Aktuelles

|

Digital DNA Newsletter: YouTube und Transparenzregeln

Digital DNA Newsletter Schwerpunkt: YouTube unter juristischem Druck. Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Dr. Jonas Kahl legt dar, worauf die Videoplattform von Nutzerradikalisierung bis zur gesetzlichen Transparenzpflicht reagieren muss. lesen

|

Plattformregulierung: Was droht YouTube, Facebook, Amazon & Co. durch die Transparenzregeln des neuen Medienstaatsvertrags?

Die Bundesländer wollen im Medienstaatsvertrag durch Informations- und Transparenzpflichten einen großen Schritt hin zu einer normativen Ausgestaltung der Content-Moderation auf Plattformen gehen. Intermediäre werden nun dazu angehalten, ihre Algorithmen genauer zu erklären. lesen

|

Vom Rundfunk- zum Medienstaatsvertrag - die wichtigsten Änderungen im Überblick

Der Rundfunkstaatsvertrag ändert sich zum Medienstaatsvertrag, weil aktualisierte Regelungen für neue Medienformen und deren Diensteanbieter notwendig sind. Wir fassen die zehn wichtigsten Änderungen in einer Übersicht zusammen. lesen


Tags

Soziale Netzwerke urheberrechtsschutz Markenrecht Dark Pattern Bundesmeldegesetz Social Networks Vergütungsmodelle Google Hotelkonzept Hackerangriff Spielzeug anwaltsserie Sicherheitslücke EU-Kommission Online Marketing neu Persönlichkeitsrecht Konferenz nutzungsrechte Newsletter Sperrabrede PPC data privacy Registered technology Bußgeld events Urheberrecht Tracking Stellenausschreibung Auslandszustellung CRM Compliance Haftung Amazon Presserecht data security Anonymisierung Education Datenschutz Consent Management Kritik Mindestlohn Tipppfehlerdomain Buchungsportal Check-in patent Internetrecht § 5 MarkenG Onlineplattform Creative Commons OTMR Voice Assistant Xing Panorama Preisangabenverordnung videoüberwachung Kennzeichnung Class Action Textilien München Deep Fake Adwords Event Authentifizierung E-Mail-Marketing Verlängerung britain Hinweispflichten ReFa Einzelhandel Suchfunktion drohnen Messe WLAN Schleichwerbung Geschäftsführer jahresabschluss Ring Twitter Erbe Privacy Künstliche Intelligenz Löschung Prozessrecht Asien Limited Löschungsanspruch Analytics Minijob hate speech Abhören Europarecht Kartellrecht Wettbewerbsbeschränkung Bachblüten Jugendschutzfilter CNIL Referendar Abwerbeverbot Handynummer ADV kündigungsschutz Arbeitsrecht Leaks ecommerce ITB Single Sign-On Booking.com Crowdfunding LinkedIn Rückgaberecht EuGH handel Werbung Kundendaten Hotellerie gezielte Behinderung Kundenbewertungen Einwilligungsgestaltung Einverständnis fotos Art. 13 GMV Hotelvermittler Kreditkarten ISPs Wahlen Technologie Verfügbarkeit schule Extremisten Midijob total buy out NetzDG Blog c/o Internet Algorithmen targeting Vergütung veröffentlichung arbeitnehmer Medienrecht EU-Textilkennzeichnungsverordnung DSGVO Gäste Linkhaftung Arbeitsvertrag EU-Kosmetik-Verordnung Überwachung Plattformregulierung Medienstaatsvertrag Insolvenz Rabattangaben USA Wettbewerbsverbot Pseudonomisierung Email Annual Return Boehmermann Informationspflicht Beleidigung Markeneintragung Polen Beschäftigtendatenschutz Datenschutzgesetz Facial Recognition PSD2 2014 HipHop Störerhaftung Unternehmensgründung Handelsregister vertrag Bestandsschutz selbstanlageverfahren gender pay gap Big Data Recht Sponsoring informationspflichten Artificial Intelligence Erdogan Presse Reiserecht Behinderungswettbewerb Website ransom Namensrecht Algorithmus Transparenz E-Mail Doxing TeamSpirit Geschäftsanschrift Vertrauen Ratenparität Suchmaschinen gesellschaftsrecht FashionID Internet of Things

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2021, alle Rechte vorbehalten