Aktuelles

|

Netzwerkdurchsetzungsgesetz in Kraft - was ändert sich nun?

Am 01. Oktober 2017 ist das Netzwerkdurchsetzungsgesetz in Kraft getreten. Schon im vergangen Sommer, vor seiner Verabschiedung im Bundestag, hat das Gesetz für erheblichen Wirbel und Diskussionen gesorgt. Die einen sahen darin einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen Hate Speech und Fake News, die anderen nannten es „Zensurgesetz“. Doch was ändert sich durch das Gesetz wirklich? lesen

|

Landgericht Hamburg bestätigt als erstes deutsches Gericht: Wer einen Link auf eine Seite mit geklauten Bildern setzt, haftet wegen Urheberrechtsverletzung

Nach dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) im Sommer hat nun auch erstmals ein deutsches Gericht festgestellt, dass auch das bloße Verlinken einer Webseite, die eine Urheberrechtsverletzung enthält, eine eigene Rechtsverletzung darstellen kann. Diese Entscheidung wird massive Auswirkungen auf die Informations- und Kommunikationsfreiheit haben, denn bisher galt im Grundsatz: Ein Link kann keine Urheberrechte verletzen. lesen


Tags

Wettbewerbsverbot #bsen fristen Gegendarstellung Tracking urheberrechtsschutz gesellschaftsrecht verlinken copter Suchfunktion ReFa drohnen Recht Bewertung Rechtsprechung online werbung Linkhaftung handel Künstliche Intelligenz News Unionsmarke Hotel § 5 UWG Team Finanzaufsicht § 5 MarkenG Zahlungsdaten Interview Chat Exklusivitätsklausel Europarecht informationstechnologie Türkisch Haftungsrecht Rabattangaben Schleichwerbung Influencer Lohnfortzahlung Anmeldung Autocomplete Apps UWG targeting Europa CRM Event § 24 MarkenG Vertragsrecht Website Auftragsdatenverarbeitung brexit Schadensfall Hack Creative Commons Bestandsschutz Registered selbstanlageverfahren Evil Legal Hacking Cyber Security ransom ITB Datenschutzgesetz Datengeheimnis Data Protection Gepäck Personenbezogene Daten Algorithmus Transparenz Markeneintragung britain EU-Kosmetik-Verordnung Bundesmeldegesetz Panoramafreiheit Booking.com Arbeitsunfall CNIL Pressekodex Social Media Irreführung Online Shopping Kinderrechte Beweislast Panorama Consent Management Mitarbeiterfotografie ePrivacy Einwilligung Nutzungsrecht Einstellungsverbot Produktempfehlungen LinkedIn Datenschutz EuGH Extremisten email marketing Datensicherheit Suchmaschinen Datenschutzrecht Rückgaberecht Recap GmbH EU-Textilkennzeichnungsverordnung kündigungsschutz Berlin Urteil Abmahnung Restaurant Urheberrecht Algorithmen Custom Audiences messenger Ratenparität NetzDG Marketing Erschöpfungsgrundsatz markenanmeldung LMIV hate speech Impressum Limited Leipzig Medienrecht Erdogan Infosec Kleinanlegerschutz Kosmetik Annual Return Leaks Suchmaschinenbetreiber Persönlichkeitsrecht Impressumspflicht Internet of Things Bots gender pay gap informationspflichten Freelancer Heilkunde Data Breach unternehmensrecht Webdesign Google geldwäsche Social Engineering Einverständnis Phishing AIDA Double-Opt-In Kennzeichnungskraft ransomware Geschäftsführer c/o Bildrechte Minijob OLG Köln Barcamp 3 UWG ISPs EC-Karten Referendar right of publicity Polen E-Commerce Vergleichsportale bgh Reisen Geschäftsanschrift LG Köln Xing Home-Office privacy shield berufspflicht vertrag Scam A1-Bescheinigung Journalisten Human Resource Management Haftung Kundenbewertungen Gäste Prozessrecht Ring jahresabschluss Bildrecherche Hotelsterne Verfügbarkeit Vertrauen Midijob Marke Abhören Class Action neu Onlinevertrieb Hausrecht Kundendaten kommunen data privacy Urlaub PPC Datenschutzgrundverordnung information technology

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2019, alle Rechte vorbehalten