Aktuelles

|

Netzwerkdurchsetzungsgesetz in Kraft - was ändert sich nun?

Am 01. Oktober 2017 ist das Netzwerkdurchsetzungsgesetz in Kraft getreten. Schon im vergangen Sommer, vor seiner Verabschiedung im Bundestag, hat das Gesetz für erheblichen Wirbel und Diskussionen gesorgt. Die einen sahen darin einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen Hate Speech und Fake News, die anderen nannten es „Zensurgesetz“. Doch was ändert sich durch das Gesetz wirklich? lesen

|

Landgericht Hamburg bestätigt als erstes deutsches Gericht: Wer einen Link auf eine Seite mit geklauten Bildern setzt, haftet wegen Urheberrechtsverletzung

Nach dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) im Sommer hat nun auch erstmals ein deutsches Gericht festgestellt, dass auch das bloße Verlinken einer Webseite, die eine Urheberrechtsverletzung enthält, eine eigene Rechtsverletzung darstellen kann. Diese Entscheidung wird massive Auswirkungen auf die Informations- und Kommunikationsfreiheit haben, denn bisher galt im Grundsatz: Ein Link kann keine Urheberrechte verletzen. lesen


Tags

Irreführung Newsletter Gepäck USPTO Anmeldung Lizenzrecht Blog patent Datenschutzbeauftragter Midijob Opentable Buchungsportal UWG Sitzverlegung Autocomplete Amazon Crowdfunding Löschung Markeneintragung Trademark verbraucherstreitbeilegungsgesetz § 5 UWG Domainrecht Fotografen Conversion datenverlust LinkedIn Unlauterer Wettbewerb Ruby on Rails EC-Karten Hinweispflichten Konferenz Abmahnung Privacy hate speech online werbung Hausrecht Stellenangebot Neujahr Behinderungswettbewerb verlinkung AGB email marketing Online fristen AstraDirekt Werbung Schöpfungshöhe Tracking Impressum anwaltsserie Vergütung ISPs Barcamp OTMR Preisauszeichnung #bsen Datenschutzgrundverordnung Gesundheit Cyber Security selbstanlageverfahren Auftragsdatenverarbeitung Check-in targeting Exklusivitätsklausel Reiserecht LG Köln DSGVO Distribution News Asien entgeltgleichheit AIDA Stellenausschreibung Urteile neu Gesamtpreis Kosmetik Direktmarketing Datenschutz vertrag gezielte Behinderung Kundendaten Jahresrückblick Erdogan Adwords Ferienwohnung Interview Marke Kreditkarten Störerhaftung Rabattangaben Textilien wallart Xing Technologie Vergütungsmodelle Custom Audiences Werktitel fake news Booking.com Sicherheitslücke Evil Legal LG Hamburg Europarecht Influencer 2014 Registered Recap SEA videoüberwachung Rechtsanwaltsfachangestellte Class Action Handelsregister Produktempfehlungen Panorama Hack Bewertung Sponsoring 5 UWG Schutzbrief Duldungsvollmacht Recht Handynummer Ring Flugzeug Filesharing Kündigung Webdesign Einstellungsverbot Heilkunde Panoramafreiheit E-Mail Osteopathie gdpr Datenpanne Limited geldwäsche brexit handel berufspflicht handelsrecht custom audience informationspflichten Hotels Kinder Presserecht Datensicherheit Wettbewerb Apps Bachblüten Großbritannien Arbeitsrecht BDSG Website Kekse Vertragsrecht Bestandsschutz Ratenparität copter Human Resource Management Jugendschutzfilter Urheberrecht zahlungsdienst #emd15 Infosec zugangsvereitelung Kritik 3 UWG Online Marketing nutzungsrechte Meinungsfreiheit EuGH Urlaub München §75f HGB Touristik EU-Kosmetik-Verordnung Kartellrecht Hotelvermittler besondere Darstellung Personenbezogene Daten Bafin Markenrecht Google AdWords Bußgeld Sperrabrede Onlinevertrieb Vergleichsportale Wettbewerbsverbot Berlin privacy shield Suchalgorithmus Lebensmittel Art. 13 GMV Creative Commons Schleichwerbung Extremisten Phishing Arbeitsvertrag

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal LLP berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal LLP 2013 - 2018, alle Rechte vorbehalten




Spirit Legal LLP hat 4,64 von 5 Sterne | 72 Bewertungen auf ProvenExpert.com