Aktuelles

| ,

Brandaktuell: Urteil des OLG Köln zu DSGVO & Recht am eigenen Bild

Das Oberlandesgericht Köln hat nun als eines der ersten deutschen Gerichte in einer Sache zu entscheiden gehabt, in der es um das Recht am eigenen Bild in Zusammenhang mit der DSGVO ging. Der Fall: Ein Fernsehsender hatte eine Aufnahme einer Person gezeigt und wurde anschließend von der betreffenden Person verklagt. Die Argumentation: Seit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sei das Veröffentlichen des Bildes nun nicht mehr einfach so möglich. Dazu hat nun das OLG Köln entschieden. lesen


Tags

Verbandsklage Einwilligung Datenschutz Boehmermann Email Urteile Künstliche Intelligenz fotos §75f HGB kinderfotos Notice & Take Down verbraucherstreitbeilegungsgesetz LMIV Auftragsverarbeitung ReFa Kundenbewertung Privacy Google anwaltsserie GmbH SEA Panoramafreiheit Kennzeichnung Anonymisierung Microsoft Bewertung Hotelrecht § 24 MarkenG Haftungsrecht Europawahl total buy out Vertragsgestaltung Medienrecht Suchmaschinenbetreiber Bots OTMR Facebook information technology Zahlungsdaten Weihnachten OLG Köln Gäste Social Engineering Phishing copter Einverständnis FashionID Kinderrechte Sampling Internet Wahlen Job Crowdfunding Kundendaten Hotelvermittler EU-Textilkennzeichnungsverordnung Sponsoren Bundesmeldegesetz Lebensmittel Onlineshop TikTok Hausrecht Markeneintragung Instagram A1-Bescheinigung brexit right of publicity Einzelhandel Markenrecht Urheberrechtsreform Jugendschutzfilter Travel Industry wetteronline.de Suchmaschinen Opentable handel fristen Linkhaftung Datenpanne ransomware Class Action email marketing Restaurant Schöpfungshöhe Vertrauen Behinderungswettbewerb Touristik Foto Sperrwirkung Compliance Rechtsprechung Onlinevertrieb Direktmarketing informationstechnologie Meldepflicht Fotografie fake news Bachblüten Xing Mindestlohn Kündigung Finanzierung Infosec Arbeitsunfall Heilkunde britain Verlängerung Presserecht DSGVO Consent Management Datenschutzgesetz Hacking Hotellerie Bestpreisklausel Identitätsdiebstahl Algorithmus Transparenz Rufschädigung Artificial Intelligence Verpackungsgesetz Hotels Gesichtserkennung Digitalwirtschaft whatsapp Geschäftsgeheimnis Home-Office Minijob Werbung EU-Kosmetik-Verordnung Rückgaberecht Unionsmarke Buchungsportal Freelancer Informationspflicht Großbritannien Informationsfreiheit Kartellrecht Reiserecht Finanzaufsicht Kosmetik Datensicherheit Referendar Schadensfall ISPs Trademark Analytics Preisangabenverordnung Adwords Nutzungsrecht Videokonferenz Mitarbeiterfotografie transparenzregister Domainrecht Plattformregulierung Midijob schule Auftragsdatenverarbeitung Haftung privacy shield SSO Online-Portale wallart Tracking Recap Jahresrückblick Arbeitsrecht Markensperre Arbeitsvertrag #emd15 Persönlichkeitsrecht Löschung gezielte Behinderung Hack gender pay gap Distribution New Work Content-Klau Urlaub Werktitel Europa Urteil Stellenangebot unternehmensrecht Sicherheitslücke Dokumentationspflicht arbeitnehmer Einstellungsverbot Geschäftsanschrift Interview handelsrecht Influencer Medienstaatsvertrag c/o Doxing USPTO PPC Impressumspflicht Team Spirit § 5 MarkenG Handelsregister Gesamtpreis

Die Rechtsanwaltssozietät Spirit Legal berät in- und ausländische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unser fachlicher Beratungsschwerpunkt liegt in den Bereichen E-Commerce, Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Marken-, IT- und Datenschutzrecht. Dank unserer Branchenerfahrung sind wir in rechtlichen Fragen der spezialisierte Ansprechpartner für Start-ups, Reiseunternehmen und die Hotellerie.

© Spirit Legal 2013 - 2023, alle Rechte vorbehalten

Förderung von Fachanwaltskursen & anwaltlichen Fortbildungen durch SAB Sachsen: