, zu beleuchten, welche Risiken von Pokémon GO für die User ausgehen und welche Chancen die Spiele-App für Unternehmen bereithält und wie sie rechtssicher im Marketing eingesetzt werden kann. lesen

| ,

USPTO senkt Gebühren für Online-Markenanmeldung

Als verspätetes Weihnachtsgeschenk senkt das US-amerikanische Marken- und Patentamt (United States Patent and Trademark Office – USPTO) ab dem 17. Januar 2015 die Gebühren für die Online-Anmeldung einer Marke („TEAS Plus“) um USD 50,00. Daneben wird eine neue Anmeldeoption eingeführt („TEAS RF“). Diese Form der Anmeldung erfolgt ebenfalls online, ist aber an weniger strenge formale Kriterien gebunden... lesen

|

MOTEL PLUS vs. MOTEL ONE - Kann es wirklich nur einen geben?

Die Motel One GmbH aus München versucht bereits seit 2013 ihren Mitbewerber im Bereich Low Budget Design Hotels, die Motel Group Berlin GmbH und deren Marke „Motel Plus“, am erfolgreichen Markteintritt zu hindern. In einem ersten Urteil vom 11.9.2014 (Az.: 29 U 4795/13) entschied das Oberlandesgericht München, dass die Motel Group Berlin GmbH sich zu Recht als „Group“ bezeichnen darf... lesen


Tags

videoüberwachung Art. 13 GMV Gesamtpreis Spitzenstellungsbehauptung GmbH Hotel Kennzeichnungskraft Bestandsschutz EC-Karten Urteil Xing Custom Audiences Gaming Disorder Datenschutzerklärung Algorithmus Transparenz 5 UWG events Arbeitsrecht verlinkung Produktempfehlungen Geschäftsführer ransom Kundendaten Duldungsvollmacht Kunsturhebergesetz LinkedIn drohnengesetz EuGH Niederlassungsfreiheit Hotels Schadenersatz Creative Commons Vergleichsportale Reiserecht Internetrecht gender pay gap Zustellbevollmächtigter München PPC Weihnachten Hausrecht gdpr jahresabschluss AIDA DSGVO Beleidigung FashionID AGB Kritik hate speech Resort Referendar Informationspflicht Rechtsprechung Social Networks Suchalgorithmus Distribution Website Presserecht Corporate Housekeeping Online Marketing Email Textilien Opentable Nutzungsrecht ADV Impressumspflicht Werktitel Crowdfunding Markensperre KUG unternehmensrecht Preisauszeichnung Bundeskartellamt AfD Impressum Analytics Scam Exklusivitätsklausel fristen Datensicherheit Direktmarketing whatsapp Behinderungswettbewerb data Job Barcamp Double-Opt-In Flugzeug Wettbewerb Unlauterer Wettbewerb Persönlichkeitsrecht § 5 MarkenG Fotografen Data Protection Selbstverständlichkeiten Asien custom audience Sicherheitslücke ITB OTMR Erbe besondere Darstellung Kinderrechte Einwilligung Customer Service HSMA Travel Industry Hack Schöpfungshöhe § 15 MarkenG Trademark Cyber Security Zahlungsdaten Europa geldwäsche Überwachung Wettbewerbsbeschränkung Kinder Bewertung Kapitalmarkt berufspflicht Ferienwohnung Education Geschmacksmuster Arbeitsvertrag total buy out Reise 2014 zahlungsdienst data security Suchmaschinenbetreiber Meldepflicht verbraucherstreitbeilegungsgesetz selbstanlageverfahren EU-Kosmetik-Verordnung Geschäftsanschrift Unionsmarke Anonymisierung Datenschutzgrundverordnung Extremisten fake news Preisangabenverordnung Diskriminierung ransomware Google Social Engineering Arbeitsunfall Türkisch Interview Urheberrecht messenger Internet Einzelhandel Google AdWords Beschäftigtendatenschutz Machine Learning Rückgaberecht Handynummer Abmahnung email marketing Vergütung Infosec Kosmetik Big Data BDSG Booking.com Insolvenz Kundenbewertung SEA Gastronomie right of publicity Soziale Netzwerke LikeButton arbeitnehmer Notice & Take Down Restaurant Kartellrecht Berlin Hotellerie privacy shield Löschungsanspruch Telefon Wettbewerbsverbot Bildrechte Presse html5 Class Action Hotelsterne Online-Bewertungen Online-Portale Filesharing zugangsvereitelung Pseudonomisierung Hacking Irreführung Phishing Expedia.com ePrivacy Datenschutzrecht

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten